Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

E2-JUGEND

 

Saison 2017/ 18  (Jahrgang 2007/ 08)

 


 

 

Trainer:

  

 

Giovanni Cuffaro

Tel.: 0174/ 7866240

Email: cuffaros@web.de

 

 

 

 


 

Training:

 

Dienstag 17.00 bis 18.30 Uhr

 


 

Spielplan Kreisklasse 10

 

SG Oftersheim IV (A)                11:0

MFC 08 Lindenhof II (H)            2:4

Spvgg 06 Ketsch II (H)               1:2

1.FC Turanspor Mannheim (A) 3:4

FC Badenia Hirschacker (H)     7:3

TSV Neckarau II (A)                     1:4

DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II  3:2

 

 


 

30.11.17

7.SPIELTAG

E2-Jugend schließt Herbstrunde mit Sieg ab

FC Germania Friedrichsfeld II - DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II  3:2

(TM) Die ersten Minuten des Spiels war ein Abtasten auf beiden Seiten, und das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Allmählich bekamen aber die jungen Gäste die Oberhand und konnten ein paar Mal zu guten Torchancen kommen. Eine dieser Chancen nutzten sie zur 0:1-Führung. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Gäste aus Edingen-Neckarhausen. Die jungen Germanen kamen zwar gelegentlich auch zu Abschlusschancen, aber ein Tor wollte einfach nicht fallen. Dieses Glück hatten dann allerdings die Gäste und konnten mit dem 0:2 ihre Führung ausbauen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die wohlverdiente Halbzeitpause. Diese kurze Verschnaufpause nutzte FC-Trainer Giovanni Cuffaro dazu, sein junges Team aufzumuntern, forderte mehr Konzentration und erinnerte sie an ihr Können. Die aufmunternden Worte des Trainers verfehlten ihre Wirkung nicht. Wie ausgewechselt begannen die Jung-Germanen die letzten 25 Minuten, denn sie bestimmten von Anfang an das Spiel. Immer wieder kombinierten sie sich ins gegnerische Feld und erarbeiteten sich so einige gute Torchancen. Nach einem super ausgeführten Eckball von Hubert Krawczynski für die FC-Kicker erzielte Robin Striehl per Kopf den 1:2-Anschlusstreffer. Beflügelt von dem Tor gaben die jungen Germanen weiter Gas und erhöhten den Druck auf den Gegner aus Edingen-Neckarhausen. Aus der Verteidigung der Jung-Germanen heraus wurde der Ausgleichstreffer eingeleitet. Ein Pass von Timo Bartmann landete bei David Weinkötz, er spielte den Ball weiter zu Lukas Zuber und dieser bediente wiederrum Hubert Krawczynski in der Mitte, der den Ball anschließend ins gegnerische Netz schoss. In den verbleibenden zehn Minuten ging es rasant hin und her. Beide Mannschaften gaben alles, um den Siegtreffer zu erzielen. Es war in diesen Minuten ein Spiel auf Augenhöhe, aber wieder einmal schlug das Kopfball-Ungeheuer Namens Robin Striehl zu. Einen Eckball von der rechten Seite zu Gunsten der jungen FC-Kicker flankte Hubert Krawczynski auf den zweiten Pfosten und Robin Striehl köpfte zum 3:2 ein. Die letzten noch zu spielenden Minuten waren nichts für schwache Nerven. Die jungen Gäste der DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II warfen nun alles nach vorn. Sie wollten unbedingt noch den Ausgleichstreffer erzielen und die Friedrichsfelder Verteidigung hatte alle Hände voll zu tun, um dies zu verhindern. Bis zum Schlusspfiff konnten die Jung-Germanen gemeinsam ihre Führung hochverdient halten. Mit diesem Sieg im letzten Spiel der Hinrunde, zogen sie mit Edingen-Neckarhausen II in der Staffelgruppe 10 gleich und eroberten am Ende den 4. Tabellenplatz.

Die E2-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger, Yusuf Tanis, Robin Striehl, Oguzhan Cetin, Timo Bartmann, Hubert Krawczynski, Sinan Bicer, Gokhan AK, Lukas Zuber, Gina Mildner, David Weinkötz.

 


22.11.17

6.SPIELTAG

E2-Jugend erst in der zweiten Hälfte auf der Höhe

TSV Neckarau II - FC Germania Friedrichsfeld II  4:1

(wy) An diesem Vormittag nieselte es ununterbrochen und dementsprechend war der Kunstrasen des Gastgebers nass und der Ball schnell. Diesen Umstand nutzten die jungen Kicker vom TSV gleich in der 7. Spielminute zum 1:0-Führungstreffer aus. Einen scharfen flachen Schuss aus der zweiten Reihe konnte der FC-Schlussmann nicht festhalten und rutschte ihm durch die Hände ins Netz. Durch diesen frühen Gegentreffer überrascht, fanden die Nachwuchskicker aus Friedrichsfeld nur schwer ins Spiel zurück und waren vorwiegend mit dem Verteidigen des eigenen Tores beschäftigt. Die jungen Gastgeber drückten fast pausenlos auf das Tor der Jung-Germanen. Nach einem Eckball von der rechten Seite erhöhten die Neckarauer per Kopf auf 2:0. Die jungen Germanen kamen nur selten in den gegnerischen Strafraum, aber wenn sie kamen, wurde es für die TSV-Kicker brenzlig. Rechtsaußen Justin Friedrich klebte das Pech an den Füßen, denn zweimal traf er nur die Latte und einmal landete sein Schuss aus spitzem Winkel im Außennetz. Auch die beiden Stürmer Lukas Zuber und Robin Striehl konnten das Spielgerät nicht im Neckarauer Tor unterbringen. Mehr Glück hatten dafür die jungen Gastgeber. Noch vor der Halbzeitpause konnten Sie den Ball noch zweimal ins Netz der Friedrichsfelder schießen und so gingen die jungen FC-Kicker mit einem 0:4 im Rücken in die Halbzeitpause. Diese Pause nutzte FC-Trainer Tino Mildner, seine Nachwuchskicker an ihr Können zu erinnern und daran, dass das Spiel noch nicht verloren sei. So gingen die Jung-Germanen wieder frohen Mutes in die zweiten 25 Minuten. Dementsprechend waren es die Friedrichsfelder, die nun das Spiel bestimmten. Die Verteidigung stand jetzt besser und war sehr aufmerksam. Auch der FC-Schlussmann Julius Wehinger sorgte für Sicherheit in seiner Hintermannschaft. Der quirlige und furchtlose Libero der Germanen, David Weinkötz, brachte zudem Stabilität in die Mannschaft. Mit langen Bällen aus der Verteidigung heraus versuchten nun die Jung-Germanen, die Stürmer Lukas Zuber, Robin Striehl und Justin Friedrich zu erreichen. Aber die Hintermannschaft vom TSV Neckarau II hatte den Braten gerochen, denn sie waren auf der Hut und sehr aufmerksam. So verhinderten sie immer wieder einen Konter der jungen FC-Kicker. Die Friedrichsfelder Jung-Germanen gaben aber nicht auf und so kam es, dass einer dieser langen Bälle aus der Abwehr heraus Robin Striehl erreichte. Er nahm diesen Pass geschickt an und zog dann über links schnell in Richtung gegnerisches Tor. Zum richtigen Zeitpunkte flankte er scharf nach innen in den Strafraum und Lukas Zuber war zur Stelle und drückte den Ball zum verdienten 4:1 ins TSV-Netz. Mit diesem sehenswerten Anschlusstreffer mobilisierten die Jung-Germanen noch mal alle ihre Kräfte und drückten weiter auf das Tor der Gastgeber. Leider ging den jungen Germanen am Ende die Zeit aus und ein weiteres hochverdientes Tor wollte ihnen einfach nicht mehr gelingen. So endete das vorletzte Staffelspiel der Vorrunde zum Leidwesen der Jung-Germanen mit 1:4 zugunsten der jungen Spieler der TSV Neckarau II.

Die E2-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger, Timo Bartmann, Malte Moser, David Weinkötz, Robin Striehl, Lukas Zuber, Justin Friedrich, Yusuf Tanis, Jesko Paulsen, Gina Mildner.

 


16.11.17

Nachholspiel 4.SPIELTAG

E2-Jugend wird irregulär bezwungen

FC Germania Friedrichsfeld II - 1.FC Turanspor Mannheim  3:4

(TM) Die jungen Gäste begannen das Spiel druckvoll nach vorn und gingen dadurch schon in der 2. Spielminute mit 0:1 in Führung. Trotz dem schnellen Gegentreffer konnten sich die Jung-Germanen schnell wieder fangen und bekamen das Spiel wieder in den Griff. Ein ums andere Mal kamen sie gefährlich in den gegnerischen Strafraum, aber die jungen Kicker von Turanspor konnten die Angriffe erfolgreich abwehren. Nach einer Ecke, ausgeführt von Hubert Krawczynski, köpfte Robin Striehl den Ball zum verdienten 1:1-Ausgleich ins Tor der Gäste. Nun wurde es ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften vergaben hochkarätige Chancen, um in Führung zu gehen. In der 18. Spielminute flankte Hubert Krawczynski das Spielgerät von rechts außen in den gegnerischen Strafraum. Antonino Cuffaro nahm diesen Pass geschickt an und versenkte den Ball im Tor von Turanspor zum 2:1. Unbeeindruckt vom Führungstreffer der Jung-Germanen stürmten die jungen Kicker von Turanspor weiter auf das Tor der Gastgeber und kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang ihnen noch der Ausgleichstreffer zum 2:2. Mit Beginn der zweiten Hälfte brachte Turanspor einige neue Spieler aufs Feld und die Jung-Germanen erlebten ein Déjá vu, denn kurz nach dem Anpfiff gingen die Gäste wieder mit 2:3 in Führung. Die von Turanspor eingewechselten Spieler waren den Jung-Germanen in auffälliger Weise körperlich und technisch teilweise überlegen. Durch diese Überlegenheit hatten die Gäste aus Rheinau viele gute Torchancen, aber eine gute stehende Friedrichsfelder Verteidigung und eine aufmerksame Torfrau konnten den Druck der Gäste erfolgreich abwehren. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel der Gäste ruppiger und körperbetonter, so dass das Spiel immer wieder unterbrochen werden musste. Das Spiel blieb in den letzten Minuten kampfbetont und beide Mannschaften erarbeiteten sich aussichtsreiche Torchancen. Eine dieser Torchancen für die Friedrichsfelder Nachwuchskicker nutzten die Jung-Germanen zum 3:3-Ausgleich. Der Torhüter der Gäste konnte einen Schuss von Antonino Cuffaro nicht festhalten und der schnell reagierende Hubert Krawczynski drückte den Ball ins gegnerische Netz. Die Freude über den Ausgleich währte jedoch nicht lange, denn die Gäste konnten in der 46. Spielminute erneut mit 3:4 in Führung gehen. Die letzten Minuten und die Nachspielzeit gehörte nun eindeutig den Jung-Germanen. Ununterbrochen stürmten Sie auf das Tor von Turanspor, das von den Gästen verbissen und kämpferisch verteidigt wurde. Das Powerplay der FC-Kicker wurde leider nicht belohnt. Auch einen Freistoß aus aussichtsreicher Position am Strafraum in der Nachspielzeit konnte leider nicht mehr verwertet werden und so gingen die Gäste von Turanspor als Sieger vom Platz. Einigen Zuschauern und dem Trainerteam der Germania ist während dem Spiel aufgefallen, dass einige Spieler der Gäste nicht nur körperlich, sondern auch technisch den Jung-Germanen ungewöhnlich klar überlegen waren. Aus einem Verdacht heraus ließ sich FC-Trainer Tino Mildner vom Trainerteam des 1.FC Turanspor Mannheim die Spielerpässe zeigen. Dabei stellte es sich heraus, dass mindestens einer der verdächtigten Spieler älter war und ein D-Jugend Spieler ist, und dass nicht alle Spielerpässe vorhanden waren. Obwohl die FC Trainer Giovanni Cuffaro und Tino Mildner daraufhin beim Verband das Spielergebnis anfochten, bekam Turanspor den Sieg nicht aberkannt.

Die E2-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Lukas Zuber, Timo Bartmann, Antonino Cuffaro, Robin Striehl, Gokhan Ak, David Weinkötz, Jesko Paulsen, Hubert Krawczynski, Gina Mildner.

 


31.10.17

5.SPIELTAG

E2-Jugend bietet tolle Kombinationen und schönen Fußball

FC Germania Friedrichsfeld II - FC Badenia Hirschacker  7:3

(wy) Die Jung-Germanen begannen von Anfang an sehr konzentriert und spielten ein sehr schönes Passspiel und begeisterten mit Angriffen über die Flügel. Es war die beste Vorstellung der Friedrichsfelder E2-Jugend in dieser Saison. Folgerichtig hieß es bereits zur Halbzeitpause 2:0 für die Jung-Germanen. Die zweite Halbzeit setzte sich dann so fort, wie die erste geendet hatte. Einziger Unterschied: Die Friedrichsfelder zeigten mehr Wille und Mut, auf das Tor zu schießen. Dieses Mittel schien dann immer mehr zu fruchten, so dass unter dem Strich ein hochverdienter 7:3-Erfolg erreicht wurde. Nach einer tollen Leistung mit wahrlich sehenswertem Fußball hatten sich Robin Striehl mit vier Toren sowie Antonino Cuffaro (2) und Gökhan Ak in der Torschützenliste verewigt.

Die E2-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Lukas Zuber, David Weinkötz, Yusuf Tanis, Hubert Krauczynski, Robin Striehl, Gökhan Ak, Antonino Cuffaro, Jesko Paulsen.

 


20.10.17

4.SPIELTAG

Kuriose Spielabsage bei der E2-Jugend

1.FC Turanspor Mannheim - FC Germania Friedrichsfeld  ausgef.

(wy) Das Spiel der E2-Jugend beim 1.FC Turanspor Mannheim musste abgesagt werden, da sich die Gastgeber zum Spieltermin nicht mehr im Besitz von Jugendtoren befanden. Ob es einen Nachholtermin gibt, wird noch geprüft.

 


10.10.17

3.SPIELTAG

Eine Unachtsamkeit kostet die E2-Jugend die Punkte

FC Germania Friedrichsfeld II - Spvgg 06 Ketsch II  1:2

(wy) Nach einem großen Verlegungsdurcheinander fand die Partie gegen die Spvgg Ketsch II doch an ihrem ursprünglichen Termin statt. Das Spiel war trotz Startschwierigkeiten der Jung-Germanen von Anfang an spannend und auf Augenhöhe. Die Friedrichsfelder zeigten tolle Spielzüge und präsentierten sich sehr mannschaftsdienlich. Nach einem Rückstand konnte Jesko Paulsen den Ausgleich erzielen und mit diesem 1:1 ging es dann auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel waren die Jung-Germanen zunächst noch mit den Gedanken in der Kabine und durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr erzielten die Gäste das 1:2. Die Friedrichsfelder stürmten nun munter nach vorne, ließen aber zahlreiche gute Torgelegenheiten aus. Doch auch der junge Germania-Torhüter Julias Wehinger zeigte mit tollen Paraden einen starken Auftritt und hielt seine Mannschaft mehrfach im Spiel. Am Ende gelang der verdiente Ausgleich dann nicht mehr.

Die E2-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Julius Wehinger – Malte Moser, Timo Bartmann, Gökhan Ak, Max Dehoust, Robin Striehl, Jesko Paulsen

 


02.10.17

2.SPIELTAG

E2-Jugend schwinden die Kräfte

FC Germania Friedrichsfeld II - MFC 08 Lindenhof II  2:4

(wy) Die Partie war von Beginn an auf Augenhöhe und bot damit den Gästen auf der Freien Platte spannende Unterhaltung. Friedrichsfeld spielte gefällig, das Team agierte sehr mannschaftsdienlich und offenbarte zum Teil sehenswerte Spielzüge. Dennoch mussten die Jung-Germanen trotz eines Treffers von Antonino Cuffaro einem 1:2-Pausenrückstand hinterherlaufen. In der zweiten Spielhälfte kamen die Friedrichsfelder hochmotiviert aus der Kabine und kamen durch Antonino Cuffaro zum verdienten Ausgleichstreffer. Allmählich schwanden bei den Schwarz-Weißen aber immer mehr die Kräfte und die Kondition, so dass die Gäste noch zwei Tore nachlegen konnten und am Ende mit einem 4:2-Sieg die Heimreise nach Lindenhof antreten konnten.

Die E2-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Julius Wehinger – Gökhan Ak, Antonino Cuffaro, Malte Moser, Robin Striehl, David Weinkötz, Lukas Zuber, Timo Bartmann, Oguzhan Cetin, Yusuf Tanis, Hubert Krawczinsky

 


26.09.17

1.SPIELTAG

E2-Jugend startet mit Kantersieg

SG Oftersheim IV - FC Germania Friedrichsfeld  0:11

(wy) Auch ohne Ersatzspieler begannen die Jung-Germanen diese Partie sehr druckvoll und konzentriert. Dabei konnten die Friedrichsfelder Zuschauer tolle Passspiele, Kombination und bis zur Halbzeitpause ein halbes Dutzend Tore bestaunen. Hubert Krauczinski mit drei, Robin Striehl mit zwei sowie Lukas Zuber mit einem Treffer steuerten die Tore zur 6:0-Führung der Jung-Germanen bei. Auch im zweiten Durchgang ließen die Friedrichsfelder nicht nach und auch die fehlenden Wechselmöglichkeiten beeinträchtigten deren Offensivdrang in keinster Weise. Robin Striehl mit einem weiteren Doppelpack sowie Hubert Krauczinski, Lukas Zuber und David Weinkötz schossen die restlichen fünf Tore zu einem am Ende klaren, ungefährdeten und hochverdienten Sieg.

Die E2-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Julius Wehinger – Lukas Zuber, David Weinkötz, Malte Moser, Hubert Krauczinski, Robin Striehl, Gökhan Ak, Jesko Paulsen