Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

117 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      


Die neue Germania-Chronik "115 Jahre": Erhältlich für 5 Euro



 

Aktuelles:


Der Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft steht hier.

Der Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft steht hier.

 


 

Die Spielpläne für die Kurt-Schärpf-Gedächtnisturniere stehen hier:

      E-Jugend

      F-Jugend

      Bambini

 

Der Spielplan für die Hallenortsmeisterschaft steht hier.


19.02.20

F1-Jugend wird zum Remis-König

Kurt-Schärpf-Gedächtnisturnier in Friedrichsfeld

(AS) Leider konnte die F-Jugend krankheitsbedingt in der Turnierwoche nicht voll trainieren, zudem gingen viele Spieler auch angeschlagen in das Turnier. Ein Lob von Trainer Alexander Sann erging an Romy Wambsgans aus der E-Jugend, die sich zur Verfügung gestellt hatte, so dass die F-Jugend noch eine zweite Mannschaft ins Rennen schicken konnte. Beeindruckend war, das sich beide Teams gegenseitig lautstark unterstützen und somit als ein Team auftraten.

FC Germania I – DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen       1:1

Im ersten Spiel stand gleich das Derby gegen den Fusionsverein aus der Nachbargemeinde an. Hier zeigten sich die Germanen von ihrer guten Seite und bestimmten das Geschehen von Anfang an, ohne aber zu zwingenden Torchancen zu kommen. So kam es wie es kommen musste und Edingen -Neckarhausen nutzte seine erste Torchance zum 0:1. Unbeeindruckt davon spielte Friedrichsfeld I munter weiter nach vorne, verzweifelte aber weiter an der Chancenverwertung. Gute Torchancen wurden zwar weiter herausgespielt, aber letztlich fehlte die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Mit fortlaufender Spielzeit schwammen den Jung Germanen die Felle davon und Edingen-Neckarhausen hatte nun seinerseits die eine oder andere Torgelegenheit, das Friedrichsfelder Abwehrverhalten steuerte jedoch dagegen, oder aber der angeschlagene Torhüter Lukas Jeske, der für den etatmäßigen Schlussmann Kaya-Luca Mönch zwischen den Pfosten stand, zeigte sich in brenzligen Situationen auf dem Posten. Die Jung-Germanen wollten aber mit einer Niederlage nicht ins Turnier starten und drückten in den letzten drei Minuten aufs Tor und nutzen nach einem Zuspiel von Miko Jacob durch Kaya-Luca Mönch, der den Ball perfekt mitnahm, den Torwart ausguckte und unhaltbar zum verdienten Ausgleich einschoss.

SC Käfertal I – FC Germania I              1:1

Das zweite Spiel war eine Kopie der ersten Partie. Friedrichsfeld I war spielbestimmend und hatte mehrmals durch Miko Jacob, Mert Yildiz, Lenno Sauer und Kaya -Luca Mönch gute Einschussmöglichkeiten. Wiederum war es der Gegner, der sich bei den wenigen Möglichkeiten treffsicher zeigte und die Jung-Germanen nun wieder dazu brachte, einem Rückstand hinterher zu rennen. Aber man spürte, dass die Friedrichsfelder an sich glaubten und weiter auf das Tor der Käftertaler stürmten, um sich durch Tore zu belohnen. Wieder war es der eigentliche Torwart Kaya-Luca Mönch, der als Stürmer einen glänzenden Job machte, und erneut zum Ausgleichstreffer erfolgreich war. Nun plätscherte die Partie etwas dahin mit Chancen auf beiden Seiten, so dass man sich abermals mit einem Unentschieden begnügen musste.

SpVgg 07 Mannheim – FC Germania I     1:1

Auch hier war man wie bei der Partie vor einer Woche beim Hallenturnier in Pfingstberg überlegen und hatte auch mehrmals die Chancen, die Weichen auf Sieg zu stellen. Leider war aber das Schussglück trotz klarer Möglichkeiten nicht mit den Germanen. Durch einen Fehler in der Spieleröffnung gerieten die Jung-Germanen zum dritten Mal an diesem Tage in Rückstand. Aber wieder zeigte die F1-Jugend ihre Nehmerqualitäten, ließ sich auch durch diesen Rückschlag nicht beeindrucken und drückte weiter dem Spiel ihren Stempel auf.  Mit einer der vielen Gelegenheiten erzielte Miko Jacob zum vielumjubelten 1:1. Nach der Partie ärgerten sich viele Spieler warum man diese Partie trotz Überlegenheit nicht für sich entscheiden konnte.

FC Germania I – SG Hemsbach           0:2

Von der körperlichen robusten  Gangart der Bergsträßer ließen sich die  Friedrichsfelder leider beeindrucken, bekamen schnell den Schneid abgekauft und hatten Probleme dagegen zu halten. Nach einer Unachtsamkeit der FC-Hintermannschaft erzielte die SG Hemsbach das 1:0. Weiter war die Spielart zwar von den Hemsbachern hart, aber nicht unfair, doch so wurden die Angriffsbemühungen der Jung-Germanen im Keim erstickt. Ihrerseits erhöhten die Hemsbacher den Druck und kamen so zum 2:0.

Die F1-Jugend spielte mit folgender Aufstellung:

Lukas Jeske - Kaya-Luca Mönch, Mert Yildiz, Lenno Sauer, Miko Jacob, Caner Erdamadar, Lovro Martinovic

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania I – DJK Fort.Ed.-Ne.           1:1

FC Germania I – SC Käfertal I                  1:1

FC Germania I – 07 Mannheim               1:1

FC Germania I – SG Hemsbach I             0:2

Die Abschlusstabelle:

1.SG Hemsbach I                      4          +7        10

2. DJK Fort.Ed.-Neckarh.          4          +1          6

3. SC Käfertal I                          4          ±0         4

4. FC GERMANIA I                     4          -2           3

5. SpVgg 07 Mannheim            4          - 6          2     

 


18.02.20

Frohsinn sorgt für gute Laune

VdHf/ MGV gewinnt erstmals die Hallenortsmeisterschaft

(wy) Sechs Mannschaften hatten sich in diesem Jahr für die Fußball-Hallenortsmeisterschaft in der Lilli-Gräber-Halle angemeldet. Neben den Wiederholungstätern VdHf/ MGV Frohsinn, Mannheimer Morgen, Bildhauerei Mayer, FC Germania 2000 und Top Guns war mit den Insel Daddys auch eine Mannschaft aus Ilvesheim vertreten, die sich eines lautstarken, ja zeitweise sogar ohrenbetäubend frenetischen Anhangs erfreute. „Es war generell ein sehr faires Turnier, das geprägt war durch den tollen Umgang der Teams unter sich nach Spielende“, stellte Turnierleiterin Sarah Erny genau das in den Vordergrund, was die Intention dieses Wettbewerbs ist: Spaß am Fußball, fairer Umgang und erst danach der sportliche Wettstreit. Die sechs angetretenen Mannschaften bespielten sich in der Vorrunde im Modus „Jeder gegen jeden“. Die erste Überraschung lieferte der VdHf/ MGV Frohsinn, der den Titelverteidiger Bildhauerei Mayer mit 2:0 in die Schranken wies. Etwas enttäuschend verliefen die Auftritte der Top Guns, die die Vorrunde nur mit einem eigenen Treffer – und dieser resultierend aus einem von Michael Pust verwandelten Siebenmeter – abschlossen. Nach der absolvierten Vorrunde wurde ein Halbfinale eingeschoben, in dem der bisherige Tabellenführer VdHf/ MGV Frohsinn auf den Gruppenvierten FC Germania 2000 traf und mit 2:1 die Oberhand behielt. Der Zweite Mannheimer Morgen verpasste den Einzug ins Endspiel durch ein dramatisches 1:2 gegen den Dritten Bildhauerei Mayer. Die Zeitungsmacher konnten die 1:0-Führung lange bewahren, kassierten aber spät den Ausgleich in den Schlusssekunden gar noch den Gegentreffer zum 1:2. Im Spiel um den 5.Platz sorgten die Top Guns mit einem Treffer zehn Sekunden vor Ablauf der Spielzeit für den 1:0-Sieg über die Insel Daddys. Das Spiel um Platz 3 ging an den Mannheimer Morgen, der den FC Germania 2000 mit 2:1 besiegte. Das spannende Finale entschied dann der VdHf/ MGV Frohsinn für sich und verhinderte damit den vierten Titel in Folge für die Bildhauerei Mayer. „Hervorzuheben sind insgesamt die Torhüterleistungen“, betonte Sarah Erny. Nicht überraschend war dabei, dass Kevin Baviera der Insel Daddys zum besten Spieler des Turniers gekürt wurde.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Spiel Paarung Ergebnis
1 VdHf/ MGV Frohsinn - Mannheimer Morgen                 2:0
2 Bildhauerei Mayer - FC Germania 2000  2:0
3 Top Guns - Insel Daddys  1:0
4 VdHf/ MGV Frohsinn - Bildhauerei Mayer  2:0
5 Mannheimer Morgen - Top Guns  1:0
6 FC Germania 2000 - Insel Daddys  1:0
7 Top Guns - VdHf/ MGV Frohsinn  0:1
8 Mannheimer Morgen - FC Germania 2000  2:0
9 Insel Daddys - Bildhauerei Mayer  0:2
10 VdHf/ MGV Frohsinn - FC Germania 2000  0:0
11 Insel Daddys - Mannheimer Morgen  0:1
12 Bildhauerei Mayer - Top Guns  0:0
13 Insel Daddys - VdHf/ MGV Frohsinn  0:2
14 Mannheimer Morgen - Bildhauerei Mayer  1:1
15 FC Germania 2000 - Top Guns  1:0
  Halbfinale:  
16 VdHf/ MGV Frohsinn - FC Germania 2000      2:1
17 Mannheimer Morgen - Bildhauerei Mayer  1:2
                         Platzierungsspiele:  
Um Platz 5 Top Guns - Insel Daddys  1:0
Um Platz 3 FC Germania 2000 - Mannheimer Morgen  1:2
  Endspiel:  
  VdHf/ MGV Frohsinn - Bildhauerei Mayer  1:0

 


17.02.20

Zweite bucht einen Kantersieg

FC Germania Friedrichsfeld II - TSV Neckarau III PM  7:1

(wy) Erwartungsgemäß fuhr die Zweite in diesem Testspiel gegen den C-Ligisten aus der PM-Staffel einen Kantersieg ein. Der 7:1-Sieg geriet zu keiner Zeit in Gefahr und wurde souverän und ruhig herausgespielt. Trotz einer Vielzahl an Torchancen gelangen vor dem Pausenpfiff durch einen Doppelschlag von Sergej Diede (18., 20.) nur zwei Treffer zur 2:0-Halbzeitführung. Zur Pause wechselte Feldspieler Waldemar Juldaschew für den etatmäßigen Torhüter Lukas Belovic zwischen die Pfosten. In den zweiten 45 Minuten wurden die herausgespielten Chancen konsequenter genutzt und Andre Frasek (61., 70., 81.) sowie Lukas Belovic (66.) und Hakan Gürsoy (67.) erhöhten auf 7:0. In der Schlussphase verkürzte der Ex-Germane Maurizio Carpintieri nach einem Eckball per Kopfstoß auf 7:1 (83.).

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Belovic – Meinhard, Maggio (28.Juldaschew), Frasek, H.Gürsoy, Zimmermann, Gkontokos, Diede (30.Carpintieri), D.Schneider, Cetin, Gutierrez

 


16.02.20

Germanen mit respektablem Auftritt

FV Brühl - FC Germania Friedrichsfeld  4:3

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld hat in einem Testspiel beim Landesligisten FV Brühl einen Achtungserfolg verpasst, sich aber dennoch in guter Form präsentiert. Trotz personellen Engpasses konnten die Friedrichsfelder das Geschehen gegen das klassenhöhere Team ausgeglichen gestalten. Bereits nach drei Minuten sorgten die Germanen für eine Duftmarke: Einen weiten Einwurf von Stefan Vierling verlängerte Tugay Caliskan auf Hakan Girgin und dieser netzte aus kurzer Distanz zum 0:1 ein (4.). Doch Mitte der ersten Spielhälfte konterte der FV Brühl und Christian Mühlbauer gelang per Kopfball der Ausgleich. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel stellte Jonas Meier-Küster für den Landesligisten auf 2:1 (48.). Wer nun dachte, dass das Geschehen seinen geregelten Gang gehen würde, sah  sich getäuscht. Friedrichsfeld trumpfte auf und spielte sehenswert mit – und belohnte sich: Nach einem Foul an Sebastian Stamm hieß es in der 57.Minute Elfmeter für Friedrichsfeld. Caliskan lief an und verwandelte zum 2:2-Ausgleich. Keine zehn Minuten später gingen die Schwarz-Weißen in Führung. Girgin schlug einen langen Ball auf den zweiten Pfosten, Christian Simon legte clever ab auf Mert Altinisik und der schoss zur Friedrichsfelder 3:2-Führunge ein (65.). Doch der Favorit wusste in den Schlussminuten noch einmal zu kontern. Christian Heinrich glich zum 3:3 aus (82.) und Meier-Küster markierte per Freistoß den 4:3-Schlusspunkt für Brühl (89.).

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Ghizzoni – Stamm, Yalcintas, Wanzek, Altinisik, Simon, Girgin, M.Hanselmann, Caliskan, Mitov, Vierling // Eingewechselt: Holch, Xayaphone, Gkontokos

 


15.02.20

D-Jugend unterliegt im ersten Test

Spvgg 06 Ketsch (Mädchen) - JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim  5:2

(TM) Zu einem Freundschaftsspiel gegen die D/C-Juniorinnen der Spvgg 06 Ketsch trafen sich die jungen JSGler auf der Ketscher Sportanlage. Die Mannschaft der Ketscher Mädels bestand vorwiegend aus C-Juniorinnen und entsprechend waren die jungen Damen den jungen JSGlern körperlich deutlich überlegen. So begannen die jungen Spieler der JSG das Spiel verhalten und teilweise verunsichert. Dies nutzten die Mädels konsequent aus, indem sie von Anfang an Druck auf die jungen Gäste ausübten. Stellenweise war die Verteidigung der JSG völlig überfordert und nur durch viel Glück und einen aufmerksamen Timo Bartmann im Tor der JSG wurden die jungen Damen an einer frühen Führung gehindert. Nach zehn Spielminuten gelang den Mädels der Durchbruch und sie erzielten das 1:0. Nach diesem Torerfolg erhöhte die Heimmannschaft den Druck auf die jungen Gäste, aber die Verteidigung agierte jetzt besser. Über die rechte Seite, die von Lukas Zuber und Max Dehoust abgesichert wurde, war für die Mädels kaum noch ein Durchkommen und so versuchten sie es über die linke Seite. Aber auch auf dieser Seite wurde es den Gastgeberinnen schwer gemacht. Mit fortlaufender Spielzeit fanden sich die jungen JSGler besser im Spiel zurecht und kamen ein ums andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Nach einer schönen Kombination über rechts gelang den jungen Gästen durch Linksverteidiger Lukas Zuber in der 22. Minute der Ausgleich zum 1:1.  Von diesem Tor beflügelt, wurde auch das Spiel der jungen Gäste besser und es wurde ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die jungen JSGler. In der 26.Spielminute gelang Hubert Krawczynski nach einer schönen Kombination im Mittelfeld der 1:2-Führungstreffer. Mit diesem Spielstand ging es nun in die verdiente Halbzeitpause. Die zweite Hälfte begannen die jungen Damen wieder druckvoll und drängten die jungen Gäste in die eigene Hälfte fest. So gelang ihnen in der 36.Spielminute der Ausgleich zum 2:2. Das Spiel war nun ausgeglichen und beide Mannschaften erspielten sich Torchancen, die aber ungenutzt blieben. Mit zunehmender Spielzeit ließen die Kräfte bei den jungen JSGlern nach und dadurch bekamen die Ketscher Mädels nach und nach die Oberhand über das Spiel. In der 53.Minute erhöhten die Gastgeberinnen durch eine Unachtsamkeit in der Gästeabwehr auf 3:2. Konditionell kamen die jungen JSGler nun teilweise an ihre Grenzen und die Juniorinnen aus Ketsch dominierten in den letzten Minuten das Spiel deutlich. In den letzten verbleibenden fünf Minuten konnten die Gastgeberinnen ohne große Gegenwehr der Friedrichsfelder zwei weitere Treffer zum 5:2-Endstand für sich verbuchen.

Die D-Jugend trat in folgender Aufstellung an:

Timo Bartmann, Yusuf Tanis, Max Dehoust, Lukas Zuber, Erion Morina, Baris Balta, Leon Schneider, Marlon Gaubatz, Yavuz Genc, Hubert Krawzcynski, Gökhan Ak, Gina Mildner.

 


14.02.20

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 16.Februar, tritt der FC Germania Friedrichsfeld zum nächsten Testspiel beim FV Brühl an, der in der Landesliga Rhein-Neckar mit 5 Siegen, 3 Unentschieden und 9 Niederlagen den 13.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Ligaspielen gab es für die Brühler drei Niederlagen (1:3 beim FC Badenia St.Ilgen, 2:4 gegen den SV 98 Schwetzingen, 1:2 bei der Spvgg 06 Ketsch). Anstoß in Brühl ist am Sonntag um 14:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Fabian Ebert sein.  

------

Am kommenden Sonntag, 16. Februar, empfängt die Zweite zum nächsten Testspiel den TSV Neckarau III PM, der in der Kreisklasse C (PM) mit 13 Niederlagen den 15.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es Niederlagen gegen die SG Hemsbach II PM (0:4), den ESC Blau-Weiß Mannheim II PM (2:3) und den VfL Kurpfalz Neckarau III PM (0:3). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 11:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Horst Wiesner sein.

------

Am kommenden Sonntag, 16.Februar, tritt die D-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim zum ersten Testspiel bei den D-Mädchen der Spvgg 06 Ketsch, die in der Landesliga Rhein-Neckar mit 1 Sieg und 6 Niederlagen den 7.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Ketscher D-Mädchen einen Sieg (3:0 gegen den TSV Neckarau) und zwei Niederlagen (2:5 beim Polizei SV Mannheim, 1:8 gegen den MFC 08 Lindenhof). Anstoß im Enderle-Sportpark ist am Sonntag um 10:30 Uhr. 

------

Am kommenden Sonntag, 16.Februar tritt die E-Jugend zum Kurt-Schärpf-Gedächtnisturnier in der Friedrichsfelder Lilli-Gräber-Halle an. In Gruppe A spielen die Jung-Germanen gegen den MFC Phönix Mannheim, den ASV Feudenheim und den SC 08 Reilingen. Weiterhin am Start sind der Heidelberger SC II, die SpVgg Ilvesheim II, der TSV Wieblingen II und die SG Oftersheim II in Gruppe B sowie der Heidelberger SC I, die SpVgg Ilvesheim I, der TSV Wieblingen I und die SG Oftersheim I in Gruppe C. Komplettiert wird das Feld mit der TSG 62/ 09 Weinheim, dem TSV 47 Schönau, dem SC Käfertal und der DJK Durlach in Gruppe D. Im ersten Gruppenspiel treten die Friedrichsfelder gegen den ASV Feudenheim an, der in der Herbstrunde in Staffel 2 mit 1 Unentschieden und 6 Niederlagen den 8.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für den ASV gegen die TSG 62/ 09 Weinheim und den TSV Neckarau zwei Niederlagen sowie ein Remis gegen den TSV Amicitia Viernheim. Zweiter Gegner ist der MFC Phönix Mannheim der in Staffel 3 mit 7 Siegen Meister wurde und die letzten drei Spiele gegen den VfB Gartenstadt II, den SKV Sandhofen II und die SpVgg Wallstadt II gewann. Im letzten Vorrundenspiel geht es gegen den SC 08 Reilingen, der in Staffel 1 mit 3 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen den 4.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für die Reilinger zwei Siege (gegen den SKV Sandhofen und die SG Hemsbach) sowie eine Niederlage (gegen die TSG Lützelsachsen). Turnierbeginn ist am Sonntag um 13:15 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

13:15 Uhr   FC Germania – ASV Feudenheim

14:27 Uhr   FC Germania – MFC Phönix Mannheim

15:39 Uhr   FC Germania – SC 08 Reilingen

16:51 Uhr   Beginn Viertelfinale

17:27 Uhr   Beginn Halbfinale

17:45 Uhr   Spiel um Platz 3

17:54 Uhr   Endspiel

------

Am kommenden Samstag, 15.Februar, tritt die F-Jugend zum Kurt-Schärpf-Gedächtnisturnier in der Friedrichsfelder Lilli-Gräber-Halle an. Dabei trifft die F1-Jugend in Gruppe A auf die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen I, die SG Hemsbach I, den SC Käfertal I und die SpVgg 07 Mannheim. Die F2-Jugend bestreitet in Gruppe B Übungsspiele gegen den FV Brühl, die SG Hemsbach II, die SpVgg Wallstadt und den SC Käfertal II. Turnierbeginn ist am Samstag um 10 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

10:00 Uhr   FC Germania I – DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen

10:20 Uhr   FC Germania II – FV Brühl

10:40 Uhr   FC Germania I – SC Käfertal I

11:00 Uhr   FC Germania II – SC Käfertal II

11:20 Uhr   FC Germania I – SpVgg 07 Mannheim

11:40 Uhr   FC Germania II – SpVgg Wallstadt

12:00 Uhr   FC Germania I – SG Hemsbach I

13:00 Uhr   FC Germania II – SG Hemsbach II

------

Am kommenden Sonntag, 16.Februar treten die Bambinis des FC Germania zum Kurt-Schärpf-Gedächtnisturnier in der Friedrichsfelder Lilli-Gräber-Halle an. Gegner der G1-Jugend sind dann die SpVgg Wallstadt I, die SpVgg Ilvesheim I, die SG Hemsbach und der SC Käfertal I in Gruppe A. In Gruppe B spielt die G2-Jugend gegen die SpVgg Ilvesheim II, die SpVgg Wallstadt II, den SC Käfertal II und den ASV Feudenheim. Turnierbeginn ist am Sonntag um 10 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

10:00 Uhr   FC Germania I – SpVgg Ilvesheim I

10:18 Uhr   FC Germania II – SpVgg Ilvesheim II

10:36 Uhr   FC Germania I – SC Käfertal I

10:54 Uhr   FC Germania II – SC Käfertal II

11:12 Uhr   FC Germania I – SG Hemsbach

11:30 Uhr   FC Germania II – ASV Feudenheim

11:48 Uhr   FC Germania I – SpVgg Wallstadt I

12:42 Uhr   FC Germania II – SpVgg Wallstadt II 

 


13.02.20

Kurt-Schärpf-Gedächtnisturniere am Wochenende

(wy) Am Samstag, 15.Februar, und Sonntag, 16.Februar, finden in der Friedrichsfelder Lilli-Gräber-Halle die traditionellen Kurt-Schärpf-Gedächtnisturniere für Fußball-Jugendmannschaften statt. 36 Teams werden über die zwei Tage verteilt in Wettbewerben für die E- und F-Jugend sowie den Bambinis um Tore, Punkte und Pokale antreten. Mit dabei sind auch insgesamt fünf Mannschaften vom veranstaltenden FC Germania. Den Auftakt machen am Samstag vormittag die F-Jugendlichen (10 Uhr), die ein Spielfest ohne Ermittlung eines Turniersiegers bestreiten. Den Sonntag eröffnen die Bambinis (10 Uhr), bei deren Turnier sich insgesamt zehn Mannschaften angemeldet haben. Darauf folgen die E-Jugendlichen (ab 13:15 Uhr), die dann auch einen Turniersieger ausspielen. Bei diesem Turnier ist auch die Mannschaft mit der weitesten Anreise vertreten. Die DJK Durlach wird aus dem Raum Karlsruhe die Fahrt in die Lilli-Gräber-Halle auf sich nehmen. Der FC Germania Friedrichsfeld freut sich über den Besuch der Freunde des Jugendfußballs und sorgt für das leibliche Wohl der Zuschauer, Spieler und Betreuer. 

 


12.02.20

Hallenortsmeisterschaft am Samstag

(wy) Am kommenden Samstag, 15.Februar, findet zum bereits 23.Mal der Wettbewerb um die Friedrichsfelder Hallenfußball-Ortsmeisterschaft statt. Sechs Mannschaften werden im Wettbewerb „Jeder gegen Jeden“ um eine günstige Platzierung für die Finalrunde spielen. Mit dabei sind die bewährten Teams des VdHf/ MGV Frohsinn, des Mannheimer Morgen, der Bildhauerei Mayer, des FC Germania 2000 und Top Gun. Neu ist die Mannschaft Insel Daddys. Titelverteidiger ist die Mannschaft von Bildhauerei Mayer, die im Vorjahr ihren Titel-Hattrick feierte und hier nun gerne noch einen oben draufsetzen möchte. Eröffnet werden die Turnierspiele um 13:30 Uhr, der Turniersieger wird um 17:14 Uhr ermittelt.

 


11.02.20

Für C-Jugend kommt es zum ungewollten Showdown

Hallenturnier in Neulußheim

(AR) Auf Bitten des Turnierveranstalter trat die JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld mit zwei Mannschaften beim Hallenturnier in Neulußheim an. Dabei wurde die C-Jugend mit vier Spielern aus der D-Jugend unterstützt und verstärkt. Die als C1 angemeldete Mannschaft der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld erwischte eine schwere Gruppe gegen Teams, die allesamt in höheren Spielklassen beheimatet sind. Zum Auftakt ging es gegen den SV 98 Schwetzingen. Die JSG hielt lange mit und kam nach einem 0:2-Rückstand zwischenzeitlich durch Tore von Yavuz Genc und Mick Heller sogar zum 2:2-Ausgleich, musste aber kurz vor Schluss durch eine Unaufmerksamkeit den entscheidenden Gegentreffer zum 2:3 hinnehmen. Seckenheim/ Friedrichsfeld probierte trotzdem noch einmal alles, fing sich aber einen Konter zum 2:4-Endstand ein. Im zweiten Spiel ging es gegen Kickers Büchig. Von Anfang an war sehr deutlich, wer die bessere Mannschaft war und so ging dieses Spiel aus Sicht der JSG deutlich mit 0:3 verloren. Zum Abschluss in der Gruppenphase ging es gegen den Gastgeber SC Olympia Neulußheim II. Nach einem schnellen Gegentreffer zum 0:1 nach nur fünf Sekunden, lief das Spiel am Anfang  völlig an den JSG-Jungs vorbei. Erst nach dem 0:2 besannen sich die JSGler auf das Fußballspielen. Doch trotz vieler Chancen wollte der Ball einfach nicht ins Netz. So beendete die C1-Jugend der JSG die Gruppenphase auf dem 4.Platz in der Gruppe B.
Die zweite Vertretung der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld kämpfte in der Gruppe A um Punkte. Dies gelang auch gleich im ersten Spiel gegen den TSV Handschuhsheim. Torschütze beim 1:1 war Cassian Boos. Am Ende waren sich allerdings alle einig, dass in diesem Spiel mehr drin war. Im zweiten Spiel gegen den FC Hirschhorn war der Unterschied schon größer. Der Gegner war schneller, stärker und größer, so dass man am Ende es eine 0:5-Niederlage quittieren musste. Das letzte Spiel in der Gruppe A ging gegen die Heimmannschaft von Olympia Neulußheim I. Auch hier waren am Schluss die Unterschiede zu groß. Viele Fehler im Spiel der JSG-Akteure, dazu kam dann noch eine mangelnde Einstellung bei manchen zum Vorschein. Daher verwunderte es auch nicht, dass auch dieses Spiel am Ende mit 0:3 verloren ging. So beendeten die JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld II die Gruppenphase auf dem 4.Platz in der Gruppe A. Nun kam es zum Aufeinandertreffen, das keiner vorab gewollt oder geahnt hat. Beide JSG-Vertretungen mussten im Spiel um den 7.Platz gegeneinander antreten. Beide Teams schenkten sich nichts und kreierten zahlreiche Torchancen und insgesamt vier erzielte Tore. Diese wurden gerecht mit jeweils zwei Toren zum 2:2-Endstand aufgeteilt. So ging es ins Neunmeterschießen, welches die JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld I mit 2:1 für sich entschied.

Die C-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Mick Heller, Ylli Berisha, Arlind Berisha, Albion Berisha, Yusuf Tanis, Lukas Zuber, Yavuz Genz, Dayshawn Brodie, Yllnor Berisha, Paul-Linus Hotz, Luke, Emir Tanis, Fasih Tanis, Vincent Köbel, Baris, Cassian Boos

 


10.02.20

Zweite nutzt Überlegenheit nicht aus

FC Germania Friedrichsfeld II - SV 98/ 07 Seckenheim II PM  1:1

(wy) Die Zweite war in dieser Vorbereitungspartie die spielbestimmende Mannschaft und ließ den Ball gut laufen. In der 25.Minute wurden die Germanen in ihren Angriffsbemühungen ausgebremst, als Andre Frasek im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt wurde. Der Gefoulte lief selbst an und scheiterte an Seckenheims Torsteher. Zehn Minuten später eine ähnliche Situation. Dieses Mal war es Jannik Theado, der nach einem seiner Antritte auf der linken Außenbahn auf dem Weg in Richtung Seckenheimer Tor im Strafraum gefoult wurde. Auch dieses Mal lief der Gefoulte selbst an, doch jetzt ließ Theado seinem Gegenüber keine Chance und traf sicher zum 1:0 (35.). In der Folgezeit hätten die Friedrichsfelder das Resultat noch deutlicher gestalten können, nutzten ihre Chancen allerdings nicht. Auch im zweiten Durchgang prägten die Germanen das Geschehen, wurden aber im letzten Drittel der Partie zu überheblich und fingen sich nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung nach einem Konter den 1:1-Ausgleich ein (76.).

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Ghizzoni – Amico, Triendl, Theado, Maggio, Frasek, H.Gürsoy, Gkontokos, Seick, Yerlikaya, Meinhard (40.Diede)

 


09.02.20

Germanen überzeugen noch nicht

FC Germania Friedrichsfeld - SV Schriesheim  0:1

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld hat sein zweites Testspiel in der Wintervorbereitung gegen den A-Ligisten SV Schriesheim mit 0:1 verloren. In dieser Partie blieb die Mannschaft von Trainer Matthias Dehoust vieles schuldig. Friedrichsfeld tat sich schwer, gegen den klassentieferen Klub sein Spiel aufzuziehen und gestattete den Gästen von der Bergstraße auch Torchancen, die aber vom guten Patrick Holch im FC-Tor vereitelt wurden. Nach einer halben Stunde war aber auch er machtlos: Nach einem Foul im Friedrichsfelder Strafraum lief der Ex-Germane René Hekler an und verwandelte zum 0:1 (30.). Zu diesem Zeitpunkt ahnte keiner, dass dies der Goldene Treffer der Partie sein sollte. Auch im zweiten Durchgang und nach diversen Auswechslungen kam das FC-Team nicht im Spiel an. Torchancen gab es auf beiden Seiten, doch am Ende blockten die Abwehrreihen die Angriffsversuche ab oder die Erfolgsversuche versandeten bei den beiden Schlussmännern. Unterm Strich steht ein enttäuschender Auftritt des FC-Teams, das aufgrund des Standes der Vorbereitung allerdings noch wenig Aussagekraft hat.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch – Zipf, Stamm, Yalcintas (62.Simon), Manco (62.Wanzek), Caliskan (46.A.Hanselmann), Mitov (62.Schenemann), Girgin (46.Nowak), Yavuz, Vierling, Kolb

 


08.02.20

Spielplan für die Hallenortsmeisterschaft

Uhrzeit Spiel Paarung Ergebnis
13:30 Uhr 1 VdHf/ MGV Frohsinn - Mannheimer Morgen                 
13:41 Uhr 2 Bildhauerei Mayer - FC Germania 2000  
13:52 Uhr 3 Top Guns - Insel Daddys  
14:03 Uhr 4 VdHf/ MGV Frohsinn - Bildhauerei Mayer  
14:14 Uhr 5 Mannheimer Morgen - Top Guns  
14:25 Uhr 6 FC Germania 2000 - Insel Daddys  
14:36 Uhr 7 Top Guns - VdHf/ MGV Frohsinn  
14:47 Uhr 8 Mannheimer Morgen - FC Germania 2000  
14:58 Uhr 9 Insel Daddys - Bildhauerei Mayer  
15:09 Uhr 10 VdHf/ MGV Frohsinn - FC Germania 2000  
15:20 Uhr 11 Insel Daddys - Mannheimer Morgen  
15:31 Uhr 12 Bildhauerei Mayer - Top Guns  
15:42 Uhr 13 Insel Daddys - VdHf/ MGV Frohsinn  
15:53 Uhr 14 Mannheimer Morgen - Bildhauerei Mayer  
16:04 Uhr   15 FC Germania 2000 - Top Guns  
    Halbfinale:  
16:30 Uhr 16 Gruppenerster - Gruppenvierter  
16:41 Uhr 17 Gruppenzweiter - Gruppendritter  
                           Platzierungsspiele:  
16:52 Uhr Um Platz 5 Gruppenfünfter - Gruppensechster  
17:03 Uhr Um Platz 3 Verlierer Spiel 16 - Verlierer Spiel 17  
    Endspiel:  
17:14 Uhr   Sieger Spiel 16 - Sieger Spiel 17  

 


07.02.20

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 9.Februar, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld den SV Schriesheim, der in der Kreisklasse A2 mit 10 Siegen, 4 Unentschieden und 2 Niederlagen den 3.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Bergsträßer drei Siege (4:2 bei der SG Hohensachsen, 3:1 bei der SpVgg Türkspor Edingen, 3:1 gegen die TSG Lützelsachsen II). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 14 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Christos Uzunidis sein.

------

Am kommenden Sonntag, 9.Februar, empfängt die Zweite zu einem weiteren Testspiel den SV 98/ 07 Seckenheim II PM, der in der Kreisklasse C (PM 1) mit 6 Siegen, 2 Unentschieden und 6 Niederlagen den 6.Tabellenplatz belegt. In den letzten drei Spielen gab es für den Nachbarklub zwei Siege (3:2 gegen den VfB Gartenstadt IV PM, 2:0 beim FV 03 Ladenburg III PM) und eine Niederlage (0:2 gegen den MFC 08 Lindenhof III PM). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 11:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Hakan Bektas sein.

------

Am kommenden Samstag, 8.Februar, empfängt die C-Jugend zum nächsten Testspiel den FV Fortuna Heddesheim, der in der Landesliga Rhein-Neckar mit 2 Unentschieden und 10 Niederlagen den 12.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Fortunen drei Niederlagen (0:5 beim SC Pfingstberg/ Hochstätt, 1:3 bei der JSG Eberbach, 1:7 gegen die JSG Sinsheim/ Rohrbach). Anstoß auf der Bezirkssportanlage Seckenheim ist am Sonntag um 11 Uhr, der Schiedsrichter der Begegnung stand noch nicht fest.

 


06.02.20

Spielplan für das Kurt-Schärpf-Gedächtnisturnier der E-Jugend (16.02.20)

Uhrzeit Gruppe Spiel

Ergebnis

13:15 Uhr A FC Germania Friedrichsfeld - ASV Feudenheim    
13:24 Uhr A MFC Phönix Mannheim - SC 08 Reilingen  
13:33 Uhr B Heidelberger SC II - SpVgg Ilvesheim II  
13:42 Uhr B TSV Wieblingen II - SG Oftersheim II  
13:51 Uhr C Heidelberger SC I - SpVgg Ilvesheim I  
14:00 Uhr C TSV Wieblingen I - SG Oftersheim I  
14:09 Uhr D TSG 62/ 09 Weinheim - TSV 47 Schönau  
14:18 Uhr D SC Käfertal - DJK Durlach  
14:27 Uhr A FC Germania Friedrichsfeld - MFC Phönix Mannheim      
14:36 Uhr A ASV Feudenheim - SC 08 Reilingen  
14:45 Uhr B Heidelberger SC II - TSV Wieblingen II  
14:54 Uhr B SpVgg Ilvesheim II - SG Oftersheim II  
15:03 Uhr C Heidelberger SC I - TSV Wieblingen I  
15:12 Uhr C SpVgg Ilvesheim I - SG Oftersheim I  
15:21 Uhr D TSG 62/ 09 Weinheim - SC Käfertal  
15:30 Uhr D TSV 47 Schönau - DJK Durlach  
15:39 Uhr A FC Germania Friedrichsfeld - SC 08 Reilingen  
15:48 Uhr A ASV Feudenheim - MFC Phönix Mannheim  
15:57 Uhr B Heidelberger SC II - SG Oftersheim II  
16:06 Uhr B SpVgg Ilvesheim II - TSV Wieblingen II  
16:15 Uhr C Heidelberger SC I - SG Oftersheim I  
16:24 Uhr C SpVgg Ilvesheim I - TSV Wieblingen I  
16:33 Uhr D TSG 62/ 09 Weinheim - DJK Durlach  
16:42 Uhr D TSV 47 Schönau - SC Käfertal  
    Viertelfinale  
16:51 Uhr 1 Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B  
17:00 Uhr 2 Zweiter Gruppe A - Sieger Gruppe B  
17:09 Uhr 3 Sieger Gruppe C - Zweiter Gruppe D  
17:18 Uhr 4 Zweiter Gruppe C - Sieger Gruppe D  
    Halbfinale:  
17:27 Uhr 5 Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 3  
17:36 Uhr 6 Sieger Spiel 2 - Sieger Spiel 4  
    Spiel um Platz 3 (ggfs.Siebenmeterschießen)  
17:45 Uhr   Verlierer Spiel 5 - Verlierer Spiel 6  
    Endspiel  
17:54 Uhr   Sieger Spiel 5 - Sieger Spiel 6  

 


29.01.20

Spielplan für das Kurt-Schärpf-Gedächtnisturnier der Bambini (16.02.20)

Uhrzeit  Gruppe Spiel Ergebnis
10:00 Uhr   A FC Germania Friedrichsfeld I - SpVgg Ilvesheim I     
10:09 Uhr A SpVgg Wallstadt I - SG Hemsbach  
10:18 Uhr B FC Germania Friedrichsfeld II - SpVgg Ilvesheim II  
10:27 Uhr B SpVgg Wallstadt II - ASV Feudenheim  
10:36 Uhr A SC Käfertal I - FC Germania Friedrichsfeld I  
10:45 Uhr A SpVgg Ilvesheim I - SpVgg Wallstadt I  
10:54 Uhr B SC Käfertal II - FC Germania Friedrichsfeld II  
11:03 Uhr B SpVgg Ilvesheim II - SpVgg Wallstadt II  
11:12 Uhr A SG Hemsbach - FC Germania Friedrichsfeld I  
11:21 Uhr A SC Käfertal I - SpVgg Ilvesheim I  
11:30 Uhr B ASV Feudenheim - FC Germania Friedrichsfeld II  
11:39 Uhr B SpVgg Ilvesheim II - SC Käfertal II  
11:48 Uhr A FC Germania Friedrichsfeld I - SpVgg Wallstadt I  
11:57 Uhr A SG Hemsbach - SC Käfertal I  
12:06 Uhr B SC Käfertal II - SpVgg Wallstadt II  
12:15 Uhr B SpVgg Ilvesheim II - ASV Feudenheim  
12:24 Uhr A SpVgg Ilvesheim I - SG Hemsbach  
12:33 Uhr A SpVgg Wallstadt I - SC Käfertal I  
12:42 Uhr B FC Germania Friedrichsfeld II - SpVgg Wallstadt II  
12:51 Uhr B ASV Feudenheim - SC Käfertal II  
    Spielfest ohne Ermittlung eines Turniersiegers  
    Gespielt wird nach den Fairplay-Regeln  

 


25.01.20

Spielplan für das Kurt-Schärpf-Gedächtnisturnier der F-Jugend (15.02.20)

Uhrzeit   Gruppe   Spiel  Ergebnis
10:00 Uhr   A FC Germania Friedrichsfeld I - DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen       
10:10 Uhr  A SG Hemsbach I - SpVgg 07 Mannheim  
10:20 Uhr B FC Germania Friedrichsfeld II - FV Brühl  
10:30 Uhr B SG Hemsbach II - SpVgg Wallstadt  
10:40 Uhr A SC Käfertal I - FC Germania Friedrichsfeld I  
10:50 Uhr A DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen - SG Hemsbach I  
11:00 Uhr B SC Käfertal II - FC Germania Friedrichsfeld II  
11:10 Uhr B FV Brühl - SG Hemsbach II  
11:20 Uhr A SpVgg 07 Mannheim - FC Germania Friedrichsfeld I  
11:30 Uhr A SC Käfertal I - DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen  
11:40 Uhr B SpVgg Wallstadt - FC Germania Friedrichsfeld II  
11:50 Uhr B FV Brühl - SC Käfertal II  
12:00 Uhr A FC Germania Friedrichsfeld I - SG Hemsbach I  
12:10 Uhr A SpVgg 07 Mannheim - SC Käfertal I  
12:20 Uhr B SC Käfertal II - SG Hemsbach II  
12:30 Uhr B FV Brühl - SpVgg Wallstadt  
12:40 Uhr A DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen - SpVgg 07 Mannheim  
12:50 Uhr A SG Hemsbach I - SC Käfertal I  
13:00 Uhr B FC Germania Friedrichsfeld II - SG Hemsbach II  
13:10 Uhr B SpVgg Wallstadt - SC Käfertal II  
     Spielfest ohne Ermittlung eines Turniersiegers  

 


19.01.20

Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft

Datum Uhrzeit Inhalt Ort
Fr., 21.02. 19:15 Uhr Training Freie Platte
So., 23.02. 12:30 Uhr Testspiel gegen DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II (B-Klasse)    Freie Platte
Di., 25.02. 19:15 Uhr Training Freie Platte
Fr., 28.02. 19:15 Uhr Training Freie Platte
Sa., 29.02. offen Testspiel beim VfB Wiesloch (A-Klasse) Wiesloch
So., 01.03. 12:30 Uhr Spielbesuch des ersten Gegners TSG Rheinau II Rheinau
Di., 03.03. 19:15 Uhr Training Freie Platte
Fr., 06.03. 19:15 Uhr Training Freie Platte
So., 08.03. 12:30 Uhr Rückrundenstart bei der TSG Rheinau II Rheinau

 


15.12.19

Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft

Datum   Uhrzeit   Inhalt   Ort
Mo., 24.02.20   
19:00 Uhr   
Testspiel gegen den FV Fortuna Heddesheim II (A-Klasse)     Freie Platte
Di., 25.02.20 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 27.02.20 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 01.03.20 15:00 Uhr Rückrundenstart beim VfR Mannheim II Neuostheim