Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

114 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 


                                                                                                                                                  

                   

 

 

 

 

 

 


 



 

Aktuelles:


Der Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft steht hier.

Der Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft steht hier.

 Der Vorbereitungsplan der A-Jugend steht hier.

 


24.02.17

Wochenendspielplan

(wy) Am heutigen Freitag, 24. Februar, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld zum letzten Testspiel vor der beginnenden Punkterunde den FSV Rimbach. Die Odenwälder belegen in der Kreisliga A Bergstraße mit 9 Siegen, 3 Unentschieden und 5 Niederlagen den 5.Tabellenrang. In den letzten drei Spielen gab es für die Rimbacher zwei Remis (3:3 beim TSV Aschbach, 0:0 bei der FSG Bensheim) und eine Niederlage (0:3 gegen den VfB Lampertheim). Anstoß auf der Freien Platte ist heute um 19:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Marvyn Frank sein. 

------

Das geplante Spiel der Zweiten bei der DJK Rot-Weiß Handschuhsheim wurde abgesagt.

------

Am kommenden Samstag, 25. Februar, empfängt die A-Jugend zu einem weiteren Testspiel den Ludwigshafener SC II. Die Pfälzer belegen in der Kreisklasse Rhein-Pfalz mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und 1 Niederlage den 2.Tabellenrang. In den letzten drei Spielen gab es für die Ludwigshafener zwei Siege (7:1 beim SV Studernheim, 2:0 bei der SG Blau-Weiß Oppau) und eine Niederlage (1:5 beim SV Schauernheim). Anstoß auf der Freien Platte ist am Samstag um 16 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Marius Kremer sein.

 


23.02.17

Desaster für die A-Jugend

SG Kirchheim - FC Germania Friedrichsfeld  18:0

(wy) Eine herbe Klatsche musste die A-Jugend beim Landesliga-Tabellenführer SG Kirchheim einstecken. In einem einseitigen Testspiel gingen die Jung-Germanen chancenlos mit 0:18 unter. Damit schloss dieses Resultat den wohl schwärzesten Tag der Vereinsgeschichte ab, an dem die 1.Mannschaft (2:7), die 2.Mannschaft (1:9) und die A-Jugend (0:18) desaströse Niederlagen ablegten mit einem Gesamt-Torverhältnis von 3:34.

Die A-Jugend spielte in folgender Formation:

Altinöz – Merkle, K.Tserepis, Buttiglieri, Schneider, Yenigün, Y.Demiral, Wieland, Gambino, Rusinovci, Solman // Eingewechselt: P.Tserepis, Babacan

 


22.02.17

Zweite kommt im Test unter die Räder

FC Germania Friedrichsfeld II - FG Rohrbach  1:9

(wy) Böse unter die Räder gekommen ist die Zweite beim Testspiel gegen den Heidelberger C-Ligisten FG Rohrbach. Bereits zur Halbzeit stand es nach Toren von Joao Goncalves (6., 22., 40.) und Tobias Hertel (36.) 0:4. Auch im zweiten Durchgang präsentierten sich die Friedrichsfelder desolat und Muhammed Sowe (50.), Marius Hinterlang (70.), Bakary Drammeh (72.), Benjamin Krämer (75.) und Algie Njie (85.) erhöhten auf den Zwischenstand von 0:9. Das zehnte Tor der Partie erzielte dann jedoch ein Germane: Dennis Kunz markierte per verwandelten Elfmeter den 1:9-Endstand.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Belovic – Merkle, Kunz, Gürsoy (30.Amico), Bensch (40.Zimmermann), Werle, Gambino, Schatz, A.Tserepis (46.Triendl), Berberich, Schäfer

 


21.02.17

Werner Müller feiert heute 85.Geburtstag

(wy) Als flinker Schüler- und Jugendspieler war Werner Müller bereits früh im örtlichen Fußballverein aktiv geworden. Doch schon bald verwarf er seine Leidenschaft am Fußball aus einem interessanten und wichtigen Grund: Im August 1945 hatte der FC Germania eine Tischtennis-Abteilung ins Leben gerufen, und Werner Müller wechselte vom großen Leder- zum kleinen Zelluloidball über. Im Jahr 1946 nahm erstmals eine Tischtennis-Mannschaft des FC Germania an den Verbandsspielen des Kreises Mannheim teil, in welcher er als talentierter Nachwuchsspieler teilnahm. Es war der Beginn großer Erfolge, denn nach und nach stieg die Mannschaft von der Kreis- über die Bezirksklasse bis in die höchste Gruppe der Landesliga auf. Die Spieler der damaligen Mannschaft, die diese Erfolge errang, trugen hauptsächlich bekannt klingende Namen wie Blässl, Faulhaber, Frommhold, K.Müller, Nold, Schwarz, Specht und natürlich Werner Müller. Mit viel Freude und Können war er jahrelang ein wertvoller Spieler dieser Abteilung und wurde über die Grenzen Friedrichsfelds hinaus bekannt. Leider musste das Tischtennis-Spiel beim FC Germania Ende der 1950er Jahre wegen Nachwuchsmangels wieder aufgegeben werden und trägt in der Gesamthistorie des Vereins nur eine kleine, aber wertvolle Randnotiz. Ein treuer Zuschauer der ersten Fußballmannschaft ist er dennoch geblieben. „Die große Verbundenheit sowie die stete Unterstützung für unseren Verein ist nicht hoch genug anzurechnen“, bescheinigt auch Vereinsarchivar Helmuth Pfeil. Bei gelegentlichen Besuchen fliegen dort die verbalen Bälle hinsichtlich interessanter und witziger Anekdoten ebenfalls weiterhin hin und her. Im Jahr 2004 erhielt Werner Müller nach mehr als 58 Jahren Vereinsmitgliedschaft verdientermaßen die Auszeichnung zum Ehrenmitglied beim FC Germania Friedrichsfeld. Am vergangenen Dienstag feierte Müller, eines der größten Tischtennistalente der Region, seinen 85.Geburtstag. Fast auf den Tag genau ist er dann seit 71 Jahren Mitglied des Vereins.

 


20.02.17

Fast gegenwehrlose Vorstellung im vorletzten Test

FC Germania Friedrichsfeld - VfB Lampertheim  2:7

(wy) Eine schwache Leistung bot der FC Germania Friedrichsfeld in der Partie gegen den südhessischen A-Ligisten VfB Lampertheim. Steffen Zintels Führungstreffer (14.) für die Gäste konnte Benjamin Wanzek zwar noch egalisieren (16.), doch dann legten die Gäste bis zum Pausenpfiff durch zwei weitere Tore von Zintel (24., 29.) auf 1:3 vor. Die Germanen ließen jegliches Aufbäumen vermissen und wurden im zweiten Durchgang eiskalt erwischt. Zunächst einmal aber konnte Mert Altinisik auf 2:3 verkürzen. Doch dann brachen alle Dämme und die Friedrichsfelder luden den Gast zum fast gegenwehrlosen Toreschießen ein. Heiko Hanusch (65., 86.), Vitali Becker (71.) und Fabrice Makamba (76.) schraubten das Endresultat auf 2:7.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Bessler – Caliskan, Zink, Schenemann, Wanzek (73.Mustafagic), Baatz, Altinisik, Stumpf (62.V.Zipf), Sillah (62.Hoischen), Wantoch, Theado

 


19.02.17

D-Jugend-Spielplan Kreisklasse 4

(wy) In dieser Woche wurde der Spielplan für die Frühjahrsrunde 2017 veröffentlicht. Die D-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld tritt dabei in der Kreisklasse 4 gegen folgende Gegner an:

04.03., 13:00 Uhr          TSG 62/ 09 Weinheim III (H)

11.03., 13:00 Uhr          FV Brühl II (A)

18.03., 16:30 Uhr          TSG Lützelsachsen (A)

25.03., 13:00 Uhr          SV Schriesheim II (H)

01.04., 11:00 Uhr          SpVgg Wallstadt II (A)

08.04., 13:00 Uhr          TSG Seckenheim II (H)

29.04., 13:00 Uhr          DJK Jungbusch (A)

06.05., 13:00 Uhr          SC Käfertal II (H)

13.05., 13:00 Uhr          JSG Hemsbach/ Sulzbach II (A)          

 


18.02.17

E-Jugend-Spielplan Staffel 4

In dieser Woche wurde der Spielplan für die Frühjahrsrunde 2017 veröffentlicht. Die E-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld tritt dabei in der Staffel 4 gegen folgende Gegner an:

11.03., 10:00 Uhr          FV Brühl (H)

18.03., 11:00 Uhr          FV 03 Ladenburg (A)

25.03.                            Spielfrei

01.04., 10:00 Uhr          SV Waldhof Mannheim II (A)

08.04., 10:00 Uhr          SV Laudenbach (H)

29.04., 10:00 Uhr          TSV Amicitia Viernheim II (A)

06.05., 10:00 Uhr          Polizei SV Mannheim (A)         

 


17.02.17

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 19. Februar, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld zu einem weiteren Testspiel den VfB Lampertheim. Die Südhessen belegen derzeit in der Kreisliga A Bergstraße mit 8 Siegen, 2 Unentschieden und 7 Niederlagen den 8. Tabellenrang. In den letzten drei Spielen gab es für Lampertheim drei Siege (3:0 beim FSV Rimbach, 2:1 gegen den SV Eintracht Bürstadt, 3:2 gegen den FC Ober-Abtsteinach). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 14 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Nedzad Suljkanovic sein.

------

Am kommenden Sonntag, 19. Februar, empfängt die Zweite zum nächsten Testspiel die FG Rohrbach, die in der Kreisklasse C Heidelberg West mit 14 Siegen, 4 Unentschieden und 1 Niederlage auf dem 1.Tabellenrang steht. In den letzten drei Spielen gab es für die Heidelberger zwei Kantersiege (7:0 gegen die TSG Rohrbach, 7:1 gegen die SG Eppelheim II) und ein Remis (0:0 beim VfR Walldorf II). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 12 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Uwe Gund sein.    

------

Am kommenden Sonntag, 19. Februar, tritt die A-Jugend zum nächsten Vorbereitungsspiel bei der SG Kirchheim an. Die Heidelberger belegen in der Landesliga mit 9 Siegen, 2 Unentschieden und 1 Niederlage den 1. Tabellenrang. In den letzten drei Spielen gab es für die Kirchheimer einen Sieg (9:0 gegen die SG Oftersheim), ein Remis (0:0 gegen den TSV Amicitia Viernheim) und eine Niederlage (1:3 beim VfB Gartenstadt). Anstoß in Kirchheim ist am Sonntag um 18 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Patrick Sturm sein.   

 


16.02.17

Offensive Zweite agiert erfolgreich

FC Germania Friedrichsfeld II - Post SG Kleiber Mannheim  3:0

(JPS/ wy) Wieder einmal musste die Zweite stark ersatzgeschwächt antreten, zudem war auch Cheftrainer Florian Heckmann verhindert. Dessen Vertreter Jean-Pierre Schatz und Tim Bensch probierten es mit einer offensiven Ausrichtung, was sich auch prompt im Herausspielen zahlreicher Tormöglichkeiten bemerkbar machte, aber leider anfangs noch nicht von Erfolg gekrönt war. In der ersten Halbzeit war von den Gästen aus der Privatmannschaftsliga offensiv praktisch gar nichts zu sehen, und die wenigen Vorstöße, die sie hatten, wurden vor allem von Fabian Bock und Dennis Kunz konsequent unterbunden, so dass es torlos in die Kabinen ging. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer das gleiche Spiel, bis Dennis Kunz in der 52. Minute mit einem absoluten Traumfreistoß aus 20 Metern, bei dem der Gäste-Schlussmann etwas überrascht wirkte, direkt in den Winkel traf und das 1:0 markierte. Friedrichsfeld II machte weiter Druck und kam durch Alexandros Tserepis in der 60. Minute zum verdienten 2:0. Den Schlusspunkt setzte dann der Youngster und A-Jugendliche Rosario Gambino in der 79. Minute: Nachdem zunächst Marc Berberich noch am Tormann gescheitert war, musste der 17-Jährige nur noch einschieben. Danach schalteten die Germanen einen Gang runter und so kamen die Gäste der Post SG Kleiber Mannheim noch zu zwei Chancen, die aber Lukas Belovic vereitelte. Unter dem Strich stand eine couragierte Mannschaftsleistung, bei der vor allem Fabian Bock, Dennis Kunz und Halil Yazici hervorzuheben sind.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung

Belovic – Triendl, Kunz (68.Schatz), Karli (83.Bensch), Schäfer, Gürsoy, Gambino, Bock, Yazici, A.Tserepis, Amico (46.Berberich)

 


15.02.17

Germanen laden zum Toreschießen ein

FC Germania Friedrichsfeld - SG Unter-Abtsteinach  1:5

(wy) Gegen den hessischen Gruppenligisten SG Unter-Abtsteinach gab es für den FC Germania eine klare 1:5-Niederlage. Mit in der Startaufstellung stand Fernando Alievski, ein Neuzugang aus Schweden, bei dem derzeit noch die Wechselverhandlungen stocken. Dem 23-Jährigen war die fehlende Bindung zum FC-Team und sein Rückstand im läuferischen und taktischen Bereich noch deutlich anzumerken. Dennoch waren hier auch erste gute Ansätze erkennbar. Die Gäste aus dem Odenwald stellten bereits im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg und profitierten bei den Treffern von Roman Magel (30.) und Sebastien Tessa (41.) von Fehlern der Germanen. Nach dem Seitenwechsel schraubten Okan Bekyigit (47.) und Fabian Sam (69.) das Ergebnis auf 0:4, ehe Marcel Ghirastau nach einer schönen Kombination mit Riccardo Baatz für eine Resultatsverbesserung sorgte (73.). Hasan-Ali Serdar setzte in der Schlussphase mit dem 1:5 den Schlusspunkt (87.).

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Meyer – V.Zipf (46.Wanzek), Lamberth, Zink, Baatz, Altinisik, Stumpf (46.Ghirastau), Sillah, Theado (46.Knupfer), Alievski

 


14.02.17

Sechs Neuzugänge verstärken die A-Jugend

(wy) Einen großen Zuwachs konnte die A-Jugend in dieser Winterpause vermelden. Insgesamt sechs neue Spieler haben sich vor der Vorbereitung für die Frühjahrsrunde dem Team von Trainer Kebba Sillah angeschlossen und verstärken das Kollektiv.

„Das sind alles prima Jungs, die uns auch weiterhelfen“, bekannte Sillah und hat die Spieler bereits hervorragend integriert.

Denny Schmied (SV Rohrhof), Samet Babacan (FC Türkspor Mannheim), Kevin Hadwiger (SpVgg Ilvesheim), Yilmaz Aksoy (FV Brühl), Fabien de Brito (SV Altlußheim) und Philipp Ohnsmann (TSV Wieblingen) starten ab sofort im schwarz-weißen Trikot.

Einziger Abgang ist Felix Michalski, der sich im Winter dem SC Käfertal anschloss. Die Neuzugänge waren in den bisherigen Testspielen bereits zu beobachten.

Der FC Germania Friedrichsfeld wünscht seinen Spielern einen guten Einstieg beim Verein.

 


13.02.17

A-Jugend vergisst nur das Toreschießen

FC Germania Friedrichsfeld - FC Arminia Ludwigshafen  0:1

(wy) Gegen die B-Jugend des Pfälzer Landesligisten FC Arminia Ludwigshafen erlebte die A-Jugend des FC Germania eine bittere und unnötige 0:1-Niederlage. Besonders bitter war jedoch der Verlust von Samir Kiefer, der in der Schlussphase der Partie nach einem Foulspiel an ihm nicht damit einverstanden war, dass der Unparteiische das Geschehen weiterlaufen ließ und seinen Unmut zum Ausdruck brachte. Der Spielleiter wiederum war mit der Wortwahl nicht einverstanden und zeigte Rot (86.). Bis zu diesem Zeitpunkt zeigten die Germanen eine starke Partie, einzig die Verwertung der Torchancen ließ große Wünsche offen. Auch defensiv ließ die Mannschaft von Trainer Kebba Sillah fast nichts zu und zeigte bereits eine gute Frühform. Auch die Winter-Neuzugänge scheinen sich in das Gefüge gut integriert zu haben. Erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit versetzte Ardit Palevic dem FC Germania den K.O. (90.+2).

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Magin – Merkle, Aksoy, de Brito, K.Tserepis, Gambino, Schneider, Kiefer, Dimitrakopoulos, Babacan (46.Luchmann), Hadwiger

 


12.02.17

Eine Halbzeit lang gut mitgehalten

FC Germania Friedrichsfeld - VfB Gartenstadt  2:6

(wy) Eine Stunde lang hielt der FC Germania Friedrichsfeld gegen den Tabellendritten der Landesliga wahrlich gut mit. Benjamin Wanzek brachte die Schwarz-Weißen gar in der 4. Spielminute bereits mit 1:0 in Führung. Danach entwickelte sich eine offene Partie, in der sich die Germanen keineswegs versteckten, sondern unbeeindruckt ihr Spiel aufzogen. Dennoch war es Markus Urban, der in der 19. Minute den Ausgleich markierte, und Adrian Nakic (30.). sorgte für die schmeichelhafte 2:1-Führung der Gäste zur Pause. Nach dem Seitenwechsel sorgte nochmals Wanzek für den Ausgleich (58.), ehe in der Schlussphase die Kräfte ausgingen und der Landesligist sein Potential gnadenlos abspulte. Urban (65.), Nakic (75., 76.) per Doppelschlag und Darnell Hill schraubten das Resultat dann auf ein zu hoch ausgefallenes 2:6.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Bessler – Zink, Baatz, Wanzek, Altinisik, Stumpf, Sillah, Ghirastau, Wantoch, Theado, Mustafagic

 


11.02.17

A-Jugend zeigt trotz Niederlage gute Ansätze

FC Türkspor Mannheim - FC Germania Friedrichsfeld  4:2

(wy) Im ersten Vorbereitungsspiel auf die Frühjahrsrunde unterlag die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld beim FC Türkspor Mannheim mit 2:4. Die Gastgeber gingen früh mit 1:0 in Führung, ehe Kevin Köhler der schnelle Ausgleich gelang. Kurz vor der Halbzeit markierte der FC Türkspor wiederum die Führung zum 2:1. Nach dem Seitenwechsel ging es gleich Schlag auf Schlag. Zunächst das 3:1 für die Hausherren, dann verkürzte Kosstantinos Tserepis auf 2:3. Friedrichsfeld spielte nun gefällig und drückte auf den Ausgleich, der aber nicht gelingen wollte. Stattdessen setzte Türkspor mit dem 4:2 den Schlusspunkt.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Tugay Altinöz – Konstantinos Tserepis, Magnus Merkle, Yakub Demiral, Rosario Gambino, Samir Kiefer, Kevin Köhler, Maurice Schneider, Stefanos Dimitrakopoulos, Vincenzo Buttiglieri, Samet Babacan, Egzon Rusinovci, Yilmaz Aksoy, Denny Schmied

 


12.01.17

Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft

Datum Uhrzeit Inhalt Ort
Di., 28.02.17 19:00 Uhr Training FC-Platz
Do., 02.03.17 19:00 Uhr Training     FC-Platz
So., 05.03.17 15:00 Uhr 1.Rückrundenspiel gegen TSG Rheinau Rheinau

 


02.01.17

Vorbereitungsplan der A-Jugend

Datum Uhrzeit Inhalt Ort
Sa., 25.02.17 16:00 Uhr Testspiel gegen Ludwigshafener SC II FC-Platz
Mo., 27.02.17 18:30 Uhr Training FC-Platz
Mi., 01.03.17 18:30 Uhr Training oder Testspiel gegen Viktoria Neckarhausen (Herren)    Neckarhausen
Sa., 04.03.17   Rückrundenbeginn  

 


21.12.16

Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft

Datum Uhrzeit Inhalt Ort
Fr., 24.02.17 19:30 Uhr Testspiel gegen FSV Rimbach FC-Platz
Di., 28.02.17 18:30 Uhr Training FC-Platz
Do., 02.03.17 18:30 Uhr Training FC-Platz
So., 05.03.17 15:00 Uhr 1.Rückrundenspiel gegen TSG Lützelsachsen      Lützelsachsen