Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

120 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      




 

Aktuelles:


Der Vorbereitungsplan des FC Germania Friedrichsfeld steht hier.

 


28.01.23

Startschuss bei den Germanen

(wy) Nachdem der Trainingsauftakt am Dienstag aufgrund der geschlossenen Schneedecke auf der Freien Platte noch ausfallen musste, fand die erste Übungseinheit im Kalenderjahr 2023 und damit der Startschuss für die Wintervorbereitung am Donnerstagabend statt. Außer dem Langzeitverletzten Riccardo Baatz waren alle Mann an Bord, hinzu gesellten sich auch der frühere Jugendspieler Deniz Weinkötz sowie die Neuzugänge Altin Morina (VfL Kurpfalz Neckarau U19) und Daniel Hochlenert (FC Viktoria Neckarhausen II). Zudem befand sich ein Testspieler aus Norwegen im Training. Im Vorbereitungsplan stehen Testspiele gegen den TV Lampertheim (28.01.), die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen (05.02.), den SC Blumenau (12.02.) und den SV Schriesheim (19.02.) an, ehe die Punkterunde am 26.02. mit der Heimpartie gegen den SKV Sandhofen fortgesetzt wird.

 


27.01.23

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Samstag, 28. Januar, tritt der FC Germania Friedrichsfeld zum ersten Testspiel beim TV Lampertheim an. Die Südhessen belegen derzeit mit 6 Siegen, 4 Unentschieden und 6 Niederlagen den 9.Tabellenplatz in der Kreisoberliga Bergstraße. In den letzten drei Spielen gab es für die Lampertheimer zwei Siege (1:0 gegen den SV Fürth, 4:1 gegen Alemannia Groß-Rohrheim) sowie eine Niederlage (1:4 bei der SG Odin Wald-Michelbach). Anstoß in Lampertheim im Sportfeld Ost ist am Samstag um 13 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Jörg Ballweg sein.

 


26.01.23

Für E2-Jugend nicht viel zu holen

5.Spieltag in Ilvesheim

(SG) Trainer Peter Mildenberger konnte an diesem Spieltag krankheitsbedingt nicht auf den vollständigen Kader zurückgreifen. Bis Freitagabend hing das Auflaufen der Kinder in der Schwebe, da immer mehr Kinder absagen mussten. Die Hilfe und Unterstützung kam dann in Form von drei E1-Spielern und Spielerinnen. Lina Sebald, Noah Pappe und Alexander Eichhorn sprangen der E2 zur Seite, sodass am Samstagmorgen genügend Kinder auf dem Feld standen. Jedoch verfügte die Mannschaft trotz dieser Hilfe „nur“ über einen Auswechselspieler. Ausreichend Spielzeit für jedes Kind war an diesem Samstag somit gegeben. Der Gastgeber an diesem herrlichen Herbsttag war die SpVgg 03 Ilvesheim. Während es in der Woche davor noch auf einem durchnässten Rasenplatz zur Sache ging, kämpften nun die Kinder auf Kunstrasen, ihrem gewohnten Untergrund um Tore und Punkte. Jedoch war auch an diesem Samstagmorgen für die kleinen Germanen nicht viel zu holen. Die gegnerischen Mannschaften waren spielerisch und körperlich den Kindern von der Freien Platte weit überlegen. Hinzu kam, dass die FC-Mannschaft nur über einen Auswechselspieler verfügte, während die anderen Teams meistens drei oder mehr Spieler durchwechseln konnten. Die neu zusammengestellte Mannschaft kam zu keiner Zeit richtig in Schwung. Angriffsversuche wurden meist bereits in der eigenen Hälfte zurück gedrängt. Manch einer hatte gehofft, dass die neuen Trikots das Quäntchen Glück bringen würden, aber an diesem Spieltag dominierten nicht die Schwarz-Weißen aus Friedrichsfeld. Nach dem Spieltag ließen die Kinder verständlicherweise erneut die Köpfe hängen. Die mitgereisten Eltern und der Trainer bauten sie aber schnell wieder auf. Das reichhaltige Buffet tat sein Übriges. Als Torschützen trugen sich Noah Pappe und Anthony Heinrich in die Torschützenliste ein. Die nächsten Wochen werden nun intensiv genutzt, um an den jeweiligen spielerischen Fähigkeiten zu feilen und als Mannschaft zusammen zu finden.

Die E2-Jugend trat in folgender Aufstellung an:

Mark Gangbauer, Lina Sebald, Noah Pappe, Jan Kuzmanovic, Paul Gerber, Anthony Heinrich, Alexander Heinrich.

 


25.01.23

Spielfreudige E1-Jugend

5.Spieltag in Schriesheim

(SG) Zum 5. Spieltag trat die E1-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld beim SV Schriesheim III an. Das Team der Jung-Germanen stand unter der Leitung von Betreuer Christian Streiner und präsentierte sich an diesem Tage einmal mehr als spiel- und unterhaltungsfreudige Einheit. Da der MFC Phönix Mannheim seine Teilnahme abgesagt hatte, standen letztlich nur zwei Spiele auf dem Programm. Zum Auftakt feierten die Friedrichsfelder Nachwuchsspieler gegen die SpVgg Ilvesheim III einen 3:2-Sieg. Mit diesem Erfolg im Rücken zogen die Jung-Germanen in die zweite Partie gegen den Gastgeber aus Schriesheim. Tolle Spielzüge und eine gute Chancenverwertung sorgten hier für einen klaren 6:1-Erfolg, der dem Team moralisch und für das Selbstvertrauen sehr gut tat. Als Torschütze tat sich Bleon Morina hervor, der alleine acht Treffer zu verzeichnen hatte. Alle Neune voll machte Julian Radtke, der einmal erfolgreich war.

Die E1-Jugend trat mit folgender Aufstellung an:

Calogero Amato, Haakon Schach, Eris Thaqi, Bleon Morina, Leon Morina, Alexander Eichhorn, Julian Radtke, Luca Streiner.       

 


24.01.23

D-Jugend scheitert gegen Spitzenreiter

FC Germania Friedrichsfeld - TSV 47 Schönau  0:4

(RP) Gegen den Spitzenreiter ging die D-Jugend des FC Germania mit einer positiven Einstellung in die Partie. In den ersten zwanzig Minuten tasteten sich beide Teams ab, das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der 29. Minute nutzten die Schönauer ihre Chance und erzielten durch einen Distanzschuss den Führungstreffer. Die Jung-Germanen ließen aber den Kopf nicht hängen und kämpften um den schnellen Ausgleichstreffer. Leider waren es dann aber wieder die Schönauer, die erneut durch einen Schuss aus der zweiten Reihe erfolgreich waren. Mit dem 0:2-Rückstand aus Friedrichsfelder Sicht ging es dann auch in die Kabine. Der zweite Durchgang begann, wie der erste geendet hatte: Beide Teams verzeichneten ihre Torchancen, doch ein ums andere Mal konnten sich die beiden Torhüter auszeichnen. Und so wiederholte sich das Bild aus dem ersten Durchgang. Erneut waren zwei Tore aus weiter Entfernung ursächlich für den 0:4-Endstand. Unterm Strich muss festgehalten werden, dass die Jung-Germanen dem Tabellenführer auf Augenhöhe begegneten, am Ende aber die Mannschaft mit der schlechteren Chancenverwertung war.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Hannes Schulze, Tufan Iskender, Mert Yildiz, Mike Riesland, Ben Sebald, Stefan Latinovic, Lukas Jeske // Eingewechselt: Johann Stoppel, Eda Oguz, Romy Wambsganß, Miko Jacob

 


23.01.23

C-Jugend gleicht Rückstand dreimal aus

Spvgg 06 Ketsch II - JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim  3:3

(RW) Ein munteres Spiel mit zahlreichen Toren bekamen die Besucher des Spiels zu sehen. Den besseren Start erwischte zunächst die Heimelf, die nach zwei Angriffen mit 2:0 in Führung ging (15., 22.). Immer mehr bissen sich die JSG-Akteure dann ins Spiel und belohnten sich durch den 2:1-Anschlusstreffer von Marcel Krämer noch vor der Pause (33.). In der Kabine sammelten die JSG-Kicker noch einmal alle Kräfte und brachten nach Wiederanpfiff den Mut auf den Platz, um dem Spiel eine Wende zu verleihen. Max Dehoust war es dann vorbehalten, den 2:2-Ausgleich zu erzielen (42.). Friedrichsfeld/ Seckenheim wollte nun noch mehr, wurde aber auf dem falschen Fuß erwischt, so dass Ketsch II abermals in Führung ging. Was die JSG an diesem Tag aber aufs Tablett brachte, war der unbändige Wille, sich nicht geschlagen zu geben. In der 52. Minute erzwangen die JSG-Spieler ein Ketscher Eigentor, so dass der Spielstand auf 3:3 gedreht wurde. Obwohl sich das Team von Trainer Rene Wagner weiterhin im Vorwärtsgang befand, wollte der Siegtreffer aber nicht mehr gelingen.

Die C-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Jonas Felix – Robin Striehl, Tobias Eberle, Marcel Krämer, Arda Ölmez, Talat Akyüz, Max Dehoust, Hubert Krahczinski, Yusuf Tanis // Eingewechselt: Sinan Bicer, Tugra Vural.

 


21.01.23

Spielplan der Hallenortsmeisterschaft am 21.01.2023

Uhrzeit  Gruppe  Spiel  Ergebnis
14:30 Uhr   A Kerwe Kegler Kurpfalz - FC Germania 2000      
14:41 Uhr B TVF Allstars - FC Viktoria Neckarhausen AH  
14:52 Uhr A Lok Loopi - VdHf/ MGV Frohsinn  
15:03 Uhr B Mannheimer Morgen - All Stars Hoggene  
15:14 Uhr A FC Germania 2000 - Bildhauerei Mayer  
15:25 Uhr B FC Viktoria Neckarhausen AH - Kampfsport & Branntwein    
15:36 Uhr A VdHf/ MGV Frohsinn - Kerwe Kegler Kurpfalz  
15:47 Uhr B All Stars Hoggene - TVF Allstars  
15:58 Uhr A Bildhauerei Mayer - Lok Loopi  
16:09 Uhr B Kampfsport & Branntwein - Mannheimer Morgen  
16:20 Uhr A FC Germania 2000 - VdHf/ MGV Frohsinn  
16:31 Uhr B FC Viktoria Neckarhausen AH - All Stars Hoggene  
16:42 Uhr A Bildhauerei Mayer - Kerwe Kegler Kurpfalz  
16:53 Uhr B Kampfsport & Branntwein - TVF Allstars  
17:04 Uhr A Lok Loopi - FC Germania 2000  
17:15 Uhr B Mannheimer Morgen - FC Viktoria Neckarhausen AH  
17:26 Uhr A VdHf/ MGV Frohsinn - Bildhauerei Mayer  
17:37 Uhr B All Stars Hoggene - Kampfsport & Branntwein  
17:48 Uhr A Kerwe Kegler Kurpfalz - Lok Loopi  
17:59 Uhr B TVF Allstars - Mannheimer Morgen  
    Halbfinale  
18:15 Uhr 1 Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B  
18:26 Uhr 2 Zweiter Gruppe A - Sieger Gruppe B  
    Spiel um Platz 3  
18:37 Uhr   Verlierer Spiel 1 - Verlierer Spiel 2  
    Endspiel  
18:48 Uhr   Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 2  

 


20.01.23

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 22. Januar, tritt die E-Jugend mit zwei Mannschaften beim Hallenspielfest in der Lilli-Gräber-Halle an. Die E1-Jugend spielt in Gruppe A gegen den SSV Vogelstang, den TSV Amicitia Viernheim, den TSV Wieblingen und den SC Olympia Neulußheim. In Gruppe B empfängt die E2-Jugend den TSV 47 Schönau, den TSV Neckarau, den FV 1918 Brühl und die SG Rüppurr. Turnierbeginn in der Lilli-Gräber-Halle ist am Sonntag um 12 Uhr, ein Turniersieger wird nicht ermittelt.

Der Spielplan im Einzelnen:

12:33 Uhr  FC Germania II – FV 1918 Brühl

12:44 Uhr  FC Germania I – SSV Vogelstang

13:28 Uhr  FC Germania I – TSV Wieblingen

13:50 Uhr  FC Germania II – SG Rüppurr

14:23 Uhr  FC Germania I – SC Olympia Neulußheim

14:34 Uhr  FC Germania II – TSV Neckarau

15:07 Uhr  FC Germania I – TSV Amicitia Viernheim

15:18 Uhr  FC Germania II – TSV 47 Schönau

------

Am kommenden Samstag, 21. Januar, tritt die F1-Jugend zum eigenen Hallenspielfest in der Lilli-Gräber-Halle an. Dabei spielen die Jung-Germanen in Gruppe B gegen die SG 1983 Viernheim, den VfR Mannheim II und den SC Olympia Neulußheim II. Weiterhin am Start sind der TSV Amicitia Viernheim, der VfR Mannheim I, der SC Pfingstberg/ Hochstätt, sowie der SC Olympia Neulußheim I in Gruppe A. Turnierbeginn in der Lilli-Gräber-Halle ist am Samstag um 12 Uhr, ein Turniersieger wird nicht ermittelt.

Der Spielplan im Einzelnen:

12:30 Uhr  FC Germania – SC Olympia Neulußheim II

13:10 Uhr  FC Germania – SG 1983 Viernheim

13:50 Uhr  FC Germania – VfR Mannheim II

------

Am kommenden Samstag, 21. Januar, tritt die F2-Jugend zum Hallenspielfest in Friedrichsfeld an. Dabei sind die Jung-Germanen mit zwei Teams vertreten. Die F2a-Mannschaft tritt gegen die SG 1983 Viernheim I, den SC Pfingstberg/ Hochstätt I und den SC Olympia Neulußheim I an. Die F2b-Mannschaft misst sich in Gruppe B mit der SG 1983 Viernheim II, dem SC Pfingstberg/ Hochstätt II und dem SC Olympia Neulußheim II. Turnierbeginn ist am Samstag um 9 Uhr, ein Turniersieger wird nicht ermittelt.

Der Spielplan im Einzelnen:

  9:13 Uhr  FC Germania IIa – SC Olympia Neulußheim I

  9:39 Uhr  FC Germania IIb – SC Olympia Neulußheim II

10:05 Uhr  FC Germania IIa – SG 1983 Viernheim I

10:31 Uhr  FC Germania IIb – SG 1983 Viernheim II

10:57 Uhr  FC Germania IIa – SC Pfingstberg/ Hochstätt I

11:23 Uhr  FC Germania IIb – SC Pfingstberg/ Hochstätt II

------

Am kommenden Sonntag, 22. Januar, tritt die Bambini-Mannschaft des FC Germania Friedrichsfeld mit zwei Teams beim Hallenspielfest in der Lilli-Gräber-Halle an. Neben zwei Teams des Gastgebers sind weiterhin noch der VfR Mannheim, die DJK Feudenheim I und II, die SpVgg Wallstadt I und II, die SG 1983 Viernheim sowie der SKV Sandhofen I und II am Start. Turnierbeginn ist am Sonntag um 9:30 Uhr, ein Turniersieger wird nicht ermittelt.

Der Spielplan im Einzelnen:

  9:30 Uhr  FC Germania I – SpVgg Wallstadt I

  9:30 Uhr  FC Germania II – VfR Mannheim

  9:54 Uhr  FC Germania I – DJK Feudenheim I

10:18 Uhr  FC Germania II – DJK Feudenheim I

10:18 Uhr  FC Germania I – VfR Mannheim

10:54 Uhr  FC Germania II – SKV Sandhofen II

10:54 Uhr  FC Germania I – SKV Sandhofen I

11:06 Uhr  FC Germania II – SpVgg Wallstadt I  

 


19.01.23

Spielplan des Bambini-Hallenspielfestes in Friedrichsfeld

Uhrzeit   Feld   Spiel  Ergebnis 
  9:30 Uhr  1 FC Germania Friedrichsfeld I - SpVgg Wallstadt I       
  9:30 Uhr 2 VfR Mannheim - FC Germania Friedrichsfeld II  
  9:42 Uhr 1 DJK Feudenheim II - SKV Sandhofen II  
  9:42 Uhr 2 SG 1983 Viernheim - SpVgg Wallstadt II  
  9:54 Uhr 1 DJK Feudenheim I - FC Germania Friedrichsfeld I  
  9:54 Uhr 2 SpVgg Wallstadt I - VfR Mannheim  
10:06 Uhr 1 SKV Sandhofen I - DJK Feudenheim II  
10:06 Uhr 2 SKV Sandhofen II - SG 1983 Viernheim  
10:18 Uhr 1 FC Germania Friedrichsfeld II - DJK Feudenheim I  
10:18 Uhr 2 FC Germania Friedrichsfeld I - VfR Mannheim  
10:30 Uhr 1 SpVgg Wallstadt II - SKV Sandhofen I  
10:30 Uhr 2 DJK Feudenheim II - SG 1983 Viernheim  
10:42 Uhr 1 DJK Feudenheim I - SpVgg Wallstadt I  
10:42 Uhr 2 SKV Sandhofen II - FC Germania Friedrichsfeld II  
10:54 Uhr 1 SKV Sandhofen I - FC Germania Friedrichsfeld I  
10:54 Uhr 2 SpVgg Wallstadt II - DJK Feudenheim II  
11:06 Uhr 1 VfR Mannheim - DJK Feudenheim I  
11:06 Uhr 2 SpVgg Wallstadt I - FC Germania Friedrichsfeld II  
11:18 Uhr 1 SG 1983 Viernheim - SKV Sandhofen I  
11:18 Uhr 2 SKV Sandhofen II - SpVgg Wallstadt II  

 


18.01.23

Germanen müssen künftig auf Furkan Öztürk verzichten

(wy) Nach nur einer Halbserie muss der FC Germania Friedrichsfeld wieder auf die Dienste von Furkan Öztürk verzichten. Der ehemalige U21-Nationalspieler der Gehörlosen-Nationalmannschaft wechselt von der Freien Platte zum Landesligisten SV Ruchheim. „Furkan wurde bei uns super aufgenommen und hat sich auch wohl gefühlt“, berichtet FC-Trainer Lars Weidmann. Letztlich habe aber den Ausschlag gegeben, dass mit Michael Eisenhauer sein früherer Trainer neu das Amt beim SV Ruchheim übernommen habe. Zudem lag das für den in Ludwigshafen wohnhaften Öztürk auch verkehrstechnisch günstiger. Öztürk absolvierte für den FC Germania in der Landesliga insgesamt acht Ligaspiele, ein Treffer gelang ihm im Kreispokal-Spiel bei der SpVgg Ilvesheim II (8:2). Der FC Germania Friedrichsfeld bedankt sich bei Öztürk für dessen Einsatz und wünscht ihm für die neue Aufgabe viel Erfolg.

 


15.01.23

B1-Jugend scheidet im Pokal aus

FV 03 Ladenburg - JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld  2:1 n.V.

(AH) Unter der Woche ging es für die B1-Jugend der JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld im Mannheimer Kreispokal zum FV 03 Ladenburg. Und irgendwie wiederholte sich in dieser Begegnung die mangelnde Chancenauswertung vom Steinsberg-Spiel. Zwar gingen die JSG-Fußballer in der ersten Hälfte durch Mert Genc mit 1:0 in Führung (18.), schafften es aber nicht, diese auszubauen. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit fiel durch einen Fernschuss das 1:1 (74.). Die Verlängerung musste her und nach gerade einmal drei gespielten Minuten in der Extrazeit fiel nach einem Eckball das 2:1 für die Römerstädter. Diesen Rückstand konnten die JSG-Spieler dann nicht mehr ausgleichen, so dass in Runde zwei das Aus für die Mannschaft aus Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld perfekt war.

Die B1-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Maurice Geis (28.Ylli Berisha), Arlind Berisha, Mick Heller, Yavuz Genc (63.Mete Sehan), Fynn Landua, Dario Stegarescu, Arda Kanuncu (31.Paul-Linus Hotz), Mert Genc, Thomas Berger (28.Lukas Fink), Julian Zivkovic

 


14.01.23

F-Jugend reist stark ersatzgeschwächt an

4.Spieltag in Viernheim

(wy) Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen reisten „nur“ sechs tapfere Friedrichsfelder ins hessische Viernheim. Somit spielten die E2 und F-Junioren aus Friedrichsfeld gemeinsam im regnerischen Viernheim keine fünf Minuten voneinander entfernt. Der Trainer des FC Germania betreute zunächst die F-Junioren und flitzte dann zu seinen Schützlingen der E2-Jugend. Keine schöne Situation für alle Beteiligten, aber aufgrund des Betreuermangels an diesem Wochenende nicht anders zu organisieren. Ohne ausreichend Auswechselspieler und ohne ihre Stammtorhüter stand den jungen Germanen von der Freien Platte ein hartes Stück Arbeit bevor. Mit Kampfgeist stürzte man sich ins erste Spiel des Tages gegen den SC Pfingstberg/ Hochstätt. Der Torhüter hielt zunächst seinen Kasten sauber, jedoch presste die gegnerische Mannschaft ohne Unterlass nach vorne. Am Ende verloren die Kinder in den schwarzen Trikots die Partie gegen die Kinder vom Pfingstberg. Im nächsten Spiel gegen die TSV Amicitia Viernheim III zeigten die Kinder erneut ihr Können. Den Zuschauern wurde sehr schöner Kinderfußball geboten und hinzu kamen viele Tore. Am Ende gingen die drei Punkte aber an die Hausherren. Am Ende des Tages sollte es einfach nicht klappen mit einem Sieg, aber die Kinder ließen sich dadurch nicht entmutigen. Durchgeweicht von Kopf bis Fuß standen sie dennoch stolz für das Mannschaftfoto Pose. Die Torschützen an diesem Tag waren Mika Dürr, Marlon Haselhuhn, Danny Claassen und Nikolas Koupatsis.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania -SC Pfingstberg/ Hochstätt       1:8

FC Germania – TSV Amicitia Viernheim III  4:8

FC Germania - SC Rot-Weiß Rheinau             0:9

FC Germania - TSG Lützelsachsen                  2:5

 


13.01.23

E2-Jugend auf WM-Spuren

4.Spieltag in Viernheim

(SG) Diesmal ging es für die Jungs der E2-Jugend über die Landesgrenze nach Hessen zur SG 1983 Viernheim II. Pünktlich um 9:30 Uhr öffneten nicht nur die Tore des Familiensportparks ihre Pforten, sondern auch der Himmel seine Schleusen. Das erste Spiel des Tages gegen den Gastgeber wurde also bei „herrlichem“ Herbstwetter und Dauerregen ausgetragen. Die Partie war zunächst ausgeglichen und die FC-Jungs zeigten eine souveräne Leistung. Man hielt lange den Kasten sauber und erspielte sich eine Torchance nach der anderen. Leider hieß es am Ende dann 5:2 für die Heimmannschaft. Der Regen ließ dann zum zweiten Spiel des Tages hin nach. Gegen die TSG 62/ 09 Weinheim IV zeigten die Jungs von der Freien Platte eine ordentliche Leistung. Jedoch war heute irgendwie der Wurm drin, und das runde Leder wollte einfach nicht aus der eigenen Hälfte heraus. Am Ende gingen die drei Punkte nach Weinheim. Nach einer kurzen Pause von 15 Minuten waren die Jung-Germanen bereit für das dritte und letzte Spiel des Tages. Der Gegner waren dieses Mal die TSG Rheinau II. Die Jungs in den grünen Trikots bereiteten unseren kleinen Germanen ein hartes Match. Schnell führten die Rheinauer uneinholbar, sodass man den Friedrichsfeldern den Frust und die Enttäuschung über die dritte Niederlage des Tages deutlich ansah. Auch körperlich waren die Rheinauer den Friedrichsfelder Spielern überlegen, stellenweise am Rande des Erlaubten. Die Jungs in den schwarz-weißen Farben des FC Germania hielten dennoch gut dagegen und kämpften um jeden Ball. Vor allem ein Spieler musste in dieser Partie besonders viel einstecken. Haakon Schach, der sein Können im Tor, aber auch auf dem Feld unter Beweis stellte, wurde sehr oft hart angegangen und rüde zu Boden befördert. Der ein oder andere Zuschauer fühlte sich angesichts der kämpferischen Leistung des Haakon Schach und der Nehmerqualitäten an das WM-Finale von 2014 gegen Argentinien und die damalige Leistung von Bastian Schweinsteiger erinnert. Auf dem anschließenden Mannschaftsfoto konnten dann alle wieder lächeln. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und so haben sich die Kinder in der folgenden Woche wieder ins Training gestürzt und versucht, sich Stück für Stück zu verbessern.

Die E1-Jugend trat in folgender Aufstellung an:

Enes Bayarakli, Anthony Heinrich, Elyesa Oguz, David Gruitoiu, Gabriel Gwosdz, Adrian Zuschke, Paul Gerber, Mark Ganglbauer, Haakon Schach.

 


12.01.23

Germanen trauern um Hans-Peter Mötschl

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld trauert um sein Ehrenmitglied Peter Mötschl, das an den Weihnachtsfeiertagen überraschend verstorben ist. Peter Mötschl wurde am 18. April 1944 in Stettin geboren und war schon in frühen Kindheitstagen mit seiner Familie nach Friedrichsfeld übergesiedelt. Hier wuchs er auf trat auch schon mit 15 Jahren dem FC Germania Friedrichsfeld bei und absolvierte beim damaligen Lanz eine Ausbildung zum Fräser. Über viele Jahre war er nebenbei als Jugendspieler sowie auch in der 2.Mannschaft und bei der Privatmannschaft des Fußballvereins aktiv. Doch zwischenzeitlich war er aus seinem geliebten Mannheimer Vorort wegkommandiert worden und musste seinen Wehrdienst bei der Marine ableisten. In Bremerhaven lernte er auch Christa kennen, mit der er den Kontakt und seine Zuneigung soweit intensivierte, dass sie im hohen Norden ihre Zelte abbrach und mit ihm nach Friedrichsfeld zog. Im August 1966, schlossen die beiden den Bund der Ehe und Peter Mötschl fand eine Anstellung beim Großkraftwerk. 1975 eilte er mit der Privatmannschaft des FC Germania zur Staffelmeisterschaft und war über zehn Jahre lang Spielausschuss für die Seniorenmannschaften. Zu keiner Zeit scheute er sich, Arbeiten auf dem Sportgelände zu übernehmen. Beim Bau der Sanitär- und Umkleidekabinen war Peter Mötschl stets zugegen, und auch darüber hinaus war er sich für keine Arbeit zu schade. Weiterhin war er bei den erfolgreichen Gesprächen zur Spielfelderneuerung (Hartplatz mit Drainage) mit dem damaligen Vorsitzenden Heinz Lichtmeß und Mannheims Bürgermeister Manfred David im Jahre 1976 beteiligt. Gemeinsam mit seiner Frau Christa war Peter Mötschl von Herzen FC’ler und besuchte bis zu seinem Fahrradunfall im Jahr 2021 noch regelmäßig die Spiele der Germanen, sowohl zu Hause als auch auswärts. Sehr gerne zog es ihn mit seiner Frau zu Reisen in ferne Ländern, viel Herzblut steckte er auch in seinen Schrebergarten in der Kleingartenanlage an der Friedrichsfelder Landstraße. Beim Kleingartenverein wie auch beim Obst- und Gartenbauverein war er ebenfalls treues Mitglied. Ein sehr gutes Verhältnis pflegte Peter Mötschl zu seinem Sohn Kai, der ebenfalls lange Jahre Spieler für den FC Germania und für einige Zeit auch Trainer der zweiten Mannschaft des Vereins war, und dessen Ehefrau Sylvia. Zehn Jahre lang war Peter Mötschl auch 2.Vorsitzender des Friedrichsfelder Kleingartenvereins. Im Jahr 2016, nach 57 Jahren Vereinszugehörigkeit und großem ehrenamtlichen Einsatz für den Verein, wurde Mötschl verdientermaßen zum Ehrenmitglied des FC Germania ernannt. Nach fast 63 Jahren Vereinsmitgliedschaft mussten die Germanen nun Abschied nehmen. Die Trauerfeier fand am Mittwoch, 11. Januar in Friedrichsfeld statt. 

 


11.01.23

E1-Jugend kämpft gegen Gegner und das Wetter

4.Spieltag in Pfingstberg

(SG) Die E1-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld war auf dem Spieltag des SC Pfingstberg/ Hochstätt gefordert. Neben dem sportlichen Wetteifern galt es hauptsächlich, den widrigen Wetterverhältnissen zu trotzen. Doch die Jung-Germanen ließen sich weder vom Gegner noch vom Wettergott beeindrucken und legten gleich richtig los und fertigten den ersten Gegner TSV Amicitia Viernheim IV mit 7:2 ab. Bleon Morina mit einem Dreierpack sowie Lina Sebald und Julian Radtke (jeweils 2 Tore) erzielten hier die Tore. Das zweite Aufeinandertreffen gegen die SG Oftersheim II wurde regelrecht zu einem Schützenfest. Am Ende eines munteren Spiels, bei dem mit offenem Visier gespielt wurde, stand es gerechterweise 5:5. Die Friedrichsfelder Tore erzielten Bleon Morina (4) und Julian Radtke. Zum Abschluss des Spieltages mussten die Jung-Germanen gegen den Gastgeber aus Pfingstberg eine bittere und klare 1:15-Niederlage verkraften. Immerhin gelang der Ehrentreffer, der einmal mehr auf das Konto von Bleon Morina ging. Für das Coaching an der Seitenlinie hatte sich Christian Streiner bereit erklärt.

Die E1-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Jan Kuzmanovic, Luca Streiner, Julian Radtke, Bleon Morina, Alexander Eichhorn, Calogero Amato, Lina Sebald, Elias Berthold

 


09.01.23

Vorbereitungsplan Winter 2023

Datum   Uhrzeit Inhalt Ort
Sa., 28.01.23 13:00 Uhr Testspiel beim TV Lampertheim  (KOL) Lampertheim     
Di., 31.01.23 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 02.02.23 18:30 Uhr Training Freie Platte
Fr., 03.02.23 18:30 Uhr    Training Freie Platte
So., 05.02.23 15:00 Uhr Testspiel bei der DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen (KKL B)    Edingen
Di., 07.02.23 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 09.02.23 18:30 Uhr Training Freie Platte
Fr., 10.02.23 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 12.02.23 15:00 Uhr Testspiel beim SC Blumenau (KKL A) Blumenau
Di., 14.02.23 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 16.02.23 18:30 Uhr Training Freie Platte
Fr., 17.02.23 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 19.02.23 15:00 Uhr Testspiel beim SV Schriesheim (KKL A) Schriesheim
Di., 21.02.23 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 23.02.23 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 26.02.23 14:00 Uhr 1.Rückrundenspiel gegen den SKV Sandhofen Freie Platte