Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

116 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      


Die neue Germania-Chronik "115 Jahre": Erhältlich für 5 Euro



 

Aktuelles:


Der Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft steht hier.

Der Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft steht hier.

 


20.07.19

F-Jugend mit guter Vorstellung

Turnier in Wallstadt

(wy) Da einige Mannschaften abgesagt hatten, wurde der Spielplan entgegen der Ankündigung neu gestaltet.

FC Germania – SV Laudenbach          2:1

Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel mit dem besseren Ende für die Jung-Germanen. Auf beiden Seiten gab es viele Chancen, doch zunächst waren es die Laudenbacher, die in Führung gingen. Doch die junge Friedrichsfelder Mannschaft ließ sich nicht hängen und kämpfte ständig weiter und erarbeitete sich viele Chancen. Mike Riesland schoss die schwarz-weißen Farben dann mit zwei starken Toren noch jeweils toller Vorarbeit zum Sieg.

FC Germania – MFC Phönix Mannheim           0:2

Der MFC Phönix Mannheim war in dieser Partie die bessere Mannschaft und war dem jungen Germania-Team in punkto Zweikampfstärke überlegen. Leider verloren die Friedrichsfelder Jung-Fußballer auch viele einfache Bälle. Die wenigen Chancen des FC-Teams konnten dieses Mal leider nicht genutzt werden.

FC Germania – SpVgg Wallstadt II           0:1

Das Team des Gastgebers ging früh durch Unaufmerksamkeit in den Friedrichsfelder Reihen in Führung. Nach dem Rückstand kreierten dann auch die Jung-Germanen gute Torchancen, um den Ausgleich zu erreichen, und dominierten das Geschehen. Dabei wurde den Friedrichsfeldern die eigene Chancenverwertung zum Verhängnis.

FC Germania – SpVgg Wallstadt III          4:0

Größtenteils erspielten sich die Jung-Germanen eine Dominanz gegen das dritte Team des Veranstalters. Zudem zeigten die Friedrichsfelder schöne Kombinationen und Mats Zacharias erzielte den Führungstreffer. Wenig später übte sich der Torschütze als Vorbereiter und legte schön quer auf Jonas Zefrin, der den Ball nur noch über die Linie transportieren musste. Anschließend folgten noch schön herausgespielte Treffer durch Ben Sebald und Arda Demiral.

FC Germania – DJK Feudenheim        1:1

Dem Endresultat entsprechend war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die DJK präsentierte sich defensiv stark, doch Mats Zacharias gelang dennoch der frühe Führungstreffer. Doch die Feudenheimer kamen schnell zurück und markierten umgehend den Ausgleich. Danach wog die Partie hin und her und keiner der beiden Teams war der siegbringende Treffer vergönnt. Am Ende hatte die Partie auch keinen Verlierer verdient.

Die F-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Kaya-Luca Mönch, Arda Demiral, Gabriel Genova, Mike Riesland, Mats Zacharias, Rosalie Peltzer, Stefan Latinovic, Jonas Sefrin, Ben Sebald.   

 


19.07.19

Zweite anfangs mit vielen Fehlern

FC Germania Friedrichsfeld - SV Weisenheim/ Sand II  2:2

(wy) Die Partie gegen die Pfälzer begann aus Friedrichsfelder Sicht mit einem Dämpfer. Patrick Reith sprintete in einen zu kurz geratenen Rückpass und erzielte das 0:1 (1.). Die Germanen mussten nun diesem frühen Rückstand hinterherlaufen und produzierten im ersten Durchgang viele einfache Fehler. Weisenheim/ Sand II spielte es hingegen clever und wartete auf die Unkonzentriertheiten der Friedrichsfelder, die sich in die Halbzeitpause retteten. Im zweiten Durchgang sah es hingegen besser aus, die Germanen ließen den Ball besser laufen. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld kam Murat Kanteper zum Abschluss und erzielte in der 62.Minute das 1:1. Neuzugang Burak Bayram umspielte wenig später einige Abwehrspieler der Gäste und traf ins Torwarteck zum 2:1 (75.). Kurz vor Schluss war es dann Michael Ehringer, der FC-Schlussmann Lukas Belovic im Eins-gegen-Eins umkurvte und zum 2:2-Endstand ausglich.

Die Zweite spielte mit folgender Aufstellung:

Belovic – Erol, Triendl (35.Zimmermann/ 42.Schmied), Cetin, Theado, H.Gürsoy, Gutierrez, Kanteper (28.Y.Demiral), Gkontokos, Schneider, Bayram

 


18.07.19

Germanen mit erfolgreichem ersten Test

FC Germania Friedrichsfeld - SpVgg Ilvesheim  2:1

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld hat sein erstes Testspiel gegen den hochgehandelten A-Ligisten SpVgg Ilvesheim mit 2:1 erfolgreich bestritten und damit die Generalprobe für das Pokalspiel am Sonntag bestanden. Das FC-Team startete in der Anfangsaufstellung mit sechs Neuzugängen, dennoch bot sich eine unterhaltsame Anfangsphase. Bereits in der 16.Minute durften sich die Germania-Anhänger über den ersten sehenswerten Spielzug freuen: Benjamin Wanzek schickte Vincent Zipf in die Tiefe, dessen Flanke in den Rückraum fand Moritz Haller als Abnehmer und der jagte das Leder aus 20 Metern in den Torwinkel. Und nur vier Minuten später legten die Friedrichsfelder nach. Cengizhan Yavuz eroberte das Leder im Mittelfeld, passte auf Haller und der verlud den herausstürzenden Ilvesheimer Schlussmann clever – 2:0 (20.). Doch auch die Gäste hatten daraufhin eine Antwort parat: Einen Ballverlust nahm Lucas Erny auf, passte auf Alptekin Aksoy und der traf zum 2:1-Anschlusstreffer (24.), der letztlich sogar den Endstand bedeutete.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Ghizzoni – Zipf, Nowak, Yalcintas (46.Girgin), Schenemann, Manco (40.M.Hanselmann/ 46.Mitov), Haller (46.Kolb), Wanzek, Simon, A.Hanselmann, Yavuz

 


17.07.19

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 21.Juli, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld in der 1.Runde des Badischen Verbandspokals die SG Kirchheim, die in der vergangenen Saison mit 2 Siegen und 32 Niederlagen aus der Verbandsliga als Tabellenletzter abgestiegen ist. In den letzten drei Spielen gab es für die Heidelberger drei Niederlagen (0:3 gegen die TuS Bilfingen, 1:5 gegen den SV Sandhausen II), 1:4 beim TSV Wieblingen). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 17 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Ludwig Schilling sein.

------

Am kommenden Sonntag, 21.Juli, tritt die Zweite zum nächsten Testspiel beim SV Enosis Mannheim II, der in der vergangenen Saison in der Kreisklasse B2 mit 5 Siegen, 8 Unentschieden und 14 Niederlagen den 11.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für den SV Enosis II einen Sieg (3:0 gegen den FC Türkspor Mannheim II) und zwei Niederlagen (4:10 beim SSV Vogelstang, 0:4 gegen den SC Blumenau). Anstoß am Hans-Reschke-Ufer ist am Sonntag um 13:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Wolfgang Diepold sein.

 


16.07.19

E-Jugend scheidet im Starkregen aus

Turnier in Wallstadt

(TM) Zwei Remis und eine Niederlage bescherten der E-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld ein frühes Aus beim Turnier in Wallstadt.

FC Germania – FC Türkspor Mannheim       0:0

Zum ersten Gruppenspiel traten die Jung-Germanen gegen den FC Türkspor Mannheim an. Die jungen FC-Kicker begannen das Spiel wie gewohnt druckvoll nach vorn, aber der Gegner war wachsam und konnte die Angriffsversuche erfolgreich abwehren. Nach und nach bekamen die jungen Germanen die Oberhand im Spiel und tauchten immer häufiger vor dem Tor des Gegners auf. Jedoch war das Spielglück nicht auf Seiten der Friedrichsfelder, entweder ging der Ball knapp über das Tor oder der Pfosten rettete für den Gegner. Nach 12 Minuten Spielzeit pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und die die Jung-Germanen mussten sich mit einem 0:0 zufrieden geben.

FC Germania – SpVgg Wallstadt III          1:1

Im zweiten Vorrundenspiel ging es gegen die gastgebende Mannschaft aus Wallstadt. Diesmal war es ein Spiel auf Augenhöhe, denn die Jung-Germanen taten sich schwer gegen eine gutstehende Verteidigung der jungen Wallstädter. Im Gegenzug kam auch der Gegner ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor der Friedrichsfelder, und in der 5.Spielminute klingelte es im Kasten von FC-Schlussmann Marlon Gaubatz. Nach dem 1:0 für die Wallstädter Buben besannen sich die Nachwuchskicker aus Friedrichsfeld wieder auf ihr Können und stürmten druckvoll in Richtung gegnerisches Tor. Ab der 8.Spielminute öffnete der Regengott alle Schleusen, denn es begann heftig zu regnen. In kurzer Zeit war der Kunstrasen durchnässt, der Ball wurde schnell und das nutzte Hubert Krawczynski aus und versenkte das Spielgerät in der 10.Minute unhaltbar zum 1:1 Endstand im gegnerischen Tor.

FC Germania – SC Blumenau              1:2

Nach einer längeren Regenpause ging es für die Jung-Germanen im letzten Vorrundenspiel gegen den Titelverteidiger SC Blumenau. Entsprechend ihrer Favoritenstellung gingen die jungen Blumenauer hoch motiviert in das Spiel und so erzielten sie schon in der 2.Spielminute den 1:0-Führungstreffer. Die jungen Kicker aus dem Mannheimer Norden dominierten die Partie, denn die Jung-Germanen fanden nur schwer ins Spiel. In der 5.Minute konnte der Titelverteidiger erneut jubeln, denn eine Flanke von der rechten Seite wurde unglücklich von einem Jung-Germanen ins eigene Tor abgelenkt. Trotz eines 0:2-Rückstands gaben die jungen Germanen nicht auf, und so entwickelte sich in den letzten Minuten ein Spiel auf Augenhöhe. Nach einer tollen Passstafette, ausgehend von Rechtsaußen Gina Mildner über Stürmer Hubert Krawczynski und Linksaußen Lukas Zuber, konnte dieser den Anschlusstreffer zum 1:2 für die jungen Friedrichsfelder erzielen. Von nun an kämpften die Jung-Germanen um jeden Ball und es kam zu einem offenen Schlagabtausch. Beide Mannschaften konnten sich gute Abschlussmöglichkeiten erspielen, konnten diese aber nicht positiv verwerten. Am Ende mussten sich die Friedrichsfelder mit einer Niederlage und als Gruppendritter vom Turnier verabschieden.

Die E-Jugend spielte mit folgender Aufstellung:

Robin Striehl, Hubert Krawczynski, Max Dehoust, Lukas Zuber, Sinan Bicer, Yusuf Tanis, Marlon Gaubatz, Gina Mildner, Leandra Ries, Lize Termaten. 

 


15.07.19

Das neue Mannschaftsfoto der 2.Mannschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hintere Reihe von links: Murat Kanteper, Denis Schneider, Ersan Erol, Stefan Triendl, Fabian Steck, Dirk Stieger

Mittlere Reihe von links: 2.Vorsitzender Hans Joachim Schmidt, Soner Gürsoy, Alexandros Tserepis, Duran Yerlikaya, Burak Bayram, Andre Steinmann, Fabian Bock, Hakan Gürsoy, Trainer Daniele Carpintieri

Vordere Reihe von links: Stavros Gkontokos, Vincenzo Buttiglieri, Fabian Puente Gutierrez, Lukas Belovic, Sergej Diede, Jannik Theado, Pascal Zimmermann, Denny Schmied

Es fehlen: Gennaro Maggio, Konstantinos Tserepis, Christopher Raad, Fatih Cetin, Mehmet Uysal, Yakup Demiral, Erkan Gürsoy, Ibo Yazici

 


14.07.19

Personelle Veränderungen beim FC Germania Friedrichsfeld II

Zugänge:

Murat Kanteper (VfB Rauenberg II)

Burak Bayram (SV Lokomotive Walldorf)

Fabian Puente Gutierrez (Spvgg 06 Ketsch Jugend)

Stavros Gkontokos (SV Enosis Mannheim II)

Gennaro Maggio (SV 98/ 07 Seckenheim)

Abgänge:

Okan Arslan (DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II)

Pietro D’Agro (TSG Rheinau II)

André Frasek (SpVgg 07 Mannheim)

Waldemar Juldaschew (SG Viktoria Mauer)

 


13.07.19

Zweite mit klarem Testspielsieg

VfR Mannheim III - FC Germania Friedrichsfeld II  1:7

(wy) Nur wenige Tage nach dem ersten folgte der zweite Test gegen den VfR Mannheim III. Die Zweite fand sehr schnell ins Spiel und verbuchte zahlreiche Torgelegenheiten, die dieses Mal auch sehr schnell genutzt wurden. In der 10.Minute eröffnete Fabian Gutierrez mit einem schön herausgespielten Treffer den Torreigen. Nach einem weiten Abschlag konnte sich der VfR-Angreifer in der 18.Minute durchsetzen und den Ausgleich erzielen. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Germanen das Zepter und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Burak Bayram mit dem 1:2, Murat Kanteper mit dem 1:3 und erneut Fabian Gutierrez mit dem 1:4 sorgten für ein Schützenfest der Neuzugänge. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Friedrichsfeld II spielte sich erneut zahlreiche Chancen heraus. Die Partie wurde nun etwas härter, blieb aber im Bereich des Erlaubten. In der 60.Minute fand ein von Jannik Theado getretener Eckball den Kopf von Stefan Triendl, der zum 1:5 einnickte. Anschließend trafen noch Gutierrez und Bayram zum letztlich verdienten 1:7-Endstand.

Die Zweite trat mit folgenden Spielern an:

Diede/ Belovic – Schneider, Triendl, Schmied, Y.Demiral, H.Gürsoy, Theado, Gutierrez, Gkontokos, Steinmann, Kiefer, Stieger, Zimmermann, Bayram, Kanteper

 


12.07.19

Personelle Veränderungen beim FC Germania Friedrichsfeld

Zugänge:

Moritz Haller (ASC Neuenheim II)

Marc Hanselmann (SG 1983 Viernheim)

Alexander Hanselmann (SG 1983 Viernheim)

Fabian Ghizzoni (Polizei SV Mannheim)

Erkam Yalcintas (1.FC Turanspor Mannheim)

Kevin Nowak (ASC Neuenheim II)

Daniel Hamann (SG Oftersheim)

Salvatore Manco (MFC Phönix Mannheim)

Tobias Kolb (TSV Amicitia Viernheim)

Abgänge:

Kebba Sillah (SC Rot-Weiß Rheinau)

Masanneh Ceesay (FC Türkspor Mannheim)

Kevin Foltz (TSV Amicitia Viernheim)

Dennis Kölbel (TSV Weiher)

Philipp Meyer (Karriereende)

Dennis Lamberth (Karriereende)

Pasit Xayaphone (Karriereende)

 


11.07.19

Wochenspielplan

(wy) Am kommenden Mittwoch, 17.Juli, tritt der FC Germania Friedrichsfeld zum nächsten Test gegen die SpVgg Ilvesheim an, die in der vergangenen Spielzeit die Kreisklasse A2 mit 52 Punkten auf dem 3.Rang abschloss. In den letzten drei Spielen gab es für die Insulaner drei Siege (5:3 bei der SG 1983 Viernheim, 4:1 gegen den ASV Feudenheim, 7:2 bei der SG Hohensachsen). Anstoß auf der Freien Platte ist am Mittwoch um 19 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Andre Rumrich sein.  

------

Am kommenden Mittwoch, 17.Juli, tritt die Zweite zu einem Testspiel bei der SpVgg Türkspor Edingen an, die in der vergangenen Saison in der Kreisklasse B2 mit 61 Punkten Meister wurde und in die A-Klasse aufstieg. In den letzten drei Spielen gab es für die Edinger drei Siege (2:1 bei der DJK Feudenheim II, 6:1 gegen die SpVgg Ilvesheim II, 4:1 bei der SpVgg 07 Mannheim). Anstoß im Kultur- und Sportzentrum Edingen ist am Mittwoch um 19:30 Uhr, der Schiedsrichter der Begegnung war noch nicht bekannt. 

 


10.07.19

Zweite mit erfolgreichem ersten Test

VfR Mannheim III - FC Germania Friedrichsfeld II  1:2

(wy) Nur wenige Tage nach dem Trainingsauftakt bat Trainer Daniele Carpintieri zum ersten Testvergleich mit dem VfR Mannheim III. Durch eine Unachtsamkeit in der Friedrichsfelder Defensive gingen die Rasenspieler in der 40.Minute mit 1:0 in Führung. Zum Seitenwechsel reagierte der Germania-Coach mit einem Systemwechsel, was für mehr Belebung sorgte. Jannik Theado und Fabien Puente Gutierrez waren es dann, die die Friedrichsfelder Überlegenheit in Tore ummünzten und für einen am Ende verdienten 2:1-Sieg sorgten. „Zu Beginn war es ein guter Gegner und ein guter Test, um etwas einzustudieren“, zeigte sich Carpintieri mit dem  Auftreten seines Teams einverstanden.

Die Zweite trat mit folgenden Spielern an:

Diede/ Belovic – Schneider, Triendl, Maggio, Cetin, H.Gürsoy, Theado, Gutierrez, Gkontokos, Steinmann, Amico, Stieger, Zimmermann, Kiefer, Y.Demiral

 


09.07.19

E-Jugend holt den 3.Platz

Turnier in Feudenheim

(TM) Zu diesem Turnier lud Trainer Tino Mildner auch einige neue Spieler/innen aus Seckenheim als Gastspieler ein.

FC Germania – SpVgg Ilvesheim II        4:0

Die jungen Germanen begannen das Spiel gleich druckvoll und schon in der ersten Minute konnte Hubert Krawczynski mit einem satten Torschuss das 1:0 erzielen. Nach diesem Führungstreffer erhöhten die Jung-Germanen den Druck und dominierten das Spielgeschehen. In der 6.Minute passte Robin Striehl auf den freigelaufenen Hubert Krawczynski und dieser versenkte den Ball im gegnerischen Netz zum 2:0. Die jungen Germanen behielten weiterhin die Oberhand und in der 11.Minute gelang Hubert Krawczynski nach einem weiten Abschlag vom Schlussmann Marlon Gaubatz, das 3:0. Mit diesem Gegentor war der Kampfgeist der jungen Ilvesheimer endgültig gebrochen und Arda Arisoy gelang in der 12.Spielminute noch das 4:0 für die jungen FC-Kicker.

FC Germania – SpVgg 07 Mannheim       0:1

In diesem Spiel war es der Gegner, der die Jung-Germanen von Beginn an unter Druck setzte. Die FC-Kicker konnten dem Druck eine Weile standhalten, aber eine kleine Unsicherheit in der Friedrichfelder Verteidigung genügten den Neuhermsheimern, mit 1:0 in Führung zu gehen. Nach diesem Treffer besannen sich die Jung-Germanen wieder auf ihr spielerisches Können und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Friedrichsfelder. Dennoch wollte sich bis zum Schlusspfiff kein Torerfolg einstellen und so verloren die Jung-Germanen dieses Spiel knapp mit 0:1.

FC Germania – DJK Feudenheim II           5:1

Wie gewohnt begannen die FC-Kicker das Spiel hochmotiviert und stürmten gleich in Richtung gegnerisches Tor. So konnten die Jung-Germanen schon in der ersten Spielminute mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem Pass von Hubert Krawczynski auf Rechtsaußen Robin Striehl konnte dieser den Ball unhaltbar einnetzen. Von nun an dominierten die jungen Friedrichsfelder das Spiel. In der 4.Minute konnte wiederum Robin Striehl die Führung nach einer Vorlage von Hubert Krawczynski auf 2:0 ausbauen. Zwei Minuten später war diesmal Robin Striehl der Vorlagengeber und Hubert Krawczynski erhöhte auf 3:0 für die Jung-Germanen. In der 7. Minute passte Robin Striehl auf Leandra Ries und sie zögerte nicht lange und erzielte das 4:0. Die Dominanz der Friedrichsfelder Nachwuchskicker hielt weiter an und in der 9.Spielminute ist es Leandra Ries, die Fabian Zuschke den Ball zuspielte und er erhöhte auf 5:0. Mit dieser klaren Führung im Rücken wurden die jungen Germanen am Ende etwas nachlässig und prompt können die jungen Feudenheimer den Ehrentreffer zum 5:1-Endstand erzielen.

VfB Gartenstadt – FC Germania           3:2

Im letzten Spiel der Gruppe C, ging es für die Jung-Germanen nun gegen den Nachwuchs des VfB Gartenstadt, der bisher mit drei klaren Siegen die Tabelle anführte. Um gegen diese starke Mannschaft eine Chance zu haben und um weiterzukommen, bauten die Trainer Tino Mildner und Gasttrainer Alexander Ries die FC-Mannschaft um und probierten eine neue Taktik aus. Die Jung-Germanen spielten nun mit einer Viererkette in der Verteidigung und mit nur zwei Stürmern für Konterangriffe. Diese Umstellung sollte den Jung-Germanen zu Gute kommen, denn schon in der 1.Spielminute köpfte Robin Striehl nach einer Ecke von Hubert Krawczynski zum 0:1 ein. Eine Minute später kam Hubert Krawczynski frei zum Schuss und erhöhte auf 0:2. Das waren die ersten beiden Gegentreffer im Turnier für die jungen Kicker aus Gartenstadt. Dementsprechend waren sie anfangs vom Auftreten der Jung-Germanen verunsichert. Aber sie erholten sich schnell und drückten nun auf das Tor der Friedrichsfelder. In der 4.Minute gelang ihnen schließlich das 1:2. Immer wieder rannten die jungen VfBler erfolglos gegen eine gut stehende Abwehrkette der Jung-Germanen an. Auch an einem gut aufgelegten Marlon Gaubatz im Tor der Friedrichsfelder biss sich der Gegner die Zähne aus. Erst in der 10.Spielminute nutzten sie eine Unsicherheit in der FC-Verteidigung aus und erzielten den Ausgleich zum 2:2. Der eine Punkt für die Jung-Germanen war greifbar nahe, aber in der letzten Spielminute war der Fußballgott auf Seiten des Gegners, denn abermals nutzten sie nach einem Eckball das Durcheinander in der Friedrichsfelder Verteidigung aus und entschieden das Spiel mit 3:2 für sich. Trotz dieser knappen Niederlage, qualifizierten sich die Jung-Germanen als beste drittplatzierte Mannschaft für die finalen Gruppenspiele.

Zwischenrunde:

FC Germania – SpVgg 07 Mannheim       1:0

Die knappe Niederlage gegen die 07er aus dem ersten Gruppenspiel noch im Sinn, wollten es die Jung-Germanen dieses Mal besser machen. Entsprechend begannen sie dieses Spiel hoch motiviert mit Zug zum gegnerischen Tor. In den ersten Minuten bestimmten die Jung-Germanen das Spiel und kamen ein ums andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Erst in der 5. Spielminute gelang Hubert Krawczynski nach einer Vorlage von Robin Striehl der verdiente Führungstreffer zum 1:0. Immer wieder drückten die Jung-Germanen auf das Tor der 07er, aber ein weiterer Erfolg wollte sich nicht einstellen und so endete das Spiel diesmal mit einem Sieg für die Jung-Germanen.

FC Germania – DJK Feudenheim I            4:2

Auch dieses Spiel begannen die jungen Germanen druckvoll mit Zug auf das gegnerische Tor. Gleich in der ersten Spielminute kam Hubert Krawczynski über rechts zum Abschluss und erzielte das 1:0. Beflügelt von dem frühen Torerfolg erhöhten die Jung-Germanen den Druck auf die Feudenheimer, aber der Gegner hielt tapfer und kämpferisch dagegen. Erst nach sechs Minuten gelang es abermals Hubert Krawczynski, den Ball zum 2:0 im gegnerischen Tor unterzubringen. Aber nur zwei Minuten später konnten die Feudenheimer nach einer Ecke auf 1:2 verkürzen. In der 9.Spielminute köpfte Robin Striehl nach einem Eckball von Hubert Krawczynski zum 3:1 für die Jung-Germanen ein. Wieder eine Minute später gelang den Friedrichsfeldern erneut ein Tor. Nach einer sehenswerten Passkombination, ausgehend von Max Dehoust über Gina Mildner und Robin Striehl zum freistehenden Hubert Krawczynski, erhöhte dieser auf 4:1. Aber in der letzten Spielminute kamen die jungen Feudenheimer noch auf 2:4 heran.

FC Germania – SpVgg Wallstadt         0:1

Dieses Spiel war eine Partie auf Augenhöhe. Beide Mannschaften erspielten sich aussichtsreiche Abschlusschancen, konnten aber keine davon positiv verwerten. Es ging munter hin und her und es zeichnete sich ein gerechtes Remis ab. Aber, wie es im Fußball manchmal so ist, kommt es anders, als man denkt, denn in den letzten Sekunden des Spiels gelang den jungen Wallstädtern doch noch glücklich der 1:0-Siegtreffer. Obwohl die Jung-Germanen alle in der Verteidigung standen, fand der Gegner die Lücke und Marlon Gaubatz hatte keine Chance. Trotz dieser Niederlage im letzten Spiel qualifizierten sich die Jung-Germanen für das Halbfinale. Als Gruppenzweiter mussten sie nun gegen den Gruppensieger aus der anderen Finalgruppe antreten. Das war kein geringerer als der VfB Rauenberg, das bis dahin als ungeschlagenes Team für Aufsehen sorgte.

Halbfinale:

FC Germania – VfB Rauenberg            0:7

Durch das Wissen über die noch ungeschlagene Mannschaft aus Rauenberg und ihrem spielerischen Können setzte das FC-Trainerteam wieder auf die schon bewährte Viererkette in der Abwehr. Aber der Gegner setzte die Friedrichsfelder gleich stark unter Druck und war den Jung-Germanen in jeder Hinsicht klar überlegen. Gleich in der ersten Minute wurde die FC-Verteidigung geschickt ausgespielt und die Rauenberger gingen mit 1:0 in Führung. Von dem frühen Gegentor sichtlich geschockt, ließen sich die Jung-Germanen hinten reindrücken und innerhalb der nächsten zwei Minuten musste der Friedrichsfelder Schlussmann gleich vier Mal hinter sich langen und so führten die Rauenberger nach vier Minuten Spielzeit mit 5:0. Doch nun besannen sich die Jung-Germanen wieder und stemmten sich tapfer und kämpferisch gegen die gegnerische Dominanz. Gelegentlich gelang es den Jung-Germanen, in den gegnerischen Strafraum zu kommen, konnten sich aber nicht mit einem Tor belohnen. Mit fortlaufender Spielzeit wurden die jungen FC-Kicker vom Gegner müde gespielt und so konnten die jungen Kicker aus Rauenberg zwei weitere Treffen zum 7:0-Endstand erzielen.

Spiel um Platz 3:

FC Germania – SpVgg Wallstadt         2:0

Spiel lief noch keine 5 Sekunden und die Jung-Germanen führten mit 1:0. Was war geschehen? Die Friedrichsfelder hatten Anstoß, Robin Striehl legte den Ball auf Hubert Krawczynski zurück und dieser sah, dass der gegnerische Torhüter weit vorm Tor stand. Mit einem strammen Schuss von der Mittellinie aus landete der Ball im Netz der Wallstädter. Verunsichert durch das frühe Gegentor, kam der Gegner nur schwer ins Spiel und die Jung-Germanen bestimmten in den ersten Minuten das Spielgeschehen. Jedoch konnten sie die sich bietenden Abschlusschancen nicht erfolgreich abschließen und allmählich kam auch der Gegner wieder besser ins Spiel. Es entwickelte sich wieder ein Spiel auf Augenhöhe und das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der 10. Spielminute passte Robin Striehl auf den freigelaufenen Hubert Krawczynski und dieser erhöhte auf 2:0. In der Endphase ließen die Jung-Germanen nichts mehr zu und verteidigten die Führung souverän bis zum Schlusspfiff und sicherten sich damit den Pokal für den dritten Platz.

Die E-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Marlon Gaubatz, Tim Weber, Arda Arisoy, Yusuf Tanis, Max Dehoust, Fabian Zuschke, Sinan Bicer, Robin Striehl, Hubert Krawczynski, Lize Termaten, Leandra Ries, Gina Mildner

 


08.07.19

Wochenendspielplan

(wy) Am Freitag, 12.Juli, tritt die Zweite zum ersten Vorbereitungsspiel beim VfR Mannheim III an, der erstmals im Spielbetrieb gemeldet ist. Anstoß im VfR-Sportzentrum ist am Freitag um 20 Uhr, der Schiedsrichter der Begegnung stand noch nicht fest.

------

Am kommenden Sonntag, 14.Juli, empfängt die Zweite zu einem Testspiel den SV Weisenheim/ Sand II, der in der vergangenen Saison in der B-Klasse Rhein-Pfalz Nord mit 20 Punkten den 12.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für die Pfälzer drei Siege (4:2 beim SV Studernheim, 2:1 gegen den SC Bobenheim-Roxheim II, 3:1 bei der DJK Eppstein II). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 12:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Dimitrios Stamatios sein.

------

Das Testspiel des FC Germania Friedrichsfeld beim VfB Lampertheim am kommenden Sonntag ist abgesagt.

------

Am kommenden Samstag, 13.Juli, tritt die E-Jugend zum letzten Turnier dieser Saison bei der SpVgg Wallstadt an. Dabei spielen die Jung-Germanen in Gruppe 3 gegen den FC Türkspor Mannheim, den SC Blumenau und die SpVgg Wallstadt III. Weiterhin am Start sind die die SpVgg Wallstadt I, der MFC Phönix Mannheim I, die DJK Feudenheim I und die SpVgg 07 Mannheim in Gruppe 1 sowie die TSG Lützelsachsen I, der SV Altlußheim, der VfB Gartenstadt und die SpVgg Wallstadt II in Gruppe 2. Komplettiert wird das Feld durch den SSV Vogelstang, den SKV Sandhofen, die DJK Feudenheim II und die TSG Lützelsachsen II in Gruppe 4.

Der Spielplan im Einzelnen:

16:00 Uhr   FC Germania – FC Türkspor Mannheim

16:48 Uhr   FC Germania – SpVgg Wallstadt III

17:24 Uhr   FC Germania – SC Blumenau

18:00 Uhr   Beginn Viertelfinale

18:29 Uhr   Beginn Halbfinale

18:46 Uhr   Spiel um Platz 3

19:03 Uhr   Endspiel

------

Am kommenden Samstag, 13.Juli, tritt die F-Jugend zum Spielfest der SpVgg Wallstadt an. Dort geht es gegen den VfR Mannheim II, den SV Altlußheim II, die TSG Lützelsachsen II, die SpVgg Wallstadt III und die DJK Feudenheim II. Weiterhin am Start sind der SV Altlußheim I, der VfR Mannheim I, der VfB Gartenstadt, die SpVgg Wallstadt II, der SV Laudenbach, der SV Philippsburg, der MFC Phönix Mannheim II, die TSG Rheinau, die DJK Feudenheim II, die SpVgg Wallstadt I, der MFC Phönix Mannheim I und die DJK Feudenheim I.

Der Spielplan im Einzelnen:

  9:54 Uhr   FC Germania – VfR Mannheim II

10:18 Uhr   FC Germania – SV Altlußheim II

10:42 Uhr   FC Germania – TSG Lützelsachsen II

11:30 Uhr   FC Germania – SpVgg Wallstadt III

12:18 Uhr   FC Germania – DJK Feudenheim II 

 


07.07.19

F-Jugend kommt erst am Ende in Fahrt

Turnier in Feudenheim

(wy) Bei angenehmen Temperaturen wurde das Turnier auf dem neuen Kunstrasenplatz ausgetragen.

FC Germania – VfB Gartenstadt           0:2

Das erste Turnierspiel war für die Jung-Germanen wie verhext. Die Friedrichsfelder dominierten das komplette Spiel und agierten mit schönem Kombinationsspiel nach vorne. Aber der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Entweder schlugen die Jung-Fußballer aus Friedrichsfeld im entscheidenden Moment ein Luftloch oder der Ball rutschte unverständlicherweise durch die eigenen Hosenträger. Auch der gegnerische Schlussmann präsentierte sich auf der Höhe, so dass den Jung-Germanen kein Torerfolg vergönnt war. Gartenstadt hingegen verwertete zwei Angriffe mit großer Effektivität.

FC Germania – ASV Feudenheim        0:1

Den Fluch aus dem ersten Spiel nahmen die Jung-Germanen auch mit in die zweite Begegnung. Auch wenn der ASV nun deutlich mehr mitspielte und mehr Torchancen kreierte als zuvor der VfB Gartenstadt, spielten die Friedrichsfelder schön nach vorne, nur der Ball wollte erneut nicht über die Linie. Der ASV hingegen besiegelte mit einem Weitschuss den knappen Sieg, der bei den Friedrichsfeldern eingesprungene Torwart Jonas Sefrin war chancenlos.

FC Germania – DJK Fort.Ed.-Neck.      0:4

Das Derby gegen den Nachbarort verloren die Friedrichsfelder. Leider steckte die Demoralisierung aus den beiden vorhergegangenen Spielen in den Knochen, zudem stand man einem starken Gegner gegenüber. Viele Bälle wurden im Spielaufbau verloren, was Edingen-Neckarhausen ausnutzte und letztlich durch Konter zum Erfolg kam.

FC Germania – TSG Rheinau              5:0

Nach einer kleinen Burgerpause ging es gestärkt ins letzte Spiel. Der TSG Rheinau gestatten die Jung-Germanen keinen Zugriff aufs Spiel. Mit starken Kombinationen spielten sich die Friedrichsfelder vor das gegnerische Tor und dieses Mal war auch das Abschlussglück wieder da. Mike Riesland erlöste die schwarz-weißen Farben mit den ersten beiden Toren. Danach folgte eine starke Sololeistung von Arda Demiral und Mats Zacharias legte ebenfalls noch einen Treffer nach. Ein Rheinauer Eigentor bedeutete dann den Endstand von 5:0.

Die F-Jugend trat mit folgender Formation an:

Robin Dehn, Arda Demiral, Hannes Schulze, Mike Riesland, Mats Zacharias, Jonas Sefrin, Mert Yildiz, Gabriel Genova, Ben Sebald

 


29.06.19

Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft

Datum Uhrzeit Inhalt Ort
Di., 23.07. 19:00 Uhr Training Freie Platte
Mi., 24.07. 19:30 Uhr Testspiel beim TSV Neckarau (A-Klasse) Neckarau
So., 28.07.   Testspiel beim SV 98/  07 Seckenheim II PM (C-Klasse)   Seckenheim
Di., 30.07. 19:00 Uhr Training Freie Platte
Fr., 02.08. 19:00 Uhr Training Freie Platte
So., 04.08. 17:00 Uhr Kreispokal, 1.Runde Spielfrei
 
Di., 06.08. 19:00 Uhr Training Freie Platte
Fr., 09.08. 20:00 Uhr Testspiel gegen den VfB Wiesloch II (C-Klasse) Freie Platte
So., 11.08.
17:00 Uhr
Kreispokal, 2.Runde gegen Blumenau II/ RW Rheinau
 
So., 11.08. 12:30 Uhr
Testspiel gegen den TSV Neckarau III PM (C-Klasse) Freie Platte
Di., 13.08. 19:00 Uhr Training Freie Platte
Fr., 16.08. 19:00 Uhr Training Freie Platte
So., 18.08. 12:30 Uhr 1.Saisonspiel offen

 


28.06.19

Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft

Datum Uhrzeit Inhalt Ort
Di., 23.07. 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 25.07. 18:30 Uhr Training Freie Platte
Fr., 26.07. 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 28.07. 17:00 Uhr evtl. Badischer Pokal, 2.Runde gegen SV Rohrbach/ S. (Kreisliga)     Freie Platte
Di., 30.07. 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 01.08. 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 04.08. 17:00 Uhr Kreispokal, 1.Runde gegen den SV Enosis Mannheim (Kreisliga)
Freie Platte
Di., 06.08. 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 08.08. 18:30 Uhr Training Freie Platte
Fr., 09.08. 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 11.08. 17:00 Uhr Kreispokal, 2.Runde gegen SKV Sandhofen II/ TSG Rheinau      oder Auswärts
So., 11.08. 15:00 Uhr Testspiel gegen den FV Fortuna Heddesheim II (A-Klasse) Freie Platte
Di., 13.08. 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 15.08. 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 18.08. 15:00 Uhr 1.Saisonspiel offen