Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

117 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      


Die neue Germania-Chronik "115 Jahre": Erhältlich für 5 Euro



 

Aktuelles:


Der Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft steht hier.

Der Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft steht hier.

 


08.08.20

Spielplan Hinrunde Kreisliga

(wy) In dieser Woche wurde der Spielplan für die Kreisliga verabschiedet:

06.09., 16:00 Uhr   VfR Mannheim II (H)

13.09., 16:00 Uhr   SpVgg Wallstadt (A)

20.09., 16:00 Uhr   FC Hochstätt Türkspor (H)

27.09., 16:00 Uhr   SpVgg 03 Ilvesheim (A)

04.10., 16:00 Uhr   TSV Neckarau (H)

11.10., 16:00 Uhr   SC Rot-Weiß Rheinau (A)

18.10., 16:00 Uhr   FV 08 Hockenheim (A)

25.10., 16:00 Uhr   FV 03 Ladenburg (H)

01.11., 15:30 Uhr   TSV Amicitia Viernheim (A)

08.11., 15:30 Uhr   SC 08 Reilingen (H)

15.11., 15:30 Uhr   MFC 08 Lindenhof (A)

22.11., 16:00 Uhr   VfB Gartenstadt II (H)

29.11., 15:30 Uhr   TSG Eintracht Plankstadt (A)

06.12., 15:30 Uhr   SG Hemsbach (H)

13.12., 15:30 Uhr   SV Enosis Mannheim (A)  

 


07.08.20

C-Jugend setzt ein Ausrufezeichen

MFC 08 Lindenhof - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld  0:8

(JK) Zu einem weiteren Test fuhr die C-Jugend der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld zum MFC 08 Lindenhof. Die mit drei D-Jugend-Spielern aufgestockte JSG spielte in nagelneuen grünen-weißen Trikots. Und die neue Spielkleidung schien die Spieler zu beflügeln. Bereits nach vier gespielten Minuten hatte Carlo Schreiber einen Geistesblitz und spielte einen überragenden Ball in den Lauf von Yavuz Genc, der den Ball am Torwart vorbei ins lange Eck vorbeischob. Dieses frühe Gegentor gab den Gästen Sicherheit und sie kombinierten sich immer wieder stark vor das gegnerische Tor. In der 9.Minute hatte Yavuz Genc die Chance auf das 2:0, lupfte den Ball aber über das Tor. Dann kam Lindenhof zum ersten Mal gefährlich vor das JSG-Tor. Seckenheim/ Friedrichsfeld vertändelte den Ball im Aufbauspiel, doch der Fehler blieb unbestraft. Für das 2:0 sorgte dann Emir Tanis in der 23.Minute. Mick Heller wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter konnte der Lindenhofer Keeper noch parieren, doch Emir Tanis schaltete am schnellsten und verwertete den Abpraller. Und nur drei Minuten später setzte Mick Heller den Torwart nach einem unsauberen Rückpass unter Druck und spitzelte dem Keeper den Ball vom Fuß und schob zum 0:3 ein. Auch danach ließen den JSG-Spieler den Ball kontrolliert durch die eigenen Reihen laufen und suchten immer wieder den Weg nach vorne. Ein Standard führte dann in der 37.Minute zum 0:4. Ylli Berisha spielte einen Eckball von links kurz auf Albijon Berisha. Am zweiten Pfosten wartete Yavuz Genc und verwertete Albijon Berishas starke Hereingabe per Direktabnahme. In der Folge kamen Mick Heller (40.) und Emir Tanis (46.) im Anschluss an zwei Ecken von Arlind Berisha zum Kopfball, konnten diese aber nicht im Tor unterbringen. In der 52.Minute erzielte Ylli Berisha mit einem Traumtor das 5:0. Und nur zwei Minuten später schnürte er seinen Doppelpack per Distanzschuss (6:0). Die Luft war nun raus, doch die JSG hatte noch nicht genug. Emir Tanis zeigte in der 74.Minute, dass er es auch aus der Distanz drauf hat und traf sehenswert zum 7:0. Auch damit nicht genug. Ein weiterer stark getretener Eckball von Arlind Berisha fand Mick Heller, der Kapitän traf per Seitfallzieher zum 8:0. Die Kraft und Konzentration auf Seiten der Gäste ließ nun deutlich nach. So kam Lindenhof ein ums andere Mal in aussichtsreiche Abschlusspositionen, doch der wenig geforderte Julius Wehinger zeigte sich hellwach und parierte gekonnt alles weg. Die „Null“ wackelte gehörig. Nach einer schönen Kombination kam der MFC 08 Lindenhof zum Abschluss. Julius Wehinger reagierte mit einem tollen Reflex, aber der Ball rollte weiter aufs Tor. Doch Ylli Berisha klärte den Ball auf der Linie und sicherte den JSG-C-Junioren den 8:0-Sieg.
Die C-Jugend spielte in folgender Aufstellung:
Julius Wehinger, Max Dehoust, Malte Moser, Carlo Schreiber, Ylli Berisha, Arlind Brisha, Lukas Zuber, Albijon Berisha, Emir Tanis, Yavuz Genc, Mick Heller und Marlon Gaubatz.

 


06.08.20

Klarer Sieg im zweiten Test

FC Germania Friedrichsfeld - SC Pfingstberg/ Hochstätt  8:1

(wy) Nur wenige Tage nach dem Kantersieg in Dossenheim präsentierten die Germanen auch gegen den A-Ligisten SC Pfingstberg/ Hochstätt ihren ungestillten Torhunger. Bereits in der 8.Minute bewegte sich die Anzeigetafel. Nach einem Pfingstberger Eckball schalteten die Friedrichsfelder schnell um, Anthony Meckel bediente Riccardo Baatz in den Lauf und dieser lupfte ein zum 1:0. Nur zwei Minuten später legte Baatz durch einen kompromisslosen Schuss von der Strafraumkante zum 2:0 nach (10.). Und noch einmal 120 Sekunden später war Moritz Haller zur Stelle, als Baatz nach Flanke von Björn Hoppe noch gescheitert war – 3:0 (12.). Das 4:0 besorgte Anthony Meckel: Benjamin Wanzek hatte einen Eckball auf den Sechzehner gelegt und der Friedrichsfelder Neuzugang zog ab (30.). In der Schlussphase des ersten Durchgangs erzielte Johannes Rohr den Pfingstberger Anschlusstreffer (42.), ehe Moritz Haller nach einer Flanke von Hoppe am kurzen Pfosten sein feines Stürmernäschen unter Beweis stellte (45.). Im zweiten Durchgang ließen die Friedrichsfelder keineswegs nach. Nach einem Foul an Tugay Caliskan schritt der Gefoulte selbst zum Elfmeterpunkt und verwandelte zum 6:1 (69.). Hoppe war nach einem Pass in die Tiefe von Zipf das 7:1 vorbehalten (72.) und David Lubaczewski köpfte nach einer Flanke von Caliskan zum 8:1-Endstand ein (78.).

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Kunz – Zipf, Hoffmann, Dreesbach, Hoppe, Meckel, Haller, Wanzek, Girgin, M.Hanselmann, Baatz // Eingewechselt: Holch, Altinisik, Nowak, Lubaczewski, Caliskan, A.Hanselmann

 


05.08.20

Zweite wird abgewatscht

TSV Neckarau II - FC Germania Friedrichsfeld II  22:0

(wy) Im ersten Testspiel zur neuen Saison musste die neuformierte und aufgrund von Verletzungen noch sehr ersatzgeschwächt zweite Mannschaft eine erste Niederlage einstecken. Die Germanen begannen gut und verbuchten durch Sergej Diede, der das Leder an den Querbalken setzte, die erste Torchance der Partie. Dann jedoch setzte sich immer mehr der favorisierte A-Liga-Aufsteiger durch und kam zu Torerfolgen. Der Zweiten konnte zugute gehalten werden, dass sie sich nicht demoralisieren ließ und die Partie trotz fehlender Wechselmöglichkeiten ordnungsgemäß beendete.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Schmidt (26.Altinöz) – Nalbant, Schneider, Hanf, Diede, Y.Demiral, Schmied, Kaya, Carone, Rusinovci, Weippert (15.Wieland)

 


04.08.20

Auch die Zweite startet in die Vorbereitung

(wy) Mit elf Mann ist die 2.Mannschaft des FC Germania Friedrichsfeld nach dem großen Umbruch in der Sommerpause in die Vorbereitung gestartet. Aus dem Kader der letzten Saison waren mit Waldemar Juldaschew, Sergej Diede und Denny Schmied noch drei Spieler dabei. Ansonsten waren zahlreiche Neuzugänge dabei, die teilweise aber aus der eigenen Jugend des FC Germania stammten. „Es geht darum, daraus schnell eine Einheit zu formen“, sagt Steffen Schäfer, der das Traineramt bei der Friedrichsfelder „Zweiten“ auch erst im Juli angetreten war. In wöchentlich drei Trainingseinheiten sowie drei bis vier Testspielen sowie dem Pokalspiel gegen den SV Enosis Mannheim streben die Germanen an, ihre Form für den Rundenbeginn zu erlangen.Die Veränderungen beim FC Germania Friedrichsfeld II stellen sich wie folgt dar:
Zugänge:
Simon Hanf (Spvgg 06 Ketsch III)
Agron Bekteshi (Spvgg 06 Ketsch III)
Babou Lowe (Spvgg 06 Ketsch III)
Mehmet Nalbant (TDSV Mutterstadt)
Cem Kaya (FC Türkspor Mannheim U19)
Damion Wieland (TuS Greffern)
Tugay Altinöz (SpVgg Türkspor Edingen, siehe Foto)
Marco Carone (MFC Phönix Mannheim II)
Muhammed Kaplican (FC Hochstätt Türkspor II)
Jose Miguel Kilongi (ASV Eppelheim II)
Okan Weippert (Calcio Edingen)
Egzon Rusinovci (SpVgg Ilvesheim U19)
Padraic Schmidt (TSG 62/ 09 Weinheim II)
Abgänge:
Cemalettin Yildirim (TB Rohrbach/ Boxberg)
Gregor Steigleder (SC Olympia Lorsch AH)
Denis Schneider (VfL Hockenheim)
Fabian Puente Gutierrez (MFC 08 Lindenhof II)
Felix Nasswetter (MFC 08 Lindenhof II)
Lukas Belovic (MFC 08 Lindenhof II)
Jannik Theado (SpVgg Ilvesheim II)
Hakan Gürsoy (SpVgg Ilvesheim II)
Fatih Cetin (SpVgg Ilvesheim II)
Pascal Zimmermann (SpVgg Ilvesheim II)
Andre Steinmann (SpVgg Ilvesheim II)
Gennaro Maggio (SpVgg Ilvesheim II)
Stefan Triendl (SpVgg Ilvesheim II)
Fabian Bock (SpVgg Ilvesheim II)
Stavros Gkontokos (SG Mannheim)
Soni Meinhard (TSG Rheinau II)
Ersan Erol (TSG Eintracht Plankstadt II)
Dirk Stieger (TSV Einheit Reichartshausen)
Enis Ferchichi (SV Altneudorf)

 


03.08.20

Paukenschlag im ersten Testspiel

FC Sportfreunde Dossenheim - FC Germania Friedrichsfeld  2:7

(wy) Mit einem Paukenschlag ist der FC Germania Friedrichsfeld in die Sommervorbereitung gestartet. Spiel- und Lauffreude, Passsicherheit, Torgeilheit – das Spiel der Schwarz-Weißen beim Heidelberger Kreisligisten war höchst attraktiv und sah in keinster Weise nach nur einer Woche Vorbereitung aus. Eine Viertelstunde lang beschnupperten sich beide Teams, während den Germanen ein Vorteil in optischer Überlegenheit bescheinigt werden musste. Dann war es Nino Mitov, der in die Schnittstelle der Dossenheimer Abwehr abgetaucht war, von Marc Hanselmann perfekt bedient wurde und das Leder im langen Eck versenkte – 0:1 (16.). Friedrichsfeld blieb am Drücker und die aktivere Mannschaft. Stefan Vierling überraschte die Abwehr der Heimmannschaft mit einem weiten Einwurf, Mert Altinisik bedankte sich, dass alle unter dem Ball durchtauchten und verwandelte zum 0:2 (27.). Ein Ausrufezeichen setzten die Gastgeber in der 49.Minute, als Fabian Braun nach einem Freistoß der Ball vor den Fuß gefallen war und der Dossenheimer Akteur zum Anschlusstreffer verantwortlich zeichnete. Doch dann folgte die stärkste Phase der Friedrichsfelder, die anschließend fünf Tore innerhalb von sieben Minuten aufs Parkett legten. Zunächst war es Vincent Zipf, der den gegnerischen Torwart nach einem Uwe-Bein-Gedächtnispass von Benjamin Wanzek umkurvte und zum 1:3 einschob (52.), dann zauberte Wanzek selbst einen Freistoß vom linken Strafraumeck sehenswert in den Torwinkel zum 1:4 (54.). Nur eine Minute später setzte sich Riccardo Baatz gegen drei Gegenspieler durch und blieb dann noch so abgebrüht, um das Leder über den Dossenheimer Schlussmann zu lupfen zum 1:5 (55.). Erneut nur eine Zeigerumdrehung später ein Tor nach dem üblichen Schema dieses Abends: Wanzek lupfte das Spielgerät über die Dossenheimer Hintermannschaft, Moritz Haller spritzte herein und verwandelte souverän – 1:6 (56.). Dann ließen sich die Schwarz-Weißen drei Minuten Zeit, um den nächsten Dolchstoß zu setzen. Zipf bediente Baatz in die Tiefe und dieser chipte den Ball über den gegnerischen Schlussmann hinweg ins Netz. Im Schlussdrittel der Partie nahmen die Friedrichsfelder in Anbetracht der 7:1-Führung einen Gang raus. Zwar hatten Altinisik per Fallrückzieher (64.) und Anthony Meckel mit einer Doppelchance (75., 76.) noch gute Gelegenheit, das Resultat in eine zweistellige Richtung zu steuern, doch schien das Pulver verschossen zu sein. Auch die Gastgeber hatten durch Maximilian Wolf noch eine Großchance, die Dennis Kunz im FC-Tor bravourös meisterte (85.). Den Schlusspunkt setzten doch die Hausherren: Maik Lühring nutzte den Tag der offenen Tür der Germania-Defensive zur 2:7-Ergebniskorrektur (88.).

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch (61.Kunz) – Schenemann (31.Hoppe), Meckel (31.Yavuz), Altinisik, Nowak (31.Hoffmann), Girgin (31.Haller), M.Hanselmann (31.Lubaczewski), Caliskan, Mitov (31.Baatz), A.Hanselmann (31.Zipf), Vierling (31.Wanzek)

 


02.08.20

Pokalknüller in der 1.Runde

(wy) Wie bereits schon in den Vorjahren starten die Germanen auch in diesem Jahr mit einem starken Gegner in die Pokalrunde. In diesem Jahr geht es in einem Heimspiel am 15.August gegen den Kreisliga-Konkurrenten MFC 08 Lindenhof, der sich in der Sommerpause gut verstärkt hat. In der vergangenen Saison landeten die Lindenhöfer mit 6 Siegen und 12 Niederlagen den 13.Tabellenrang. In den letzten drei Ligaspielen vor der Corona-Pause gab es für den MFC drei Niederlagen (1:5 gegen den FV Leutershausen, 0:4 beim TSV Amicitia Viernheim, 0:1 beim FV 03 Ladenburg). Aus den vergangenen Jahren heraus waren die Partien gegen den MFC 08 Lindenhof stets sehr intensive und hitzige Duelle. Der Sieger aus der Erstrundenpartie trifft in der 2.Runde auf den Gewinner der Partie SC United Weinheim gegen DJK Feudenheim II.

Die Zweite hat mit dem Kreisligisten SV Enosis Mannheim einen dicken Brocken zugelost bekommen. Der SV Enosis belegte in der abgelaufenen Saison mit 11 Siegen, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen den 5.Tabellenrang der Kreisliga. In den letzten drei Ligaspielen gab es für die Mannheimer drei Siege (6:0 gegen die SG Hemsbach, 4:1 beim FC Hochstätt Türkspor, 3:0 beim SC Rot-Weiß Rheinau). Ein Weiterkommen wäre für die Germanen hier also eine Riesen-Sensation. Im recht unwahrscheinlichen Falle eines Weiterkommens wäre der Gegner in der 2.Runde der Sieger aus der Partie FV Brühl II gegen TSG 62/ 09 Weinheim II.

 


01.08.20

C-Jugend siegt auch im zweiten Testspiel

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld - TSG Rheinau  2:1

(JK) In einem weiteren Testspiel der C-Jugend der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld hieß der Gegner TSG Rheinau. Am Ende der 75-minütigen Spielzeit ging die JSG verdient mit 2:1 als Sieger vom Platz. Die Gastgeber gingen in der 16. Minute mit 1:0 in Führung: Albijon Berisha scheiterte zunächst am gegnerischen Keeper, konnte den Ball aber noch im Spiel halten und zimmerte den Ball anschließend unter die Latte. Nach einer kurzen Pause starteten beide Teams schwungvoll und spielten nach vorne. Rheinau wurde immer stärker und konnte zum verdienten 1:1 ausgleichen. Doch die C-Junioren der JSG ließen nicht nach und kamen kurze Zeit später zur erneuten Führung: Nach einem gegnerischen Eckball konterten die Gastgeber. Beim letzten Zuspiel stand Yavuz Genc allerdings in abseitsverdächtiger Position, doch dieser ließ sich nicht beirren und versenkte die Kugel. Der Treffer wurde vom Unparteiischen letztlich gewertet. Im letzten Spieldrittel konnte das Trainerteam um Jakob Kappler, Alexander Ries und Torwart-Trainer Hans-Peter Betzwieser neue Formationen und Ideen testen. Somit blieben große Chancen aus und ungenutzt. Mit einem Pfostenschuss in der letzten Minute vergaben die Gäste aus Rheinau ihre letzte Chance auf den Ausgleich. Somit fuhren die JSG-C-Junioren mit dem 2:1 ihren zweiten Sieg in Folge ein.

 


30.07.20

Das neue Mannschaftsfoto der 1.Mannschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hintere Reihe von links: Dennis Kunz, Tugay Caliskan, Kevin Hoffmann, Björn Hoppe, Kevin Nowak

Mittlere Reihe von links: Trainer Matthias Dehoust, Stefan Vierling, Benjamin Wanzek, Vincent Zipf, David Lubaczewski, Moritz Haller, 1.Vorsitzender Bernd Hoffmann

Vordere Reihe von links: Alexander Hanselmann, Riccardo Baatz, Calogero Palumbo, Patrick Holch, Nico Tremmel, Marc Hanselmann, Hakan Girgin, Marco Dreesbach

Es fehlen: Dennis Schenemann, Anthony Meckel, Mert Altinisik, Ninoslav Mitov, Alexander Arnold

 


29.07.20

F-Jugend geht mit tollem Eindruck in die Sommerpause

Blitzturnier in Oftersheim

(AS) Kurz vor den Sommerferien hatte die F-Jugend ihren letzten Auftritt zu einem Blitzturnier in Oftersheim mit insgesamt drei Mannschaften. Da den Trainern Thomas Gleich und Alexander Sann Ergebnisse zweitrangig waren, wurden bis auf zwei Akteure ausschließlich Kinder der bisherigen Bambinis eingesetzt. Im ersten Spiel gegen den SC 08 Reilingen waren nicht mal drei Minuten gespielt, da führte Friedrichsfeld durch die ersten beiden Toren von Julian Radtke. Mit fortlaufender Spieldauer kamen die Reilinger besser ins Spiel und nutzen die sich bietenden Gelegenheiten zum Ausgleich. Davon unbeeindruckt suchten die Germanen weiter ihr Heil in der Offensive. Leider schafften sie es nicht, sich mit weiteren Toren zu belohnen. Kurz vor Schluss nutze Reilingen einen Abwehrfehler zum 3:2-Siegtreffer. Im zweiten Spiel wartete der Gastgeber der SG Oftersheim. Die Oftersheimer starteten stark und stellten die Friedrichsfelder vor Probleme. So dauerte es nicht lange und die Jung-Germanen mussten den ersten Gegentreffer hinnehmen. Aber die Friedrichsfelder steigerten sich und belohnten sich mit dem Ausgleich, wiederum durch Julian Radtke. Leider war Oftersheim in dieser Partie etwas stärker und erzielte noch drei weitere Tore. In der dritten Partie wartete wiederum Reilingen. Doch diesmal war Friedrichsfeld sofort hellwach und bestimmte das Spiel. Einen langen Ball von Fynn Blumhardt, der die Reilinger Abwehr aushebelte, nahm Giuseppe Manzelli perfekt an und ließ dem Torwart keine Chance. Mit weiteren Toren von Mark Ganglbauer, Bleon Morina und abermals Giuseppe Manzelli, bei einem zwischenzeitlichen Gegentreffer, ging man souverän mit 4:1 in Front. Gegen Ende des Spiels erzielten die Reilinger zwar einen weiteren Treffer, aber die Friedrichsfelder konnten verdient ihren ersten Sieg des Tages bejubeln. Im letzten Spiel des Tages gab es das Rückspiel gegen die SG Oftersheim. Diesmal hatte man aus der ersten Partie gelernt und nahm den Kampf von Beginn des Spiels an. So entwickelte sich ein richtig gutes Fußballspiel, das lange eng, aber immer fair gespielt wurde. Oftersheim ging zwar in Führung, doch postwendend erzielte Bleon Morina den Ausgleich. Leider bekam daraufhin die FC-Abwehr den Ball nicht weg und so gestattete man dem Gegner einen vermeidbaren Gegentreffer. So wollten sich die Jungs aus Friedrichsfeld nicht in die Ferien verabschieden und schmissen nochmal alles nach vorne, leider vergaben sie beste Chancen. Aufgrund der starken Leistung konnten alle Spieler "stolz "in die Ferien ziehen. 
Die F-Jugend spielte in folgender Aufstellung:
Adrian Maximilian Sann - Fynn Blumhardt, Bleon Morina, Leon Morina, Jan Kuzmanovic, Julian Radtke, Mark Ganglbauer, Giuseppe Manzelli, Luca Streiner, Calogero Amado.   

 


28.07.20

Germanen beginnen zu schwitzen

(wy) Mit 18 Mann startete der FC Germania Friedrichsfeld in die Sommervorbereitung 2020 und sorgte unter Einhaltung aller Vorschriften zumindest für ein kleines Stück Normalität im Amateurfußball. Trainer Matthias Dehoust konnte sieben Neuzugänge begrüßen, die für die acht Abgänge verpflichtet wurden. Riccardo Baatz stieß zwar bereits im März wieder zum Kader der Germanen, durch die Corona-Pause zählt er aber quasi auch als Neuzugang. Nun gilt es für Trainer Matthias Dehoust, aus dem vorhandenen Spielermaterial eine Einheit zu formen. Ziel muss es sein, frühzeitig nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. In wöchentlich drei Trainingseinheiten sowie bis zu sechs Testspielen und dem Pokalspiel gegen den MFC 08 Lindenhof streben die Germanen an, ihre Form für den Rundenbeginn zu erlangen.

Die Veränderungen beim FC Germania Friedrichsfeld stellen sich wie folgt dar:

Zugänge:

Anthony Meckel (SC Rot-Weiß Rheinau)

Riccardo Baatz (VfB Gartenstadt)

Björn Hoppe (SV Laudenbach)

Marco Dreesbach (SC Pfingstberg/ Hochstätt)

David Lubaczewski (VfB Gartenstadt U19)

Kevin Hoffmann (SV Enosis Mannheim)          

Alexander Arnold (FC Hochstätt Türkspor)       

Abgänge:

Erkam Yalcintas (KSC Schwetzingen)

Sebastian Stamm (ASV Feudenheim)

Cengizhan Yavuz (FV Brühl)

Christian Simon (FV 08 Hockenheim)

Fabian Ghizzoni (SKV Sandhofen)

Salvatore Manco (MFC Phönix Mannheim)

Tobias Kolb (TSV Amicitia Viernheim)

Florian Fuhrmann (VfB Sangerhausen)

 


27.07.20

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 2.August, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld den SC Pfingstberg/ Hochstätt zum ersten Heimtest. Die Pfingstberger belegten in der vergangenen Saison in der Kreisklasse A1 mit 9 Siegen, 4 Unentschieden und 5 Niederlagen den 6.Tabellenrang. In den letzten drei Ligaspielen vor der Corona-Pause gab es für den SC zwei Siege (8:2 gegen den FC Badenia Hirschacker, 5:2 beim FC Viktoria Neckarhausen) und eine Niederlage (2:4 gegen den 1.FC Turanspor Mannheim). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 11 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Adem Muliqi sein.  

-------

Am kommenden Sonntag, 2.August, tritt die Zweite zum ersten Testspiel der neuen Saison beim TSV Neckarau II an. Der A-Klassen-Aufsteiger wurde in der Kreisklasse B1 mit 13 Siegen, 2 Unentschieden und nur 1 Niederlage Meister. In den letzten drei Ligaspielen gab es für die Neckarauer drei Siege (6:1 beim SC 08 Reilingen II, 5:1 gegen den SV Altlußheim II, 2:0 gegen den FV 08 Hockenheim II). Anstoß in Neckarau ist am Sonntag um 15 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Thomas Runza sein. 

 


26.07.20

E2-Jugend testet neue F-Jugend-Kicker

SV Rohrhof II - FC Germania Friedrichsfeld II  15:3

(MS) Das Duell der E2-Jugend gestaltete sich im ersten Durchgang noch ungleich spannender als bei den Kollegen der E1. In den ersten Spielminuten kam Rohrhof II gleich zu den ersten drei Treffern, was wie ein Wachmacher wirkte bei den Jung-Germanen, bei denen hauptsächlich Spieler dabei waren, die frisch aus der F-Jugend gekommen sind. Danach drückte Friedrichsfeld die Rohrhofer in ihrer Hälfte ein und Eda Oguz konnte auf 3:1 verkürzen. Die Jung-Germanen erkämpften sich weiterhin Bälle in der gegnerischen Spielhälfte und so sorgte ein Fernschuss von Arda Demiral für eine neuerliche Resultatsverbesserung auf 3:2. Doch Rohrhof II erkannte nun die Gelegenheit, auf Konter zu setzen und zog bis zur Halbzeitpause auf 6:2 davon. Im zweiten Durchgang spielte Rohrhof II auch hier seine Klasse aus und lieferte weitere Treffer bis zu einem 15:2-Zwischenstand. Der Schlusspunkt war den Jung-Germanen vorbehalten: Stefan Latinovic erzielte das 15:3.

Die E2-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Kaya-Luca Mönch, Rosalie Peltzer, Lovro Martinovic, Arda Demiral, Eda Oguz, Stefan Latinovic, Philipp Lill.

 


25.07.20

Anlaufschwierigkeiten für die E1-Jugend

SV Rohrhof I - FC Germania Friedrichsfeld I  15:1

(MS) Mit Anlaufschwierigkeiten ist die E1-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld nach der Corona-Pause auf den Platz zurückgekehrt. Die Gastgeber vom SV Rohrhof I waren in allen Belangen überlegen und zeigten den größeren Biss, um die Partie für sich zu entscheiden, während bei den Friedrichsfeldern einige eingeprobte Abläufe nicht mehr präsent waren. Mats Zacharias war es vergönnt, das Ehrentor für die Jung-Germanen zu markieren, wenngleich am Ende eine deutliche 1:15-Niederlage stand. Im Endeffekt zeigten sich die Trainer der Friedrichsfelder dennoch nicht unzufrieden und verwiesen darauf, dass es letztlich doch nur Freundschaftsspiele waren und es für die Jugend-Kicker einfach nur wichtig war, wieder auf den Sportplatz zurückzukehren. Des weiteren konnten Erfahrungen für die Jung-Germanen gewonnen werden, die Trainer machten die Defizite aus und können nun die restlichen Trainingseinheiten vor der Sommerpause entsprechend steuern.

Die E1-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Jonas Sefrin, Finn Unger, Gabriel Genova, Romy Wambsganß, Ben Sebald, Mats Zacharias, Mike Riesland

 


21.07.20

Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft

Datum Uhrzeit Inhalt Ort
Do., 13.08.20 19:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Fr., 14.08.20 19:00 Uhr Training Friedrichsfeld
So., 16.08.20 14:00 Uhr Testspiel beim TSV 47 Schönau (B-Klasse)                                            
Schönau
Di., 18.08.20 19:00 Uhr Training Friedrichsfeld
Do., 20.08.20 19:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Fr., 21.08.20 19:00 Uhr Training Friedrichsfeld
Di., 25.08.20 19:00 Uhr Training Friedrichsfeld
Do.. 27.08.20 19:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Fr., 28.08.20 19:00 Uhr Training Friedrichsfeld
So., 30.08.20 offen Training/ Testspiel offen
Di., 01.09.20 19:00 Uhr Training Friedrichsfeld
Do., 03.09.20 19:30 Uhr Training Friedrichsfeld
So., 06.09.20 12:30 Uhr 1.Rundenspiel offen

 


08.07.20

Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft

Datum Uhrzeit Inhalt Ort
Do., 13.08.20 18:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Fr., 14.08.20 18:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Sa., 15.08.20 17:00 Uhr Kreispokal, 1.Runde gegen den MFC 08 Lindenhof                            
Friedrichsfeld
Di., 18.08.20 18:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Do., 20.08.20 18:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Fr., 21.08.20 18:20 Uhr Training Friedrichsfeld
Sa., 22.08.20 17:00 Uhr evtl. Kreispokal, 2.Runde (Gegner offen) offen
So., 23.08.20 offen Testspiel gegen den FV Brühl (Landesliga) Friedrichsfeld
Di., 25.08.20 18:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Do., 27.08.20 18:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Sa., 29.08.20 17:00 Uhr evtl. Kreispokal, 3.Runde (Gegner offen)
offen
So., 30.08.20 17:00 Uhr Testspiel beim SV Schriesheim (A-Klasse) Schriesheim
Di., 01.09.20 18:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Do., 03.09.20 18:30 Uhr Training Friedrichsfeld
Sa., 06.09.20 16:00 Uhr 1.Saisonspiel gegen den VfR Mannheim II
Friedrichsfeld