Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

118 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      


Die neue Germania-Chronik "115 Jahre": Erhältlich für 5 Euro



 

Aktuelles:


19.10.21

C-Jugend holt sich die Tabellenspitze

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld - SG Oftersheim II  1:0

(JK) Mit drei Siegen in Folge empfing die C-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim mit breiter Brust die SG aus Oftersheim. Wie schon eine Woche zuvor taten sich die Gastgeber gegen einen unangenehmen Gegner lange Zeit schwer, ohne aber dabei viel anbrennen zu lassen. Auch Oftersheim II tat wenig nach vorne und somit spielte sich viel im Mittelfeld beide Mannschaften ab. Nach einer halben Stunde kombinierte sich die JSG stark nach vorne und Talat Akyüz vollendete nach Vorarbeit durch Yllnor Berisha von rechts zum 1:0. Kurz darauf war Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie besser, weil auch das Passspiel auf beiden Seiten zielstrebiger wurde. Auf beiden Seiten ließ man beste Gelegenheiten ungenutzt. In der 48. Minute hielt der JSG-Schlussmann Torben Moser das 1:0 fest, auf der anderen Seite tauchte Julius Wehinger frei vorm SG-Tor auf, setzte den Schuss aber knapp links neben das Tor (51.). Drei Minuten später parierte der SG-Schlussmann einen Distanzschuss von Ylli Berisha, den Nachschuss setzte Hubert Krawczynski knapp neben das Tor (54.). Kurz vor dem Ende setzte Julius Wehinger einen Kopfball nach Ecke von Hubert Krawczynski an den Querbalken (63.). Somit blieb es am Ende beim knappen, aber auch verdienten 1:0-Heimsieg der JSG Friedrichfeld/ Seckenheim, die zumindest bis zu den nächsten Ligaspielen an die Tabellenspitze kletterte.

Die C-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Torben Moser, Miro Wieser (18.Daniel Trofimov), Fabian Michael, Hubert Krawczynski (15.Talat Akyüz), Yavuz Genc, Arlind Berisha, Yllnor Berisha, Thomas Berger

 


18.10.21

Erster Saisonsieg für die B-Jugend

SpVgg Ilvesheim II - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld  3:4

(JK) In einem furiosen Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten, gingen die Gastgeber in der 28. Minute nach guter Einzelarbeit mit 1:0 in Führung. Doch die Führung hielt nicht lange an. Nach Abschluss von Mattis Glocker war es Dario Stegarescu, der den Abpraller zum 1:1 verwertete (33.). Und beide Mannschaften spielten weiter nach vorne. Wieder nur vier Minuten später erzielte die Spielvereinigung mit kräftiger Unterstützung des JSG-Schlussmanns die 2:1-Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Die Pause nutzten beide Seiten, um einmal kräftig durchzuschnaufen. Doch das Tempo blieb auch im zweiten Abschnitt sehr hoch, die Gäste starteten etwas besser und ließen zwei Hochkaräter ungenutzt. Doch in der 57. Minute belohnte man sich für den hohen Aufwand und kam in Person von Mattis Glocker nach sehenswerter Vorarbeit von Lennard Kosumi zum 2:2-Ausgleich. Iim dierkten Gegenzug zeigten sich die JSG-Spieler unsortiert und Ilvesheim ging per Traumtor aus der Distanz wieder in Führung (3:2, 58.). Wer glaubte, dass die Jungs der JSG aufsteckten, wurde eines Besseren belehrt. Einen Distanzschuss von Paul-Linus Hotz aus gut und gerne 30 Metern ließ der JSG-Angreifer Vincent Köbel frech durch die Beine passieren und überraschte so den SpVgg-Schlussmann (3:3, 63.). Wie bereits eine Woche zuvor bewies das JSG-Team große Moral egalisierte zum dritten Mal an diesem Tag einen Rückstand. Und vier Minuten vor dem Ende schrieb der Fußball seine eigene Geschichte. Vincent Köbel steckte links durch auf Mattis Glocker, der auf den am zweiten Pfosten eingelaufenen Dario Stegarescu querlegte und mit dem 4:3 für Extase auf JSG-Seite sorgte. Die letzten acht Minuten – inklusive Nachspielzeit – hielten die Gäste die SpVgg vom eigenen Tor weg. Nach packenden 84 gespielten Minuten ertönte der Schlusspfiff und die JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld bejubelte einen furiosen Auftritt.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Maurice Geis – Leon Lehr, Ylli Berisha, Mattis Glocker, Dario Stegarescu, Paul-Linus Hotz, Emmanuel Minutoli, Mick Heller, Vincent Köbel (36.Ugur Benatoglu)

 


17.10.21

Eine Halbzeit gut mitgehalten

FC Germania Friedrichsfeld - SpVgg Wallstadt  1:4

(wy) Nach der einwöchigen Spielpause hatte sich der FC Germania Friedrichsfeld gegen die SpVgg Wallstadt viel vorgenommen. Dementsprechend konzentriert und abwartend, mit einer verstärkten Defensive und einem überragenden Tugay Caliskan als Staubsauger vor der Abwehr hielten sich die Germanen anfangs schadlos. Der Gast aus Wallstadt, als Tabellendritter durchaus im Kreise der Aufstiegskandidaten zu rechnen, hatte zwar deutlich mehr Spielanteile, biss sich zunächst aber die Zähne an der vielbeinigen Defensive aus. Erst in der 22.Minute konnten die Gäste über die rechte Seite durchbrechen, Daniel Hamann stoppte den Wallstädter Angreifer kurz vor der Strafraumlinie. Der Unparteiische verlegte die Tat aber in die Box und verhängte Strafstoß. Sebastian Stihler lief an und scheiterte an FC-Keeper Patrick Holch (23.). Nur vier Minuten später folgte aber doch der Dämpfer. Nach einem langen Schlag verlängerte ein Friedrichsfelder im Mittelfeld unglücklich mit dem Kopf hinter die eigene Abwehr, Nuha Jarju bedankte sich, machte sich auf und davon und umkurvte Holch – 0:1 (27.). Doch die Germanen wussten die richtige Antwort: Nach einer Ecke von Benjamin Wanzek kam der Ball durch zu Caliskan, dieser ließ das Leder abtropfen und jagte es kompromisslos unter die Latte zum 1:1 (30.). Noch einmal wurde es auf der Gegenseite gefährlich, doch Holch klärte auch den schwachen Abschluss von Tobias Niewerth (39.). Nach dem Seitenwechsel sorgte Wallstadt für klare Verhältnisse. Sebastian Bittlingmeier verpasste nach einer Ecke per Kopf noch den Torerfolg (47.), besser machte es wenig später Carl Leon Pohl, der nach Pohls Weitschuss den Abpraller nur noch über Holch lupfen musste zum 1:2 (50.). Kurz danach lag aber die große Ausgleichschance auf dem Präsentierteller. Björn Hoppe setzte nach einem schönen Flankenlauf Wanzek in Szene, dieser nahm den Ball freistehend vor dem Tor etwas überhastet volley und vergab die Großchance (52.). Mit dem 1:3 per Elfmeter durch Mario Marth (59.) ging bei Friedrichsfeld die Ordnung mehr und mehr verloren. Mario Geggus zimmerte den dritten Wallstädter Elfmeter zum 1:4 in den Torwinkel (79.). Unschöner Schlusspunkt war noch die gelb-rote Karte für Dennis Lamberth wegen wiederholten Foulspiels (86.).

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch – Hoffmann, Hamann, Hoppe, Wanzek (78.Stadler), Nowak, Stumpf (66.Baatz), Caliskan (71.Palumbo), A.Hanselmann, Altinisik (60.Mitov), Lamberth

 


15.10.21

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 24.Oktober, tritt der FC Germania Friedrichsfeld bei der TSG Eintracht Plankstadt an, die mit 6 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen den 6.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Plankstädter einen Sieg (3:1 gegen den FV Leutershausen), ein Remis (2:2 beim FV 03 Ladenburg) und eine Niederlage (1:3 beim MFC 08 Lindenhof). Anstoß in Plankstadt in der Jahnstraße ist am Sonntag um 15 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Andre Rumrich sein.

------

Am kommenden Samstag, 23.Oktober, tritt die C-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim beim SV Schriesheim III an, der mit 1 Sieg, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen den 7.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Bergsträßer einen Sieg (8:0 bei der Spvgg 06 Ketsch II) und zwei Niederlagen (0:6 gegen den VfR Mannheim II, 1:6 beim FV 03 Ladenburg II). Anstoß in Schriesheim ist am Samstag um 13 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 23.Oktober, empfängt die D-Jugend die Spvgg 06 Ketsch II, die mit vier Niederlagen den 8.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Ketscher drei Niederlagen (0:7 gegen die SG Oftersheim II, 0:2 gegen den VfR Mannheim III, 0:2 bei der TSG Rheinau). Anstoß auf der Freien Platte ist am Samstag um 13:45 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 23.Oktober, tritt die E-Jugend zum nächsten Spieltag beim SC Käfertal II an. Neben den Jung-Germanen und dem Team des Gastgebers sind weiterhin der SV Rippenweier und der TSV 47 Schönau am Start.

Der Spielplan im Einzelnen:

11:00 Uhr  SV Rippenweier – FC Germania

11:00 Uhr  TSV 47 Schönau – SC Käfertal II

11:25 Uhr   SV Rippenweier – TSV 47 Schönau

11:25 Uhr   SC Käfertal II – FC Germania

11:50 Uhr   FC Germania – TSV 47 Schönau

11:50 Uhr   SC Käfertal II – SV Rippenweier

------

Am kommenden Samstag, 23.Oktober, tritt die F1-Jugend zum nächsten Spieltag bei der DJK Feudenheim III an. Neben der DJK Feudenheim III und IV sowie den beiden F-Jugend-Mannschaften des FC Germania sind weiterhin noch der FV 03 Ladenburg und der FV Leutershausen II am Start. Der Spieltag in Feudenheim beginnt am Samstag um 9 Uhr.  

 


14.10.21

E-Jugend spielt durchwachsen

3.Spieltag in Friedrichsfeld

(AS) Mit durchwachsenen Resultaten hat die E-Jugend den Heimspieltag bestritten.

FC Germania – MFC Phönix Mannheim      8:1

Einen guten Start erwischten die Friedrichsfelder Kicker, störten ihre Gegenspieler schon bei der Ballannahme und machten die Räume geschickt zu. Mit dieser Spielweise waren die MFC-Spieler sichtlich überfordert. Dagegen verstanden es die Jungs aus Friedrichsfeld,  das Spiel clever über die Breite aufzuziehen.  Nach nicht einmal fünf Minuten stand es nach Toren von Leon Blumhardt (2), Philipp Lill und Miko Jacob bereits 4:0 für Friedrichsfeld.  Nun aber schalteten die Jung-Germanen einen Gang zurück und erlaubten ihren Gegenspielern, am Spiel teilzunehmen. So kamen die Phönix-Spieler einige Male gefährlich vor das FC-Tor, blieben aber ohne nennenswerte Möglichkeiten. Erst als nach einem schnell ausgeführten Einspiel durch Mert Yildiz auf Miko Jacob dieser das 5:0 erzielte, zogen die Germanen wieder das Tempo an. Und als Philipp Lill nach Vorlage von Lukas Jeske aus halbrechter Position  zum 6:0 unter die Latte traf,  war der Torhunger der Germania noch immer nicht gestillt. Mit dem eingewechseltem Giuseppe Manzelli, der sich mit zwei Toren gut einführte, konnte die Führung gar auf 8:0 ausgebaut werden.  Kurz vor Ende der Partie verloren die Friedrichsfelder einen Zweikampf und ein Phönix-Spieler lief alleine auf das von Johann Stoppel gehütete Tor zu und konnte den Ehrentreffer markieren.

FC Germania – LSV 64 Ladenburg II         2:4

Gleich in der Anfangsminute gerieten die Jung-Germanen nach eigenem Fehlpass mit 0:1 in Rückstand.  Davon unbeeindruckt erspielten sich die Friedrichsfelder danach drei gute Chancen und Miko Jacob konnte den Fehlstart ausgleichen. Nach einem Handspiel im Friedrichsfelder Strafraum gab es Elfmeter,  den Ladenburg II zur Führung nutzen konnte. Zwar versuchten die Jung-Germanen nachzulegen, verstrickten sich aber allzu oft in Einzelaktionen, anstatt den nächsten Mitspieler einzubinden. Besser machte es der LSV II, der schnell spielte und so zu zwei weiteren Toren kam.  Zwar gaben die Friedrichsfelder sich nicht geschlagen und kämpften sich  noch einmal zurück, aber mehr als der zweite Treffer von Leon Blumhardt wollte nicht mehr herausspringen.

FC Germania – SG Hemsbach II                1:6

Hier ließen die FC-Kicker alles vermissen. Gedanklich nicht im Spiel liefen die Friedrichsfelder dem Gegner aus Hemsbach hinterher, was dieser gnadenlos ausnutzte. Nach nicht einmal sieben Spielminuten  stand es verdient 0:2 für Hemsbach II.  Zwar gelang  Miko Jacob der Anschlusstreffer,  aber mit dem dritten Gegentreffer ergaben sich die Jung-Germanen mehr und mehr ihrem Schicksal. Die Friedrichsfelder waren zwar bemüht, weiter nach vorne zu spielen,  vernachlässigten aber die Verteidigung.  Die sich bietenden freien Räume nahmen die Bergsträßer dankend an und erzielten weitere Tore.  Erst am Ende der verloren Partie waren wieder Torchancen der Friedrichsfelder zu verbuchen, aber weder Miko Jacob, der freistehend vor dem gegnerischen Gehäuse in die Arme des Torhüters schoss, noch Adrian Maximilian Sann, dessen Schuss das Tor knapp verfehlte, konnten sich noch in die Schützenliste eintragen.

Die E-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Johann Stoppel – Eris Thaqi, Lukas Jeske, Mert Yildiz, Giuseppe Manzelli, Miko Jacob, Philipp Lill, Leon Blumhardt, Adrian Maximilian Sann.

Weiter spielten am 3.Spieltag

LSV Ladenb.II – SG Hemsbach II               1:3

SG Hemsbach II – Phönix Mann.              4:2

Phönix Ma. – LSV Ladenburg II                 1:10

Abschlusstabelle des 3.Spieltags:

1. SG Hemsbach II                          3             +  9         9

2. LSV 64 Ladenburg II                   3             +  9         6

3. FC GERMANIA                             3             ±  0         3

4. MFC Phönix Mannheim             3             -18         0

 


13.10.21

D-Jugend verbessert, aber weiter glücklos

FC Germania Friedrichsfeld - VfR Mannheim III  0:6

(Ho) Die Jung-Germanen waren im Vergleich zur Vorwoche wie ausgewechselt. Die Friedrichsfelder waren präsent in den Zweikämpfen und ließen den Ball schön laufen. Auch konnte sich das Team von Trainer Björn Hoppe mehrere Torchancen herausspielen, hatte aber nicht das nötige Schussglück. Nach individuellen Fehlern gingen die Gäste vom VfR Mannheim II mit einer 3:0-Führung in die Halbzeitpause – ein Resultat, das nicht den Spielverlauf widerspiegelte. Auch im zweiten Durchgang spielten die Jung-Germanen sehenswert, am Ende ging aber doch die Kraft aus, so dass die Gäste noch drei Tore erzielen konnten. Eine tolle Partie zeigte trotz der Niederlage Torhüter Alexander Seichter, der mit tollen Reaktionen einige weitere Gegentreffer verhinderte.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Alexander Seichter – Finn Unger, Hannes Schulze, Burak Keskin, Stefan Latinovic, Ben Sebald, Gabriel Genova, Mike Riesland, Mats Zacharias, Romy Wambsganß, Fabian Zuschke, Lainie Joleen Hoppe, Tufan Iskender, Eda Oguz, Luis Felix

 


12.10.21

C-Jugend holt dritten Sieg in Folge

FC Türkspor Mannheim II - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld 1:2

(JK) Den dritten Sieg in Folge konnte die C-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim gegen den FC Türkspor Mannheim II einfahren. Nach zerfahrenem Beginn konnte sich die JSG auf ihre neu gefundene Stärke verlassen. Nach einem Eckball von Hubert Krawczynski köpfte Arlind Berisha völlig freistehend zur 1:0-Führung ein (20.). Doch von Sicherheit war weiterhin nicht viel zu sehen. Auf beiden Seiten spielten sich immer wieder leichte Fehler ein, wodurch Torchancen eher Mangelware waren. Einen Stellungsfehler nutzten die Gastgeber in der 26. Minute zum 1:1. Der Ausgleich gab Türkspor Mannheim II neuen Schwung und der Druck nahm für die JSG deutlich zu. Doch auch das Angriffsspiel des FC litt deutlich unter der hohen Fehlpassquote. So ging es mit dem 1:1 in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel deutlich attraktiver, was vor allem mit der aufkommenden Spielfreude der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim zu tun hatte. Der Ball lief nun deutlich besser durch die Reihen der Gäste und man kam zu einigen Hochkarätern. In der 54. Minute zappelte der Ball dann im Netz der Gastgeber. Die JSG kombinierte sich sehenswert durchs Mittelfeld, Ylli Berisha scheiterte zunächst am Türkspor-Schlussmann, doch Talat Akyüz schaltete am schnellsten und erzielte die erneute Führung. In der Folge wurde der FC Türkspor II wieder stärker und drängte die JSG tief hinten rein, doch das Abwehrbollwerk der Gäste hielt den Angriffen stand. Kurz vor Schluss klärte Arlind Berisha per Grätsche auf der eigenen Linie und sicherte somit den Auswärtserfolg für die JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim.

Die C-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Miro Wieser (12.Torben Moser), Arlind Berisha, Fabian Michael, Hubert Krawczynski, Yavuz Genc (12.Thomas Berger), Ylli Berisha, Yllnor Berisha, Talat Akyüz

 


11.10.21

B-Jugend zeigt sein starkes Gesicht

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld - SC Blumenau  2:2

(AR) Nach dem zuletzt schwachen Auftritt gegen den SV Schriesheim wollte die B-Jugend der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld zu Hause gegen den Tabellenführer aus Blumenau ein anderes Gesicht zeigen. Gegen druckvoll spielende Gäste zeigte man sich defensiv meist stabil und setzte nach vorne gelegentlich gefährliche Nadelstiche. In der 24. Minute patzte der bis dahin überragend haltende JSG-Keeper und der Tabellenführer ging mit 1:0 in Führung. Eine Viertelstunde später setzten die Gäste einen Freistoß ins Torwarteck zum 0:2 (39.). Mit dem 0:2 ging es auch in die Pause. Mit neuem Elan kamen die Gastgeber aus der Kabine und überrannten die Blumenauer geradezu. Folglich kam Seckenheim/ Friedrichsfeld nach sechs gespielten Minuten im zweiten Abschnitt durch Dario Stegarescu zum 1:2-Anschlusstreffer (46.). In der Folge standen die Gastgeber defensiv wieder stabil und alles, was dennoch durchkam, entschärfte der ansonsten überragende Vincent Köbel im JSG-Tor. In der 74. Minute kamen die Gastgeber durch Paul-Linus Hotz zum verdienten 2:2-Ausgleich, den sie bis zum Ende mit Kampfgeist und Leidenschaft ins Ziel brachten.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Vincent Köbel – Maurice Geis, Albijon Berisha, Mattis Glocker, Mick Heller, Paul-Linus Hotz, Dario Stegarescu, Carlo Schreiber, Emmanuel Minutoli // Eingewechselt: Mete Seyhan, Lennard Kosumi

 


10.10.21

F-Jugend-Teams zeigen sich treffsicher

1.Spieltag in Friedrichsfeld

(TG) Zum ersten Spieltag der F-Jugend-Saison lud der FC Germania Friedrichsfeld auf die Freie Platte ein. Weiterhin am Start waren die DJK Feudenheim III und IV und der FV 03 Ladenburg. Die Germanen schickten drei Teams ins Rennen. Friedrichsfeld zeigte sich an diesem Tag mit allen drei Teams in bester Spiellaune. Die zahlreichen Zuschauer sahen motivierte Kinder, die einen begeisternden Fußball spielten. So erzielten an diesem Samstag alle drei Teams beeindruckende 99 Tore. Die F1- und die F2-Jugend gewannen alle ihre Spiele sehr souverän. Nur im direkten Aufeinandertreffen musste die F2-Jugend ihre einzige, sehr knappe Niederlage einstecken. Die F3-Jugend war mit Kindern aus dem jüngeren Jahrgang bestückt, die Mannschaft spielte so zum ersten Mal zusammen. Dennoch hätte sie mit etwas mehr Spielglück den 3.Platz im Turnier erreichen können. Den erfolgreichen Spieltag beendeten die Kinder, indem sie ihren Mitspieler Julian Radtke mit einem Geburtstagsständchen hochleben ließen.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Mica Braun, Calogero Amato, Elyessa Oguz, Mika Dürr, Fynn Blumhardt, Bleon Morina, Jan Kuzmanovic, Lina Sebald, Enes Bayrakli, Gero Miliziano, Leon Morina, Anthony Heinrich, Mark Gangelbauer, Elias Garbis, Niklas Bruckner, Nikolas Koypatsis, Luca Steiner und Julian Radtke.

Die Abschlusstabelle des 1.Spieltags:

1. FC GERMANIA               5          54 Tore          15

2. FC GERMANIA II            5          30 Tore          12

3. DJK Feudenheim IV      5          15 Tore            6

4. DJK Feudenheim III       5          20 Tore            4

5. FV 03 Ladenburg          5          14 Tore            4

6. FC GERMANIA III           5          15 Tore            3

 


09.10.21

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 17.Oktober, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld die SpVgg Wallstadt, die mit 7 Siegen und 3 Niederlagen den 4.Tabellenplatz belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die SpVgg einen Sieg (3:1 gegen den FV 03 Ladenburg) und zwei Niederlagen (1:3 gegen den MFC 08 Lindenhof, 0:2 beim FV Leutershausen). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 15 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Arthur Mounchili Njoya sein.

------

Am kommenden Samstag, 16.Oktober, tritt die B-Jugend der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld bei der SpVgg Ilvesheim II an, die mit einem Sieg (4:2 gegen den SV Schriesheim) und einer Niederlage (1:2 beim SC Blumenau) in die Saison gestartet ist und damit Rang vier belegt. Anstoß in Ilvesheim ist am Samstag um 17:30 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 16.Oktober empfängt die C-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim die SG Oftersheim II, die mit einem Sieg (3:1 beim TSV Amicitia Viernheim II) und einem Remis (2:2 gegen den FV 03 Ladeburg II) den 5.Tabellenrang belegt. Anstoß auf der Freien Platte ist am Samstag um 14:30 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 16.Oktober, tritt die D-Jugend bei der TSG Rheinau an, die mit einem Sieg (2:0 gegen die Spvgg 06 Ketsch II) und zwei Niederlagen (0:3 bei der SG Oftersheim II, 1:6 beim VfR Mannheim III) den 6.Tabellenrang belegt. Anstoß in Rheinau ist am Samstag um 13 Uhr.

------

Der Spieltag der E-Jugend bei der DJK Feudenheim II wurde abgesagt.

------

Am kommenden Samstag, 16.Oktober, treten die beiden F-Jugend-Teams getrennt zu ihren Spieltagen an. Die F1-Jugend tritt beim FV 03 Ladenburg an und misst sich dort mit dem Gastgeber, sowie der DJK Feudenheim III und IV, dem FV Leutershausen II und der SG 1983 Vierheim III. Die F2-Jugend empfängt auf eigenem Gelände die SG Hemsbach III, die SG Oftersheim IV, den VfR Mannheim IV sowie die SpVgg Ilvesheim III und IV. Turnierbeginn ist jeweils um 9 Uhr.

 


08.10.21

E-Jugend wird Spieltagssieger

2.Spieltag in Neuhermsheim

(AS) Einen starken Spieltag hatte die E-Jugend der FC Germania Friedrichsfeld und konnte nach drei Spielen den Tages-Gruppensieg einfahren.

FC Germania – SpVg 07 Mannheim II          4:3

Von  Anfang an zeigten beide Seiten ansprechenden Fußball, die Abwehrreihen Torhüter konnten sich über Arbeit nicht beklagen. Die Friedrichsfelder Verteidiger waren zu Anfang stets auf der Höhe und hatten mit Mert Yildiz und Lukas Jeske zwei Spieler, die ihre Aufgaben mit Bravour lösten. Durch ein schönes Zusammenspiel mit Philipp Lill konnte Miko Jacob das 1:0 erzielen.  Die SpVgg 07 blieb aber weiter im Spiel. Nach einem Handspiel von Mert Yildiz glichen die Neuhermsheimer per Elfmeter zum 1:1 aus. Davon unbeeindruckt konnte Philipp Lill nach schöner Vorarbeit von Miko Jacob das 2:1 vorlegen. Und nach einer Ecke von Leon Blumhardt, die Lukas Jeske zum 3:1 vollendete, schien der Sieger klar zu sein. Aber nun wurden die Jung-Germanen noch einmal unkonzentriert und ermöglichten dem Gegner durch zwei Fehler im Defensivverhalten noch den Ausgleich. Aber Friedrichsfeld spielte weiter nach vorne und verließ als Sieger den Platz,  als Mert Yildiz zu Miko Jacob spielte, der in den letzten Sekunden der Partie das vierte Tor für die schwarz-weißen Farben markierte.

FC Germania – TSV 47 Schönau                3:3

Überlegen begannen die Germanen,  ließen Ball und Gegner laufen und erspielten sich so eine Reihe von Chancen, die in der Anfangsphase leider liegen gelassen wurden. Das sollte sich rächen. Die anfangs noch harmlosen Nord-Mannheimer  erzielten  mit ihrer dritten Chance das 1:0. Ab da wurde etwas körperlich gespielt, was den Jungs aus Friedrichsfeld nicht schmeckte. Aber die Friedrichsfelder nahmen nach und nach den Kampf an und arbeiteten sich in die Partie zurück. Leon Blumhardt glich aus. Aber durch einen Fehler geriet man abermals mit 1:2 in Rückstand.  Davon unbeeindruckt erhöhte Friedrichsfeld den Druck nach vorne und erzwang durch ein Eigentor den Ausgleich.  Mit dem 3:2 durch Leon Blumhardt schien man sicher auf der Siegerstraße, aber wieder erlaubte man es dem, TSV weiter im Spiel zu sein,  anstatt für die Entscheidung zu sorgen.  Mit dem 3:3 endete das Spiel, in dem man als Sieger den Platz verlassen hätte müssen.

FC Germania – SC Olympia Neulußheim        8:4

Im letzten Spiel begannen die Friedrichsfelder konzentriert und zielstrebig und waren auch ihrem Kontrahenten von Anfang an überlegen.  Es wurde schnell über die Außen gespielt und so dauerte es nicht lange, bis sich die Jung-Germanen belohnten - Leon Blumhardt schoss zum 1:0 ein. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich änderte nichts an dem Vorhaben, den Platz als Sieger verlassen zu wollen.  Hier hatten die Jung-Germanen aus dem vorangegangenen Spiel gelernt und zogen das Spiel nun mehr in die Breite. Den sich bietenden Raum konnten die Stürmer Leon Blumhardt und Miko Jakob nutzen und erzielten weitere Tore. So konnte man schnell den Gegner unter Druck setzen, und durch ein weiteres Eigentor zum 4:1 führten die Friedrichsfelder souverän. Und der Torreigen sollte weitergehen. Mit dem eingewechselten Giuseppe Manzelli, der durch eine schöne Einzelleistung durch die Abwehr durchdribbelte und abschloss, wurde das 5:1 erzielt.  Das sechste Tor nach schöner Flanke von Leon Blumhardt  erzielte abermals Giuseppe Manzelli.  Auch, als Neulußheim zum 6: 2 verkürzte, hielten sich die FC-Spieler an den Matchplan, und über den starken über links spielenden Leon Blumhardt fiel das 7:2. Mit fortlaufender Spieldauer zwangen die Germanen  ihre Kontrahenten zu weiteren Fehlern. Adrian Maximilian Sann eroberte nach einem  Zweikampf den Ball, sein Zuspiel fand in Torjäger Miko Jacob einen dankbaren Abnehmer.  Mit dem 8:2 im Rücken nahmen die Jung-Germanen den Fuß vom Gas, was Neulußheim zu zwei weiteren Treffer ausnutzte. Aber am Gesamt-Eindruck nach den gezeigten Leistungen vermochte dies nichts ändern .

Die E-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Johann Stoppel - Mert Yildiz,  Lukas Jeske,  Eris Thaqi,  Adrian Maximilian Sann,  Miko Jacob, Philipp Lill, Leon Blumhardt, Giuseppe Manzelli

Weiter spielten am 2.Spieltag

TSV Schönau – Ol.Neulußheim                2:4

07 Mannheim II – Ol.Neulußheim           0:6

07 Mannheim II – TSV Schönau               1:4

Abschlusstabelle des 2.Spieltags:

1. FC GERMANIA                             3             +  4         7

2. SC Olympia Neulußheim          3             +  5         6

3. TSV 47 Schönau                          3             +  1         4

4. SpVgg 07 Mannheim II              3             -10         0

 


07.10.21

D-Jugend kommt unter die Räder

DJK Feudenheim III - FC Germania Friedrichsfeld  17:1

(wy) Auf verlorenem Posten standen die Schützlinge der Trainer Björn Hoppe und Ronny Pinazza. Mit Ausnahme des eigenen Ehrentreffers in der zweiten Spielhälfte gab es nichts Positives zu berichten. Nach einem Abschlag von Torhüter Alexander Seichter wurde der Ball verlängert und Mats Zacharias in der Spitze haute das Leder zum Germania-Treffer ins gegnerische Gehäuse. Ansonsten waren die Jung-Germanen über die komplette Spielzeit unterlegen.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Alexander Seichter – Finn Unger, Hannes Schulze, Burak Keskin, Gabriel Genova, Romy Wambsganß, Mats Zacharias, Mike Riesland, Lainie Joleen Hoppe, Fabian Zuschke, Max Stumm, Tufan Iskender, Eda Oguz

 


06.10.21

C-Jugend feiert Kantersieg

JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim - TSV Neckarau III  9:1

(JK) Nach dem souveränen 5:0-Auswärtserfolg beim SSV Vogelstang am vergangenen Spieltag, wollte die JSG nun auch ihren ersten Heimsieg einfahren. Um dieses Vorhaben umzusetzen, investierte das Team um Trainer Jakob Kappler viel und ging bereits nach zwei gespielten Minuten nach schöner Vorarbeit von Fabian Michael durch Hubert Krawczynski mit 1:0 in Führung. Auch das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Yllnor Berisha brach auf der rechten Seite durch, legte kurz vor der Grundlinie in den Rückraum, wo Yavuz Genc nur noch den Fuß hinhalten musste (12.). Wiederum drei Minuten später erzielte Gökhan Ak das 3:0 per Handelfmeter (15.). Auch nach dem 3:0 war es ein Spiel auf ein Tor. Die Gäste aus Neckarau hatten dem Pressing und den guten Ballstafetten der JSG nichts entgegenzusetzen. Kurz vor der Pause verwertete Talat Akyüz eine starke Flanke Ylli Berishas von der rechten Seite zum 4:0-Halbzeitstand.Auch nach dem Seitenwechsel zeichnete sich dasselbe Bild ab. Die Gastgeber ließen hinten nichts anbrennen und spielten sich zahlreiche Chancen heraus, ließen aber die nötige Präzision vermissen. In der 44.Minute nahm sich der TSV-Angreifer ein Herz und traf mit einem Distanzschuss fast von der Mittellinie zum 1:4. Dieser Treffer zeigte bei den Gastgebern Wirkung, die nun vor dem gegnerischen Tor wieder abgeklärter agierten. Yllnor Berisha erzielte per Nachschuss das 5:1 (46.). Nur drei Minuten später konnte die TSV-Abwehr den Schuss von Ylli Berisha zwar noch abblocken, beim Nachschuss von Talat Akyüz waren sie dann aber machtlos (49.). In der 57.Minute konterte die JSG nach einem TSV-Eckball. Hubert Krawczynski legte quer auf Talat Akyüz, der mit dem 7:1 und seinem dritten Tor an diesem Tag den Hattrick schnürte. In der Schlussphase markierte Hubert Krawczynski mit zwei Schüssen aus der Distanz das achte und neunte Tor der JSG und krönte seine Leistung ebenfalls mit einem Hattrick.

Die C-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Torben Moser – Miro Wieser, Arlind Berisha, Julius Wehinger (20.Talat Akyüz), Fabian Michael, Hubert Krawczynski, Yavuz Genc (13.Gökhan Ak), Ylli Berisha, Yllnor Berisha

 


05.10.21

Kein Ruck bei der B-Jugend

SV Schriesheim - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld  6:1

(AR) Die Kampfansage war, an die Leistung vom letzten Spiel in Vogelstang anzuknüpfen und die Chancen besser zu verwerten. Dieser Plan, das zeigte sich im Anschluss, ging voll und ganz daneben. Schon in den ersten Minuten war zu erkennen, dass die JSG-Jungs alles in der Kabine gelassen hatte. Es fehlte an Einstellung, Zweikampf, Laufbereitschaft und vor allem an den spielerischen Mitteln. Schriesheim übernahm sofort das Kommando und drückte Seckenheim/ Friedrichsfeld weit in die eigene Hälfte, nur mit eigenem Glück und Unvermögen der Heimelf gelang es, 15 Minuten lang die Null zu halten. Mehr als Befreiungsschläge brachten die Gäste nicht zustande, einen ersten Torschuss gab es in der 25. Minute. Was dem SV Schriesheim nicht gelang, erledigten die JSG-Spieler. Nach einem Eckball sprang Vincent Kobel an einer Flanke vorbei und so hatte der Schriesheimer Angreifer leichtes Spiel, den Ball anzunehmen und einzunetzen. Jetzt war der Bann gebrochen und es lief Angriff auf Angriff auf das Seckenheimer/ Friedrichsfelder Tor. Die Heimmannschaft übertraf sich jedoch im Auslassen von Torchancen. Kurz vor der Halbzeit passierte es doch noch: ein verlorener Ball im Aufbau, kein Nachsetzen und es stand nach einem Konter 2:0 für Schriesheim. In der Pause wurde von Seiten der JSG-Trainer Klartext gesprochen, aber auch diese Maßnahme fruchtete nicht. Im Gegenteil, es wurde von  Minute zu Minute schlechter. Es ging kein Ruck durch die Mannschaft, die Trainer standen sprachlos am Spielfeldrand und notierten in kurzer Zeit das 3:0 und 4:0 für die Bergsträßer. Aus dem Nichts heraus markierte Albijon Berisha den Ehrentreffer. Einen Weitschuss schätzte der SV-Keeper falsch ein und der Ball zappelte im Netz. Die Freude darüber hielt sich allerdings in Grenzen. Noch einmal probierten es die JSG-Trainer, durch Positions-und Spielerwechsel etwas zu bewirken. Aber es half an diesem Nachmittag alles nichts und so sehnte sich jeder dem Abpfiff entgegen. Bis es soweit war, kassierte die JSG noch zwei weitere Gegentreffer und so endete die Partie mit einem klaren und verdienten 6:1-Heimerfolg für den SV Schriesheim.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Vincent Köbel – Maurice Geis, Cassian Boos, Albijon Berisha, Mick Heller, Paul-Linus Hotz, Mattis Glocker, Emmanuel Minutoli, Dario Stegarescu // Eingewechselt: Mete Seyhan, Daniel Trofimov

 


04.10.21

Wochenendspielplan

(wy) Das Spiel des FC Germania Friedrichsfeld beim FC Hochstätt Türkspor wurde auf den 9.November, 19:30 Uhr verlegt.

------

Am kommenden Samstag, 9.Oktober, empfängt die B-Jugend der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld den SC Blumenau, der mit zwei Siegen (2:1 gegen die SpVgg Ilvesheim II, 3:0 beim SV Schriesheim) auf dem 1.Tabellenrang steht. Anstoß auf der Freien Platte ist am Samstag um 17:30 Uhr

------

Am kommenden Samstag, 9.Oktober tritt die C-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim beim FC Türkspor Mannheim II, der mit einem Sieg (10:0 bei der Spvgg 06 Ketsch II) und zwei Niederlagen (0:5 gegen den VfR Mannheim II, 1:3 beim FV 03 Ladenburg II) gestartet ist. Anstoß im Suntat-Stadion ist am Sonntag um 13 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 9.Oktober, empfängt die D-Jugend den VfR Mannheim II, der mit zwei Siegen (3:2 gegen die SG Oftersheim II, 6:1 gegen die TSG Rheinau) in die Saison gestartet ist. Anstoß auf der Freien Platte ist am Samstag um 13:45 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 9.Oktober, empfängt die E-Jugend zum 3.Spieltag auf der Freien Platte den LSV 64 Ladenburg II, den MFC Phönix Mannheim und die SG Hemsbach II. Spielbeginn ist um 11 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

11:00 Uhr   FC Germania – MFC Phönix Mannheim

11:00 Uhr   LSV 64 Ladenburg II – SG Hemsbach II

11:25 Uhr   FC Germania – LSV 64 Ladenburg II

11:25 Uhr   SG Hemsbach II – MFC Phönix Mannheim

11:50 Uhr   MFC Phönix Mannheim – LSV 64 Ladenburg II

11:50 Uhr   FC Germania – SG Hemsbach II        

------

Am kommenden Samstag, 9.Oktober, findet auf der Freien Platte der dritte F-Jugend-Spieltag statt. Neben den beiden Mannschaften des FC Germania Friedrichsfeld sind außerdem noch die DJK Feudenheim III und IV sowie der FV 03 Ladenburg und der FV Leutershausen II am Start. Der Spieltag beginnt am Samstag um 9 Uhr.

 


03.10.21

Germanen verlieren gegen das Schlusslicht

FC Germania Friedrichsfeld - SV Enosis Mannheim  0:4

(wy) Dennis Kunz vertrat in der Partie gegen das Schlusslicht den erkrankten Patrick Holch im Tor und erledigte seine Aufgabe sehr gut. Dass der Friedrichsfelder Torhüter bester Spieler seines Teams war, ist Indiz dafür, dass die Germanen eine schwache Leistung zeigten. Erneut mit einigen verletzten und angeschlagenen Spielern angetreten, begann die Partie ausgeglichen. Pech hatte Björn Hoppe, dessen Kopfball an den Pfosten klatschte. Auch Kevin Nowak hätte der Partie einen Stoß in die eigene Richtung geben können, doch auch er verpasste den Torerfolg. Auf der Gegenseite war es auch Kunz, der dreimal stark parierte. In der 37.Minute erzielte Kyriakos Papaodpoulos den Führungstreffer für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel gingen die Friedrichsfelder gegen den bislang noch sieglosen Tabellenletzten unter. Drei weitere Male durfte sich Papadopoulos noch in die Torschützenliste eintragen (56., 68., 81.) zum Endstand von 0:4.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Kunz – Zipf (46.Hamann), Hoffmann (46.Meckel), Hoppe, Schenemann, Haller, Altinisik, Nowak (72.Palumbo), Mitov (56.Caliskan), A.Hanselmann, Lamberth