Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

119 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      




 

Aktuelles:


27.09.22

Wochenspielplan

(wy) Am kommenden Mittwoch, 28. September, tritt der FC Germania Friedrichsfeld im Achtelfinale des Mannheimer Kreispokals beim B-Ligisten SV Sandhofen II an. Die Nord-Mannheimer belegen derzeit in der Kreisklasse B3 mit zwei Siegen (6:1 gegen den TSV Schönau III, 5:4 gegen die SpVgg Türkspor Edingen) und einer Niederlage (1:13 beim SC United Weinheim) den 8.Tabellenrang. Anstoß in Vogelstang ist am Mittwoch um 19 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Hermann Joel Ndongoung sein. Der Sieger dieser Partie wird im Viertelfinale auf den Gewinner der Begegnung TSV Neckarau gegen VfR Mannheim II treffen.

 


26.09.22

C-Jugend unterliegt Landesligisten

JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim - VfL Kurpfalz Neckarau  1:2

(JK) Gegen den Landesligisten konzentrierte sich die JSG-Elf in einem Freundschaftsspiel zunächst auf die Defensive und kam über Konter zu ersten Halbchancen. Auf der Gegenseite konnte man den Gegner weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten.  Nach etwas mehr als einer halben Stunde ging Friedrichsfeld/ Seckenheim dann durch Talat Akyüz auch nicht unverdient mit 1:0 in Führung (34.).  Nach dem Seitenwechsel nahm der Druck der Gäste deutlich zu und das Heimteam konnte kaum noch für Entlastung sorgen. So dauerte es lediglich zehn Minuten bis der Ausgleich fiel (45.). Die JSG wurde nun wieder etwas aktiver, verpasste es allerdings, die eigenen Angriffe konsequent zu Ende zu spielen. Der VfL Kurpfalz Neckarau ließ dann noch einmal die eigene Qualität aufblitzen und erzielte in der Schlussphase den 2:1-Siegtreffer (60.).

Die C-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Ümit Haboglu, Miro Wieser (23.Torben Moser), Thomas Berger (50.David Martinovic), Talat Akyüz, Hubert Krawczynski, Mahmad Haji, Yavuz Genc, Yllnor Berisha, Arlind Berisha (30.Tugra Vural)

 


24.09.22

C-Jugend-Abschlusstabelle Frühjahrsrunde 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


23.09.22

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 25.September, empfängt der FC Germania die TSG Eintracht Plankstadt, die mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und 1 Niederlage den 9. Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Plankstädter zwei Siege (3:1 gegen den FV 08 Hockenheim, 2:0 bei der SpVgg 07 Mannheim) und eine Niederlage (0:1 beim MFC 08 Lindenhof). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 15 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Julian Rühle sein.

-----

Am kommenden Samstag, 24. September, tritt die B1-Jugend der JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld beim SV Rohrbach an, der mit zwei Niederlagen (0:8 bei der TSG 62/ 09 Weinheim, 0:6 gegen die JSG Brühl/ Neckarau) den letzten Tabellenrang belegt. Anstoß in der Bruchstraße in Sinsheim ist am Samstag um 14 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Frank Gottmann sein.

-----

Am kommenden Sonntag, 25. September empfängt die B2-Jugend der JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld die SG 1983 Viernheim, die ihr erstes Saisonspiel gegen die TSG Lützelsachsen II mit 2:6 verloren hat. Spielbeginn ist am Sonntag um 11 Uhr.

-----

Am kommenden Samstag, 24. September, empfängt die C-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim den FV Leutershausen, der am 1.Spieltag spielfrei war. Anstoß auf der Freien Platte ist am Samstag um 15:15 Uhr.

-----

Am kommenden Samstag, 24.September tritt die D-Jugend zum ersten Saisonspiel beim SC 08 Reilingen II an. Die Reilinger belegten in der Frühjahrsrunde mit 4 Siegen und 3 Niederlagen den 5. Tabellenrang. In den letzten beiden Spielen gab es für den SC 08 Reilingen II einen Sieg (7:0 gegen die DJK Feudenheim III) und eine Niederlage (1:3 bei der TSG 62/ 09 Weinheim II). Anstoß in Reilingen ist am Samstag um 12 Uhr.

-----

Am kommenden Samstag, 24. September, tritt die E1-Jugend am ersten Spieltag in Feudenheim an. Gegner sind dann die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II, der ASV Feudenheim II und der FV 08 Hockenheim II. Spielbeginn ist um 10:30 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

10:30 Uhr  DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II – ASV Feudenheim II

10:30 Uhr  FC Germania – FV 08 Hockenheim II

10:55 Uhr  DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II – FC Germania

10:55 Uhr  FV 08 Hockenheim – ASV Feudenheim II

11:20 Uhr  ASV Feudenheim II – FC Germania

11:20 Uhr  FV 08 Hockenheim II – DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II

-----

Am kommenden Samstag, 24. September, empfängt die E2-Jugend auf der Freien Platte zum ersten Spieltag den FV 08 Hockenheim III, den FV Fortuna Heddesheim II und den FV 03 Ladenburg. Beginn des Spieltags ist am Samstag um 9 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

9:00 Uhr  FV 08 Hockenheim III – FV 03 Ladenburg

9:00 Uhr  FC Germania II – FV Fortuna Heddesheim II

9:25 Uhr  FV 08 Hockenheim III – FC Germania II

9:25 Uhr  FV Fortuna Heddesheim II – FV 03 Ladenburg

9:50 Uhr  FV 03 Ladenburg – FC Germania II

9:50 Uhr  FV Fortuna Heddesheim II – FV 08 Hockenheim III

-----

Am kommenden Samstag, 24. September findet der erste Spieltag der F-Jugend in Oftersheim statt. Mit am Start sind weiterhin der SV Laudenbach, der TSV Amicitia Viernheim III, die SG Oftersheim und der SKV Sandhofen III. Beginn des Spieltags ist am Samstag um 9 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

  9:00 Uhr  FC Germania – SV Laudenbach

  9:17 Uhr  FC Germania – TSV Amicitia Viernheim III

  9:34 Uhr  FC Germania – SG Oftersheim

10:08 Uhr  FC Germania – SKS Sandhofen III      

 


22.09.22

Germanen kosten 20 schwache Minuten Punkte

SpVgg Wallstadt - FC Germania Friedrichsfeld  4:2

(wy) Nach der einwöchigen Spielpause war der FC Germania Friedrichsfeld bei der SpVgg Wallstadt gefordert, gegen die man in den letzten Jahren stets schlecht ausgesehen hatte. Dieses Mal war alles anders, nur das Ergebnis täuschte am Ende über den Spielverlauf hinweg. Im ersten Durchgang waren die Germanen das bessere Team und verbuchten auch drei gute Torchancen, zudem wurde einem Treffer wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung die Anerkennung verwehrt. Die Partie war geprägt von Kampf und viel Unruhe auf dem Feld, spielerisch zeigten sich die Germanen insbesondere im Umschaltspiel gefährlich. Auch die Gastgeber kamen in den ersten 45 Minuten zweimal gefährlich vor das Germanen-Tor und setzten auch einen Elfmeter neben den Pfosten (40.). Kurz vor dem Pausenpfiff dann die kalte Dusche für Friedrichsfeld. Nach eigenem Eckball hatte Tugay Caliskan aus der Distanz abgezogen. Aus den Händen von Wallstadts Schlussmann Andy Gänsmantel landete der Ball im Lauf von Fred Höhnle, der freie Bahn hatte und den Ball über FC-Schlussmann Patrick Holch ins Tor lupfte (43.). Nach dem Seitenwechsel knüpften die Germanen an ihre starke Leistung des ersten Durchgangs an, doch mitten hinein in die Drangphase schlupfte Kevin Achtstetter in einen Friedrichsfelder Fehlpass und lief allein auf Holch zu und traf zum 2:0 (57.). Das war ein Wirkungstreffer und die Hausherren legten nur kurz danach das 3:0 nach, als Christian Haas im dritten Anlauf erfolgreich war, nachdem die Germanen-Deckung den Ball nach einem Freistoß nicht klären konnte (59.). Die Vorentscheidung war gefallen und als Sebastian Baßler nach einer Flanke auf den zweiten Pfosten aus kurzer Distanz einnetzen konnte (67.), befürchteten die meisten mitgereisten Germania-Anhänger abermals ein Debakel. Dieses Gefühl wurde dann mit der gelb-roten Karte für Anthony Meckel keineswegs geschwächt (69.). In Unterzahl zeigten die Friedrichsfelder aber Moral und drängten zumindest auf Schadenbegrenzung. In der 78. Minute steckte Neuzugang Sorinel Gavrila auf Abdou Sanneh durch und dieser schob zum 4:1-Anschlusstreffer ein. Kurz vor Ende vollstreckte Gianfranco Scopelliti eine Flanke per Volleyabnahme zum 4:2 (89.). Für mehr war es da aber schon zu spät.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch – Wanzek, Sanneh, Hoppe, Schenemann (46.Scopelliti), J.Meckel (71.Gavrila), A.Meckel, Caliskan, Mitov (61.Haller), Zipf (46.Nowak), König

 


21.09.22

C-Jugend-Statistik Frühjahrsrunde 2022

(wy) Die C-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim erreichte in der Frühjahrsrunde 2022 den 6.Tabellenrang.

Einsätze:

Yllnor Berisha                  8 Spiele

Thomas Berger                 7 Spiele

Talat Akyüz                      7 Spiele

Hubert Krawczynski        7 Spiele               

Julius Wehinger               7 Spiele

Ylli Berisha                     7 Spiele                              

Arlind Berisha                 7 Spiele

Tugra Vural                     7 Spiele

Torben Moser                  6 Spiele

Ümit Haboglu                 6 Spiele

Yavuz Genc                     6 Spiele                              

Nour Showk                    6 Spiele                              

Gökhan Ak                      5 Spiele

Miro Wieser                    4 Spiele

Daniel Trofimov             3 Spiele                              

Malte Moser                   3 Spiele

Fabian Michael               3 Spiele

Lukas Zuber                    1 Spiel

Jonas Kreschel                1 Spiel

David Martinovic            1 Spiel

Tore:

Die acht Tore wurden von folgenden Schützen erzielt:

Hubert Krawczynski       2 Tore

Ylli Berisha                     1 Tor

Yavuz Genc                     1 Tor

Nour Showk                    1 Tor

Daniel Trofimov             1 Tor

Eigentore Gegner            2 Tore

 


20.09.22

C-Jugend rettet Remis über die Zeit

JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim - MFC 08 Lindenhof  1:1

(JK) Für beide Mannschaften ging es nicht mehr um viel, nach oben und nach unten konnte es zu keinen großen Veränderungen kommen. Beiden Mannschaften sah man von Beginn an an, dass sie einen guten Abschluss erzielen wollten. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Zunächst aber sprang auf beiden Seiten nichts Zählbares heraus. Ab der Mitte der ersten Halbzeit wurde die JSG stärker und drückte auf den Führungstreffer. In der 25. Minute war es soweit, eine Hereingabe von der linken Seite fälschte ein Lindenhöfer unglücklich ins eigene Tor ab. Danach ergaben sich noch weitere Möglichkeiten, die Führung auszubauen, aber entweder wurden die Schüsse geblockt oder der letzte Pass war zu ungenau. Kurz vor der Pause tauchte auf einmal ein Gästespieler allein vor dem Gehäuse der JSG auf, konnte die Möglichkeit aber nicht verwerten, so dass es mit der knappen Führung in die Kabinen ging. Die Gäste kamen mit viel Energie aus der Pause und setzten das Heimteam nun mächtig unter Druck. Zu diesem Umstand fügten sich jetzt auch noch einige zweifelhafte Entscheidungen des Schiedsrichters hinzu. Dies verursachte eine gewisse Verunsicherung innerhalb des JSG-Teams und die Konzentration ließ immer mehr zu wünschen übrig. Noch rächte sich das Ganze nicht. Vereinzelt konnte sich die JSG wieder befreien und versuchte mit allen Mitteln, das zweite Tor nachzulegen. Dann kam die 50. Spielminute und das Heimteam war nur noch zu zehnt. Nach einer Notbremse kurz vor dem Strafraum zeigte der Schiedsrichter dem JSG-Verteidiger die Rote Karte. Jetzt bekamen die Gäste ihre zweite Luft, schossen aus allen Lagen und schnürten die JSG tief in die eigene Hälfte ein. Dass dies nicht ewig gut gehen konnte, war deutlich zu sehen. In der 60. Minute staubte ein Lindenhöfer Spieler nach einer scharfen Hereingabe vor dem Tor ab und es stand 1:1. Nun wurde es hektisch, da die Spieler ein Foulspiel vor dem Treffer wahrgenommen haben wollten. Die massiven Proteste hatten natürlich keinen Erfolg und zum guten Schluss erhielt der Heimkeeper auch noch eine Zeitstrafe. Somit war die JSG nur noch zu neunt. Nach einigen Minuten Unterbrechung wurde das Spiel fortgeführt. In den letzten Minuten spielte sich eine reine Abwehrschlacht ab, jeder Ball wurde konsequent vom Tor ferngehalten. Auch die sehr lange und fragwürdige Nachspielzeit wurde überstanden und somit endete das letzte Spiel mit einer Punkteteilung.

Die C-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Thomas Berger, Gökhan Ak, Talat Akyüz (29.Tugra Vural), Malte Moser, Fabian Michael, Nour Showk, Yavuz Genc, Arlind Berisha, Yllnor Berisha (29.Ümit Haboglu), Ylli Berisha

 


19.09.22

Erster Saisonsieg unter Dach und Fach

SG Oftersheim - FC Germania Friedrichsfeld  1:3

(wy) Da ist er, der langersehnte erste Saisonsieg des FC Germania Friedrichsfeld. Beim Aufsteiger SG Oftersheim siegte die Weidmann-Elf glücklich, aber auch nicht unverdient mit 3:1. Friedrichsfeld spielte diszipliniert und konnte sich auf einen starken Torhüter Patrick Holch verlassen. In der 27. Minute verwandelte Benjamin Wanzek einen Elfmeter – zuvor war Tugay Caliskan zu Fall gekommen – zur Friedrichsfelder Führung. Diese hatte bis zur Mitte der zweiten Halbzeit Bestand. Die Partie mit hohem Tempo bot auf beiden Seiten zahlreiche Tormöglichkeiten. In der 56. Minute sah SGO-Schlussmann Norman Khan wegen Handspiels außerhalb des Strafraums die Rote Karte. Abdou Sanneh nutzte diesen Moment aus und konnte nur 120 Sekunden später nach Pass von Ninoslav Mitov überlegt abschließen – 0:2 (58.). Spannend machte es nochmal Marcel Weiß, der eine Unaufmerksamkeit im Germania-Strafraum ausnutzte und auf 2:1 verkürzte (65.). Danach drängte die Heimelf auf den Ausgleich, doch Friedrichsfeld verteidigte leidenschaftlich und konnte sich in der Schlussphase selbst befreien, als Mitov einen Gegner aussteigen ließ und dann zum 3:1 einschoss (86.). Danach versuchte Oftersheim noch einmal alles, die Germanen hingegen vergaben noch einige gute Kontermöglichkeiten.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch – Wanzek (77.Mouad), König, Sanneh (67.Öztürk), Hoppe, Schenemann (45.J.Meckel), A.Meckel, Mitov, Nowak (90.+3 Kramer), M.Hanselmann, Caliskan.

 


17.09.22

Spielplan der B1-Jugend-Landesliga

Die B1-Jugend der JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld startet mit diesem Spielplan in die Saison:

10.09., 13:00  ASC Neuenheim (A)

17.09., 14:30  SG Kirchardt (H)

24.09., 14:00  SV Rohrbach/ S. (A)

01.10., 14:00  JSG Steinsberg (H)

08.10., 13:00  JSG Meck./Lob./M.(A)

15.10., 13:00  VfB Gartenstadt (H)

22.10., 11:45  VfB Eppingen (A)

29.10., 12:30  SG Kirchheim II (H)

05.11., 12:30  SV Schwetzingen (A)

12.11., 12:30  Brühl/ Neckarau (H)

19.11., 17:00  TSG Weinheim (A)

26.11., 12:15  ASC Neuenheim (H)

 


16.09.22

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 18. September, tritt der FC Germania Friedrichsfeld bei der SpVgg Wallstadt an, die mit vier Siegen und einer Niederlage den 6.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Wallstädter drei Siege (3:1 beim FV 08 Hockenheim, 1:0 gegen den MFC 08 Lindenhof, 4:3 n.V. bei der TSG Lützelsachsen II). Anstoß in Wallstadt in der Römerstraße ist am Sonntag um 15 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Andre Rumrich sein.

------

Am kommenden Samstag, 17. September, tritt die B2-Jugend zum ersten Saisonspiel bei der SG Hohensachsen an. Die Bergsträßer belegten in der Frühjahrsrunde in der Kreisliga mit drei Siegen und sechs Niederlagen den 7. Tabellenrang. In den letzten drei Spielen gab es für die Weinheimer drei Niederlagen (0:1 bei der JSG Hemsbach/ Laudenbach, 1:3 beim FV Leutershausen, 2:3 gegen den FC Türkspor Mannheim). Anstoß in Hohensachsen ist am Samstag um 16:45 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 17.September, tritt die C-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim bei der JSG Ladenburg II an, die in der Frühjahrsrunde mit fünf Siegen und einem Remis Staffelsieger wurde. In den letzten drei Spielen gab es für die Römerstädter zwei Siege (4:1 bei der JSG Lampertheim II, 4:1 gegen die SG Oftersheim II) und ein Remis (1:1 bei der TSG Eintracht Plankstadt). Anstoß in Ladenburg ist am Samstag um 14:30 Uhr.

 


15.09.22

Germanen knacken den Landesliga-Absteiger im Pokal

FC Germania Friedrichsfeld - FK Srbija Mannheim  4:2

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld hat sein Drittrundenspiel im Mannheimer Kreispokal gegen den Landesliga-Absteiger FK Srbija Mannheim nach einer leidenschaftlichen und kämpferisch starken Leistung mit 4:2 gewonnen. Das Heimteam trat diszipliniert und geschlossen, nicht immer glanzvoll, aber mit einer hervorragenden Einstellung auf. In der 17. Minute gingen die Germanen nicht unverdient in Führung. Nach einem Eckball von Justin Meckel traf Tugay Caliskan per Kopfball zum 1:0. Fünf Zeigerumdrehungen später legte Friedrichsfeld nach und kam zum wichtigen 2:0. Nach einem langen Ball in den freien Raum gewann Abdou Sanneh das Laufduell und knallte das Spielgerät sehenswert ins rechte obere Eck (22.). Danach wurde der FK Srbija stärker, fand aber mehrmals im aufmerksamen Dennis Kunz im FC-Tor seinen Meister. Nach dem Seitenwechsel vergaben die Germanen direkt nach Wiederanpfiff die große Chance zum 3:0. Das rächte sich: Praktisch im Gegenzug gab es Eckball für die Gäste, der Ball konnte nicht entscheidend geklärt werden und Jovan Petrovic staubte aus kurzer Distanz zum 2:1 ab (48.). Danach drängte der FK Srbija auf den Ausgleich, die Weidmann-Elf stand aber stabil. Eine Befreiung war dann das 3:1: Nach einem Freistoß von der rechen Seite köpfte Furkan Öztürk aus kurzer Entfernung ein (52.). Die Gäste-Mannschaft übernahm danach das Kommando, hatte mehr Ballbesitz und Spielkontrolle. Ein abgefälschte Schuss von Aleksandar Mitrovic, der im Germania-Tor einschlug (60.), machte das Geschehen noch einmal spannend. Friedrichsfeld verteidigte nun sein eigenes Gehäuse mit viel Leidenschaft und Einsatz. In der Schlussminute erlöste Anthony Meckel seine Farben und die Zuschauer, als er einen Elfmeter zum 4:2 in die Maschen des Srbija-Tores jagte (90.). Im Achtelfinale, das am 28.September gespielt wird, trifft der FC Germania auswärts auf den B-Ligisten SV Sandhofen II.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Kunz – Sanneh, Öztürk (75.A.Meckel), Hoppe, Schenemann, J.Meckel, M.Hanselmann, Caliskan (32.Nowak), Mouad, Mitov, König

 


14.09.22

B-Jugend-Abschlusstabelle Frühjahrsrunde 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


13.09.22

B-Jugend-Statistik Frühjahrsrunde 2022

(wy) Die B-Jugend der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld erreichte in der Frühjahrsrunde 2022 den zweiten Tabellenrang.

Einsätze:

Emmanuel Minutoli       7 Spiele

Paul-Linus Hotz             7 Spiele

Dario Stegarescu            7 Spiele

Carlo  Schreiber             7 Spiele

Lukas Fink                      7 Spiele

Mete Seyhan                   7 Spiele

Albijon Berisha               7 Spiele

Vincent Köbel                 6 Spiele

Leon Lehr                       5 Spiele

Mattis Glocker                5 Spiele

Mick Heller                     5 Spiele

Lennard Kosumi             4 Spiele

Maurice Geis                  4 Spiele

Julius Wehinger              3 Spiele

Yllnor Berisha                3 Spiele

Thomas Berger               3 Spiele

Yavuz Genc                    3 Spiele

Ugur Banatoglu              3 Spiele

Ylli Berisha                    2 Spiele

Emir Tanis,                     2 Spiele

Arlind Berisha                2 Spiele

Hubert Krawczynski      1 Spiel

Nour Showk                   1 Spiel

Gökhan Ak                     1 Spiel

Luis Fleck                       1 Spiel

 


12.09.22

Germanen halten nur eine Halbzeit mit

FC Germania Friedrichsfeld - TSG Lützelsachsen 2:5

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld rennt immer noch seinem ersten Erfolgserlebnis in dieser neuen Saison hinterher. Gegen den Landesliga-Absteiger TSG Lützelsachsen reichte eine gute Halbzeit nicht, um Punkte zu verbuchen. Die Germanen starten schwach und passiv in den ersten Durchgang und wurden auch prompt mit dem 0:1 durch Sebastian Weihrich bestraft (8.). Bis zur Halbzeitpause trafen noch Fernando Cabrera (27.) und Robert Spahn zum 0:3 (45.). Einzige nennenswerte Aktion auf Seiten des Heimteams war ein Aluminiumtreffer. Nach dem Seitenwechsel spielte Friedrichsfeld verbessert. Nach einem Angriff über rechts stand Tugay Caliskan goldrichtig und schob zum 1:3 ein (57.). Danach hatten die Germanen drei Riesenchancen und trafen mit einem Kopfstoß das Lattenkreuz. Mitten hinein in diese Drangphase fiel ein Befreiungsschlag der Weinheimer, der bei Edin Muharemovic landete, der sich auf und davon machte und das 1:4 markierte (74.). Noch einmal konnte Caliskan nach einem Eckball per Kopf auf 2:4 verkürzen (76.), doch erneut ein Konter machte den Germanen nach drei vergebenen Hochkarätern mit dem 2:5 den Garaus – Torschütze für Lützelsachsen war Matthias Schröder (86.).

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch – Wanzek, Sanneh, Hoppe (58.Öztürk), Schenemann, J.Meckel (46.A.Meckel), Nowak, M.Hanselmann, Caliskan, Mitov (61.Mouad), König.

 


25.08.22

F2-Jugend steigert sich von Spiel zu Spiel

5.Spieltag in Ladenburg

(SG) Gemeinsam mit den Mannschaften des FV 1918 Brühl, FV 03 Ladenburg und des FC Germania Friedrichsfeld wurde der Spieltag in Ladenburg parallel auf zwei Spielfeldern absolviert. Gespielt wurde im System 4+1 mit festem Torwart. Das Trainergespann konnte bis auf drei Absagen auf einen fast kompletten Kader aus hochmotivierten Kindern zurückgreifen. Die jungen Germanen der F2-Jugend starteten jedoch mit einer Niederlage in den Spieltag. Die F1 aus Ladenburg war für die Jungs an diesem Samstag eine Nummer zu groß. Dennoch ließen die wackeren kleinen Helden ihre Köpfe nicht hängen und versuchten, spielerisch von hinten heraus zu agieren. Nach einer kurzen Pause, die einige der Kinder für eine Stärkung nutzten, ging es ins zweite Spiel des Tages. Lange sah die Mannschaft aus Friedrichsfeld wie der sichere Sieger aus. Das Passspiel funktionierte, es wurden Torchancen erarbeitet und schnell führten die Jung-Germanen mit 2:0. Nach acht Minuten hätte hier Schluss sein können, war es aber leider nicht und so kam der Gegner Spielzug um Spielzug heran. Ein Tor in der letzten Sekunde des Spiels bescherte den F2-Jungs die zweite Niederlage an diesem Morgen. Das dritte Spiel ging ebenfalls an die stark aufspielenden Gegner, sodass die Friedrichsfelder auf ihren Sieg bis zum vierten Spiel warten mussten. Aber dann spielten sich die jungen Kicker in einen wahren Rausch. Den mitgereisten Eltern und Fans wurde ein für F2-Verhältnisse wahres Torspektakel geliefert. Die Jungs kämpften, dribbelten, passten und halfen sich gegenseitig aus. Die Abwehr stand wie eine Wand und verhinderte die erneute Niederlage. Am Ende hieß es 5:1 für das Team von der Freien Platte. Im letzten Spiel ging es gegen die eigene F1-Jugend. Das Spiel ließe sich mit einer abgewandelten Version des Zitats von Gary Lineker so beschreiben: „Zehn Kinder jagen zwölf Minuten lang einem Ball nach und am Ende gewinnt immer die F1“. Obwohl es die Ergebnisse nicht immer wiederspiegeln, ist die Mannschaft auf einem guten Weg, und versucht sich von Spiel zu Spiel zu steigern. Viele der Jungs zeigten eine ausgesprochen gute Leistung und konnten damit den mitgereisten Müttern ein vorzeitiges Muttertagsgeschenk überreichen: Nämlich stolz auf ihre Jungs zu sein und das zu recht. Die Torschützen des Tages waren Mika Dürr (3 Tore), Enes Bayrakli (2) sowie Jan Kuzmanovic und Elyas Stöckl, die jeweils einmal trafen.

 


24.08.22

F1-Jugend mit Siegeszug

5.Spieltag in Ladenburg

(CS) Die Sonne strahlte mit den Jung-Fußballern um die Wette. Die F1-Jugend zeigte sich beim Spieltag in Ladenburg ebenfalls von ihrer glänzendsten Seite und konnte tolle Leistungen abrufen und erfolgreiche Resultate erzielen. In der Auftaktbegegnung gegen den FV 1918 Brühl lief der Motor aber noch nicht rund, so dass die Jung-Germanen zweimal einem Rückstand nachlaufen mussten. Erst mit der letzten Aktion in der letzten Minute konnte der 3:2-Sieg eingefahren werden. Auch die zweite Begegnung gestaltete sich am Ende knapp, doch wurde durch den ausgeprägten Ehrgeiz ein 2:1-Sieg gegen den FV 03 Ladenburg eingefahren. Trainer Christian Streiner experimentierte an diesem Spieltag mehrfach und ließ alle Spieler auf allen Position durchrotieren. Die Jung-Fußballer zeigten sich dem gegenüber sehr aufgeschlossen und präsentierten dabei ihre Flexibilität und ihr Entwicklungspotential. In der dritten Partie wurde der FV 03 Ladenburg II mit 10:0 besiegt, anschließend der FV 1918 Brühl II mit 15:1. Bis hierhin hatten sich dann auch alle Spieler der Friedrichsfelder in die Torschützenliste eingetragen. Auch in der Abschlusspartie gegen die eigene F2-Jugend behielt die F1-Jugend die Oberhand.

Die F1-Jugend trat in folgender Aufstellung an:

Elias Berthold – Bleon Morina, Julian Radtke, Lina Sebald, Luca Streiner, Noah Pappe, Calogero Amato.

 


23.08.22

Germanen bleiben sieglos

SKV Sandhofen - FC Germania Friedrichsfeld  3:1

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld bleibt auch im dritten Ligaspiel ohne Punkt. Bereits in der 8. Minute rannten die Schwarz-Weißen einem Rückstand hinterher. Sandhofen kam über Sven Barembruch über die rechte Seite und seine Hereingabe rutschte ungewollt zwischen FC-Torsteher Patrick Holch und dem Torpfosten hindurch die Torlinie entlang, wo sie am zweiten Pfosten von Lukas Geiger über die Linie gedrückt wurde. Danach gestaltete sich das Geschehen ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel erzielten die Germanen das zu diesem Zeitpunkt gerechte 1:1. Nach einem schönen Angriff über drei Stationen kam Björn Hoppe an den Ball, marschierte durch und traf ins Netz zum Ausgleich (47.). Unmittelbar danach hätte Abdou Sanneh auf 2:1 für Friedrichsfeld stellen müssen, schoss aus fünf Metern aber direkt den SKV-Schlussmann Jan Riffel an (49.). Im direkten Gegenzug spielte Sandhofen den Ball stark abseitsverdächtig in die Schnittstelle der Germania-Kette und Geiger schoss links unten ein zum 2:1 (50.). In der 80. Minute machte der Aufsteiger dann den Deckel auf die Partie, als Sascha Weisel nur noch einschieben musste.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch – Wanzek, Hoffmann, Sanneh, Bas (33.M.Hanselmann), Hoppe, J.Meckel (64.Mitov), A.Meckel (77.Kramer), Nowak (61.Öztürk), Caliskan, Zipf