Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

119 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      




 

Aktuelles:


05.12.22

C-Jugend fährt ersten Sieg ein

JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim - FV Leutershausen  5:4

(RW) Das erste Heimspiel der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim überraschte mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. Eine turbulente erste Hälfte, welche mit 3:4 für die Gäste aus Leutershausen endete und einem wesentlich geordneteren zweiten Durchgang, in welchem sich die JSG-Jungs letztlich den Sieg erspielten. Bereits zu Beginn des Spiels zeigten sich die JSG-Spieler überrascht durch das robuste Zweikampfverhalten und die schnellen Konter des Gegners, was schnell das 0:1 zur Folge hatte (8.). Durch ein couragiertes Auftreten konnte die JSG das Spiel drehen und nach Toren von Robin Striehl (12., 20.) und Talat Akyüz (23.) mit 3:1 in Führung gehen, wobei der Gegner stets gefährlich blieb und die Friedrichsfelder Abwehr ein um das andere Mal vor große Probleme stellte. Dementsprechend war es auch nicht unverdient, dass die Gäste den Rückstand noch vor der Pause durch die drei Tore drehten (25., 28., 30.). Durch einige taktische Umstellungen in der Pause gelang es der JSG aber, die schnellen Stürmer aus Leutershausen fast komplett aus dem Spiel zu nehmen, und sich deutlich mehr Ballbesitz zu erarbeiten. Diese optische Überlegenheit führte dann auch zum Erfolg, welcher unserem Team über die komplette Spielzeit vollen Einsatz abverlangte. Robin Striehl legte in der 50. und 55. Minute einen weiteren Doppelpack nach. Während die Leutershausener mit der Niederlage hadern dürften, bleibt die JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim mit sechs Punkten aus zwei Spielen verdient an der Tabellenspitze.

Die C-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Milo Winkel – Talat Akyüz, Robin Striehl, Gökhan Ak, Simon Volz, Max Dehoust, Hubert Krawczynski, Yusuf Tanis // Eingewechselt: Jonas Felix, Luis König, Peer Meßner, Tobias Eberle, David Henschel, Tugra Vural, Jonas Kreschel

 


02.12.22

B2-Jugend lässt keine Zweifel aufkommen

JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld II - SG 1983 Viernheim  7:0

(AH) Die B2-Jugend der JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld II ließ in ihrem ersten Heimspiel zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel aufkommen, wer das Spiel gewinnen möchten. Von Beginn an wurden viele Chancen herausgespielt. Allerdings dauerte es knapp eine halbe Stunde, bis sich das Team erstmals belohnte. Einen Schuss von Lukas Fink fälschte der gegnerische Abwehrspieler ins eigene Tor ab (27.). Der Bann war gebrochen. Mete Seyhan (30.), Dario Stegarescu (36.) und Ylli Berisha (38.) erhöhten bis zur Pause auf 4:0. Nach dem Wechsel erhöhten Lukas Fink (47., 53.) und Mete Seyhan (52.) zum ungefährdeten Sieg von 7:0.

Die B2-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Maurice Geis – Lars Stock, Yllnor Berisha, Emmanuel Minutoli, Maurice Erdelyi, Lukas Fink, Mahmad Haji (15.Mattis Glocker), Mete Seyhan, Emir Tanis (24.Valentin Anselm), Ylli Berisha, Dario Stegarescu

 


02.12.22

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 4. Dezember, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld zum ersten Rückrundenspiel den VfR Mannheim II, der mit 8 Siegen, 4 Unentschieden und 4 Niederlagen den 5. Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Rasenspieler einen Sieg (1:0 gegen den MFC 08 Lindenhof II), ein Remis (1:1 beim SKV Sandhofen) und eine Niederlage (0:2 beim FV 08 Hockenheim). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 14 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Robin Eckner sein.

 


01.12.22

B1-Jugend wird in der Nachspielzeit überrascht

JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld - JSG Steinsberg  0:1

(AH) Die meiste Zeit der Begegnung war die JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld spielbestimmend und dem Gegner überlegen. Allerdings schaffte das Team es in den entscheidenden Momenten nicht, die sich bietenden Chancen zu nutzen. So kam es wie es kommen musste, in der Nachspielzeit nutzte Steinsberg seine einzige Chance zum 0:1 (80.+4). Zeit zu reagieren, blieb der JSG danach nicht mehr, so dass eine bittere und unnötige Niederlage quittiert werden musste.

Die B1-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Maurice Geis, Thomas Berger, Mick Heller, Yavuz Genc (40.Arlind Berisha), Dario Stegarescu (40.Ylli Berisha), Jordan Ivanov (8.Lukas Fink), Fynn Landua, Arda Kanuncu, Mert Genc, Julian Zivkovic

 


30.11.22

Germanen holen wichtige drei Punkte

FC Germania Friedrichsfeld - FC Hochstätt Türkspor  3:1

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld hat seinen zweiten Sieg in Folge eingefahren und hält sich weiterhin über dem Strich. Gegen den FC Hochstätt Türkspor feierten die Schwarz-Weißen gegen einen direkten Konkurrenten einen wichtigen Heimsieg. Die Mannschaft des gesperrten Trainers Lars Weidmann erwischte einen Blitzstart. Ein Befreiungsschlag von Hochstätt-Schlussmann Jan Kalfa fing Ninoslav Mitov ab und legte den Ball in den Lauf von Benjamin Wanzek, der aus zwanzig Metern nicht fackelte und das Leder im rechten Toreck versenkte (3.). Danach war Friedrichsfeld zu passiv und ließ die lange Zeit harmlosen Gäste mehr ins Spiel kommen. In der 13. Minute klärte der Außenpfosten bei einem Freistoß von Ferhat Alimci. Erneut Glück hatten die Germanen, dass Eban Arslan eine scharfe Flanke von Sencer Koc nicht kontrolliert bekam (27.). Kurz vor dem Pausenpfiff sendeten aber dann die Germanen noch einmal Signale, das wichtige 2:0 markieren zu wollen. Einen Wanzek-Hammer aus 30 Metern konnte Kalfa nur vor die Füße von Furkan Öztürk abwehren, doch dieser scheiterte bei seinem Nachschuss abermals am Hochstätt-Keeper (38.). Und noch einmal stand Öztürk im Mittelpunkt, als er nach einer schönen Kopfballverlängerung von Moritz Haller erneut frei vor dem Gästetor auftauchte, aber weit verzog (44.). Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie weiterhin umkämpft, Friedrichsfeld hielt die Null und konnte sich glücklich schätzen, dass bei Arslans Schuss ein weiteres Mal das Aluminium parierte (49.). Zehn Minuten vor dem Spielende stellten die Germanen dann die Weichen auf Sieg. Vincent Zipf erzielte das beruhigende 2:0 (80.) und legte drei Zeigerumdrehungen später gar noch das 3:0 durch Abdou Sanneh auf (83.). Zwar konnte Hakan Ince noch auf 3:1 verkürzen, doch mehr sprang für die Gäste, die in der Schlussminute noch Ahmat Akdogan mit gelb-rot verloren, nicht mehr heraus (90.).

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch – Wanzek, Bas, Hoppe, J.Meckel (78.Schenemann), Haller (57.Zipf), Kramer, Nowak, König, Öztürk (66.A.Meckel), Mitov (57.Sanneh)

 


29.11.22

Neu formierte F-Jugend hat noch Anpassungsprobleme

1.Spieltag in Oftersheim

(SG) Mit einer komplett neuen Mannschaft, die sich zu einem großen Teil aus der letztjährigen Bambini-Gruppe zusammensetzte und somit dem jungen Jahrgang entsprang, machte sich die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld auf den Weg zum ersten Spieltag nach Oftersheim. Betreuer, Eltern und Spieler waren gespannt, wie sich die ersten Gehversuche im wettbewerbsartigen Modus gestalten. Leider gestaltete sich der Auftakt als schwierig, der Gegner vom SV Laudenbach zeigte den Friedrichsfelder Nachwuchsfußballern klar die Grenzen auf. Doch trotz der 0:10-Niederlage ließ sich das junge Team nicht entmutigen und ging hoffnungsvoll in die zweite Auseinandersetzung. Doch auch hier nahm das Unheil seinen Lauf und eine erneute hohe Niederlage (1:6) nicht vermeidbar. Auch gegen den älteren Jahrgang der SG Oftersheim taten sich die Jung-Germanen sehr schwer und verließen mit einer 0:6-Niederlage das Feld. Wieviel Leidenschaft und Moral in dieser jungen Equipe steckte, bewies sie jedoch zum Finale dieses Spieltags. Wille und Einsatzfreudigkeit waren trotz der drei vorangegangenen klaren Niederlagen nicht gebrochen. Die Friedrichsfelder schmissen sich hochmotiviert in die letzte Partie gegen den SKV Sandhofen III mit der Absicht, noch ein gutes Abschlussresultat zu erzielen. Lange konnten die Jung-Germanen das Geschehen offen halten, erst kurz vor Schluss erzielte der Gegner den siebringenden Treffer zum 2:1. Sehr schade, aber mit diesen ersten Eindrücken geht die F-Jugend des FC Germania hoffnungsvoll in die nächsten Wochen.

 


28.11.22

E2-Jugend noch in der Findungsphase

1.Spieltag in Friedrichsfeld

(SG) Den ersten Spieltag der neuen Saison hatte die neu zusammen gestellte Mannschaft der E2-Junioren gleich zuhause vor heimischem Publikum. Zu Gast waren die Mannschaften des FV Fortuna Heddesheim II, der FV 08 Hockenheim III und der FV 03 Ladenburg. Am Rande der Spiele sorgten engagierte Eltern für die Verpflegung der Kinder und Zuschauer.  Pünktlich um 10 Uhr ertönte der zentrale Pfiff, um die beiden ersten Partien zu starten. Auch in der neuen Saison wird auf zwei Feldern parallel gespielt. Die Spielzeit in der E-Jugend beträgt nun 20 statt bisher 12 Minuten in der F-Jugend. Die Mannschaft stand in dieser Konstellation das erste Mal gemeinsam auf dem Platz. Auch an der Seitenlinie, in der Coaching Zone der jungen Germanen, gab es eine Veränderung zur letzten Saison. Der „Neue“ war ein alter Bekannter bei den Schwarz-Weißen. Thomas Erny stand am Samstag an der Seitenlinie und verfolgte ebenso wie die Zuschauer ein spannendes und durchaus offenes erstes Spiel der E2-Junioren. Lange ging es gegen die Mannschaft aus Heddesheim hin und her. Schöne Spielzüge, tolle Torchancen, erstklassige Paraden zwischen den Pfosten sorgten für gute Stimmung, auch abseits des Platzes. Leider unterlagen die jungen Wilden aus Friedrichsfeld am Ende knapp mit 1:2. Auch bei den darauffolgenden Spielen, gingen die drei Punkte an die gegnerischen Mannschaften. Die Jung-Germanen ließen verständlicherweise etwas die Köpfe hängen, aber vor dem Hintergrund, dass sich die Mannschaft in Teilen erst seit zwei Wochen „kennt“, gibt es keinen Grund für lange Gesichter. Das Training und die gemeinsamen Spieltage der kommenden Wochen werden sicherlich Früchte tragen. Am Ende waren sich Spieler, Trainer und Fans einig: Man hatte einen schönen Fußball Vormittag verbracht.

 


26.11.22

Großzügige Spende der Schiller-Apotheke

(SG) Wieder konnte ein Unterstützer aus Friedrichsfeld für die Kinder und Jugendarbeit des FC Germania Friedrichsfeld gewonnen werden. Ein großes Dankeschön von Seiten der Verantwortlichen des Fußballvereins ergeht an die Schiller-Apotheke in der Vogesenstraße, die sich bereit erklärt hat, den Verein mit einer großzügigen Materialspende zu bedenken. Im Vorfeld wurde gemeinsam mit Frau Knoll besprochen, was von den Trainern und Betreuern der jeweiligen Mannschaften benötigt wird. Mitte November erhielt dann der Verein die überaus großzügige Spende von der Schiller-Apotheke in Form von Verbandsmaterial, Erste-Hilfe-Sets, Kühlpads und allem, was man am Rande eines Fußballspieles für den Ernstfall benötigt. Dies wurde von Herrn Sommer und Frau Knoll an die Trainer und Betreuer übergeben. Die liebevoll gepackten Taschen sind je nach Alter der Kinder unterschiedlich gefüllt, sodass zum Beispiel bei den „Kleinsten“ Heftpflaster mit Bildern in den Taschen enthalten sind. Am Abend der Übergabe waren die Mannschaften der E- und F-Junioren sowie der Bambinis auf dem Platz. Kurzerhand entschloss man sich ein gemeinsames Gruppenbild aufzunehmen. Nachdem alle Kinder so gut es ging im Tor positioniert waren, durften die Spender natürlich nicht fehlen. Frau Knoll und Herr Sommer fanden sich inmitten von etwa 50 Kindern wieder. Wie auf dem Foto gut ersichtlich ist, war die Stimmung ausgelassen. Anschließend durften die Kinder wieder gegen das runde Leder kicken und Frau Knoll und Herr Sommer übergaben die Taschen an die Betreuer mit dem Hinweis, dass man sich jederzeit wieder an die Schiller Apotheke wenden könne, wenn etwas ausgeht. 

 


25.11.22

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 27. November, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld den FC Hochstätt Türkspor, der mit 3 Siegen, 3 Unentschieden und 9 Niederlagen den 14. Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für Hochstätt einen Sieg (5:0 gegen den FV 08 Hockenheim), ein Remis (4:4 gegen den FV Leutershausen) und eine Niederlage (0:6 beim MFC 08 Lindenhof). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 14 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Mario Lehmann sein.

------

Am kommenden Samstag, 26. November, empfängt die B1-Jugend der JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld den ASC Neuenheim, der mit 9 Siegen und 1 Niederlage Tabellenführer ist. In den letzten drei Spielen gab es für die Heidelberger drei Siege (3:0 beim VfB Gartenstadt, 2:0 bei der JSG Brühl/ Neckarau, 3:2 gegen die TSG 62/ 09 Weinheim). Anstoß in Pfingstberg ist am Samstag um 12:15 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 26. November, empfängt die D-Jugend zum letzten Vorrundenspiel den SV Altlußheim, der mit 6 Siegen und 2 Niederlagen den 3. Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Altlußheimer zwei Siege (8:7 gegen den FV 08 Hockenheim, 6:1 gegen den MFC 08 Lindenhof II) und eine Niederlage (3:4 beim TSV 47 Schönau). Anstoß auf der Freien Platte ist am Samstag um 12 Uhr.

 


24.11.22

Altin Morina stößt zum FC Germania

(wy) Unmittelbar vor dem letzten Vorrundenspiel kann der FC Germania Friedrichsfeld noch Verstärkung für seinen Kader präsentieren. Aus der Jugend des VfL Kurpfalz Neckarau stößt Altin Morina zu den Schwarz-Weißen und ist ab sofort spielberechtigt. Der 18-Jährige stammt aus der Jugend des FC Germania Friedrichsfeld, von wo es ihm nach Neckarau verschlug. „Er bringt eine gute Dynamik mit und wird uns mit Sicherheit sportlich gut tun. Wir müssen jetzt erst einmal noch ein wenig an der Fitness arbeiten, aber ich denke, dass wir uns recht schnell auf ihn freuen können“, ist für FC-Trainer Lars Weidmann bereits am Sonntag gegen den FC Hochstätt Türkspor ein Einsatz denkbar. Der FC Germania Friedrichsfeld wünscht Altin Morina eine erfolgreiche und verletzungsfreie Zeit an der Freien Platte.  

 


23.11.22

Germanen beenden Niederlagenserie

TSV Neckarau - FC Germania Friedrichsfeld  1:3

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld hat im Abstiegskampf ein Lebenszeichen gesendet und beim TSV Neckarau mit 3:1 gewonnen. Von Anfang an nahmen die Germanen das Heft in die Hand und hatten auch gleich drei gute Abschlüsse, jedoch wurden diese zu ungenau und überhastet abgeschlossen. Mitten hinein in diese gute Anfangsphase nutzte Neckarau einen Fehler im Aufbauspiel der Friedrichsfelder und Tvrtko Bosanovic erzielte das 1:0 (8.). Kurz danach hätte eine weitere Riesenchance für den TSV beinahe das 2:0 bedeutet, doch zunächst rettete Torsteher Patrick Holch in höchster Not, dann wurde der Nachschuss von der Linie gekratzt. Allmählich kam Friedrichsfeld dann wieder besser ins Spiel, blieb zunächst aber wenig gefährlich. In der 35. Minute erzwangen die Germanen dann endlich das Glück. Benjamin Wanzek lief den gegnerischen Schlussmann Marvin Krug an, der beim Befreiungsschlag Wanzek anschoss, von dem der Ball ins Tor trudelte – 1:1. Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste den besseren Start. Nach einem schnellen Ballgewinn kam Wanzek an den Ball und hob den Ball von der Sechzehnmeterlinie über Krug hinweg in den Winkel des Neckarauer Tores (46.). Danach hätte Friedrichsfeld erhöhen können, die FC-Akteure brachten den Ball aber nach weiteren schnellen Angriffen nicht im TSV-Tor unter. Nach wiederholten Foulspiels dezimierten sich die Neckarauer durch die gelb-rote Karte gegen David Velevski selbst (50.). Doch auch danach blieben die Gastgeber bei Kontern gefährlich, wenngleich die Germanen insgesamt defensiv gut verteidigten. Die wenigen Angriffe, die durchkamen, waren dann eine Beute von Holch im Germania-Tor. In der 78. Minute dann packte Justin Meckel den Deckel auf die Partie, als er eine Flanke von Moritz Haller aus elf Metern volley unter die Latte knallte. Den Vorsprung brachten die Germanen dann durch läuferisch und kämpferisch starken Einsatz über die Zeit.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch – Wanzek, König, Sanneh, Bas, Hoppe, J.Meckel, Öztürk (77.Haller), Nowak, Kramer (74.Zipf), Mitov

 


22.11.22

E1-Jugend rundet Spieltag mit Sieg ab

1.Spieltag in Feudenheim

(SG) Der erste Spieltag der neuen Saison im Modus von 3 Spielen im 5 plus 1 endete für die E1-Jugend mit zwei Niederlagen und einem Sieg.  Im ersten Spiel hieß der Gegner FV 08 Hockenheim II, der das Spiel klar bestimmte und durch sehr gute Kombinationen einen 9:1-Sieg verbuchen konnte. Den Ehrentreffer für die Jung-Germanen erzielte Bleon Morina. Im zweiten Spiel hatten es die Friedrichsfelder mit der Mannschaft der DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II zu tun, die sich als noch stärker als Hockenheim II erwies, so dass am Ende eine 2:13-Niederlage hingenommen werden musste. Die Treffer für die tapferen Jungs und Mädchen des FC Germania erzielten Bleon Morina und Noah Pappe. Trotz dieser beiden hohen Niederlagen zeigten die Torhüter Haakon Schach und Elias Berthold gute Leistungen, ihnen konnte man jedenfalls keinen Vorwurf machen. Die Jung-Germanen ließen jedoch zu keinem Zeitpunkt den Kopf hängen, auch im dritten Spiel waren alle top motiviert. Gegen das schwächste Team dieses Spieltages, den ASV Feudenheim II, sprang dann am Ende ein verdienter 6:1-Erfolg heraus. Das Zusammenspiel klappte etwas besser, wodurch zahlreiche Tormöglichkeiten entstanden und letztendlich Bleon Morina, Noah Pappe und Eris Thaqi jeweils zwei Tore erzielten. Damit endete dieser erste Spieltag doch noch mit einem Erfolgserlebnis, auf dem sich für die kommenden Spieltage aufbauen lässt.

Die E1-Jugend trat mit folgender Aufstellung an:

Haakon Schach, Elias Berthold, Lina Sebald, Eris Thaqi, Bleon Morina, Alexander Eichhorn, Noah Pappe, Anthony Heinrich, Leon Morina.

 


21.11.22

Saisonauftakt für D-Jugend geht daneben

SC 08 Reilingen II - FC Germania Friedrichsfeld  6:0

(RP) Hochmotiviert fuhr die D-Jugend zum Saisonauftakt nach Reilingen. Mit Gabriel Genova und Stefan Latinovic musste das Germania-Team allerdings auf zwei wichtige Stützen verzichten. Dennoch gelang ein guter Start in die Partie, in der die Jung-Germanen zunächst die Hand auf das Geschehen hielten. Insbesondere Mert Yildiz bestach durch tolle Balleroberungen und schnelles Passspiel. Die erste gute Gelegenheit der Partie hatte Miko Jacob, jedoch konnte der Reilinger Schlussmann den Schuss noch an die Latte lenken. Auch Mike Riesland hatte mit zwei guten Gelegenheiten kein Schussglück. Stattdessen zeigte sich das Heimteam effektiv und ging nach einem Konter mit 1:0 in Führung. Das Heimteam wurde nun mutiger und die Friedrichsfelder taten sich nun schwerer in den Zweikämpfen. Die Folge waren zwei Tore der Reilinger, jeweils per Nachschuss, nachdem FC-Torhüter Mats Zacharias zuvor noch wunderbar pariert hatte. Mit einer Einzelaktion erhöhte Reilingen II noch vor der Pause auf 4:0. Der zweite Durchgang verlief zunächst ausgeglichen. Die Jung-Germanen versuchten nun, noch Boden gutzumachen in dieser Begegnung, wurden allerdings zweimal kalt erwischt. Trotz zahlreicher weiterer Versuche feierten die Friedrichsfelder leider keinen Ehrentreffer mehr.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Hannes Schulze, Ben Sebald, Lukas Jeske, Mert Yildiz, Mike Riesland, Romy Wambsganß, Miko Jacob, Johann Stoppel, Tufan Iskender, Eda Oguz.

 


18.11.22

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 20. November, tritt der FC Germania Friedrichsfeld beim TSV Neckarau an, der mit 6 Siegen, 2 Unentschieden und 6 Niederlagen den 10. Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Neckarauer einen Sieg (3:0 beim FV 08 Hockenheim) und zwei Niederlagen (2:4 gegen den MFC 08 Lindenhof, 0:3 beim FV Leutershausen). Anstoß in Neckarau ist am Sonntag um 15:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Wolfgang Pickert sein.

------

Am kommenden Samstag, 19. November, tritt die B1-Jugend der JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld bei der TSG 62/ 09 Weinheim an, die mit 7 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage den 2. Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Bergsträßer zwei Siege (5:0 bei der JSG Brühl/ Neckarau, 8:1 gegen den SV 98 Schwetzingen II) und eine Niederlage (2:3 beim ASC Neuenheim). Anstoß in Weinheim ist am Samstag um 17 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 19. November, tritt die D-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld beim SC Käfertal an, der mit 3 Siegen,  1 Unentschieden und 3 Niederlagen den 4. Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Käfertaler zwei Siege (8:1 gegen den VfL Hockenheim, 7:1 gegen die SG Oftersheim II) und eine Niederlage (0:6 beim SC Olympia Neulußheim). Anstoß in Käfertal ist am Samstag um 15 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 19. November, tritt die E1-Jugend zum letzten Spieltag der Herbstrunde beim SC 08 Reilingen an. Weiterhin am Start sind der TSV Neckarau IV und die SG Hohensachsen II. Beginn des Spieltags ist am Samstag um 10 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

10:00 Uhr  FC Germania – SC 08 Reilingen IV

10:25 Uhr  FC Germania – TSV Neckarau IV

10:50 Uhr  FC Germania – SG Hohensachsen II   

------

Am kommenden Samstag, 19. November, tritt die E2-Jugend zum letzten Spieltag der Herbstrunde beim VfB Gartenstadt III an. Weiterhin am Start sind der SV Schriesheim und die SpVgg 07 Mannheim II. Beginn des Spieltags ist am Samstag um 10:30 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

10:30 Uhr  FC Germania II – SV Schriesheim

10:55 Uhr  FC Germania II – SpVgg 07 Mannheim II

11:20 Uhr  FC Germania II – VfB Gartenstadt III 

------

Am kommenden Samstag, 19. November, tritt die F-Jugend zum letzten Spieltag beim VfR Mannheim III an. Weiterhin am Start sind die SpVgg Wallstadt, der TSV Neckarau III und die TSG 62/ 09 Weinheim. Beginn des Spieltags ist am Samstag um 9 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

  9:00 Uhr  FC Germania – SpVgg Wallstadt

  9:17 Uhr  FC Germania – TSV Neckarau III

  9:51 Uhr  FC Germania – TSG 62/ 09 Weinheim

10:08 Uhr  FC Germania – VfR Mannheim III

 


17.11.22

C-Jugend startet mit Kantersieg

JSG Ladenburg II - JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim  1:8

(RW) In ihrem ersten Saisonspiel zeigte sich die JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim gut aufgelegt und gewann hochverdient mit 8:1 im Römerstadion in Ladenburg. Das Team überzeugte dabei von Anpfiff an durch Spielfreude, Zweikampfstärke und taktische Disziplin. Nach umkämpften Anfangsminuten wurde die Dominanz der Friedrichsfelder Mannschaft so deutlich, dass an einem Auswärtserfolg schon früh nicht mehr zu zweifeln war, zumal die spielerische Überlegenheit zusehends auch in Tore umgesetzt wurde. Das Halbzeitergebnis von 1:5 nach Toren von Hubert Krawczynski (5.), Talat Akyüz (14.), Gökhan Ak (20.), erneut Hubert Krawczynski (23.) und Robin Striehl entsprach daher dem Spielverlauf. In der zweiten Halbzeit erhöhte die JSG durch Tobias Eberle (40.) und zweimal Robin Striehl (45., 48.) schnell auf 1:8, was die Gegenwehr der bis dahin tapfer kämpfenden Ladenburger brach. Überraschenderweise gingen dabei aber auch die Ordnung und der Spielfluss der JSG-Jungs verloren, da sich das Spiel nur noch vor dem Strafraum des Gegners abspielte und jeder nun versuchte, selbst ein Tor zu erzielen. Aus der Vielzahl von Chancen resultierte daher auch kein weiterer Treffer, was als einziges großes Manko des Spiels angesehen werden kann.

Die C-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Milo Winkel – Talat Akyüz, Tobias Eberle, Cedric Schaal, Robin Striehl, Gökhan Ak, Simon Volz, Arda Ölmez, Max Dehoust, Hubert Krawczynski, Yusuf Tanis // Eingewechselt: Pascal Schwietzer.

 


16.11.22

B2-Jugend holt abwechslungsreiches Remis

SG Hohensachsen - JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld II  3:3

(AH) Für die B2-Jugend der JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld hieß der erste Gegner SG Hohensachsen. In einem munteren Spiel mit vielen Torchancen konnte Hohensachsen Mitte der ersten Halbzeit das 1:0 erzielen (21.). Vor der Pause gelang Maurice Erdelyi der verdiente Ausgleich (32.). Rauf und runter ging es auch in der zweiten Halbzeit. Dem 2:1 von Hohensachsen (47.) folgte das schelle 2:2 durch Carlo Schreiber (57.). Nachdem Maurice Erdelyi auf 3:2 für die JSG II stellte (71.) und das Team noch gute Chancen hatten, die Führung auszubauen, fiel kurz vor dem Ende der nicht unverdiente Ausgleich für Hohensachsen (75.).

Die B2-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Carlo Schreiber, Mick Heller, Yllnor Berisha (12.Dario Stegarescu), Emmanuel Minutoli, Maurice Erdelyi, Thomas Berger, Emir Tanis, Arlind Berisha, Mahmad Haji, Mete Seyhan

 


15.11.22

B1-Jugend fährt ersten Sieg ein

SV Rohrbach/ S. - JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld  3:6

(AH) Die B1-Jugend der JSG Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld trat zum Landesliga-Spiel in Sinsheim-Rohrbach an. Früh waren die Weichen auf einen Sieg gestellt. Nach sieben Minuten hieß es durch ein Tor von Mert Genc (4.) und ein Rohrbacher Eigentor (7.) 2:0 für die JSG. In der Folgezeit spielten die Gäste defensiv nicht konsequent genug und ließen den Gegner mit zwei Toren (17., 20.) wieder ins Spiel kommen. Noch vor der Pause konnte Jordan Ivanov dann auf 3:2 für die JSG stellen (22.). Nachdem Thomas Berger (38.) nach dem Wechsel auf 4:2 erhöhte, wurde Pfingstberg/ Seckenheim/ Friedrichsfeld wieder nachlässiger. Das 3:4 des Gegners (58.) brachte nochmals unnötige Spannung - ehe Mattis Glocker (75.) und Jordan Ivanov (77.) noch zwei Tore zur Beruhigung der Nerven sorgten.

Die B1-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Maurice Geis (41.Lukas Fink), Mick Heller, Yavuz Genc (41.Dario Stegarescu), Fynn Landua, Jordan Ivanov, Arlind Berisha (62.Emmanuel Minutoli), Mattis Glocker (76.Julian Zivkovic), Arda Kanuncu (29.Ylli Berisha), Mert Genc, Thomas Berger