Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

118 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      


Die neue Germania-Chronik "115 Jahre": Erhältlich für 5 Euro



 

Aktuelles:


Der Vorbereitungsplan des FC Germania Friedrichsfeld steht hier.

 


04.08.21

Wochenspielplan

(wy) Am Mittwoch, 4.August, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld zu einem weiteren Testspiel den FC Sportfreunde Dossenheim. Die Dossenheimer belegten in der vergangenen Saison in der Kreisliga Heidelberg mit 5 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen den 4.Tabellenrang. In den aktuell letzten beiden Spielen gab es für den FC  einen Sieg (3:0 gegen den SC Weisbach) und eine Niederlagen (2:4 bei der TSG Eintracht Plankstadt). Anstoß auf der Freien Platte ist am Mittwoch um 19 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Christos Uzunidis sein.

 


03.08.21

F-Jugend präsentiert sich in toller Form

FC Germania Friedrichsfeld - ASV Feudenheim

(TG) Ihr erstes Heimspiel bestritt die F-Jugend gegen den ASV Feudenheim. Beide Vereine waren mit je zwei Teams angetreten, somit konnten insgesamt sechs Spiele ausgetragen werden, die alle von den Friedrichsfeldern gewonnen wurden. Freuen konnte sich Trainer Thomas Gleich über die Art und Weise, wie die jungen Germanen die Spiele gewannen. Die Bälle wurden schon aus der eigenen Abwehr kontrolliert und immer mit Blick für den nächsten freistehenden Mitspieler nach vorne gespielt. Auch den vielen interessierten Zuschauer war aufgefallen, dass die Germanen eine sehr gute Raumaufteilung und Spielintelligenz an diesem Tag zeigten.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Team 1:Elias Garbis, Jan Kuzmanovic, Fynn Blumhardt, Luca Steiner, Julian Radtke, Lina Sebald

Team 2: Adrian Sann, Johann Stoppel, Bleon Morina, Calogero Amato, Leon Morina, Mika Braun

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania I - ASV Feudenheim I        5:0

Torschütze : Fynn Blumhardt (3), Julian Radtke (2)

FC Germania  I - ASV Feudenheim II      4:1

Torschützen: Fynn Blumhardt (2), Julian Radtke (2)

FC Germania  I - ASV Feudenheim I       9:0

Torschütze: Fynn Blumhardt (4), Jan Kuzmanovic (1), Julian Radtke (4)

FC Germania  II -ASV Feudenheim II     7:3

Torschütze: Bleon Morina (4), Mika Braun (1), Calogero Amato (1), Leon Morina (1)

FC Germania  II - ASV Feudenheim I      6:3

Torschütze: Bleon Morina (2), Mika Braun (2),Calogero Amato (1), Leon Morina (1)

FC Germania  II - ASV Feudenheim II    3:2

Torschütze: Bleon Morina (1), Mika Braun (1), Leon Morina (1)

 


02.08.21

Starke Leistung der C-Jugend

TSG Rheinau - JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim  2:3

(AR) Zu einem weiteren Freundschaftsspiel war die C-Jugend zu Gast bei der TSG Rheinau. Das Wetter spielte auch mit und somit stand einem spannenden Spiel  nichts mehr im Weg. In der Anfangsphase passierte nicht allzu viel, kein Team wollte einen Fehler machen und so tasteten sich beide Mannschaften erstmal ab. Nach zehn Minuten ergaben sich dann auf beiden Seiten erste Torchancen, aber ernst wurde es nicht und insbesondere beide Schlussmänner waren auf der Hut. Nach 20 Minuten gab es eine kurze Trinkpause und einigen Anweisungen. Bis zur Halbzeit geschah aber kaum noch etwas und es ging torlos in die Kabinen. Das änderte sich in der zweiten Hälfte, jetzt war es ein offener Schlagabtausch. Die Torgefahr nahm von Minute zu Minute zu. Den ersten Treffer setzten dann die Rheinauer nach einem Eckball. Die JSG bekam den Ball nicht geklärt und so staubte die Heimmannschaft ab. Es brauchte eine gewisse Zeit, bis die Gäste sich wieder fingen, aber dann ging es los. In der 50.Minute nahm sich Ylli Berisha ein Herz und zog aus 30 Metern ab. Sein Schuss passte genau in den rechten oberen Torwinkel – 1:1. Nun war die JSG hellwach und spielte groß auf. Nach einigen vergebenen Chancen war es Dario Stegarescu der in 60.Spielminute mit einem Distanzschuss von der Strafraumgrenze die 2:1-Führung erzielte. Kurze Zeit später liefen die Gäste einen schnellen Konter über wenige Stationen und es stand 3:1 – Torschütze war in der 65.Minute Mick Heller. Danach beschränkte sich die JSG darauf, die Führung zu verwalten und ihr Tor sauber zu halten. Dies gelang bis kurz vor Schluss. Nach einem Rempler im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Eine vertretbare Entscheidung , auch wenn die JSG-Spieler das nicht wahrhaben wollten. Der Strafstoß saß und so verkürzte die TSG auf 3:2 (68.). Die Schlussphase begann und mit der Nachspielzeit waren es noch fünf Spielminuten, die die JSG vom Sieg trennte. Die Heimelf warf noch einmal alles nach vorne, um zum Ausgleich zu kommen, aber die JSG stand sicher und sattelfest.

Die C-Jugend spielte in folgender Aufstellung:
Julius Wehinger, Ylli Berisha, Yllnor Berisha, Mick Heller, Torben Moser, Dario Stegarescu, Carlo Schreiber, Lukas Zuber, Gökhan Ak, Hubert Kraczynski, Yavuz Genc, Miro Wieser, Talat und Halil

 


30.07.21

Wochenendspielplan

Am kommenden Sonntag, 1.August, tritt der FC Germania Friedrichsfeld zu einem Testspiel beim Polizei SV Mannheim an. Der Club vom Sellweiden belegte in der vergangenen Saison in der Kreisklasse B2 mit 7 Siegen und 1 Niederlage den 3.Tabellenrang. In den aktuell letzten drei Spielen gab es für den Polizei SV einen Sieg (3:2 gegen den FC Viktoria Neckarhausen) und zwei Niederlagen (1:4 gegen den VfB Gartenstadt, 1:6 beim MFC Phönix Mannheim). Anstoß im Sellweiden ist am Sonntag um 17:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Steffen Neumann sein.

------

Am kommenden Wochenende plant die C-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim ein Testspiel gegen den VfR Mannheim. In der vergangenen Saison belegten die Rasenspieler in der Kreisliga-Qualifikation mit sechs Siegen den ersten Tabellenrang. In den letzten beiden Spielen gab es Siege gegen den SV 98 Schwetzingen (9:0) und den TSV Neckarau (5:2). Der Spieltermin und der Austragungsort für das Testspiel waren allerdings noch nicht bekannt.

 


29.07.21

Aus in der 1.Pokalrunde

SG 1983 Viernheim - FC Germania Friedrichsfeld  2:1

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld ist in der 1.Runde des Mannheimer Kreispokals ausgeschieden. Beim A-Ligisten SG 1983 Viernheim steckten die Schwarz-Weißen eine 1:2-Niederlage an. Schon nach zwölf Minuten hatte Elijahua Sommer die Südhessen in Führung gebracht, während die Germanen vergeblich anrannten. Mit fortdauernder Spielzeit sank das Niveau dieser Pokalbegegnung auf dem harten Rasenplatz. Während die Viernheimer sich in die Partie festbissen, fehlte den Friedrichsfeldern die zündende Idee. Mit einem Sonntagsschuss erhöhte Marco Guntram dann auf 2:0 für die Gastgeber. In der Schlussphase rannten die Germanen an, um vielleicht doch noch die Wende zu schaffen. Chancen im Minutentakt prägten die letzten Minute, doch nur Benjamin Wanzek gelang durch einen Freistoß der 2:1-Anschlusstreffer (89.). Das war aber letztlich zu wenig.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Kunz – Hoffmann (45.Haupert/ 72.Yavuz), Hoppe, Meckel, Wanzek, Nowak, M.Hanselmann, Caliskan (51.Palumbo), Mitov, A.Hanselmann, Altinisik (24.Hamann)

 


28.07.21

Bambini laufen noch einmal auf

Freundschaftsspiele gegen den VfB Gartenstadt

(JR) Wie groß die Freude der jungen Fußballer war, endlich wieder dem Sport im Wettkampf nachgehen zu können, offenbarte sich beim ersten Aufgalopp mit der kleinen Spielrunde gegen den VfB Gartenstadt. Kurzerhand vereinbarte mit dem Trainerteam der Nord-Mannheimer eine Wiederholungsrunde, die nun zur Austragung kam. Mit Stolz und großer Freude trugen die Jung-Germanen, aber auch die Gartenstädter kleinsten Kicker die Trikotfarben ihrer Farben und eiferten in sportlich fairem Miteinander dem runden Leder hinterher. Die leuchtenden Augen der Kinder und ihrer Angehörigen zeigten den Trainerteams vom VfB Gartenstadt  sowie Waldemar Koslik und Jörg Radtke vom FC Germania, hier den erneut richtigen Ansatz gefunden zu haben. Vereinbart wurden zwei Spiele nach altersgerechter Aufteilung, wobei die Germania-Trainer jedem Kind, das bereits als fester Bestandteil der Germania-Familie agiert sowie den Schnupper-Gastspielern die Gelegenheit, die schwarz-weißen Klub-Farben zu repräsentieren. So ergab sich in der einen Spielaufteilung der kleinsten Jung-Germanen ein sehr buntes Gemisch. In dem Spiel mit entsprechend vielen Wechseln kristallisierte sich die Erkenntnis heraus, dass man nach einem 3:18 noch viel lernen darf. Der Freude am Spiel tat dies jedoch keinen Abbruch. Im Gegenteil, man honorierte die tolle Leistung des VfB Gartenstadt entsprechend. Erfolgreicher gestaltete sich der Auftritt des etwas älteren Jahrgangs im jüngsten Sektor, der der Germania nach einer zwischenzeitlichen 9:4 Führung letztendlich einen knappen, aber verdienten 10:9-Sieg bescherte. Somit gehen die Bambini-Kicker mit dem Gefühl von 1:1-Siegen in die Sommerpause.

 


27.07.21

D-Jugend mit erstem Turnierauftritt

Marktkauf-Cup in Lützelsachsen

(AR) Von den ursprünglichen sechs gemeldeten Team waren letztlich aus verschieden Gründen nur noch vier Mannschaften am Start. Diese bestanden aus zwei Teams des Veranstalters, einer C- Juniorinnen-Mannschaft der SG Hohensachsen und der JSG. Der Spielmodus war „Jeder gegen jeden“ mit einer Spielzeit von 20 Minuten auf Kleinfeld. Im ersten Spiel  traf Seckenheim/ Friedrichsfeld auf die C-Mädchen aus Hohensachsen. Diese zeigten gegen die Jungs keine Scheu und spielten munter mit, auch die Zweikämpfe wurden hart, aber fair geführt. Es sprangen für die JSG zwar einige Chancen heraus, aber so richtig zwingend wurde es nicht. Oder aber es war die Torhüterin aus Hohensachsen zur Stelle und die Bälle wurden geblockt. Nach zehn Minuten erhöhte die JSG den Druck, was gleich mit dem Treffer zum 1:0 belohnt wurde. Torschütze war Neuzugang  Nour Showk. Kurz vor Schluss gab es noch einmal einen Schreckmoment, da Fabian Michael den Ball am Strafraum verlor und die gegnerische Spielerin alleine aufs Tor zulief, aber ganz knapp verzog. Somit waren die ersten Punkte gesichert. Das zweite Spiel bestritt die JSG dann gegen die TSG Lützelsachsen II. Von Anfang an konnten die Seckenheimer/ Friedrichsfelder Jungs nicht das zeigen, was im ersten Spiel noch funktioniert hatte. Sämtliche Zweikämpfe wurden verloren und ein Fehlpass nach dem anderen prägten das Bild. Nach den ersten Minuten verlor die JSG komplett den Faden. Das nutzte die TSG Lützelsachsen II konsequent aus und so stand es nach zehn Minuten bereits 0:2 aus JSG-Sicht. Auch deutliche Anweisungen vom Trainerteam und Umstellungen brachten nicht die Sicherheit zurück. Trotzdem probierte man noch einmal alles, um den Anschluss zu erzielen. Das Team ging volles Risiko, in der Schlussphase war gar Torhüter Torben Moser immer mit vorne, aber leider gelang der ersehnte Treffer nicht. Dafür verwertete Lützelsachsen II einen Konter zum 3:0.  Die Pause danach nutzen die Trainer, um einige klare und aufmunternde Worte an die Jungs zu richten. Immerhin ging es im letzten Spiel gegen Lützelsachsen I, das in der Kreisliga eine starke Rolle gespielt hat. Es wurde hart gekämpft, der Wille der JSG war greifbar und kein Ball oder Zweikampf wurde verloren gegeben. Doch mit der Zeit wurde der Druck immer größer und durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr ging Lützelsachsen I dann doch in Führung. Ein Zuspiel von der linke Seite wurde nicht unterbunden und so stand es nach 15 Minuten 0:1. Danach war die Luft ein wenig raus und die Minuten vergingen. Mit dem Abpfiff gelang Lützelsachen I noch der zweite Treffer und damit war das Spiel beendet.

Die D-Jugend trat in folgender Aufstellung an:

Torben Moser, Miro Wieser, Peer Meißner, Fabian Michael, Hubert Krawczynski, Leonnard Thomas, Tim Weber, Gökhan Ak, David Martinovic, Nour Showk und Sinan Bicer.

 


23.07.21

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 25.Juli, tritt der FC Germania Friedrichsfeld in der 1.Runde des Mannheimer Kreispokals beim A-Ligisten SG 1983 Viernheim an. Die Südhessen belegten in der Kreisklasse A2 zum Saisonabbruch mit 1 Sieg, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen den 14.Tabellenplatz. In den letzten drei Partien gab es für die Orangenen ein Remis (3:3 gegen den FV Fortuna Heddesheim II) und zwei Niederlagen (2:5 beim TSV Amicitia Viernheim II, 0:7 beim SKV Sandhofen). Anstoß in Viernheim im Sportpark Süd ist am Sonntag um 17 Uhr.

------

Am kommenden Samstag, 24.Juli, tritt die C-Jugend zu einem weiteren Testspiel beim BSC Mückenloch an. Der BSC belegte in der Kreisklasse 1 Heidelberg mit 1 Sieg, 2 Unentschieden und 1 Niederlage den 4.Tabellenrang. In den letzten beiden Spielen gab es für die Mückenlocher ein Unentschieden (2:2 gegen die SpVgg Neckargemünd) und eine Niederlage (0:4 bei der JSG Baiertal/ Schatthausen/ Wiesloch II). Anstoß in Neckargemünd ist am Samstag um 17:30 Uhr.

 


22.07.21

Remis im ersten Test

SC United Weinheim - FC Germania Friedrichsfeld 2:2

(wy) Im ersten Testspiel zur neuen Saison landete der FC Germania Friedrichsfeld beim ambitionierten und starken B-Ligisten ein 2:2-Remis. Für die Gastgeber, die in der Vorbereitung schon weiter zu sein scheinen, war es bereits der vierte Test, während die Friedrichsfeld ihre erste Partie bestritten. Mit Tobias Kolb stand ein Neuzugang in der Startelf, im Laufe des Spiels kam auch Mustafa Yavuz zu seinem Einsatz im Germania-Trikot. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Friedrichsfelder den besseren Start erwischten. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über die linke Seite gelang der Ball in die Spitze zu Tobias Kolb, der vor dem Tor unbeeindruckt und eiskalt zum 0:1 traf (27.). Noch vor der Pause konnten die Weinheimer durch Tayfun Er ausgleichen (34.). Nach dem Seitenwechsel schienen die Weinheimer mehr Luft zu haben. Nicht unverdient traf Mustafa Baran Nacakgedigi zur 2:1-Führung für den B-Ligisten (55.). Acht Minuten später konnte Tugay Caliskan durch einen verwandelten Foulelfmeter zum 2:2 egalisieren (63.).

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch – Hoffmann, Hoppe, Schenemann, Meckel, Baatz, M.Hanselmann, Caliskan, A.Hanselmann, Altinisik, Kolb // Eingewechselt: Kunz, Haller, Nowak, Mitov, Yavuz, Mustafagic

 


21.07.21

F-Jugend verkauft sich teuer

Turnier beim MFC Phönix Mannheim

(AS) Etwas kurzfristig bot sich der F-Jugend die Möglichkeit, beim Turnier des MFC Phönix Mannheim teilzunehmen, da die SG Oftersheim nur zwei anstatt drei Mannschaften stellen konnte. Den freien Platz nahmen die Jung-Germanen dankend an. In der Gruppe A warteten die Mannschaften vom Ausrichter MFC Phönix Mannheim, die SG Oftersheim, der VfR Friesenheim, die DJK Feudenheim, die TuS Mingolsheim und der TSV Amicitia Viernheim, die mit zwei Teams im Rennen war. Ein großer Dank erging an die Spieler Julian Radtke und Miko Jakob sowie deren Eltern, die trotz privater Verpflichtungen einen Teil der Spiele mitmachten und zeigten, welch große Kameradschaft im Team herrscht.  In den ersten vier Partien war der junge Jahrgang der Germania - bis auf Adrian Maximilian Sann und Miko Jakob, die nach den Sommerferien in die E-Jugend hochkommen - dem älteren Jahrgang gegenüber spielerisch weitgehend ebenbürtig und zeigte eine klasse Leistung .  Lediglich in den Partien gegen Viernheim und Friesenheim wurden den Jung-Germanen spielerisch die Grenzen aufgezeigt. Der Gegner nutzte durch schnelle Pässe die freien Räume und kam zu Torerfolgen. Im letzten Spiel wollten sich die Friedrichsfeld dann noch würdig verabschieden, kämpften leidenschaftlich mit den letzten Kräften und  hielten die Partie lange offen.  Leider verloren die jungen FC-Akteure am Ende aber auch diese Partie.

Die F-Jugend trat in folgender Formation an:

Adrian Maximilian Sann - Miko Jakob, Fynn Blumhardt, Leon Morina, Bleon Morina, Mika Braun , Jan Kuzmanovic, Julian Radtke.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania  - TuS Mingolsheim            1:1

(Torschütze: Miko Jakob)

DJK Feudenheim - FC Germania              3:1

(Torschütze: Miko Jakob)

FC Germania - SG Oftersheim                  2:1

(Torschützen: Miko Jakob, Jan Kuzmanovic)

FC Germania - Phönix Mannheim           0:1

FC Germania - Amicitia Viernheim          1:5

(Torschütze: Julian Ratke)

FC Germania - VfR Friesenheim               0:5

FC Germania – Amic.Viernheim II           0:2

 


20.07.21

E-Jugend dreht noch einmal richtig auf

FC Germania Friedrichsfeld - SKV Sandhofen  9:4

(MS) Die Jung-Germanen waren schon vor dem Spiel hochmotiviert, um die zurückgewonnene Euphorie und Spielfreude im Spiel umzusetzen. Die Spieler, die beim Turnier der Vorwoche beim VfR Mannheim nicht dabei waren, wurden von den anderen angesteckt. Dem Trainerteam war wichtig, dass die Mannschaft kompakt steht und im Mittelfeld die Bälle erobert, was die Jung-Germanen vollumfänglich erfüllten. Die Partie begann sehr gut, da die Friedrichsfelder den Gästen keine Anspielmöglichkeiten boten und so selbst zu zahlreichen Chancen kamen, die aber anfangs nicht genutzt wurden. Dann machten sich die Jung-Germanen das Leben selbst schwer und bekamen den Ball aus dem eigenen Strafraum nicht weg und legten Sandhofen das 0:1 vor. Dadurch und danach wurde der Torinstinkt der Jung-Germanen geweckt und Arda Demiral schoss Friedrichsfeld mit drei sehenswerten Treffern mit 3:1 in Front. Danach brachte der eingewechselte Stefan Latinovic frischen Wind und Körperlichkeit ins Spiel und konnte im Zusammenspiel mit der Mannschaft auf 6:1 erhöhen. In der zweiten Spielhälfte schalteten die Friedrichsfelder einen Gang zurück. So wurde das Team dreimal ausgekontert und kassierte drei Gegentreffer zum 6:4-Zwischenstand. Doch danach legten die Jung-Germanen wieder zu und kamen durch Philipp Lill und Gabriel Genova zu guten Torchancen. Dann konnte Mats Zacharias mit einem schönen Schuss aus der Drehung die Führung ausbauen. Den Schlusspunkt setzte Lenno Sauer, der sich zweimal auf der rechten Seite durchsetzen konnte und den Ball ins Netz setzte. Unterm Strich stand ein Endergebnis von 9:4.

Die E-Jugend trat mit folgender Aufstellung an:

Mats Zacharias – Tufan Iskender, Burak Keskin, Romy Wambsganß, Arda Demiral, Philipp Lill, Eda Oguz, Stefan Latinovic, Lovro Martinovic, Gabriel Genova, Ben Sebald, Lenno Sauer.  

 


19.07.21

Bambini mit viel Freude bei ersten Spielen

Freundschaftsspiele gegen den VfB Gartenstadt

(JR) Nach einer gefühlt endlos langen pandemisch geprägten Abwesenheit vom Trainings-und Spielbetrieb durften die Bambini-Kicker des FC Germania nun erstmals wieder aktiv ins Geschehen eingreifen. Mit dem VfB Gartenstadt konnte ein befreundeter Verein gewonnen werden, um in mehreren kleinen Turnierspielen wieder etwas Wettbewerbscharakter zu schaffen. Die jüngsten Germanen übergeben in diesem Sommer einen kompletten Jahrgang in den F-Jugend-Bereich und freuen sich nun wieder über neuen Nachwuchs, der die Germania-Farben trägt. Somit wurde dieses kleine Spielfest auch von vielen Kindern als Schnuppereinheit genutzt. Manche zeigten schon vielversprechende Ansätze und so freuen sich die Verantwortlichen um die beiden Trainer Jörg Radtke und Waldemar Koslik auf einige neue Spieler, die in die Fußstapfen der bisherigen Bambini-Spieler treten. In den fünf Spielen mussten die Friedrichsfelder aber neidlos die zum Teil deutliche Überlegenheit der Gastes neidlos anerkennen. Im Vordergrund des späten Nachmittags stand aber ohnehin der Spaß am Fußball und der Bewegung, was letztlich auch darin mündete, dass die Jung-Germanen sogar noch selbst zwei Siege einfahren konnten. Die ersten Tore der Jüngsten und die ersten Siege waren unter Dach und Fach gebracht, wobei der Spaß im Spiel und das Miteinander im Vordergrund standen. Das Trainerteam Waldemar Koslik und Jörg Radtke war mit den gezeigten Darbietungen sehr zufrieden und freut sich auf weitere Möglichkeiten in Richtung Saisonabschluss, um nochmals die Gelegenheit  zu haben, den kleinsten Germanen weitere Spielmöglichkeiten zu geben.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania – VfB Gartenstadt            1:4

FC Germania – VfB Gartenstadt            4:8

FC Germania – VfB Gartenstadt            3:12

FC Germania – VfB Gartenstadt            2:0

FC Germania – VfB Gartenstadt            2:1

 


16.07.21

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 18.Juli, tritt der FC Germania Friedrichsfeld zum ersten Testspiel beim SC United Weinheim an. Der ambitionierte B-Ligist hat in der vergangenen Saison bis zum Abbruch mit 5 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen den 4.Tabellenrang belegt und sich nun nochmals verstärkt. In den letzten drei Ligaspielen gab es für die Bergsträßer zwei Siege (8:2 gegen den FV 03 Ladenburg II, 9:0 beim SV Laudenbach II) und eine Niederlage (3:4 beim FV Leutershausen II). Anstoß in Rippenweier ist am Sonntag um 14 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Linus Pascher sein.

 


15.07.21

Pokalgegner aus der A-Klasse

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld startet mit einem machbaren Los in die 1.Runde des Mannheimer Kreispokals. Zum Auftakt muss der Kreisligist zur klassentieferen SG 1983 Viernheim reisen. Die Südhessen belegten in der Abbruchsaison mit 1 Sieg, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen den 14.Tabellenrang. Die 1.Runde wird gespielt am Sonntag, 25.Juli um 17 Uhr. Im Falle eines Weiterkommens würden die Germanen in der 2.Runde auf den Sieger der Partie FV Leutershausen II gegen FC Viktoria Neckarhausen II treffen.

 


24.06.21

Vorbereitungsplan des FC Germania Friedrichsfeld

Datum Uhrzeit Inhalt Ort
Mi., 04.08.    19:00 Uhr Testspiel gegen den FC Sportfreunde Dossenheim (KL) 
Freie Platte
Do., 05.08. 18:30 Uhr Training Freie Platte
Di., 10.08. 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 12.08. 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 15.08. 15:00 Uhr 1. Saisonspiel