Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

117 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      


Die neue Germania-Chronik "115 Jahre": Erhältlich für 5 Euro



 

Aktuelles:


03.06.20

Marc Hanselmann verlängert in Friedrichsfeld

(wy) Neben Alexander Hanselmann hat auch dessen Bruder Marc seine Zusage für eine weitere Spielzeit in Friedrichsfeld gegeben. Marc Hanselmann war vor der derzeit unterbrochenen Saison von der SG 1983 Viernheim aus der A-Klasse auf die Freie Platte gewechselt und hat sich in dieser Zeit zu einem festen Bestandteil der Teams herauskristallisiert. „Marc ist ein Kämpfer und setzt die Vorgaben des Trainers gewissenhaft um“, lobt Nene Mirovic vom Spielausschuss den Mittelfeldläufer. In den bisher absolvierten 18 Partien kam Marc Hanselmann zwölfmal zum Einsatz, stand dabei aber jedes Mal in der Startelf. Vor dem Jahr in Viernheim spielte Marc Hanselmann drei Jahre lang beim MFC Phönix Mannheim in der Kreisliga. Mit Marc Hanselmann haben die Verantwortlichen die Zusage von neun Stammspielern aus der Vorsaison für die kommende Spielzeit.

 


20.05.20

Anthony Meckel wechselt auf die Freie Platte

(wy) Einen kleinen Transfercoup landete der FC Germania Friedrichsfeld. Mit Anthony Meckel wechselt ein erfahrener Kreisliga-Top-Spieler vom SC Rot-Weiß Rheinau an die Freie Platte. Der 24-Jährige stammt aus der Jugend des SV Waldhof Mannheim und gelangte über die Stationen Ludwigshafener SC, VfR Mannheim und VfB Gartenstadt im Winter 2016 beim SC Rot-Weiß Rheinau. Dort absolvierte er seitdem 97 Kreisliga-Spiele und erzielte dabei 36 Tore. In der Vergangenheit war er in direkten Duellen auch bereits dreimal in Partien gegen den FC Germania erfolgreich. „Anthony ist einer der besten Kreisliga-Spieler und ein Riesen-Gewinn für die Mannschaft und den Verein“, sagt Spielausschuss-Mitglied Nene Mirovic. „Noch dazu hat ihn die Kameradschaft und die Germania-Familie überzeugt.“ Der FC Germania Friedrichsfeld wünscht seinem Neuzugang einen guten Einstand beim Verein und eine erfolgreiche und verletzungsfreie Zeit.

 


19.05.20

E-Jugend-Trainer testen Jung-Germanen

(wy) Um die spiel- und trainingsfreie Zeit zu überbrücken haben sich die beiden E-Jugend-Trainer des FC Germania Friedrichsfeld Maurice Schneider und Ronny Pinazza für ihre Schützlinge zur Zeitüberbrückung eine Challenge überlegt. „An den eigentlichen Trainingstagen Dienstag und Donnerstag bekommen die Kinder ein Video, in dem ich eine Aufgabe vormache. Dann sollen oder dürfen sie es nachmachen, in einem kurzen Video dokumentieren und in unsere interne Gruppe stellen“, teilt Schneider mit. Das Gute daran: Die Trainer bleiben mit ihren Spielern in Verbindung und umgekehrt, „und es wird auch ein Tagessieger gekürt, der es am Besten gemacht hat“, lobt Schneider sogar einen kleinen Preis aus. Die erste Challenge war, eine Klopapier-Rolle fünfmal mit dem Fuß und direkt anschließend fünfmal mit den Händen zu jonglieren. Doch auch außerhalb des häuslichen Sports könnte die E-Jugend demnächst auch wieder auf das Sportgelände zurückkehren. Der FC Germania Friedrichsfeld schafft derzeit nach und nach die Möglichkeit, ein geregeltes Training nach den Vorgaben der Corona-Verordnungen und der Abstandsregelungen abzuhalten.  Die E-Jugend soll demnach am 26.Mai mit dem Re-Training starten.      

 


18.05.20

F-Jugend Statistik Saison 2019/ 20

(wy) Da die Saison 2019/ 20 derzeit noch immer unterbrochen ist und nicht davon auszugehen ist, dass die Jugend-Spielklassen noch zu Ende gespielt werden, blicken wir mit einer Zwischenbilanz auf die bisher ausgetragenen Spieltage der F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld zurück.

Einsätze:

Miko Jacob                        6

Kaya-Luca Mönch            5

Lovro Martionovic           5

Philipp Lill                         4

Ben Reiss                          4

Adrian-Maximilian Sann 4

Lukas Jeske                       4

Robin Dehn                      4

Mert Yildiz                        4

Lenno Sauer                    3

Eyyubhan Karabultut     3

Rosalie Pelzer                  2

Caner Erdamdar             1

Phil Donde                      1

Tore:

Miko Jacob                     28

Philipp Lill                      18

Lovro Martionovic        14

Mert Yildiz                        8

Kaya-Luca Mönch           3

Lukas Jeske                      3

Lenno Sauer                    1

Ben Reiss                         1

Robin Dehn                     1     

 


15.05.20

Kyocera Fineceramics kleidet Jung-Germanen ein

(wy) Derzeit ruht in den Spielklassen des Badischen Fußball-Verbands der Ball. Auch beim FC Germania Friedrichsfeld konnte bis zuletzt kein Trainings- und Spielbetrieb abgehalten werden. Doch das bedeutete nicht, dass das Vereinsgeschehen stillgelegt war. Inmitten der Corona-Krise hat die Firma KYOCERA Fineceramics Solutions GmbH, die erst seit September 2019 als eine Ausgründung aus der Friatec GmbH in Friedrichsfeld ansässig ist, die Jugendabteilung des FC Germania Friedrichsfeld mit einem neuen Trikotsatz unterstützt. „Das ist ein tolles Signal in einer Zeit, in der überall gespart und Aufwendungen heruntergefahren werden“, freut sich Germania-Jugendleiter Jörg Hennhöfer. Empfänger wurde die E-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld, die in der noch unterbrochenen Saison von Maurice Schneider trainiert wird. Auch auf Seiten der Firma KYOCERA Fineceramics Solutions GmbH ist man überzeugt vom Engagement beim Friedrichsfelder Fußballklub. „Die Werte der Firma KYOCERA wurden stark geprägt von ihrem Gründer Dr. Inamori. Als Zweck des Unternehmens hat er formuliert:  Möglichkeiten für die materielle und intellektuelle Weiterentwicklung aller Mitarbeiter zu schaffen und durch gemeinsame Anstrengungen zur Verbesserung der Gesellschaft und Menschheit beizutragen. Diese Werte prägen die ganze KYOCERA Gruppe und gelten somit auch für uns als KYOCERA Fineceramics Solutions GmbH. Und als gemeinnütziger Sportverein fördert der FC Germania Friedrichsfeld ebenfalls vorbildlich die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in der Region und arbeitet daher am selben Ziel“, unterstreicht Armin Kayser, Geschäftsführer der KYOCERA Fineceramics Solutions GmbH, dass sich der Unternehmensgedanke deckt mit den Zielen des Fußballvereins. Auf die Feuertaufe der neuen Trikots, die in den traditionellen Vereinsfarben schwarz-weiß gehalten sind, müssen die Jung-Germanen allerdings noch warten. Es ist davon auszugehen, dass die aktuelle Spielzeit abgebrochen wird. Im Fußballjahr 2020 hat die E-Jugend erst eine Liga-Partie absolviert. Dabei hat das Team von Trainer Maurice Schneider mit einem 25:0 gegen die DJK Jungbusch einen Meilenstein in der Vereinshistorie gesetzt.  

 


13.05.20

Alexander Hanselmann verlängert in Friedrichsfeld

(wy) Mit Alexander Hanselmann konnte der FC Germania Friedrichsfeld einen weiteren Stammspieler der derzeit unterbrochenen Saison halten. Der Mittelfeldakteure spielte einst für den MFC Phönix Mannheim in der Kreisliga und war Ligakonkurrent der Germanen. Bereits damals war er den Verantwortlichen aufgefallen und nach einem Ausflug Hanselmanns zur SG Viernheim gelang es im vergangenen Sommer, ihn auf die Freie Platte zu holen. In der laufenden Saison kam Hanselmann auf 17 Einsätze und verpasste somit nur eine Partie. 14 der von ihm bestrittenen Begegnungen absolvierte er zudem über die volle Spielzeit. „Alex ist ein Arbeiter im Hintergrund, der für das Gefüge der Mannschaft sehr wichtig ist. Zudem fühlt er sich bei uns sehr wohl“, freut sich Nene Mirovic, dass mit Hanselmann ein weiterer Baustein für die Mannschaft 2020/ 21 gelegt worden ist.

 


12.05.20

E-Jugend Statistik Saison 2019/ 20

(wy) Da die Saison 2019/ 20 derzeit noch immer unterbrochen ist und nicht davon auszugehen ist, dass die Jugend-Spielklassen noch zu Ende gespielt werden, blicken wir mit einer Zwischenbilanz auf die bisher ausgetragenen Spiele der E-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld zurück.

Einsätze:

Hannes Schulze            7

Stefan Latinovic            7

Mats Zacharias              6

Mike Riesland                6

David Martinovic           6

Gabriel Genova             6

Ben Sebald                     5

Fabian Zuschke             5

Alexander Seichter       5

Jonas Sefrin                   4

Finn Unger                     4

Romy Wambsganß       4

Arda Demiral                 3

Kaya-Luca Mönch         1

Lovro Martinovic           1

 


07.05.20

Germanen trauern um Klaus Kögel

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld trauert um sein langjähriges Mitglied Klaus Kögel, das am 7.April verstorben ist. Klaus Kögel wurde am 9.November 1946 geboren. Mit Klaus Kögel hat der Fußballverein nicht nur ein treues Mitglied, sondern auch einen ehemals hervorragenden Spieler verloren. Viele wollten bereits in den Schulmannschaften immer in den Mannschaften mitspielen, in denen er auflief. Am 1.Oktober 1961, im Alter von 14 Jahren, trat er dem FC Germania Friedrichsfeld bei und war eine wertvolle Stütze in den damaligen Jugendmannschaften. Klaus Kögel war ein Vorzeigefußballer, Fairplay stand bei ihm stets an erster Stelle. Viele bewunderten seine faire sportliche Einstellung sowie seine stets freundliche und kameradschaftliche Art auf und neben dem Fußballplatz. Klaus Kögel verfügte über ein hervorragendes Ballgefühl sowie eine ausgeprägte Übersicht und ein vorteilhaftes Stellungsspiel, so dass er immer mit Vorausschau in die Zweikämpfe ging und zumeist den Ball eroberte. Seine Stammposition war Libero, so dass er das Spiel vor sich stets lesen und lenken konnte. Nach der Jugendzeit blieb Klaus Kögel knapp zwei Jahre lang noch als Spieler in der ersten Ligamannschaft erhalten, ehe er kürzer treten musste. In dieser Zeit erreichte er mit dem FC Germania Friedrichsfeld im Jahr 1966 einen Sieg bei einem Turnier in Seckenheim. Danach blieb ihm, der ein begnadeter Kopfballspieler war, nur der Wechsel in die zweite Privatmannschaft, die von seinem Können und seinen Leistungen profitierte. Nach seiner aktiven Zeit war er aufgrund seines großen Fußball-Sachverstandes einige Jahre auch Mitglied im Spielausschuss des FC Germania Friedrichsfeld. Im Jahr 1981 wurde ihm die Silberne Ehrennadel verliehen, 2001 erhielt er für 40 Jahre Vereinstreue die Goldene Ehrennadel. Seit über hundert Jahren sind nachweislich die „Friedrichsfelder Kögels“ Heinrich, Hugo, Klaus und Stefan, der über viele Jahre Torhüter der ersten Mannschaft war, mit dem FC Germania Friedrichsfeld eng verbunden, sei es durch sportliche Leistungen oder aber durch großartige Funktionärsarbeit. Am 7.April 2020 verstarb Klaus Kögel im Alter von 73 Jahren und hinterlässt beim FC Germania eine Lücke an Fußballwissen über das Zeitgeschehen in der Vereinsgeschichte des Klubs.

 


06.05.20

Tugay Caliskan bleibt bei den Germanen

(wy) Auch Tugay Caliskan hat ein Zeichen gesetzt und beim FC Germania Friedrichsfeld um ein weiteres Jahr verlängert. Der Defensivspezialist hat sich in den letzten Jahren auf der Freien Platte zu einem der besten Spieler auf seiner Position in dieser Liga entwickelt und ist aus dem Team von Trainer Matthias Dehoust nicht mehr wegzudenken. „Tugay zählt Woche für Woche zu den besten Spielern unserer Mannschaft und hat auch das Interesse anderer Klubs geweckt. Umso mehr sind wir froh und stolz, dass sich Tugay bei uns so wohlfühlt und uns die Zusage gegeben hat“, erklärt Nene Mirovic vom Spielausschuss. Caliskan war im Sommer 2015 vom ASV Feudenheim nach Friedrichsfeld an die Freie Platte gewechselt und kam bislang auf 116 Einsätze und erzielte dabei 22 Treffer. Von größeren Verletzungen ist der Mann mit der Nummer 17 auf dem Rücken bislang verschont geblieben.

 


04.05.20

D-Jugend Statistik Saison 2019/ 20

(wy) Da die Saison 2019/ 20 derzeit noch immer unterbrochen ist und nicht davon auszugehen ist, dass die Jugend-Spielklassen noch zu Ende gespielt werden, blicken wir mit einer Zwischenbilanz auf die bisher ausgetragenen Spiele der D-Jugend der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim zurück.

Einsätze:

Timo Bartmann             10

Leon Schneider             10

Hubert Krawczynski       9

Lukas Zuber                     9

Marlon Gaubatz              9

Erion Morina                   8

Max Dehoust                  8

Yavuz Genc                     8

Robin Striehl                  7

Gina Mildner                  7

Gwendolyn Grauer       7

Yusuf Tanis                     6

Sinan Bicer                     6

Miro Wiese                     5

Tim Weber                     5

Gökhan Ak                     4

Lize Termaten               3

Marvin Siebler               3

Baris Balta                     1

Tore:

Hubert Krawczynski      6

Marlon Gaubatz            4

Leon Schneider             3

Robin Striehl                  3

Lukas Zuber                   1

Yavuz Genc                    1    

 


29.04.20

Mert Altinisik verlängert in Friedrichsfeld

(wy) Mit Mert Altinisik hat ein weiterer langjähriger Spieler und Leistungsträger beim FC Germania Friedrichsfeld seinen Vertrag verlängert. Die vergangenen Monate waren bei dem Offensivspieler der Schwarz-Weißen insbesondere im Zeichen der Reha von einer Kreuzbandverletzung gestanden. Doch Altinisik hat sich nach konservativer Behandlung wieder herangekämpft und zählte in der Vorrunde der derzeit unterbrochenen Saison wieder zum Kern des Teams. „Mert ist ein sehr zuverlässiger Spieler und ist mittlerweile ein wichtiger Teil unserer Germania-Familie“, lobt Nene Mirovic vom Spielausschuss-Team. Altinisik war im Sommer 2015 vom ASV Feudenheim nach Friedrichsfeld an die Freie Platte gewechselt und hat seither 117 Ligaspiele im Germania-Trikot absolviert und dabei 31 Treffer erzielt. Insbesondere die Spielzeit 2016/ 17, als er 16 Treffer erzielte, hat ihn in die Notizblöcke einiger Landesligisten gespielt, doch hielt er dem FC Germania stets die Treue. Auch in der nächsten Spielzeit wird der Mittelfeldspieler wieder für Friedrichsfeld auflaufen.

 


28.04.20

C-Jugend Statistik Saison 2019/ 20

(wy) Da die Saison 2019/ 20 derzeit noch immer unterbrochen ist und nicht davon auszugehen ist, dass die Jugend-Spielklassen noch zu Ende gespielt werden, blicken wir mit einer Zwischenbilanz auf die bisher ausgetragenen Spiele der C-Jugend der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld zurück.

Einsätze:

Ylli Berisha                    11 Spiele

Albijon Berisha             11 Spiele

Arlind Berisha               11 Spiele

Yllnor Berisha               11 Spiele

Mick Heller                    11 Spiele

Vincent Köbel                10 Spiele

Cassian Boos                10 Spiele

Paul-Linus Hotz            10 Spiele

Dario Mo Stegarescu   10 Spiele

Leon Lehr                        8 Spiele

Carlo Schreiber               8 Spiele

David Zuber                    7 Spiele

Lukas Fink                       6 Spiele

Lennart Klose                 6 Spiele

Karim Sarhoz                  5 Spiele

Hagen Schach                 5 Spiele

Dayshawn Brodie           4 Spiele

Lukas Zuber                    2 Spiele

Emir Tanis                       2 Spiele

Julian Göpel                    1 Spiel

Hubert Krawczynski      1 Spiel

Leon Schneider              1 Spiel

Robin Striehl                   1 Spiel

Yusuf Tanis                     1 Spiel

Luis Fleck                        1 Spiel

Maurice Geis                  1 Spiel

Fasih Tanis                     1 Spiel

Tore:

Mick Heller                     8 Tore

Dayshawn Brodie         5 Tore

Ylli Berisha                     2 Tore

Albijon Berisha             2 Tore

Paul-Linus Hotz            2 Tore

Dario Mo Stegarescu   2 Tore

David Zuber                  2 Tore

Leon Lehr                      1 Tor

Maurice Geis                 1 Tor 

 


22.04.20

Hakan Girgin bleibt bei den Germanen

(wy) Der Kader des FC Germania Friedrichsfeld für die kommende Spielzeit nimmt immer konkretere Formen an. Mit Hakan Girgin hat ein weiterer Leistungsträger um ein weiteres Jahr auf der Freien Platte verlängert. Der 22-Jährige war im Sommer 2018 vom 1.FC Turanspor Mannheim nach Friedrichsfeld gewechselt und absolvierte hier inzwischen 40 Ligaspiele. „Hakan ist ein wichtiger Spieler, der sehr laufstark und ehrgeizig ist“, sagt Spielausschussmitglied Nene Mirovic. „Hätten wir noch einen Hartplatz wäre das genau so ein Spieler, den man dafür bräuchte.“ Im vergangenen Winter hatte Girgin noch mit einem Wechsel zum Landesligisten FC Türkspor Mannheim geliebäugelt, war dann aber doch wieder zurückgekehrt und beackert nun weiterhin die Außenbahnen auf der Freien Platte.    

 


17.04.20

Germanen trauern um Ehrenmitglied Meinrad Benz

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld trauert um sein langjähriges Mitglied und Ehrenmitglied Meinrad Benz, das am 14.April verstorben ist. Meinrad Benz wurde am 21. Oktober 1930 geboren. Noch im Jugend-Alter trat er dem FC Germania Friedrichsfeld bei, um seiner großen Leidenschaft Fußball nachzueifern. In der Mitgliederdatei des Vereins war er seit dem 1. April 1946 geführt, doch hatte er stets betont, bereits in den beginnenden 1940er Jahren als Schüler- und Jugendspieler für den FC Germania aktiv gewesen zu sein. Doch leider existierten durch die Kriegswirren keine zuverlässigen Aufzeichnungen mehr. Später war es ihm nicht mehr möglich, Fußball zu spielen, denn er wurde im elterlichen Betrieb eines Obst- und Gemüsegeschäftes benötigt. Er musste tatkräftig mithelfen, bis er später das Geschäft viele Jahre selbst weiterführte. Doch sonntags war er Jahrzehnte lang ein treuer Besucher der Spiele der ersten Ligamannschaft des FC Germania. Meinrad Benz war ein Mensch des Frohsinns und des Humors, eine Person, die gerne lachte und scherzte und für jeden Spaß zu haben war. Vereinschronist Helmuth Pfeil schwärmte stets über die geselligen Beisammensein bei Besuchen und Geburtstagen. Über fünf Jahrzehnte hinweg war Benz Sänger des MGV Frohsinn, seine hervorragende Tenorstimme war allseits bekannt. Zudem war er Sänger bei den beliebten Froh-Hojos. Das waren lustige Sänger des MGV Frohsinn, die bei besonderen Anlässen, wie beispielsweise den Faschingssitzungen des Karnevalsvereins „Die Schlabbdewel“, auftraten. Ungebrochen war hingegen stets seine Verbundenheit mit dem FC Germania sowie seine großzügige Unterstützung zum Wohle des Vereins. Am 12. Dezember 2010 wurde Meinrad Benz zum Ehrenmitglied des Fußballvereins ernannt. Noch vor Vollendung seines 90.Lebensjahres verstarb Meinrad Benz und hinterlässt beim FC Germania eine große Lücke. 

 


16.04.20

F-Jugend-Trainer Alexander Sann sponsert Trikots

(wy) Seit einigen Jahren ist Alexander Sann im Jugendbereich des FC Germania Friedrichsfeld sehr engagiert. Zunächst als Betreuer der Bambini-Kicker gestartet, leitet er seit dieser Saison gemeinsam mit Thomas Gleich die F-Jugend auf der Freien Platte. Sein Engagement drückte sich schon durch den Erwerb des Teamleiter-Scheines aus. Nun reagierte er auf die Situation der Sportausrüstung, die einer modernen Auffrischung bedurfte. „Es ist irgendwo auch eine Belohnung für die Jungs, die sich sehr reinhängen“, machte Sann deutlich, warum er selbst die Anschaffung der neuen Trikots forcierte und letztlich auch selbst finanzierte. Neben einem Trikotsatz in der Traditionsfarbe weiß mit schwarzen Hosen, wählte er zudem als Ausweichsatz noch ein Set in der Farbe weinrot, das seine Feuertaufe bereits bei einem Hallenturnier in Pfingstberg erfuhr. „Es kommt immer wieder vor, dass auch andere Mannschaften in weiß antreten. Daher haben wir eine Ausweichfarbe gewählt, die nicht alltäglich ist“, schildert Sann. Neben den beiden Trikotsätzen erhielten die F-Jugend-Kicker des FC Germania Friedrichsfeld nun auch neue Trainingsanzüge.