Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

115 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

                                      


                                                                                                          

                   

 

 

 

 

 


Die neue Germania-Chronik "115 Jahre": Erhältlich für 5 Euro



 

Aktuelles:


Der Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft steht hier.

Der Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft steht hier.

 


19.02.19

Gerhard Braun feierte 80.Geburtstag

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld gratulierte einem Ur-Seckenheimer zum 80.Geburtstag. Gerhard Braun erlernte beim SV 98 Seckenheim im „Wörthel“ unweit des Neckars das Fußballspielen. Seit seiner Heirat wurde er dann Friedrichsfelder und wohnt seither in der Alteichwald-Siedlung. Dort ist er seit mehr als 20 Jahren ein treuer, unverzichtbarer und steter Helfer bei allen Siedlerfesten. Wenn es darum geht, Zelte auf- und abzubauen, Bratwürste und Steaks zu grillen oder anderweitig Hand anzulegen, kann man auf ihn zählen. Als Grillmeister übernahm er hier stets gerne die Verantwortung für das kulinarische Wohl. Seit vielen Jahrzehnten ist Gerhard Braun auch ein treuer, sehr interessierter und gern gesehener Gast auf der Freien Platte zu den Heimspielen des FC Germania Friedrichsfeld. „Wir sind sehr froh, einen so beliebten Menschen in unseren Reihen zu wissen“, unterstreicht FC-Archivar Helmuth Pfeil. „Für die Vereinstreue und die zum Wohle des Vereins stete Unterstützung sind wir sehr dankbar.“ Am 1. November 2012 trat Gerhard Braun dem FC Germania bei. Am 17.Februar feierte er seinen 80.Geburtstag, zu dem ihm der Friedrichsfelder Fußballverein mit einem persönlichen Besuch herzlich gratulierte.  

 


18.02.19

Der Ball musste ruhen

FC Türkspor Mannheim - FC Germania Friedrichsfeld  abges.

(wy) Die Partie des FC Germania Friedrichsfeld beim FC Türkspor Mannheim wurde im Vorfeld aus personellen Gründen abgesagt.

 


17.02.19

Schmeichelhaftes Remis für die Zweite

SpVgg Türkspor Edingen - FC Germania Friedrichsfeld II  4:4

(wy) Bereits nach drei Minuten erwischte die Zweite eine kalte Dusche: Nach einem schnellen Seitenwechsel kam der Ball von der linken Außenbahn, der Edinger Angreifer hielt den Kopf hin und es hieß 1:0. In der 20.Minute wusste Hakan Gürsoy die Antwort: Der Germane zog, nachdem er sich durch die gegnerischen Angriffsreihen gedribbelt hatte, aus 20 Metern ab, Edingens Schlussmann konnte den Ball nicht festhalten und so trudelte das Leder über die Linie. Auch nach dem Seitenwechsel eröffnete das türkische Team mit einem schnellen Tor. Ein Angreifer der Gastgeber wurde im Germania-Strafraum nicht entscheidend gestört und schoss zum 2:1 über die Linie (48.). Nur wenige Minuten später ging es wieder schnell beim Tabellenzweiten der Kreisklasse B2. Über die linke Seite wurde der Ball in die Gasse gespielt und der Flankenball von der Außenbahn erreichte einen gut postierten Türkspor-Stürmer, der zum 3:1 einköpfte (55.). Zehn Minuten später erhöhte Edingen auf 4:1, als ein Friedrichsfelder Ball abgefangen und in den Lauf eines Türkspor-Angreifers gepasst wurde, der zum Torerfolg einschoss (65.). Die Schlussphase gehörte dann den Germanen. In der 70.Minute zirkelte Hakan Gürsoy einen Freistoß aus halblinker Position ins rechte untere Eck zum 4:2-Anschlusstreffer. Nur wenige Minuten später traf Ibo Yazici nach Zuspiel von Mark Lenske aus zehn Metern zum 4:3 (77.). Kurz vor dem Spielende war es dann Stefan Triendl, der eine Freistoßflanke von Hakan Gürsoy zum 4:4-Endstand einköpfte (85.). Unter dem Strich stand ein glückliches Endresultat für die Germanen, die bei konsequenterer Chancennutzung der Gastgeber hätten leicht unter die Räder kommen können.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Diede – Erol, Triendl, Yazici, Juldaschew, Frasek, H.Gürsoy, Theado, K.Tserepis, Y.Demiral, Yerlikaya // Eingewechselt: Zimmermann, E.Gürsoy, Lenske

 


16.02.19

Spielplan der E-Jugend-Kreisstaffel 2

(wy) In dieser Woche wurden die Spielpläne der E-Jugend Kreisklasse bekannt gegeben.

Der Spielplan im Einzelnen:

23.03., 11:30 Uhr   SSV Vogelstang (A)

30.03., 11:30 Uhr   DJK Feudenheim (H)

06.04., 11:30 Uhr   SC Pfingstberg/ Hochstätt (A)

13.04., 11:30 Uhr   FV Fortuna Heddesheim (H)

04.05., 10:30 Uhr   SG Hemsbach (A)

11.05., 11:30 Uhr   FV 03 Ladenburg (A)

18.05., 11:30 Uhr   SKV Sandhofen (H)                      

 


15.02.19

Dehoust-Elf dreht 0:2-Rückstand

FC Sportfreunde Dossenheim - FC Germania Friedrichsfeld  2:3

(wy) Trotz eines 0:2-Rückstandes kehrte der FC Germania Friedrichsfeld mit einem 3:2-Sieg vom Spiel beim Heidelberger Kreisligisten FC Sportfreunde Dossenheim zurück. Der jüngste Neuzugang Filipe Baumeister absolvierte dabei sein Debüt für die Germanen und machte seine Sache ordentlich. FC-Trainer Matthias Dehoust ließ die Stammkräfte Vincent Zipf, Benjamin Wanzek, Hakan Girgin, Tugay Caliskan und Cengizhan Yavuz zunächst auf der Bank. Doch nicht allein diesem Umstand war geschuldet, dass die Schwarz-Weißen bereits nach zwei Minuten durch einen Treffer von Frederik Sandig in Rückstand lagen (3.). Jakob Schmid legte nach einer knappen halben Stunde das 2:0 für die Gastgeber nach (29.). Erst danach wurde es von Seiten der Friedrichsfelder konzentriert angegangen. In der 31.Minute passte Kebba Sillah auf Mert Altinisik, dieser schlug vorm Strafraum mit dem Außenrist eine Flanke, die Angreifer Christian Simon dankbar mit dem Kopf zum 2:1-Anschlusstreffer verwertete. Wiederum nur sieben Minuten später war nach einem verwandelten Foulelfmeter von Sebastian Stamm der Spielstand egalisiert (38.). Dehoust wechselte zur Pause seine verfügbaren Reservespieler ein. In der 76.Minute bekam Yavuz einen schönen Pass in die Tiefe gespielt, umkurvte den Dossenheimer Torhüter und schob ins leere Tor zum 3:2-Endstand für die Germanen ein.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Meyer – Lamberth, Stamm (46.Caliskan), Erny (46.Girgin), Altinisik, Simon (46.Zipf), Xayaphone, Sillah (46.Wanzek), Baumeister, Mitov (46.Yavuz), Kölbel

 


14.02.19

Wochenendspielplan

(wy) Das Spiel des FC Germania Friedrichsfeld beim FC Türkspor Mannheim am Samstag, 16.Februar, ist abgesagt.

------

Am kommenden Sonntag, 17.Februar, empfängt die Zweite zu einem Testspiel den SV Harmonia Waldhof, der in der Privatmannschaft-Klasse mit 15 Siegen und 1 Unentschieden den 1.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Waldhöfer zwei Siege (4:2 beim PSV Rapid Mannheim II, 8:1 beim VfR Mannheim 2a) und ein Remis (1:1 gegen den MFC 08 Lindenhof III PM). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 12 Uhr. 

 


13.02.19

Filipe Baumeister verstärkt Germanen

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld hat auf den Abgang von Angreifer Masanneh Ceesay reagiert und mit Filipe Baumeister einen neuen Stürmer verpflichtet. Der 26-Jährige startete seine Fußball-Karriere in der F-Jugend des FC Germania, ging dann aber im E-Jugend-Alter zur SpVgg Ilvesheim und in der A-Jugend zum VfR Mannheim. In den letzten Jahren beschränkte sich seine aktive Fußball-Karriere auf den Hobbyfußball, da er in Brasilien studierte. Nun kehrte an die Stelle seiner Wurzeln zurück und will dem FC Germania helfen, die Torgefahr der Vorrunde zu wahren. „Er ist fit und ich denke, dass da durchaus Potential vorhanden ist“, lobt FC-Trainer Matthias Dehoust den Neuzugang. Der FC Germania Friedrichsfeld wünscht Baumeister alles Gute auf der Freien Platte und eine verletzungsfreie Zeit. 

 


12.02.19

F-Jugend mit großem Programm

Hallenturnier in Rheinau

(wy) Beim Hallenturnier des SC Rot-Weiß Rheinau musste der Spielplan aufgrund der Absage zweier Teams kurzfristig angepasst werden. Den Jung-Germanen tat dies jedoch keinen Abbruch, sie zogen ihr Programm dennoch unbeirrt durch.

FC Germania – ASV Feudenheim        0:0

Der Gegner aus Feudenheim war hoch gehandelt und präsentierte sich auch spielstark. Dennoch hielten die Friedrichsfelder gut mit und hätten mit ein wenig Schussglück gar einen knappen Sieg heimfahren können. Am Ende hieß es jedoch schiedlich friedlich 0:0.

FC Germania – DJK Feudenheim        1:0

Gegen die zweite Feudenheimer Mannschaft im Wettbewerb waren die Jung-Germanen klar überlegen, doch einmal war es die Chancenverwertung, die eine Vorentscheidung verhinderte. Arda Demiral gelang das Führungstor, dem jedoch kein weiterer Treffer mehr folgen sollte.

FC Germania – FV Hockenheim          0:4

Die starken Rennstädter waren von Beginn an klar überlegen. Dennoch machten es sich die Jung-Germanen durch viele eigene Fehler selbst schwer, so dass in dieser Partie nichts zu holen war.

FC Germania – RW Rheinau I              1:1

Wie schon gegen den ASV Feudenheim, standen sich mit dem FC Germania und dem SC Rot-Weiß Rheinau I zwei gleichstarke Mannschaften gegenüber. Sehr früh ging die Mannschaft des Gastgebers in Führung. Danach kamen die Jung-Germanen ins Spiel zurück und hatten einige Torchancen, die nur dank der starken Leistung des Rheinauer Torhüters zunichte gemacht wurden. Mit der letzten Aktion des Spiels verwandelte Mike Riesland einen Eckball direkt zum 1:1-Endstand.

FC Germania – VfL K.Neckarau I         0:1

Auch hier hatten die Jung-Germanen einen dicken Brocken vor der Brust. Für den jungen Torhüter Alexander Seichter war es eine gute Gelegenheit, sich zu beweisen, denn mit einer starken Leistung hielt er sein Team im Spiel. Die wenigen Friedrichsfelder Entlastungschancen parierte gleichwohl der Neckarauer Schlussmann. Es war ein Spiel der Torhüter mit dem am Ende glücklicheren Ende für den VfL Kurpfalz.

FC Germania – RW Rheinau II             0:0

Beide Mannschaften waren durch die vielen Spiele erschöpft und so boten die Abwehrreihen den Gegnern viele Torchancen. Dennoch waren die Jung-Germanen das agilere Team, das mehr in das Spiel investierte. Einen Sieg verhinderte abermals die schwache Chancenverwertung des Friedrichsfelder Teams.

Die F-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hannes Schulze, Arda Demiral, Gabriel Genova, Mike Riesland, Jonas Sefrin, Romy Wambsganß, Alexander Seichter, Ben Sebald, Phil Donde, Mert Yildiz, Kaya-Luca Mönch. 

 


11.02.19

Wochenspielplan

(wy) Am Donnerstag, 14.Februar, tritt der FC Germania Friedrichsfeld zum nächsten Testspiel beim FC Sportfreunde Dossenheim an, der in der Kreisliga Heidelberg mit 29 Punkten den 2.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Dossenheimer zwei Siege (1:0 gegen die SG-SV Lobbach, 3:2 gegen den ASC Neuenheim II) und ein Remis (1:1 beim VfR Walldorf). Anstoß in Dossenheim ist am Donnerstag um 18:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Younes Bousfiha sein.

------

Am kommenden Freitag, 15.Februar, tritt die Zweite zu einem Testspiel bei der SpVgg Türkspor Edingen an, die derzeit mit 10 Siegen, 4 Unentschieden und 1 Niederlage den 2.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für den türkischen Klub zwei Siege (4:2 beim ESC Blau-Weiß Mannheim, 7:2 gegen die DJK Feudenheim II) und ein Remis (0:0 bei der SpVgg Ilvesheim II). Anstoß in Edingen ist am Freitag um 19:45 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Manuel Nieto sein.

 


10.02.19

E-Jugend verpasst Halbfinaleinzug

Tanis-Cup in Mannheim

(TM) Beim Tanis Cup des VfR Mannheim traten die Jung-Germanen in einem Wettbewerb mit starker Konkurrenz an, verkaufte sich aber trotzdem bravourös.

VfR Mannheim I – FC Germania          1:0

Die Jung-Germanen der E-Jugend nahmen am alljährlichen Tanis-Cup des VfR Mannheim teil. Im ersten Gruppenspiel ging es für die Friedrichsfelder gleich gegen den Gastgeber VfR Mannheim I. Es war ein sehr temporeiches und kampfbetontes Spiel. Beide Mannschaften erspielten sich aussichtsreiche Abschlussmöglichkeiten, scheiterten aber meist an den gut agierenden Torhütern. Nach einem Eckball für die jungen Gastgeber konnten diese glücklich mit 1:0 in Führung gehen. Das Spiel ging dynamisch und kämpferisch weiter. In der 8.Minute übertrieb ein junger VfR-Spieler, und der Schiedsrichter entschied zu Gunsten der Jung-Germanen auf Strafstoß. Selbstbewusst nahm sich Hubert Krawczynski das Spielgerät, aber der Schlussmann vom VfR konnte den Ball erfolgreich abwehren. Die letzten beiden Minuten waren die Jung-Germanen die dominante Mannschaft, aber ein Torerfolg blieb Ihnen leider verwehrt.

FC Germania – SV Schriesheim          0:0

Dieses Spiel war ein Duell auf Augenhöhe, mit leichten Vorteilen für die jungen Germanen. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und es entwickelte sich ein sehr lebhaftes und kurzweiliges Spiel. Trotz der vielen und toll heraus gespielten Torchancen auf Seiten der Jung-Germanen konnten sie sich nicht mit einem Torerfolg belohnen und so blieb es nach 10 Minuten Spielzeit beim 0:0. Im letzten Gruppenspiel spielte der VfR Mannheim gegen den SV Schriesheim. Da dieses Spiel ebenfalls unentschieden endete, schieden die Jung-Germanen aus den Finalspielen aus und gingen als Drittplatzierter in die Zwischenrunde.

Zwischenrunde:

FC Germania – MFC Phönix Mannheim II         2:0

In der Trostrunde ging es für die Jung-Germanen nun gegen die jungen Kicker des MFC Phönix Mannheim II. Die Dominanz der jungen Friedrichsfelder war von der ersten Minute an deutlich erkennbar. Von Anfang an machten die Jung-Germanen richtig Druck. Gina Mildner umdribbelte auf der rechten Seite zwei junge Gegner und passte dann scharf in den Rücken der gegnerischen Abwehr auf Hubert Krawczynski, der diesen Pass zum 1:0 im gegnerischen Netz versenkte. Nach diesem verdienten Treffer, nahm die Dominanz der Friedrichsfelder zu und man spielte nur noch auf ein Tor. Hubert Krawczynski spielte einen schönen Pass in die Tiefe zu Robin Striehl. Dieser nahm den Ball dankend an und erzielte das 2:0 für die jungen Friedrichsfelder. Nun ließen es die Jung-Germanen ruhiger angehen und die jungen Kicker vom MFC Phönix II standen besser und konnten die Angriffsversuche der Jung-Germanen rechtzeitig abblocken. Trotz der Überlegenheit kamen die Friedrichsfelder nicht mehr zum Torerfolg und so blieb es beim verdienten 2:0.

Die E-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Gökhan Ak, Timo Bartmann, Sinan Bicer, Hubert Krawczynski, Robin Striehl, Yusuf Tanis, Lukas Zuber, Gina Mildner    

 


09.02.19

Starke Vorstellung gegen Landesligisten

FC Germania Friedrichsfeld - FV Brühl  4:3

(wy) Eine starke Partie lieferten die Germanen im zweiten Test gegen den Landesligisten FV Brühl ab. Vom Anpfiff weg war zwischen den beiden Mannschaften kein Ligaunterschied erkennbar. Die Germanen spielten munter mit und setzten auf ein schnelles Umschaltspiel. Benjamin Wanzek setzte mit einer Volleyabnahme aus 22 Metern den ersten Warnschuss in Richtung Brühler Tor ab, verfehlte das Torviereck aber noch. Wie aus dem Nichts dann aber die Gäste-Führung: Cengizhan Yavuz‘ Rückpass verhungerte auf halber Strecke, Brühls Patrick Lehr spritzte dazwischen, umkurvte Patrick Holch im Germania-Tor und schob zum 0:1 ein (17.). Doch die Friedrichsfelder wollten diesen Betriebsunfall umgehend korrigieren. Nach einem geklärten Freistoß von Wanzek aus dem Halbfeld landete das Leder bei Vincent Zipf, der wunderbar Dennis Schenemann bediente, der das Leder allerdings aus Abseitsposition heraus unter die Querlatte zimmerte. Der Treffer zählte dennoch – 1:1 (22.). Nur sieben Minuten später legten die Friedrichsfelder die Defensivprobleme der Gäste ein weiteres Mal schonungslos offen: Nach einem Eckball stand Tugay Caliskan sträflich allein und köpfte zum 2:1 ein (29.). Mit dieser nicht unverdienten Führung ging es auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel erwischte der FV Brühl den besseren Start und drehte die Partie durch Markus Schulze (56.) und Tim Hoffmann (68.) auf 2:3. Doch auch im zweiten Durchgang hatten die Schwarz-Weißen den längeren Atem und legten durch den starken Wanzek (76.) und Sebastian Stamm (87.) noch einmal zwei Tore nach. Schlussstand: 4:3 für den FC Germania.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Holch – Zipf, Stamm, Schenemann, Wanzek, Simon, Girgin, Sillah, Caliskan, Vierling, Yavuz // Eingewechselt: Erny, Mitov

 


08.02.19

Zweite zum zweiten Mal ausgebremst

FT Kirchheim II - FC Germania Friedrichsfeld II abges.

(wy) Das geplante Testspiel der Zweiten bei den FT Kirchheim II wurde aufgrund von Spielermangels bei den Heidelbergern vorzeitig abgesagt. Nachdem vor einer Woche bereits der SV Weisenheim/ Sand II wegen personeller Probleme das Testspiel absagen musste, ist dies nun schon die zweite Vorbereitungspartie, die ins Wasser fällt.

 


07.02.19

Bambinis zeigen sich siegessicher

Hallenspielfest in Weiher

(AS) Nur eine Woche nach dem Auftritt in Friedrichsfeld vor eigenem Publikum reisten die Bambini-Kicker des FC Germania zum Hallenspielfest des FC Weiher.

FC Germania – FC Weiher I                 0:1

Die Jung-Germanen taten sich schwer, in das erste Spiel zu finden. Erst zu Mitte der Begegnung hatten sich die Friedrichsfelder Jung-Fußballer nach der weiten Anreise ins Spiel gekämpft. In einer munteren Partie und Chancen auf beiden Seiten konnten die Gastgeber in der letzten Spielminute die Partie doch noch für sich entscheiden.

FC Germania – FC Germania Untergrombach II        6:1

Gegen den Namensvetter FC Germania Untergrombach II ließen die Bambinis von Anfang an nichts anbrennen und beherrschten das Spiel nach Belieben. Mit schönen Kombinationen spielten sie Tor um Tor heraus. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 6:1-Sieg, herausgeschossen durch Tore von Ben Reiss (4 Tore), Julian Radtke und Elias Berthold.

FC Weiher II – FC Germania                0:2

Nach dem Erfolg aus der vorangegangenen Partie und aus einer sicheren Abwehr heraus um den Abwehrchef Caner Erdamadar erspielten sich die Jung-Germanen zahlreiche gute Torgelegenheiten, die am Ende auch in Tore umgemünzt wurden. Die Torschützen waren Ben Reiss und Julian Radtke.

FC Germania – FV Viktoria Ubstadt          4:2

In der letzten Partie wurde es noch einmal ruppiger. Gegen die zum Teil körperlich überlegenen Gegenspieler, konzentrierten sich die FC-Mannschaft  auf ihre spielerischen Qualitäten und gewann letztlich verdient. Dieses Mal durften sich Adrian Sann, Eyyubhan Karabultut, Caner Erdamadar und Jilian Radtke in die Torschützenliste eintragen.

 


06.02.19

F-Jugend mit gutem Auftritt

Hallenturnier in Neulußheim

(wy) Am vergangenen Wochenende war die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld beim Hallenturnier des SC Olympia Neulußheim gefordert und fuhr einen Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen ein.

FC Germania – SV Laudenbach          0:3

Beide Mannschaften starteten ebenbürtig und hatten viele Chancen zu verbuchen. Erst Mitte der Spielzeit musste die Friedrichsfelder Jung-Mannschaft dem hohen Tempo Tribut zollen und kassierte drei Gegentore. Im Tor stand dieses Mal Arda Demiral, der seine Sache sehr ordentlich machte, die Gegentreffer im Nachschuss aber nicht verhindern konnte.

FC Germania – TSV Neckarau             2:2

Durch einen unnötigen Ballverlust in der eigenen Hälfte gerieten die Jung-Germanen durch einen Konter mit 0:1 ins Hintertreffen. Dennoch konnte der TSV Neckarau dominiert werden und Jonas Sefrin belohnte die Bemühungen mit dem 1:1-Ausgleich. Durch einen starken Sololauf von Ben Sebald gelang sogar die 2:1-Führung für Friedrichsfeld. Anschließend sorgte jedoch ein weiteres Missverständnis zwischen Torwart und Abwehr für den Ausgleichstreffer des TSV Neckarau.

FC Germania – SV Rohrhof                 3:0

Arda Demiral besorgte schon früh mit seinem ersten Turniertor das 1:0. Nach vielen weiteren vergebenen Chancen erhöhten Gabriel Genova und Mike Riesland auf 3:0. Unterm Strich stand ein auch in der Höhe verdienter Sieg.

FC Germania – DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen           0:3

Die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen war die stärkste Mannschaft des Turniers. Am Anfang konnten die Jung-Germanen das Geschehen noch ausgeglichen gestalten. Als dann das 0:1 fiel und sich anschließend auch noch Mike Riesland und Ben Sebald verletzten und ausfielen, hatte der Gegner leichtes Spiel und führte sich zu einem 3:0-Erfolg.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Hannes Schulze, Arda Demiral, Gabriel Genova, Mike Riesland, Jonas Sefrin, Alexander Seichter, Ben Sebald, Kaya-Luca Mönch.

 


05.02.19

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Samstag, 9.Februar, tritt der FC Germania Friedrichsfeld zum nächsten Testspiel gegen den FV Brühl an, der in der Landesliga Rhein-Neckar mit 17 Punkten den 9.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Brühler einen Sieg (5:4 gegen die FT Kirchheim) und zwei Niederlagen (1:2 gegen den ASC Neuenheim, 0:2 gegen die SG Hemsbach). Anstoß auf der Freien Platte ist am Samstag um 13:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Michael Palumbo sein.

------

Am kommenden Samstag, 9.Februar, tritt die Zweite bei den FT Kirchheim II an, die in der C-Klasse Heidelberg West mit 11 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen den 4.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Heidelberger drei Siege (6:1 beim FC Badenia St.Ilgen II, 6:1 gegen den VfB Wiesloch II, 2:1 bei der FG Rohrbach). Anstoß in Kirchheim ist am Samstag um 19 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Vitali Justus sein.  

------

Am kommenden Samstag, 9.Februar, tritt die F-Jugend zum Hallenturnier des SC Rot-Weiß Rheinau an. Dabei messen sich die Jung-Germanen in Gruppe B mit dem ASV Feudenheim, dem SC Rot-Weiß Rheinau II, dem VfL Kurpfalz Neckarau, dem FV 08 Hockenheim und der SpVgg Wallstadt. Weiterhin am Start sind die SG Viernheim, die SpVgg 07 Mannheim, der SC Rot-Weiß Rheinau I, der VfB Gartenstadt, die SG Oftersheim und die DJK Feudenheim in Gruppe A. Turnierbeginn ist am Samstag um 9:30 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

10:00 Uhr   FC Germania – ASV Feudenheim

11:10 Uhr   FC Germania – SpVgg Wallstadt

12:00 Uhr   FC Germania – FV 08 Hockenheim

13:20 Uhr   FC Germania – VfL Kurpfalz Neckarau

14:00 Uhr   FC Germania – SC Rot-Weiß Rheinau II 

 


27.12.18

Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft

Datum Uhrzeit Inhalt Ort    
Do., 21.02.19 19:30 Uhr Training Freie Platte
Fr., 22.02.19 19:30 Uhr Training Freie Platte
So., 24.02.19 15:30 Uhr Testspiel gegen den ASV Feudenheim (A-Klasse)                          
Freie Platte
Di., 26.02.19 19:30 Uhr Training Freie Platte
Fr., 01.03.19 19:30 Uhr Training Freie Platte
So., 03.03.19 11:00 Uhr Testspiel beim TSV Neckarau III PM (C-Klasse) Neckarau
Do., 07.03.19 19:30 Uhr Training Freie Platte
Fr., 08.03.19 19:30 Uhr Training Freie Platte
So., 10.03.19 12:30 Uhr 1.Rückrundenspiel gegen den SV Altlußheim II Freie Platte

 


14.12.18

Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft

Datum Uhrzeit Inhalt Ort    
Do., 21.02.19 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 24.02.19 13:00 Uhr Testspiel gegen Eintracht Wald-Michelbach II (Kreisoberliga)    Freie Platte  
Di., 26.02.19 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 28.02.19 18:30 Uhr Training Freie Platte
Fr., 01.03.19 18:30 Uhr Training Freie Platte
Sa., 02.03.19 13:00 Uhr Testspiel gegen den VfB Lampertheim (A-Klasse)    Freie Platte
Di., 05.03.19 18:30 Uhr Training Freie Platte
Do., 07.03.19 18:30 Uhr Training Freie Platte
So., 10.03.19 15:00 Uhr 1.Rückrundenspiel gegen SpVgg Wallstadt Freie Platte