Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

121 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      




 

Aktuelles:


18.07.24

Jannis Bartosch und Stanley Noel wechseln nach Friedrichsfeld

(wy) Jannis Bartosch (rechts) und Stanley Noel (links) waren die Neuzugänge Nummer sechs und sieben beim FC Germania Friedrichsfeld. Der 20-jährige Bartosch verbrachte seine Jugendzeit beim SV 98/07 Seckenheim und lief von 2008 bis 2018 für den Club aus dem Nachbarort auf. Danach wechselte er zum VfL Kurpfalz Neckarau und spielte dort in den höheren Jugendklassen. Beim FC Germania Friedrichsfeld wird er nun nach einer Pause wieder die Fußballschuhe schnüren und die Torwarthandschuhe anziehen. Bartosch ist neben Colin Fellhauer einer von zwei Torhütern im Kader für die nächste Saison. Stanley Noel startete erst in der Saison 2021/22 mit dem Vereinssport. Seine fußballerischen Qualitäten brachte er damals in der A-Jugend der JSG Brühl/Ketsch ein, anschließend spielte er im Herrenbereich unter dem heutigen Spielausschuss Steffen Schäfer zwei Jahre lang beim FV 1918 Brühl III. Nach dessen Auflösung wechselte er zum SV Rohrhof II und schloss sich nun dem FC Germania Friedrichsfeld an. „Das sind zwei sehr anständige Jungs, die weitere Bausteine in unserer sehr jungen Mannschaft sind“, sagt Trainer Christian Senger.

 


16.07.24

Abschlusstabelle der D-Jugend-Kreisstaffel 6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


13.07.24

E1-Jugend mit Lerneffekt

Turnier in Wallstadt

(JC) Mit der teilweise neuformierten Mannschaft trat die E1-Jugend zum Turnier bei der SpVgg Wallstadt an. Bereits im ersten Spiel sah man, dass sich das Team erst noch finden muss. Viele Abspiel- und Stellungsfehler ergaben am Ende ein 1:4 gegen die SG Hüttenfeld. Lina Sebald schoss den Ehrentreffer in dieser Partie. Der Endstand im zweiten Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger SpVgg Ilvesheim lautete 0:3. Die dritte Partie gegen die TSG 62/09 Weinheim endete zwar 0:0, dennoch war ein deutlicher Fortschritt und ein besseres Zusammenspiel deutlich zu erkennen. Gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers SpVgg Wallstadt vergaben die Jung-Germanen anschließend viele Chancen. Aus vier Kontern machte das Heimteam dann drei Tore, so dass das Ergebnis aus Sicht des FC Germania mit 0:3 deutlich schlimmer aussah, als die Darbietung auf dem Feld war. Wer dachte, dass das Team von Trainer Erich Heuberger nun völlig resignierte, wurde eines Besseren belehrt. Nach dem Motto „Jetzt erst recht" erspielten sich die Jung-Germanen gegen den ASV Feudenheim II den ersten Sieg. Lina Sebald und Mika Dürr trafen zum 2:0-Endstand. Im Spiel um Platz 9 ließ der VfR Mannheim den Jungkickern von der Freien Platte keine Chance und gewann verdient mit 6:2. Die beiden E-Jugend Neuzugänge Mattia und Salman Sahin trafen für den FC Germania.

Die E1-Jugend trat mit folgender Aufstellung an:

Lina Sebald, Danny Claassen, Leonidas Monninger, Salman Sahin, Ekin, Mattia, Mika Dürr, Omar Sadriu, Ammar Sadriu, Clemens Schöner. 

 


12.07.24

D-Jugend-Sieg zum Abschluss

SC Käfertal III - FC Germania Friedrichsfeld  1:4

(wy) Im letzten Spiel der Frühjahrsrunde trat die D-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld bei den Altersgenossen des SC Käfertal III an und sicherten sich mit einem souveränen 4:1-Sieg drei wichtige Punkte. Das Spiel begann mit einer frühen Führung für die Gastgeber, als der SC Käfertal III in der 5.Minute das 1:0 erzielte. Trotz dieses Rückschlags zeigten die Jung-Germanen eine beeindruckende Moral und kämpften sich zurück ins Spiel. In der 22.Minute gelang Mert Yildiz der Ausgleichstreffer zum 1:1, als er nach einem präzisen Pass in den Strafraum geschickt wurde und gekonnt abschloss. Noch vor der Halbzeitpause drehte Yildiz das Spiel komplett, als er in der 34.Minute erneut zuschlug und das 2:1 für Friedrichsfeld erzielte. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause. Der zweite Durchgang begann genauso temporeich wie der erste endete. Schon in der 41.Minute erhöhte Miko Jacob auf 3:1 für die Jung-Germanen, nachdem er einen Abpraller erfolgreich verwerten konnte. Der SC Käfertal III hatte große Mühe, dem Druck der Friedrichsfelder standzuhalten und konnte kaum eigene Akzente setzen. In der 50.Minute setzte Lukas Jeske mit dem 4:1 den Schlusspunkt in dieser Partie. Mit einem platzierten Schuss ins untere Eck ließ er dem Torhüter von Käfertal III keine Chance. Die Jung-Germanen spielten die verbleibenden Minuten souverän herunter und sicherten sich so einen verdienten Auswärtssieg. Durch diesen Erfolg kletterte der FC Germania Friedrichsfeld in der Abschlusstabelle auf den 7.Platz. Die Mannschaft zeigte eine geschlossene Teamleistung und überzeugte sowohl in der Defensive als auch im Angriff. Besonders hervorzuheben ist Mert Yildiz, der mit seinen beiden Toren maßgeblich zum Sieg beitrug.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Shan Safan – Miko Jacob, Haakon Schach, Mert Yildiz, Lukas Jeske, Malik Darwish, Lovro Martinovic, Robin Moritz, Romy Wambsganß, Jusuf Özdemir, Johann Stoppel, Eris Thaqi.

 


11.07.24

Sommer-Vorbereitungsplan

Datum  Uhrzeit   Inhalt Ort
Mo., 22.07.   19:00 Training  FC-Platz
Di., 23.07. 19:00 Training FC-Platz
Do., 25.07. 19:00 Training FC-Platz
So., 28.07. 14:00 Testspiel beim TSV 47 Schönau (KKL B3)   Schönau         
Mo., 29.07. 19:00 Training FC-Platz
Di., 30.07. 19:00 Training FC-Platz
Do., 01.08. 19:00 Training FC-Platz
So., 04.08. 14:00 Pokalspiel, 1.Runde gegen FV Leutershausen II (KKL A2)     FC-Platz
Mo., 05.08. 19:00 Training FC-Platz
Di., 06.08. 19:00 Training FC-Platz
Do., 08.08. 19:30 Testspiel beim ASV Speyer (KKL B Ost) Speyer
So., 11.08. 14:00 Testspiel gegen den SV Rohrhof II (KKL B1) FC-Platz
Mo., 12.08. 19:00 Training FC-Platz
Di., 13.08. 19:00 Training FC-Platz
Do., 15.08. 19:30 Testspiel gegen die SpG ASV/DJK Eppelheim II (KKL B HD)       FC-Platz
So., 18.08.   5-Kilometer-Lauf  
Mo., 19.08. 19:00 Training FC-Platz
Di., 20.08. 19:00 Training FC-Platz
Do., 22.08. 19:00 Training FC-Platz
So., 25.08. 15:00 Testspiel gegen den SC Pfingstberg-Hochstätt II (KKL B1) FC-Platz
Mo., 26.08. 19:00 Training FC-Platz
Di., 27.08. 19:00 Training FC-Platz
Do., 29.08. 19:00 Training FC-Platz
So., 01.09. offen 1.Saisonspiel offen

 


10.07.24

E1-Jugend springt ins Viertelfinale

Radhaus-Gerger-Cup bei Phönix Mannheim

(JC) Zum ersten Sommerturnier nach der Frühjahrsrunde trat die E1-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld beim Radhaus-Gerger-Cup beim FC Phönix Mannheim an. 21 Mannschaften gingen in vier Gruppen an den Start, darunter befanden sich namhafte Vereine wie der VfR Mannheim, der SV Sandhausen oder der SV Waldhof Mannheim. Die Jung-Germannen bekamen es in Gruppe D mit dem ASV Schwegenheim, dem VfR Mannheim V, dem FV 1918 Brühl und dem ASC Neuenheim zu tun. In Spiel eins erwischten die Jung-Germanen bei besten sommerlichem Fußballwetter einen guten Start und schlugen die Schwegenheimer knapp, aber verdient mit 2:1. Die Treffer erzielten Bleon Morina und Lina Sebald. Der ASC Neuenheim war in der zweiten Vorrundenbegegnung spielerisch wie körperlich überlegen. Und so kamen die Schützlinge von Erich Heuberger und dem scheidenden Trainer Peter Mildenberger mit 1:4 unter die Räder. Den Ehrentreffer mit einem schönen Heber über den Torwart aus gut 20 Metern erzielte Edwin Appafram. Im dritten Gruppenspiel hieß das Ergebnis am Ende auch 1:4, dieses Mal aber aus Sicht des Germania-Gegners VfR Mannheim V. Die Rasenspieler hatten keine Chance gegen die spielstarke Offensive der Germania. Die Torschützen waren Danny Claassen, Edwin Appafram, Jamal Darwish und Bleon Morina. Im vierten und letzten Gruppenspiel musste mindestens ein Punkt her, um sich das Weiterkommen in diesem Turnier zu sichern. Das gelang auch und die Friedrichsfelder Nachwuchskicker trennten sich gegen vom FV 1918 Brühl mit 2:2. Hier war sogar deutlich mehr drin gewesen und es hätten einige Tore mehr aus Sicht des FC Germania fallen müssen. Die Treffer erzielten Jamal Darwish und Bleon Morina. Mit dem Unentschieden und sieben Punkten auf dem Konto war der zweite Platz in Gruppe D und damit das Viertelfinale gesichert. In der Runde der besten acht Teams war der VfR Mannheim III mindestens zwei Nummern zu groß. Mit 0:7 und gesenkten Köpfen verließen die Jung-Germanen nach der Schlusssirene den Platz. Erich Heuberger und Peter Mildenberger nahmen ihre Schützlinge tröstend in die Arme. Kurze Zeit später hatten alle wieder ein Lächeln im Gesicht.

Die E1-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Lina Sebald, Edwin Appafram, Jan Kuzmanovic, Leonidas, Danny Claassen, Jamal Darwish, Ammar Sadriu, Omar Sadriu, Alexander Eichhorn, Noah Pappe und Bleon Morina.

 


09.07.24

Colin Fellhauer und Steven Bauer verstärken Germanen

(wy) Mit Colin Fellhauer (links) und Steven Bauer (rechts) konnte der FC Germania Friedrichsfeld zwei weitere Neuzugänge für die neue Saison präsentieren. Colin Fellhauer wechselt vom SV Rohrhof II an die Freie Platte, Steven Bauer spielte zuletzt beim VfB Gartenstadt II. „Das sind zwei absolut Spieler, die sich absolut in den Dienst des Teams stellen und die uns menschlich und sportlich sehr gut tun werden“, freut sich Trainer Christian Senger über das Duo. Der 18-jährige Colin Fellhauer startete seine Laufbahn in der F- und E-Jugend beim FC Astoria Walldorf, wechselt dann zum FV 1918 Brühl und spielte zuletzt in der Aktivität beim B-Ligisten SV Rohrhof II. Der 19-jährige Steven Bauer begann das Fußballeinmaleins beim SC Käfertal und spielte anschließend beim VfB Gartenstadt. Nach einer Zwischenstation beim SC Blumenau kehrte er 2023 zum VfB Gartenstadt zurück und spielte dort in der zweiten Mannschaft. Fellhauer wird beim FC Germania Friedrichsfeld die Torwartposition besetzen, Steven Bauer bietet eine neue Option auf die Stelle als Linksverteidiger. 

 


08.07.24

Auslosung Kreispokal 1.Runde

(wy) Am vergangenen Wochenende wurden die ersten Runden im Mannheimer Kreispokal ausgelost. Der FC Germania Friedrichsfeld schlüpft dabei in die Außenseiterrolle und empfängt in der Auftaktrunde den frisch gebackenen B-Liga-Meister und A-Klassen-Aufsteiger FV Leutershausen II. Die Hirschberger machten den Sprung in die A-Liga mit 20 Siegen, 2 Unentschieden und nur 2 Niederlagen perfekt. Der Gewinner aus dieser Begegnung trifft in Runde zwei auf den Kreisligisten FV 03 Ladenburg. Spieltermin für die 1.Runde ist der 4.August um 14 Uhr.

 


06.07.24

D-Jugend bietet ein packendes 0:0

FC Germania Friedrichsfeld - VfR Mannheim IV  0:0

(wy) In einem packenden Aufeinandertreffen der D-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld und dem VfR Mannheim IV endete die Partie mit einem 0:0-Unentschieden. Beide Mannschaften lieferten sich einen aufopferungsvollen Kampf auf dem Platz, wobei Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen waren. Von Beginn an war es ein intensives Spiel, in dem keine der beiden Mannschaften eindeutig dominieren konnte. Sowohl die Friedrichsfelder Nachwuchsspieler als auch ihre Gegner aus Mannheim zeigten eine starke kämpferische Leistung und ließen in der Defensive nur wenig zu. Trotz zahlreicher Bemühungen und gut herausgespielter Chancen gelang es jedoch keiner Mannschaft, den entscheidenden Treffer zu erzielen. Besonders die Friedrichsfelder Spieler hatten in der Schlussphase mehrere vielversprechende Gelegenheiten, den Siegtreffer zu erzielen, jedoch fehlte ihnen das nötige Glück im Abschluss. Ein Sieg hätte für die Friedrichsfelder Nachwuchsspieler einen kleinen Sprung in der Tabelle bedeutet, doch letztendlich blieb es beim torlosen Remis. Trotzdem konnten die Jung-Germanen stolz auf ihre Leistung sein, denn sie lieferten den Zuschauern ein spannendes und hart umkämpftes Spiel.

Die D-Jugend trat in folgender Aufstellung an:

Shan Safan – Miko Jacob, Giuseppe Manzelli, Mert Yildiz, Lukas Jeske, Malik Darwish, Lovro Martinovic, Robin Moritz, Jusuf Özdemir, Eris Thaqi.

 


05.07.24

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Samstag, 6.Juli, tritt die E1-Jugend beim Turnier der Spvgg Wallstadt an. Dabei treffen die Jung-Germanen in Gruppe B auf die Spvgg Wallstadt II, den ASV Feudenheim, den FV 1918 Brühl II, die SpVgg Ilvesheim III und eine weitere, noch nicht definierte Mannschaft. Weiterhin am Start sind in Gruppe A die Spvgg Wallstadt, die TuS Hochheim, die TSG Eintracht Plankstadt, die TSG 62/09 Weinheim, die SpVgg 07 Mannheim und die DJK Feudenheim. Vervollständigt wird das Feld in Gruppe C mit der Spvgg Wallstadt III, der SG Hüttenfeld, dem ASV Feudenheim II, dem SSV Vogelstang, dem TSV Amicitia Viernheim und dem VfR Mannheim. Beginn des Turniers in Wallstadt ist am Samstag um 10 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

10:24 Uhr  FC Germania – ASV Feudenheim

11:00 Uhr  FC Germania – Unbekannt

11:24 Uhr  FC Germania – FV 1918 Brühl II

11:48 Uhr  FC Germania – Spvgg Wallstadt II

12:12 Uhr  FC Germania – SpVgg Ilvesheim III

12:32 Uhr  Beginn Viertelfinale

12:46 Uhr  Beginn Halbfinale

13:00 Uhr  Spiel um Platz 3

13:00 Uhr  Endspiel   

 


03.07.24

Germanen verpflichten Tim Dieter und Jan Weber

(wy) Tim Dieter und Jan Weber wechseln zur neuen Saison zum FC Germania Friedrichsfeld. Dieter erlernte das Fußballspielen beim VfB Gartenstadt und spielte dann in der Jugend weiterhin beim SC Käfertal und bei der SpVgg Wallstadt und war zuletzt für die SpVgg Ilvesheim am Ball. Zur neuen Saison wird der 19-jährige Linksfuß das Trikot des FC Germania Friedrichsfeld überstreifen und hier die Außenbahn verstärken. Hier wird er Teamkollege von Jan Weber, der vom SC Rot-Weiß Rheinau an die Freie Platte kommt. Der Zentrumspieler hat in den letzten Jahren eine Leidensgeschichte hinter sich und will beim FC Germania wieder Fuß fassen. Von klein auf spielte der 21-Jährige beim SV Waldhof, zog sich aber in jungen Jahren zwei Brüche zu und wurde zurückgeworfen. In der A-Jugend lief Weber für den FV 1918 Brühl auf und zertrümmerte sich kurz vor dem Sprung in die Landesliga-Mannschaft den Knöchel. Nach Regeneration wechselte er zum SV Waldhof Mannheim II, brach sich dort aber im ersten Training das linke Schlüsselbein. Zuletzt war Jan Weber beim SC Rot-Weiß Rheinau gemeldet, fokussierte sich dort aber auf die Reha nach seiner Verletzung. FC-Trainer Christian Senger zeigte sich überglücklich, dass er das Duo für die neue Saison für den FC Germania gewinnen konnte. „Das sind zwei familiäre, mannschaftsdienliche Typen, die super zum FC Germania und zur Mannschaft passen“, freut sich Christian Senger über die beiden Neuzugänge, die ab sofort spielberechtigt sind.

 


01.07.24

Staffeleinteilung Saison 2024/25

(wy) In dieser Woche wurden die Staffeleinteilungen der Kreisklassen bekannt gegeben. Überraschenderweise wurde der FC Germania Friedrichsfeld in die Staffel B2 eingeteilt. Hier bekommen es die Germanen mit folgenden Gegnern zu tun:

VfR Mannheim III

SpVgg Türkspor Edingen

SpVgg Ilvesheim II

VfB Gartenstadt II

SV Sandhofen II

FC Hochstätt Türkspor II

SpVgg Wallstadt II

TSV Schönau II

SSV Vogelstang

DJK Feudenheim II

ASV Feudenheim II

FC Viktoria Neckarhausen

SV Enosis Mannheim II

Saisonstart ist der 1.September 2024. 

 


20.06.24

Niklas Trump kehrt an die Freie Platte zurück

(wy) Nach einem halben Jahr beim VfB Gartenstadt II ist Niklas Trump zum FC Germania Friedrichsfeld zurückgekehrt. Im Sommer 2023 war der 20-Jährige vom SC Rot-Weiß Rheinau II an die Freie Platte gewechselt und wurde ein bedeutender Teil des Neuaufbaus beim FC Germania Friedrichsfeld nach dem Abstieg aus der Kreisliga. Auf Anhieb wurde Trump in der neuformierten FC-Mannschaft zur Stammkraft in der Innenverteidigung. In den 16 Vorrundenpartien der Saison 2023/24 kam er zwölfmal zum Einsatz, spielte dabei aber alle Begegnungen über 90 Minuten durch, mit Ausnahme der Partie in Lindenhof, wo er kurz vor Schluss die gelb-rote Karte sah. In der Winterpause entschloss sich Trump aber, das Angebot des VfB Gartenstadt II anzunehmen und lief in der Rückrunde bei dem aufstiegsambitionierten B-Ligisten auf. Nachdem seine dortigen Trainer Christian Senger und Frank Hoffmann nun beim FC Germania Friedrichsfeld als neue Trainer vorgestellt wurden, kehrte auch Trump an die Freie Platte zurück. 

 


17.06.24

Christian Senger und Frank Hoffmann neues Trainer-Duo

(wy) Auf der Suche nach einer Nachfolgeregelung für Nenad Kuko ist der FC Germania nun fündig geworden. Das Duo Christian Senger und Frank Hoffmann, in der vergangenen Saison noch beim VfB Gartenstadt II im Amt, übernimmt mit sofortiger Wirkung den Friedrichsfelder Fußball-Club. „Ich bin ein Mannheimer Bub und Fußballer. Und ein Verein wie der FC Germania gehört nicht in die B-Klasse“, begründet Senger den Einstieg des Duos und verknüpft damit umgehend die Ambitionen der beiden Neu-Trainer. „Wir wollen natürlich so schnell wie möglich wieder raus aus der B-Klasse.“ Senger hatte sich als Spieler insbesondere bei den Rheinauer Vereinen Alemannia, TSG und Rot-Weiß einen Namen gemacht, Hoffmann spielte unter anderem beim TSV 47 Schönau. Nun zieht es die beiden, die gemeinsam die A-Jugend des FV 1918 Brühl, den SV Ruchheim II und zuletzt den VfB Gartenstadt II trainiert haben, erstmals in den Mannheimer Süden. Veränderungen gibt es aber auch für die neue Spielzeit. Dauerbrenner Nico Eißler und Richard Wiegmann verlassen den FC Germania in Richtung TSV Neckarau, zudem wechselt Donatus Ogbonna zum FC Hochstätt Türkspor. Neu verpflichtet wurden mit Giandamiano Quagliata, Rückkehrer Niklas Trump (beide VfB Gartenstadt II), Timo Lässer (SpVgg 07 Mannheim), Jan Weber (SC Rot-Weiß Rheinau), Sven Herrmann (MFC 08 Lindenhof II) und Lukas Plog (SC Rot-Weiß Rheinau II) inzwischen sechs Akteure.