Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 E1-JUGEND

 

 Saison 2017/ 18  (Jahrgang 2007/ 2008)

 


 

 Trainer:                                     


 
                           

Tino Mildner

Tel.: 0176/ 50 69 13 32

Email: tm2500@web.de

 

         


Training:

 

Dienstag 17.00 bis 18.30 Uhr

 


 

Spielplan Kreisklasse 5

Sa., 23.09., 13:45 Uhr   SG Oftersheim II (H)
Sa., 30.09., 10:00 Uhr   Spvgg 06 Ketsch (A)

Sa., 07.10., 13:45 Uhr   FV Brühl (H)
Sa., 14.10., 12:30 Uhr   FV 08 Hockenheim (H)

Sa., 21.10., 13:45 Uhr   MFC 08 Lindenhof III (H)

Sa., 11.11., 10:00 Uhr   TSG Eintracht Plankstadt (A)

Sa., 18.11., 13:45 Uhr   SC 08 Reilingen (A)

 

 


 

01.10.17

2.SPIELTAG

E1-Jugend kann dem Druck nicht standhalten

Spvgg 06 Ketsch - FC Germania Friedrichsfeld  6:3

(TM) Die jungen Germanen begannen das Spiel wie gewohnt mit viel Druck nach vorn. In der 4. Spielminute konnte der Ketscher Schlussmann einen Schuss von Justin Friedrich nicht festhalten und Antonino Cuffaro stand goldrichtig und versenkte den Ball zum 1:0-Führungstreffer im gegnerischen Netz. Vom Gegentreffer unbeeindruckt, machten von nun an die jungen Kicker aus Ketsch das Spiel und drückten aufs Tor der Jung-Germanen. Immer wieder kamen sie gefährlich in den Friedrichsfelder Strafraum und belohnten sich schließlich mit dem Ausgleichstor zum 1:1. Der Gastgeber war den jungen Germanen teilweise körperlich überlegen. Das spielten sie gnadenlos aus und drückten weiterhin auf das Tor der Friedrichsfelder Kicker. Mit einem unglücklichen Eigentor eines FC-Abwehrspielers gingen die Ketscher mit 2:1 in Führung und in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufgehört hat. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhten die Spieler der Spvgg mit einem Weitschuss auf 3:1. Die Friedrichsfelder Nachwuchskicker von Trainer Tino Mildner waren nun völlig aus ihrem Rhythmus gekommen und kam nur noch selten aus der eigenen Hälfte heraus. Nach einem gegnerischen Eckball erzielten die jungen Ketscher per Kopf das 4:1. Von der klaren Führung und der Überlegenheit beflügelt, spielten sich die Gastgeber in einen regelrechten Rausch und setzten die jungen Germanen in deren eigenen Hälfte fest. Die Friedrichsfelder Kicker konnten sich teilweise nur noch mit langen Bällen nach vorn aus der Bedrängnis befreien. Einer dieser weiten Bälle von Antonino Cuffaro nahm Justin Friedrich gekonnt an, überspielte einen Ketscher Abwehrspieler und beendete sein Solodribbling mit einem Tor zum 4:2. Mit diesem Anschlusstreffer keimte nun bei den Jung-Germanen die Hoffnung auf, das Spiel noch drehen zu können. Ein ums andere Mal kamen die jungen FC-Kicker vor das gegnerische Tor, aber der Lohn für die teilweise sehenswerten Angriffe der Jung-Germanen blieb leider aus. Es wurde jetzt ein schnelles und kampfbetontes Spiel mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft. Nach einer weiteren Ecke für die Spvgg konnten diese ihre Führung mit einem Tor zum 5:2 ausbauen. Der Gastgeber bekam von nun an wieder das Spiel in den Griff und störte die jungen Friedrichsfelder schon beim Spielaufbau. Ein verunglückter Rückpass eines FC-Kickers sorgte für das 6:2 für die jungen Kicker aus Ketsch. Aber die Jung-Germanen gaben nicht auf und kämpften sich ins Spiel zurück. Allmählich fanden sie zu ihrer gewohnten Spielweise zurück und konnten sogar den Druck auf den Gastgeber erhöhen. Zehn Minuten vor Spielende konnte Julian Pisot mit einem schönen Schuss auf 6:3 verkürzen. Die restlichen Minuten gehörten nun ganz den Jung-Germanen. Sie stürmten pausenlos auf das gegnerische Tor, aber die Ketscher machten hinten dicht und die Schüsse der FC-Kicker fanden nicht das Ziel. So endete das erste Auswärtsspiel der Jung-Germanen mit einer Niederlage.

Die E1-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Gina Mildner, Timo Bartmann, David Weinkötz, Yusuf Tanis, Max Dehoust, Julian Pisot, Justin Friedrich, Antonino Cuffaro, Hubert Krawzcynski.

 


25.09.17

1.SPIELTAG

Starker Auftritt der E1-Jugend

FC Germania Friedrichsfeld - SG Oftersheim II  7:2

(TM) Die jungen Oftersheimer eröffneten das Spiel und versuchten, gleich Druck auf die Jung-Germanen auszuüben. Die jungen FC-Kicker hielten aber dagegen und drehten den Spieß um. Nach einer Flanke vom Rechtsaußen Justin Friedrich in den Strafraum der Oftersheimer versenkte Antonino Cuffaro den Ball unhaltbar im gegnerischen Netz zur 1:0-Führung. Wenige Minuten später konnte Antonino Cuffaro abermals ungehindert zum Torschuss kommen und diesmal knallte er den Ball unter die Latte zum verdienten 2:0. Die jungen Germanen ruhten sich auf der Führung nicht aus, denn Sie spielten sich ein ums andere Mal geschickt in den gegnerischen Strafraum. Julian Pisot fasste sich ein Herz und setzte sich auf der linken Seite gegen zwei Oftersheimer Spieler durch und schoss aus spitzem Winkel das 3:0 für die Jung-Germanen. Gelegentliche Angriffe der Gäste wurden durch eine aufmerksame und auch hoch stehende Verteidigung der Friedrichsfelder bis dahin erfolgreich abgewehrt. Aus der Verteidigung heraus entstand auch das 4:0 für die Jung-Germanen. Ein Pass von Max Dehoust nach rechts auf Antonino Cuffaro, dieser spielte mit Justin Friedrich einen schönen Doppelpass, kam dadurch frei zum Schuss und versenkte den Ball unhaltbar im Gehäuse der jungen Gäste. Die Nachwuchskicker der Germania wurden nun mutiger und griffen die jungen Oftersheimer schon in deren eigenen Hälfte an. Durch das konsequente Pressing der Jung-Germanen sahen sich die Oftersheimer gezwungen, sich mit weiten Bällen nach vorn vom Druck der Germanen zu befreien. Zwei Mal in kurzer Folge wurde dadurch die hoch stehende Verteidigung der jungen Friedrichsfelder überspielt und die Gäste konnten auf 4:2 verkürzen. Noch vor der Halbzeitpause gelang Julian Pisot nach Vorarbeit von Antonino Cuffaro das 5:2 für die Jung-Germanen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit spielten die jungen Gäste aus Oftersheim aggressiver und druckvoller auf. Ein ums andere Mal kamen die jungen FC-Kicker gefährlich in Bedrängnis, aber die gut reagierende und wachsame Torfrau Gina Mildner konnte einen möglichen Gegentreffer immer wieder erfolgreich abwehren. Nach zehn Minuten Powerplay der jungen Gäste schwanden bei diesen die Kräfte und die Jung-Germanen fanden wieder zu ihrem Spielrhythmus zurück. Nach einem schönen Pass von Antonino Cuffaro in die Tiefe der Oftersheimer Verteidigung zu Julian Pisot konnte dieser den Ball erfolgreich zum 6:2 unterbringen. Die jungen Friedrichsfelder bestimmten nun wieder das Spiel. Immer wieder kombinierten Sie sich eindrucksvoll in den gegnerischen Strafraum, aber scheiterten  jedes Mal an einem gut haltenden Schlussmann der Gäste. Die meisten Angriffe der Jung-Germanen liefen über einen gut aufgelegten Max Dehoust. In der 40. Spielminute schickte er mit einem langen Pass auf die linke Seite Julian Pisot auf die Reise. Dieser konnte sich wieder gegen zwei Verteidiger behaupten und spielt dann quer zum freigelaufenen Antonino Cuffaro, der sich dafür mit seinem vierten Tor an diesem Tag zum 7:2 bedankte. In den letzten Minuten des Spiels hatten die Jung-Germanen noch weitere Torchancen, aber durch das schnelle und kampfbetonte Spiel ließen allmählich die Kräfte nach, und so blieb ihnen ein weiterer Torerfolg vergönnt. Am Ende siegten die jungen Germanen verdient und eindrucksvoll mit 7:2.

Die E1-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Gina Mildner, Julian Pisot, Antonino Cuffaro, Max Dehoust, Justin Friedrich, Yusuf Tanis, Timo Bartmann, Oguzhan Cetin.