Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

D-JUGEND

 

 Saison 2021/ 22  (Jahrgang 2008/ 2009)

 


 

Trainer:

 

                          

Björn Hoppe

Tel.: 0176/ 31 06 88 11

Email: D-Jugend@fcgermania03.de

 

 

 

 

Ronny Pinazza

Tel.: 01577/ 5345401

         

 

 

Anthony Meckel

 


 


 

raining:

 

Dienstag 17.00 bis 18.30 Uhr

 

 


 

 

15.02.22

Spielplan Kreisstaffel 7

 

19.03., 11:30 Uhr   MFC Phönix Mannheim (H)

26.03., 14:00 Uhr   FV 08 Hockenheim (A)

02.04., 11:30 Uhr   FC Badenia Hirschacker (H)

09.04., 14:00 Uhr   SC Käfertal IV (A)

30.04., 11:30 Uhr   SC Blumenau II (H)

07.05., 11:30 Uhr   TSV Amicitia Viernheim III (A)

14.05., 11:30 Uhr   TSV Neckarau III (H)         

 


 

 

 

 


20.07.22

6.SPIELTAG

Lukas Jeske schießt D-Jugend zum Sieg

TSV Amicitia Viernheim III - FC Germania Friedrichsfeld  0:1

(RP) Die Jung-Germanen reisten mit nur einem Auswechselspieler nach Viernheim. Im ersten Durchgang hatten die Friedrichsfelder Schwierigkeiten, ins Spiel zu kommen. Die Viernheimer machten gehörig Druck und so lag der Führungstreffer für die Südhessen in der Luft. Dank einer starken Abwehrleistung und toller Paraden von Schlussmann Mats Zacharias konnte diese Drangperiode überstanden und ein torloses Remis in die Kabine gerettet werden. In der Halbzeitpause sortierten sich die Jung-Germanen und das teilweise harte Training der letzten Wochen zeigte anschließend seine Wirkung. Die Friedrichsfelder übernahmen das Heft des Handelns und erspielten sich mehrere Großchancen. In der 46. Minute gelang Lukas Jeske mit einem unhaltbaren, satten Schuss der Führungstreffer. In der Schlussviertelstunde hatten die Gäste mehrere gute Chancen, die Führung auszubauen. Der Schiedsrichter stoppte zweimal Miko Jacob frei vor dem gegnerischen Tor und entschied auf Abseits. Danach war es Romy Wambsganß, die mit einem Dribbling zwei Gegenspieler stehen ließ und im Strafraum klar gehalten wurde – der Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. In der Schlussminute wurde auch Miko Jacob im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht, doch auch hier blieben die Proteste der Friedrichsfelder erfolglos. Verdient retteten die Jung-Germanen den knappen Sieg dann aber über die Zeit.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Eda Oguz, Hannes Schulze, Tufan Iskender, Romy Wambsganß, Leon Blumhardt, Ben Sebald, Miko Jacob, Gabriel Genova, Johannes Stoppel, Haakon Schach, Lukas Jeske.

 


21.06.22

5.SPIELTAG

Mats Zacharias hielt Punkt für D-Jugend fest

FC Germania Friedrichsfeld - SC Blumenau II  1:1

(RP) Von Anfang an war es ein ausgeglichenes Spiel. Bis zur Mitte der ersten Spielhälfte gab es kaum Torchancen, die Partie war dennoch sehr intensiv. Nach einem Foul an Romy Wambsganß trat Gabriel Genova zum Elfmeter an, der gegnerische Schlussmann konnte den Ball aber an die Latte lenken. Fünf Minuten später war es dann Leon Blumhardt, der mit einem satten Schuss zum 1:0 einnetzte. Nach der Pause steigerten sich beide Mannschaften und ein ums andere Mal durften sich die beiden Torhüter auszeichnen. In der 42. Minute traf der SC Blumenau II zum Ausgleich. Danach erhöhte Friedrichsfeld den Druck, so dass der neuerliche Führungstreffer in der Luft lag. Zweimal monierten die Germanen Foulspiele im gegnerischen Strafraum, der Elfmeterpfiff blieb aber jeweils aus. Kurz vor dem Spielende wurden die Jung-Germanen fast noch bestraft, als zwei Gegenspieler frei vor FC-Torwart Mats Zacharias auftauchten, der aber all seinen Können aufbot, um einen weiteren Gegentreffer zu verhindern.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Eda Oguz, Tufan Iskender, Burak Keskin, Mert Yildiz, Romy Wambsganß, Leon Blumhardt, Miko Jacob, Gabriel Genova // Eingewechselt: Johann Stoppel, Lenno Sauer, Stefan Latinovic, Lukas Jeske

 


31.05.22

4.SPIELTAG

D-Jugend wird unter Wert geschlagen

SC Käfertal IV - FC Germania Friedrichsfeld 5:1

(RP) Unterm Strich stand ein Ergebnis, das in keinster Weise dem Spielverlauf entsprach. Die Jung-Germanen zeigten sich als ebenbürtiger Gegner, der einzige Unterschied zwischen beiden Teams bestand in der Verwertung der Torchancen. Bis zur 18. Minute war es eine ausgeglichene Partie, dann musste verletzungsbedingt dreimal gewechselt werden. In den folgenden Spielminuten bis zur Pause nutzten die Käfertaler ihre Torchancen sehr effektiv und gingen mit 2:0 in Führung. Doch auch die Friedrichsfelder hatten ihre Chancen und hätten zur Pause ein Remis verdient gehabt. Direkt nach Wiederanpfiff bot sich für Gabriel Genova und Romy Wambsganß die Doppelchance zum Anschlusstreffer, doch beide scheiterten am SC-Torsteher. Fast im Gegenzug gingen die Hausherren mit 3:0 in Führung, als der Käfertaler Stürmer eine Hereingabe nur noch über die Linie drücken musste. Danach zeigte sich der junge Torhüter Johann Stoppel glänzend aufgelegt und entschärfte gleich zwei Großchancen der Käfertaler mit starken Paraden. Auf der Gegenseite hatte erneut Romy Wambsganß das ersehnte Friedrichsfelder Tor auf dem Fuß. Sie ließ noch einen Gegenspieler aussteigen, scheiterte abermals. Der daraus resultierende Eckball wurde zum Bumerang, per direkten Gegenzug konnte Käfertal IV auf 4:0 erhöhen. Dann erfolgte aber der Lohn der Bemühungen für die Jung-Germanen. Auf Zuspiel von Stefan Latinovic war Miko Jacob mit dem 4:1-Anschlusstreffer zur Stelle. Leider gehörte der Schlusspunkt den Gastgebern, die mit einem unhaltbaren Schlenzer ins lange Eck zum 5:1 kamen.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Burak Keskin, Eda Oguz, Mert Yildiz, Romy Wambsganß, Mike Riesland, Tufan Iskender, Stefan Latinovic, Gabriel Genova, Johann Stoppel, Lenno Sauer, Leon Blumhardt, Lukas Jeske, Miko Jacob.

 


17.05.22

3.SPIELTAG

D-Jugend kommt aus solider Abwehr zum Sieg

FC Germania Friedrichsfeld - FC Badenia Hirschacker  4:1

(RP) In der Anfangsviertelstunde tasteten sich beide Teams ab, die Partie verlief ohne nennenswerte Torchancen. Dann aber war Gabriel Genova nach einem Eckball zur Stelle und erzielte mit einem tollen Schlenzer die Friedrichsfelder Führung. Die Gäste erhöhten nun den Druck, konnten aber gegen das engmaschige Mittelfeldnetz der Jung-Germanen nichts ausrichten. Und wenn doch einmal ein Angriff durchkam, war die vielbeinige und souveräne Abwehr zur Stelle. Nach dem Seitenwechsel war es abermals Gabriel Genova, der einen Freistoß über die Mauer hob und ins rechte obere Eck einnetzte. Gabriel Genova zum Dritten war verantwortlich, dass es wenig später gar 3:0 hieß, als er mit einem schönen Distanzschuss erfolgreich war. Hirschacker konnte nach einer schönen Kombination durch das Zentrum zwar noch auf 3:1 verkürzen, doch kurz vor dem Spielende war der E-Jugendliche Miko Jacob zur Stelle  und nutzte eine Unaufmerksamkeit der Gäste eiskalt aus und vollstreckte zum 4:1.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Hannes Schulze, Eda Oguz, Mert Yildiz, Tufan Iskender, Romy Wambsganß, Lukas Jeske, Ben Sebald, Gabriel Genova // Eingewechselt: Miko Jacob

 


04.05.22

2.SPIELTAG

Trotz Leistungssteigerung reicht es für die D-Jugend nicht

FV 08 Hockenheim - FC Germania Friedrichsfeld  5:1

(RP) Mit dem FV 08 Hockenheim trafen die Jung-Germanen, die selbst mit dem jüngeren Jahrgang und vier E-Jugend-Spielern angereist waren, auf einen Gegner, der dem älteren D-Jugend-Jahrgang angehörte. Nach zwanzig Minuten hatten die Rennstädter eine 2:0-Führung herausgeschossen. Dann aber kam der große Auftritt von Burak Keskin, der sich in einer tollen Einzelaktion gegen drei Gegenspieler durchgedribbelt hatte und dann sogar noch die Übersicht bewahrte und auf 2:1 verkürzte. Umgehend konnte Hockenheim – begünstigt durch einen Friedrichsfelder Abwehrfehler – den alten Abstand wieder herstellen. Die zweite Spielhälfte verlief sehr ausgeglichen. Mehrere gute Angriffe konnten allerdings nicht in Tore umgemünzt werden. Mats Zacharias im Friedrichsfelder Tor parierte auf der anderen Seite mehrere Torschüsse der Hockenheimer. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Partien war eine deutliche Leistungssteigerung bei den Jung-Germanen erkennbar. Durch zwei unhaltbare Schüsse erhöhte Hockenheim noch auf 5:1, doch bot das Auftreten in diesem Spiel berechtigten Anlass zur Hoffnung, dass der erste Saisonerfolg bald folgen könnte.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Hannes Schulze, Burak Keskin, Eda Oguz, Mert Yildiz, Romy Wambsganß, Leon Blumhardt, Ben Sebald, Gabriel Genova // Eingewechselt: Philipp Lill, Lenno Sauer, tufan Iskender, Giuseppe Manzelli, Miko Jacob.

 


11.04.22

1.SPIELTAG

D-Jugend wird überrollt

FC Germania Friedrichsfeld - MFC Phönix Mannheim  1:9

(RP) Die Friedrichsfelder, die mit Unterstützung von vier E-Jugend-Spielern antraten, kamen hochmotiviert ins Spiel, allerdings traf das Team auf einen eingespielten, starken Gegner. Die Gäste übten enormen Druck aus und schnürten die Jung-Germanen in deren Hälfte ein. In Folge eines Ballverlustes konnte das Team aus dem Herzogenried schnell umschalten und das 1:0 erzielen. Kurz darauf kamen die Friedrichsfelder nach gutem Kombinationsspiel zum Ausgleichstreffer, als Stefan Latinovic fulminant einnetzte. Dann folgte aber ein kollektiver Blackout beim Friedrichfelder Team und Phönix Mannheim konnte innerhalb von fünf Minuten fünf Treffer erzielen. Dies änderte aber nichts am Willen und Engagement der Jung-Germanen. Im zweiten Durchgang hatten sich die Friedrichsfelder personell besser aufgestellt und konnten die Partie offener gestalten. Zwar mussten die Jung-Germanen noch drei weitere Gegentore schlucken, doch waren nun schon viele gute Ansätze erkennbar. Körperlich und athletisch blieb man dem Gegner aber doch über die komplette Spielzeit unterlegen.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Johann Stoppel – Hannes Schulze, Burak Keskin, Eda Oguz, Ben Sebald, Gabriel Genova, Romy Wambsganß, Stefan Latinovic, Mats Zacharias // Eingewechselt: Lenno Sauer, Leon Blumhardt

 


Spielplan Herbstrunde Kreisklasse 6

SV Schriesheim II (A)                    1:1

SpVgg Wallstadt IV (H)                  0:6

DJK Feudenheim III (A)                 1:17

VfR Mannheim III (H)                    0:6

TSG Rheinau (A)                             1:7

Spvgg 06 Ketsch II (H)                   2:4

SG Oftersheim II (H)                      0:9

Spielfrei

TSV Amicitia Viernheim III (H)      2:3

08.01.22

STATISTIK der Herbstrunde der D-Jugend-Kreisstaffel 6

(wy) In den acht Spielen der Herbstrunde wurden folgende Spieler eingesetzt:

Gabriel Genova                8 Spiele                              

Mats Zacharias                 8 Spiele              

Burak Keskin                    7 Spiele

Romy Wambsganß          7 Spiele

Tufan Iskender                 7 Spiele

Eda Oguz                           7 Spiele

Alexander Seichter          6 Spiele

Hannes Schulze               6 Spiele

Ben Sebald                       6 Spiele              

Finn Unger                        6 Spiele

Mike Riesland                   6 Spiele              

Max Stumm                      4 Spiele

Lainie Joleen Hoppe        4 Spiele

Stefan Latinovic               3 Spiele

Fabian Zuschke                3 Spiele

Luis Felix                           2 Spiele

Lovro Martinovic             1 Spiel

Johann Stoppel                1 Spiel

Lenno Sauer                     1 Spiel

Miko Jacob                        1 Spiel

 

Die sieben Saisontore wurden von folgenden Spielern erzielt:

Mats Zacharias                 3 Tore

Gabriel Genova                2 Tore

Ben Sebald                        1 Tor

Mike Riesland                   1 Tor

 


07.01.22

ABSCHLUSSTABELLE der Herbstrunde der D-Jugend-Kreisstaffel 6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


20.11.21

9.SPIELTAG

Knappe Niederlage der D-Jugend zum Abschluss der Vorrunde

FC Germania Friedrichsfeld - TSV Amicitia Viernheim III  2:3

(BH) Gegen das ältere Mädchen-Team aus Südhessen zeigten die Friedrichsfelder ihre spielerisch und kämpferisch beste Saisonleistung. Ohne Auswechselspieler starteten die Jung-Germanen zielstrebig in die Partie und boten den Zuschauern teilweise in den vergangenen Partien vermisste Spielzüge. Die Überlegenheit gegen die Viernheimerinnen drückte sich dann im Halbzeitergebnis von 2:0 für Friedrichsfeld aus. Getroffen hatten Gabriel Genova und Mats Zacharias. Nach dem Seitenwechsel ging bei den Schwarz-Weißen aufgrund der fehlenden Wechselmöglichkeiten allmählich der Sprit aus. Viernheim III hingegen konnte immer wieder frische Kräfte ins Rennen werfen und kam dadurch am Ende noch zum 3:2-Sieg. Dennoch zeigte sich Trainer Björn Hoppe aufgrund der angespannten Personalsituation zufrieden und zuversichtlich für die Rückrunde.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Alexander Seichter – Tufan Iskender, Burak Keskin, Gabriel Genova, Ben Sebald, Mike Riesland, Mats Zacharias, Eda Oguz.

 


14.11.21

7.SPIELTAG

D-Jugend gegen älteren Jahrgang auf verlorenem Posten

FC Germania Friedrichsfeld - SG Oftersheim II  0:9

(RP) Im Nachholspiel traf Friedrichsfeld auf einen Gegner, der zuvor bereits vier Siege eingefahren hat und an der Tabellenspitze mitspielt. Schon vor dem Spiel waren die körperlichen Unterschiede der Jung-Germanen gegen die hauptsächlich aus dem älteren Jahrgang bestehende Oftersheimer Mannschaft augenscheinlich. Die FC-Trainer Ronny Pinazza und Björn Hoppe hatten in den Trainingseinheiten ihren Fokus auf das Passspiel und die Ausdauer gelegt. Das Zusammenspiel durch Passstafetten wollten sie daher auf dem Feld umgesetzt sehen. Mit dem Anpfiff war sogleich die körperliche und athletische Überlegenheit des Gegners erkennbar. Die Jung-Germanen traten sehr konzentriert auf und ließen erstmal nichts zu. Die Friedrichsfelder kämpften um jeden Ball und waren auch spielerisch ebenbürtig. Durch eine tolle Einzelaktion kamen die Oftersheimer in der 17. Minute zur Führung. Zur Pause stand es dann auch schon 0:3. Dank toller Paraden von Mats Zacharias fiel das Halbzeit-Ergebnis nicht noch deutlicher aus. In der 2. Halbzeit schwanden dann die Kräfte immer mehr. Das Mittelfeld mit Mike Riesland, Romy Wambsganß und Burak Keskin leistete tolle Arbeit, bewies eine gute Übersicht und vorbildlichen Einsatz. Im Sturm hatte Stefan Latinovic trotz seiner Schnelligkeit kaum eine Chance gegen die übermächtigen Abwehrspieler. Trotz des Endresultats von 0:9 zeigte sich Traiiner Ronny Pinazza sehr zufrieden mit der Mannschaft und deren Einstellung. Viele gute Ansätze und Spielzüge ließen die Trainer aber positiv in die Zukunft blicken.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Alexander Seichter, Burak Keskin, Finn Unger, Gabriel Genova, Romy Wambsganß, Mike Riesland, Stefan Latinovic, Fabian Zuschke, Tufan Iskender, Max Stumm, Eda Oguz, Luis Felix.

 


25.10.21

6.SPIELTAG

D-Jugend geht die Kräfte aus

FC Germania Friedrichsfeld - Spvgg 06 Ketsch II  2:4

(RP) Das Spiel begann gut für die Jung-Germanen, die sich aufgrund einiger erkrankter Stammspieler mit drei Akteuren aus der E-Jugend ergänzten, die ihre Aufgabe sehr gut lösten. Nach fünf Minuten ging das Friedrichsfelder Team durch einen sehenswerten Treffer von Ben Sebald in Führung. Danach verpassten die Schwarz-Weißen bei mehreren Torchancen, den Vorsprung auszubauen. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff waren die Jung-Germanen unkonzentriert und kassierten innerhalb kürzester Zeit zwei Gegentore. Die FC-Verantwortlichen monierten beide Male eine Abseitsposition. In der zweiten Halbzeit erhöhte Ketsch II mit etwas Glück auf 1:3 und kurz danach auf 1:4. Nachdem Gabriel Genova mit einen trockenen Schuss auf 2:4 verkürzen konnte, bestand die Hoffnung auf weitere Tore, um das Resultat zu verbessern. Letztlich reichten die Kräfte aber nicht mehr aus, um ein Remis zu erreichen. Die Jung-Germanen zeigten im Vergleich zu den letzten Partien eine klare Steigerung.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Alexander Seichter – Hannes Schulze, Ben Sebald, Gabriel Genova, Romy Wambsganß, Mats Zacharias, Lainie Joleen Hoppe, Tufan Iskender, Eda Oguz, Johann Stoppel, Lenno Sauer, Miko Jacob, Max Stumm

 


20.10.21

5.SPIELTAG

D-Jugend verbessert, aber weiter glücklos

TSG Rheinau - FC Germania Friedrichsfeld  7:1

(RP) Die D-Jugend reiste mit neun Spielern an und musste den etatmäßigen Torhüter Alexander Seichter ersetzen. Mats Zacharias sprang zwischen den Pfosten ein und erledigte seine Aufgabe hervorragend. Im ersten Durchgang spielten die Jung-Germanen weitgehend ebenbürtig und konnte insbesondere bei eigenen Standards Gefahr ausstrahlen. Allerdings ließen die Spieler aus Friedrichsfeld die letzte Konsequenz vor dem Tor vermissen. Besser machten es da die Rheinauer, die bis zur Pause eine 3:0-Führung herausschossen. Nach dem Seitenwechsel schwanden bei den Jung-Germanen die Kräfte immer mehr, so dass die Gegentore hauptsächlichen nach Kontertoren fielen. Mike Riesland erzielte für die Friedrichsfelder den sehenswerten Ehrentreffer: Nach einer tollen Ballstafette im Mittelfeld gelangte das Leder zu Gabriel Genova, der geschickt in den Rückraum spielte und Mike Riesland zimmerte das Spielgerät in den Winkel. Am Ende änderte das aber nichts mehr an der klaren Niederlage, die aufgrund des Auftretens der Jung-Germanen eindeutig zu hoch ausgefallen ist.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Finn Unger, Hannes Schulze, Burak Keskin, Ben Sebald, Gabriel Genova, Romy Wambsganß, Mike Riesland, Tufan Iskender, Eda Oguz

 


13.10.21

4.SPIELTAG

D-Jugend verbessert, aber weiter glücklos

FC Germania Friedrichsfeld - VfR Mannheim III  0:6

(Ho) Die Jung-Germanen waren im Vergleich zur Vorwoche wie ausgewechselt. Die Friedrichsfelder waren präsent in den Zweikämpfen und ließen den Ball schön laufen. Auch konnte sich das Team von Trainer Björn Hoppe mehrere Torchancen herausspielen, hatte aber nicht das nötige Schussglück. Nach individuellen Fehlern gingen die Gäste vom VfR Mannheim II mit einer 3:0-Führung in die Halbzeitpause – ein Resultat, das nicht den Spielverlauf widerspiegelte. Auch im zweiten Durchgang spielten die Jung-Germanen sehenswert, am Ende ging aber doch die Kraft aus, so dass die Gäste noch drei Tore erzielen konnten. Eine tolle Partie zeigte trotz der Niederlage Torhüter Alexander Seichter, der mit tollen Reaktionen einige weitere Gegentreffer verhinderte.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Alexander Seichter – Finn Unger, Hannes Schulze, Burak Keskin, Stefan Latinovic, Ben Sebald, Gabriel Genova, Mike Riesland, Mats Zacharias, Romy Wambsganß, Fabian Zuschke, Lainie Joleen Hoppe, Tufan Iskender, Eda Oguz, Luis Felix

 


07.10.21

3.SPIELTAG

D-Jugend kommt unter die Räder

DJK Feudenheim III - FC Germania Friedrichsfeld  17:1

(wy) Auf verlorenem Posten standen die Schützlinge der Trainer Björn Hoppe und Ronny Pinazza. Mit Ausnahme des eigenen Ehrentreffers in der zweiten Spielhälfte gab es nichts Positives zu berichten. Nach einem Abschlag von Torhüter Alexander Seichter wurde der Ball verlängert und Mats Zacharias in der Spitze haute das Leder zum Germania-Treffer ins gegnerische Gehäuse. Ansonsten waren die Jung-Germanen über die komplette Spielzeit unterlegen.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Alexander Seichter – Finn Unger, Hannes Schulze, Burak Keskin, Gabriel Genova, Romy Wambsganß, Mats Zacharias, Mike Riesland, Lainie Joleen Hoppe, Fabian Zuschke, Max Stumm, Tufan Iskender, Eda Oguz

 


29.09.21

2.SPIELTAG

D-Jugend erlebt bittere Heimniederlage

FC Germania Friedrichsfeld - SpVgg Wallstadt IV  0:6

(Ho) Leider konnte die D-Jugend nicht an die gute Leistung der Vorwoche vom Schriesheim-Spiel anknüpfen. Mit dem zweiten Angriff der Wallstädter nach drei Minuten lagen die Jung-Germanen bereits mit 0:1 im Hintertreffen. Die Gäste waren spielerisch überlegen und führten bis zum Pausenpfiff bereits mit 0:4. Nach dem Seitenwechsel kamen die Friedrichsfelder besser ins Spiel und verbuchten auch zwei Torgelegenheiten für den Anschlusstreffer. Doch Wallstadt IV hatte immer die richtige Antwort parat, zeigte starke Angriffe und gewann am Ende verdient mit 6:0.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Hannes Schulze, Burak Keskin, Stefan Latinovic, Finn Unger, Gabriel Genova, Romy Wambsganß, Mike Riesland, Ben Sebald, Tufan Iskender, Lainie Joleen Hoppe, Eda Oguz

 


24.09.21

1.SPIELTAG

D-Jugend holt verdienten Punkt

SV Schriesheim II - FC Germania Friedrichsfeld  1:1

(Ho) Die Jung-Germanen kamen gut ins Spiel und hatten deutlich mehr Spielanteile und ein deutliches Chancenplus. Leider verhinderte der gut aufgelegte Torhüter des SV Schriesheim II mehrfach mit tollen Paraden ein frühes Germania-Tor. Nach dem Seitenwechsel mussten die Friedrichsfelder allerdings sehr schnell den Gegentreffer zum 1:0 für Schriesheim II einstecken (32.), doch die Friedrichsfelder Jungs und Mädels spielten weiter mit großem Eifer und Ehrgeiz nach vorne. Noch wollte man sich nicht geschlagen geben und so wurde mit einer tollen Einstellung und einem erkennbaren Willen mit der letzten Aktion des Spiels nach einem Eckball der hochverdiente Ausgleich erzielt. Torschütze war Mats Zacharias (59.).

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Alexander Seichter – Gabriel Genova, Burak Keskin, Hannes Schulze, Ben Sebald, Finn Unger, Mats Zacharias, Romy Wambsganß, Max Stumm, Lovro Martinovic, Lainie Joleen Hoppe