Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

D-JUGEND

 

Saison 2017/ 18  (Jahrgang 2005/ 2006)

 


 

 

Trainer:

  

Kevin Grassel

Email: mondeo1991@gmail.com

Tel: 0176/ 603 941 10

 

 

 

 

 


Training:

 

Montag 17 bis 18.30 Uhr

 


 

Spielplan Kreisklasse 6

SG Hohensachsen (A)        2:7

FV Leutershausen (H)        2:9

SG 1983 Viernheim (A)      13:4

 TSG Seckenheim II (H)       7:6

 SV Rohrhof II (A)                13:3

05.05.  Spielfrei

13.05.   Spielfrei                     

 

 

 


 

30.06.18

TURNIER

D-Jugend verpasst Halbfinal-Einzug

Marktkauf-Cup in Lützelsachsen

(wy) Beim Turnier der TSG Lützelsachsen war für die D-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld, die mit nur genau sieben Spielern anreisen konnte, kaum etwas zu holen. In der ersten Partie konnten die Friedrichsfelder gegen die hochfavorisierte TSG 62/ 09 Weinheim, die später auch den Turniersieg erreichte, fünf Minuten lang gut mithalten. Danach hatten die Jung-Germanen gegen den stark spielenden Gegner aber keine Chance mehr und unterlagen mit 0:3. Im zweiten Spiel waren die Friedrichsfelder gegen die TSG Lützelsachsen II ganz nah an einem Sieg dran. Durch zwei Tore von Leon Lehr (1., 5.) führten die Schwarz-Weißen bereits früh mit 2:0 und ging dann zu selbstsicher in die restliche Spielzeit. So verspielte das FC-Team Gelegenheiten, um auf 3:0 und 4:0 zu erhöhen. Die Bergsträßer konnten den Spielstand dann aber zunächst auf 2:2 ausgleichen und in der letzten Minute den Siegtreffer erzielen. Im letzten Gruppenspiel war ersichtlich, dass die Kräfte der Jung-Germanen ob der sommerlichen Temperaturen allmählich aufgebraucht waren. Dennoch wollte man sich die letzte theoretische Chance für die K.O.-Runde wahren, lief aber ins offene Messer. Gegen das französische Team von Varces II mussten die Friedrichsfelder schlussendlich eine 0:4-Niederlage quittieren und den Heimweg antreten.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach – Leon Lehr, Enis Gashi, Antonino Cuffaro, Cassian Boos, Paul-Linus Hotz, Erion Morina

 


06.05.18

5.SPIELTAG

D-Jugend mit Kantersieg zum Abschluss

SV Rohrhof II - FC Germania Friedrichsfeld  3:13

(wy) Die Hausherren begannen stark und gingen bereits in der 1.Minute mit 1:0 in Führung. Doch die Jung-Germanen kamen schnell ins Spiel zurück und Leon Lehr drehte mit einem Doppelpack (9., 10.) den Rückstand in eine 2:1-Führung. Enis Gashi wiederholte das Kunststück und legte ebenfalls einen Doppelpack hin zum 1:4 (11., 12.). In der 18.Minute besorgte Antonino Cuffaro das 1:5. Leon Lehr legte das 1:6 nach (20.). Der Rohrhöfer Anschlusstreffer in der 22.Minute war nur ein kurzes Strohfeuer. Umgehend packte Leon Lehr sein viertes Tor obendrauf und besorgte das 7:2 (27.), ehe sich Justin Friedrich, der aus der E-Jugend ausgeholfen hatte, mit dem 8:2 belohnte (28.). Auch nach dem Seitenwechsel nahmen die Jung-Germanen sofort wieder das Heft in die Hand und erspielten sich Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Dann jedoch zündete wieder der Motor der Friedrichsfelder und innerhalb von vier Minuten legte Leon Lehr drei weitere Eier in das Rohrhöfer Tor zum 2:11-Zwischenstand (43., 44., 46.). In der 55.Minute gelang dem SV Rohrhof II  eine neuerliche Ergebniskorrektur mit dem 3:11, doch Antonino Cuffaro stellte umgehend den alten Abstand wieder her (56.). Robin Striehl, der ebenfalls aus der E-Jugend einsprang, setzte den Schlusspunkt mit dem 13:3 (59.).

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach – Enis Gashi, Leon Lehr, Paul-Linus Hotz, Cassian Boos, Antonino Cuffaro, Justin Friedrich, Robin Striehl, Yusuf Tanis

 


23.04.18

4.SPIELTAG

D-Jugend rettet knappen Sieg über die Zeit

FC Germania Friedrichsfeld - TSG Seckenheim II  7:6

(wy) Die Jung-Germanen starteten mit genau sieben Feldspielern und hatten keine Wechselmöglichkeiten. Dennoch nahm Friedrichsfeld das Heft in die Hand und ging durch Leon Lehr mit 1:0 in Führung (10.). Zwei Minuten später erhöhte Enis Gashi zum 2:0 (12.), kurze Zeit später markierte Leon Lehr das 3:0 (14.). In der 17.Minute traf Seckenheim II zum Ehrentreffer, doch Julian Pisot wusste mit dem 4:1 die richtige Antwort (18.). Noch vor dem Pausenpfiff gelangen Julian Pisot auf 5:1 und 6:1 (20., 25.) und machte damit seinen Hattrick perfekt. Die TSG Seckenheim II verkürzte abermals auf 6:2 (27.), ehe es in die Kabinen ging. Die Gäste hatten zwei Spieler Wechselmöglichkeit und das machte sich danach bemerkbar. Innerhalb von acht Minuten hieß es nach vier Seckenheimer Toren (35., 37., 41., 43.) auf einmal 6:6. Die Jung-Germanen waren nun am Ende ihrer Kräfte und mit großem Aufwand erzielte Leon Lehr das befreiende 7:6 (45.). Dann schlug die Stunde von FC-Schlussmann Hagen Schach, der sein Team mit vier großen Glanztaten in Führung hielt. Die Friedrichsfelder konnten nun die Bälle nicht mehr in den eigenen Reihen halten und kämpften gegen die frühsommerlichen Temperaturen an. In der 52.Minute verschossen die Jung-Germanen noch einen Neunmeter, was eine Erlösung gewesen wäre. Dennoch hielten die Friedrichsfelder Nachwuchskicker stand und brachten die Führung über die Zeit.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach – Burak Uzunpinarli, Cassian Boos, Paul-Linus Hotz, Enis Gashi, Julian Pisot, Leon Lehr

 


16.04.18

3.SPIELTAG

D-Jugend deklassiert Südhessen

SG 1983 Viernheim - FC Germania Friedrichsfeld  4:13

(wy) Die Jung-Germanen starteten gut und hatten das Spiel von Beginn an in Griff. Die ersten beiden Torchancen durch Leon Lehr und Antonino Cuffaro ließen die Friedrichsfelder noch liegen, dann zündete aber der Germania-Motor und Julian Pisot eröffnete mit dem 0:1 das Torfest (8.). Das Spiel wog nun hin und her, dennoch erzielten die Schwarz-Weißen die klareren Torgelegenheiten, feierten aber zunächst keine weiteren Torerfolge. In der 18.Minute erzielten die Südhessen den Ausgleich, doch Julian Pisot ließ nur 30 Sekunden danach das 1:2 folgen (19.). In dieser Phase war es FC-Schlussmann Hagen Schach, der zahlreiche glänzende Paraden hinlegte und die Führung festhielt. In der 26.Minute erhöhte Leon Lehr auf 1:3, um nur wenige Sekunden danach das nächste Gegentor mit dem 2:3 einzufangen. Jetzt wurde durch den Schiedsrichter festgestellt, dass bei Viernheim ein Spieler zu viel auf dem Feld stand. Durch den nummerischen Spieler-Ausgleich starteten die Jung-Germanen nun in eine spielerische Überlegenheit. Julian Pisot mit dem 2:4 (30.) und Enis Gashi (30.+1) besorgten den 2:5-Pausenstand. Die Halbzeitansprache von Trainer Kevin Grassel schien gefruchtet zu haben, denn die FC-Kicker legten in der ersten Minute des zweiten Durchgangs durch Enis Gashi das 2:6 nach (31.). Nur drei Minuten später legte erneut Enis Gashi das 2:7 nach (34.). Friedrichsfeld nahm nun einen Gang raus, was umgehend mit dem 3:7 bestraft wurde. Nun ging es hin und her. Zuerst belohnte sich Leon Lehr mit dem 3:8 für seine tolle Leistung (43.), dann kam Viernheim wieder auf 4:8 heran (45.). Leon Lehr markierte mit seinem vierten Tor das 4:9 (52.), ehe Julian Pisot das 4:10 nachschob. Leon Lehr (53.), Antonino Cuffaro (59.) und Julian Pisot (60.) legten ebenfalls noch zweimal nach zum 4:13-Endstand.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach, Burak Uzunpinarli, Enis Gashi, Leon Lehr, Paul-Linus Hotz, Cassian Boos, Julian Pisot, Antonino Cuffaro

 


28.03.18

2.SPIELTAG

D-Jugend muss sich trotz 2:0-Führung beugen

FC Germania Friedrichsfeld - FV Leutershausen  2:9

(wy) Die Jung-Germanen starteten hoffnungsvoll und erfolgreich in die Partie. Bereits in der 1.Spielminute markierte Leon Lehr das 1:0, nur sechzig Sekunden später erhöhte derselbe Akteur auf 2:0. Wer nun dachte, die Partie könnte zu einem Selbstläufer für das Friedrichsfelder Team werden, sah sich getäuscht. Leutershausen kam nun immer besser ins Spiel und hatte auch Torchancen, allerdings vereitelte ein glänzend aufgelegter Germania-Schlussmann Hagen Schach mehrere Einschussgelegenheiten. Kurz vor der Pause rutschte jedoch dennoch ein Ball durch und es hieß nur noch 2:1. Während die Friedrichsfelder ihre Gedanken noch in der Kabine ließen, machte Leutershausen nun kurzen Prozess und erzielte innerhalb von 90 Sekunden zwei Tore und drehte den Spielstand in ein 2:3. Individuelle Fehler und Ballverluste bei den nun kräftemäßig nachlassenden Friedrichsfeldern sorgten dafür, dass es sieben Minuten später bereits 2:7 stand. In der 50.Minute kassierten die Jung-Germanen das 2:8, kurz vor Spielende fiel noch das 2:9. Über die komplette Spielzeit betrachtet war der FV Leutershausen das bessere Team und siegte verdient.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach, Burak Uzunpinarli, Enis Gashi, Leon Lehr, Paul-Linus Hotz, Cassian Boos, Dennis Reis, Antonino Cuffaro

 


20.03.18

1.SPIELTAG

D-Jugend fehlen die Auswechselspieler

SG Hohensachsen - FC Germania Friedrichsfeld  7:2

(wy) Die Friedrichsfelder sind zu siebt angereist, was bedeutet, dass kein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Ein Fakt, der sich im Verlaufe der Partie noch bemerkbar machen sollte. Die Jung-Germanen begannen gut und hatten zwei kleinere Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. In der 20.Minute kamen die Gastgeber jedoch zur 1:0-Führung, kurz vor dem Pausenpfiff gab es dann noch das 2:0 (30.). Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste, nur waren die Friedrichsfelder dieses Mal zielstrebiger und Leon Lehr erzielte den 2:1-Anschlusstreffer (38.). Doch die Jung-Germanen konnten das Tempo nicht lange halten und somit fiel das 3:1 (41.). Nach 45 Minuten ließen die Kräfte der Friedrichsfelder Jugendkicker immer mehr nach, so dass innerhalb von sechs Minuten drei Gegentreffer gab (46., 49., 52.). Doch die Jung-Germanen gaben nicht auf und Leon Lehr verkürzte nach Freistoß von Enis Gashi nochmals auf 6:2 (56.). In der 59.Minute machten die Hausherren noch das 7:2 und setzten den Deckel auf die Partie. Eine tolle Leistung rief FC-Torhüter Hagen Schach ab, ohne den die Partie höher verloren gegangen wäre.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach, Burak Uzunpinarli, Enis Gashi, Leon Lehr, Paul-Linus Hotz, Cassian Boos, Dennis Reis

 


07.01.18

HALLENTURNIER

D-Jugend mit positivem Abschluss

Hallenkreismeisterschaft, 2.Spieltag

(wy) Einen Sieg und eine Niederlage sowie einen Dreier am grünen Tisch sicherte sich die D-Jugend beim 2.Spieltag der Hallenkreismeisterschaft.

FC Germania – FV Ladenburg             0:2

In der ersten Partie spielten die Jung-Germanen nicht gut und ließen zu viel zu. Eine schlechte Passquote sowie zahlreiche Abspielfehler prägten das Germania-Spiel. Nach drei Minuten fiel nach einem Friedrichsfelder Stellungsfehler das 1:0 für Ladenburg, vier Minuten später in ähnlicher Entstehung das 2:0. Der Torwart von Ladenburg verlebte in dieser Partie eine ruhige Phase und bekam nichts zu halten, während Friedrichsfelds Schlussmann Hagen Schach noch Schlimmeres verhinderte.

FC Germania – TSG Weinheim III        2:0

Die Jung-Germanen gingen von Anfang an besser ins Spiel und siegten am Ende verdient mit 2:0. Die Pässe kamen nun genauer und die Chancenverwertung effektiver. Nach zwei Minuten erzielte Leon Lehr das 1:0. Er ging am Torwart vorbei und schob den Ball ein. Friedrichsfeld hatte anschließend noch mehrere gute Chancen, die nicht genutzt wurden oder nicht richtig zu Ende gespielt wurden. Das 2:0 machte Enis Demiral: Nach einem Getümmel im Strafraum fand der Ball nach dem vierten Schuss den Weg ins Tor (6.). Auch in diesem Spiel zeigte Torhüter Hagen Schach eine überragende Leistung.

FC Germania – DJK Feudenheim        3:0

Die DJK Feudenheim trat nicht an, so dass die Punkte kampflos an den FC Germania gingen.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach, Burak Uzunpinarli, Enis Gashi, Leon Lehr, Paul-Linus Hotz, Cassian Boos

Die Ergebnisse vom 2.Spieltag:

Futs.Seckenheim – FV Ladenburg          0:0

Ol.Neulußheim – TSG Weinheim III        5:0

VfR Mannh.II – Phönix Mannh.II             3:0

FV Ladenburg – FC Germania                  2:0

DJK Feudenheim – Ol.Neulußheim        0:3

TSG Weinheim III – Futs.Seckenh.          0:2

FV Ladenburg – VfR Mannheim II           2:0

Ol.Neulußheim – Phönix Mannh.II         3:0

FC Germania – TSG Weinheim III            2:0

Futs.Seckenheim – DJK Feuden.             3:0

Ol.Neulußheim – VfR Mannhm.II           6:0

TSG Weinheim III – FV Ladenbg.             0:2

Phönix Mannh.II – Futs.Seckenh.           0:3

DJK Feudenheim – FC Germania            0:3

Die Abschlusstabelle nach dem 2.Spieltag:

1. Futsalia Seckenheim             7          +12      19

2. FV 03 Ladenburg                   7          +12      17

3. SC Olympia Neulußheim      7          +  8      16

4. FC GERMANIA                         7          +  3      10

5. VfR Mannheim II                    7          -  1       10

6. TSG 62/ 09 Weinheim III       7          -20         0

7. DJK Feudenheim                    7          -21         0

  . FC Phönix Mannheim II         7          -21         0         

 


09.12.17

HALLENTURNIER

Luft nach oben bei der D-Jugend

Hallenkreismeisterschaft, 1.Spieltag

(wy) Mit durchwachsenen Leistungen und Resultaten kehrte die D-Jugend vom ersten Spieltag der Hallenkreismeisterschaft zurück. Bedauerlicherweise waren die TSG 62/ 09 Weinheim III, die DJK Feudenheim und der MFC Phönix Mannheim II nicht angetreten. Somit wurde die erste Partie der Jung-Germanen gegen den MFC Phönix Mannheim II auch umgehend mit 3:0 zu Gunsten der Friedrichsfelder gewertet. Zweiter Gegner war der SC Olympia Neulußheim, der sich als harter Brocken entpuppen sollte. Die Friedrichsfelder boten dem Kontrahenten ein offenes Spiel, hatten zum Ende hin aber mit 1:3 das Nachsehen. Gegen den neu gegründeten Klub Futsalia Seckenheim konnten die Jung-Germanen trotz einer teilweise aufreibenden Abwehrschlacht bis kurz vor Spielende das torlose Remis halten. Dies war insofern als Erfolg zu werten, da die Seckenheimer zuvor beide Spiele gewonnen hatten. Doch 74 Sekunden vor Ertönen der Schlusssirene war es um die Friedrichsfelder geschehen und durch eine sehenswerte Einzelaktion kam Futsalia Seckenheim zum 1:0-Siegtreffer. Auch zum Abschluss besann sich die D-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld gegen den VfR Mannheim II auf Abwehrarbeit, verrichtete diese aber zuverlässig und durfte sich am Ende über ein torloses Remis und einen Punktgewinn freuen.

Der Spielplan im Einzelnen:

VfR Mannheim II – TSG Weinh.III            3:0*

Futs.Seckenheim – O.Neulußheim         1:0

FV Ladenburg – DJK Feudenheim           3:0*

FC Germania – Phönix Mannh.II             3:0*

Futs.Seckenheim – VfR Mannh.II            2:0

DJK Feudenh. – TSG Weinhm.III              3:3*

Oly.Neulußheim – FC Germania             3:1

Phönix Mannh.II – FV Ladenburg           0:3*

VfR Mannheim II – DJK Feudenh.           3:0*

FC Germania – Futs.Seckenheim           0:1

TSG Weinh.III – Phönix Mannh.II            3:3*

FV Ladenburg – Ol.Neulußheim             1:1

FC Germania – VfR Mannheim II            0:0

Phönix Mannh.II – DJK Feudenh.           3:3*

*) Mit Stern gekennzeichnet sind Verbandsergebnisse wegen Nichtantretens

Die Tabelle nach dem 1.Spieltag:

1. Futsalia Seckenheim             3          +4        9

2. FV 03 Ladenburg                   3          +6        7

3. VfR Mannheim II                   4          +4        7

4. SC Olympia Neulußheim     3          +1        4

5. FC GERMANIA                        4          ±0        4

6. TSG 62/ 09 Weinheim III      3          -9         0

7. DJK Feudenheim                   4          -12       0

  . FC Phönix Mannheim II        4          -12       0

 
 


 

Spielplan Kreisklasse 7

SV Rohrhof II (H)                    4:2

TSG Seckenheim II (A)           3:6

FV Leutershausen (H)            3:3

SG Hohensachsen (A)            2:5

Spielfrei

SV Schriesheim II (H)             2:5

SG Viernheim (A)                   12:5

 


25.11.17

7.SPIELTAG

Leon Lehr macht in der D-Jugend das Spiel seines Lebens

SG Viernheim - FC Germania Friedrichsfeld  5:12

(wy) Die Jung-Germanen legten bei der SG Viernheim einen Blitzstart hin und lagen bereits nach zwei Minuten durch Leon Lehr mit 1:0 in Führung. Die Ernüchterung folgte jedoch auf dem Fuße, denn die Südhessen glichen nur drei Minuten danach aus. Danach hatte Friedrichsfeld zwei gute Chancen auf die Führung die jedoch vergeben wurden. Auf der Gegenseite parierte Hagen Schach im FC-Tor zwei gute Gelegenheiten der SG Viernheim. In der 15.Minute erzielte abermals Leon Lehr das 1:2. Viernheim lief nun an und öffnete Räume, die von den Jung-Germanen durch Konter geschickt genutzt wurden – Leon Lehr traf nach Vorarbeit von Antonino Cuffaro zum 1:3 (21.). Ein erneuter Konter in der 24.Minute brachte das 1:4 durch Leon Lehr nach Vorlage von Julian Pisot. Eine Minute vor dem Pausenpfiff belohnte sich Julian Pisot für seine starke Darbietung mit dem 1:5 (29.). Zu Beginn der zweiten Hälfte dasselbe Bild: Die SG Viernheim rannte an, doch die FC-Abwehr stand sicher. In der 34.Minute bediente Antonino Cuffaro seinen Mitspieler Leon Lehr perfekt in die Gasse und dieser besorgte das 1:6. Fünf Minuten später konnte die SG Viernheim ihren zweiten Treffer erzielen und auf 2:6 verkürzen. Leon Lehr ließ mit seinem persönlichen Tor Nummer sechs per Konter das 2:7 folgen (41.). Nun ging es hin und her und die Gastgeber durften nun auch zum dritten Mal jubeln – 3:7 (42.). Jetzt waren die Jung-Germanen wieder dran und mit dem schönsten Tor des Tages fiel das 3:8: Nach einem Eckball spielten Antonino Cuffaro und Julian Pisot doppelten Doppelpass und den schönen Querpass in die Mitte musste Leon Lehr nur noch über die Linie drücken. In der 49.Minute durfte – wer sonst – Leon Lehr das 3:9 nach sehenswertem Zuspiel von Antonino Cuffaro erzielen. In der 51.Minute verdrehte Welt in Viernheim: Dieses Mal leistete Leon Lehr die Vorarbeit und Julian Pisot schob zum 3:10 ein. Nachdem Viernheim auf 4:10 verkürzte (52.), war es Paul-Linus Hotz, der nach einem Eckball aus zwölf Metern das 4:11 markierte (56.). In der 57.Minute konnte Viernheim nochmals auf 5:11 verkürzen, doch der Schlusspunkt gebührte den Jung-Germanen. Julian Pisot netzte nach Zuspiel von Antonino Cuffaro zum 5:12 ein. Die Friedrichsfelder lieferten in diesem Abschlussspiel der Herbstrunde eine tolle Partie mit schönen Kombinationen und toller Chancenverwertung hin.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach – Leon Lehr, Julian Pisot, Paul-Linus Hotz, Cassian Boos, Erion Morina, Antonino Cuffaro

 


18.11.17

6.SPIELTAG

D-Jugend verliert gegen Tabellennachbarn

FC Germania Friedrichsfeld - SV Schriesheim II  2:5

(wy) Viel vorgenommen hatte sich die D-Jugend für das Spiel gegen den SV Schriesheim II, sollte der Tabellennachbar doch mindestens auf Distanz gehalten werden. Doch auf dem Platz sah dann alles gleich anders aus, die Gäste von der Bergstraße lagen durch zwei Tore (13., 23.) mit 2:0 in Führung und nahmen den Vorsprung mit in die Kabinen. Leon Lehr konnte dann nach Wiederanpfiff mit einem schönen Tor verkürzen (32.). Doch der Germania-Motor zündete nicht und Schriesheim II zog auf 1:4 davon (38., 48.). Mit dem direkten Wiederanpfiff nach dem Gegentor schalteten die Jung-Germanen am Schnellsten und Leon Lehr konnte nochmals auf 2:4 verkürzen (48.). Zwölf Minuten blieben nun noch, um dem Spiel doch noch eine Wende zu geben. Die Friedrichsfelder schmissen nun noch einmal allen Ehrgeiz und Willen in die Partie, das Tor fiel am Ende jedoch auf der Gegenseite zum 2:5-Endstand (50.).

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach – Burak Uzunpinarli, Leon Lehr, Julian Pisot, Paul-Linus Hotz, Cassian Boos, Dennis Reiss, Erion Morina, Metahan Canbas

 


 

26.10.17

Nachholspiel 2.SPIELTAG

Für die D-Jugend war mehr drin

FC Germania Friedrichsfeld - TSG Seckenheim II  3:6

(wy) Zu Beginn der Partie setzten die Gäste aus Seckenheim die Akzente. Dennoch gingen die Jung-Germanen nach einem Konter durch Antonino Cuffaro mit 1:0 in Führung (11.). Nur zwei Minuten später hatten die Friedrichsfelder die große Chance, auf 2:0 zu erhöhen, doch im direkten Gegenzug nutzten die Seckenheimer die Gelegenheit zum Ausgleich (13.). Die Jung-Germanen weiterhin zielstrebig, doch zu glücklos im Abschluss, denn zwei weitere Torchancen zur erneuten Führung wurden vergeben. Erfolgreichen waren dagegen die Seckenheimer, die in der 19.Minute das 1:2 erzielten. Danach waren die Gäste starker und legten das 1:3 nach (26.), womit es dann auch in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel kamen die Jung-Germanen konzentriert zurück und legten einen Blitzstart hin, als Leon Lehr zum 2:3 verkürzte (32.). Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, doch wieder waren es die Seckenheimer, die den Ball letztlich im Tor versenkten und es hieß 2:4 (40.). Julian Pisot konnte kurz darauf abermals verkürzen auf 3:4 (42.). Doch zwei Unachtsamkeiten sorgten dafür, dass die Gäste aus Seckenheim dann alles klar machten (46., 49.). Trotz des Rückstandes gab es ein positives Signal der Mannschaft, die nicht aufgab und sich weiterhin Torchancen erspielte, doch das große Manko, die Chancenverwertung führte nicht mehr zu einer Resultatsverbesserung.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach – Burak Unzunapinarli, Metahan Canbas, Julian Pisot, Paul-Linus Hotz, Antonino Cuffaro, Cassian Boos, Erion Morina, Leon Lehr, Dennis Reiss

 


19.10.17

4.SPIELTAG

D-Jugend verpasst ein besseres Ergebnis

SG Hohensachsen - FC Germania Friedrichsfeld  5:2

(wy) Eine ideale Spielvorbereitung sieht anders aus: Kurz vor Spielbeginn fehlten den Jung-Germanen noch zwei Spieler, die mit ihren Eltern im Stau standen. Dennoch gestalteten die Friedrichsfelder das Geschehen zunächst ausgeglichen. In der 6.Minute ging die SG Hohensachsen durch einen Fernschuss in Führung. Danach hatten Antonino Cuffaro und Julian Pisot zweimal den Ausgleich auf dem Fuß. Das rächte sich, denn die Weinheimer erzielten durch einen weiteren Fernschuss das 2:0 (16.). Nach einer verunglückten Abwehraktion der Jung-Germanen setzten die Gastgeber das 3:0 oben drauf (23.). Doch die Friedrichsfelder ergaben sich nicht wehrlos, waren nur in der Sturmreihe nicht mit dem nötigen Schussglück ausgestattet. Zwei gute Angriffe des FC-Teams liefen ins Leere, so dass die Bergsträßer mit dem Pausenpfiff das 4:0 erzielten (30.). Nach der Pause kam die Mannschaft entschlossen zurück und wollte das Ergebnis besser gestalten. Die Jung-Germanen erspielten sich einige Torchancen und durch einen herrlichen Weitschuss belohnte Julian Pisot die Bemühungen seines Teams mit dem Anschlusstreffer (41.). Danach war es Erion Morina, der mit einer tollen Aktion am SG-Torwart scheiterte. Nur kurze Zeit später trafen die Hausherren erneut und markierten das 5:1 (46.). Die FC-Mannschaft steckte aber nicht auf und trotz vieler Chancen dauerte es bis zur 54.Minute, ehe Antonino Cuffaro nach einer schönen Kombination über Julian Pisot und Erion Morina den neuerlichen Anschlusstreffer erzielte. Die Jung-Germanen bewiesen tolle Moral und zeigten im zweiten Durchgang ein tolles Spiel. Trotz des am Ende klaren Endresultates wäre allerdings ein Unentschieden für die Jung-Germanen nicht unverdient gewesen.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach, Burak Unzunapinarli, Metahan Canbas, Julian Pisot, Paul-Linus Hotz, Antonino Cuffaro, Cassian Boos, Erion Morina

 


09.10.17

3.SPIELTAG

D-Jugend verspielt eine 3:0-Führung

FC Germania Friedrichsfeld - FV Leutershausen  3:3

(wy) Die Gäste von der Bergstraße hatten das Spiel anfangs in die Hand genommen, doch die Jung-Germanen hielten gut dagegen und gingen in der 17.Minute durch Leon Lehr in Führung. Leutershausen hatte auch danach gute Gelegenheiten, doch Friedrichsfelds Torsteher Hagen Schach zeigte eine tolle Partie und entschärfte zunächst die großen Chancen der Gäste. Nach einem schön vorgetragenen Konter und einer tollen Kombination von Dennis Reiss mit Leon Lehr spielten sich die Friedrichsfelder in die gegnerische Hälfte, wo der Ball weiter über die Stationen Antonino Cuffaro und Julian Pisot lief und letztlich Antonino Cuffaro zum 2:0 abschloss (28.). Kurz vor dem Pausenpfiff leistete sich die Abwehr der Leutershausener noch einen Aussetzer, Paul-Linus Hotz schaltete am Schnellsten und bugsierte das Spielgerät in die Maschen des Gästetores (30.). Auch der zweite Durchgang startete zunächst so, wie sich die erste Spielhälfte ausdrückte: Leutershausen machte Druck und war keineswegs so schwach, wie es das Resultat ausdrückte, zudem erwischte FC-Torhüter Hagen Schach einen Sahnetag. Mit einem Schuss ins kurze Eck war er aber Mitte der zweiten Spielhälfte auch geschlagen und es hieß nur noch 3:1 (45.). Die Gäste starteten nun die Schlussoffensive und nach schönem Zusammenspiel hieß es nur noch 3:2 (52.). Eine unglückliche Aktion dann kurz vor dem Spielende: Ein Handspiel der Gäste wurde vom Unparteiischen nicht geahndet, daraus resultierte dann der Angriff, der das 3:3 herbeiführte (57.).

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach – Cassian Boos, Dennis Reiss, Paul-Linus Hotz, Burak Unzunapinarli, Antonino Cuffaro, Julian Pisot, Leon Lehr, Metehan Canbas, Erion Morina

 


24.09.17

1.SPIELTAG

Toller Saisoneinstand für die D-Jugend

FC Germania Friedrichsfeld - SV Rohrhof II  4:2

(wy) Einen tollen Einstand in die neue Saison gestaltete die D-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld. Nach der Abtastphase aufgrund der Suche nach der eigenen Spielstärke, dominierten die Jung-Germanen die Partie.

Nachdem bereits einige gute Torchancen vergeben wurden, gingen die Friedrichsfelder durch Leon Lehr in der 25.Minute in Führung.

In der zweiten Hälfte war das Geschehen wesentlich kampfbetonter, dennoch wussten die Friedrichsfelder die beiden Gegentore zu schlucken und trafen ihrerseits durch Leon Lehr (2) und Julian Pisot zu einem am Ende hochverdienten 4:2-Erfolg.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach, Burak Unzunipinarli, Cassian Boos, Leon Lehr (3), Dennis Reiss, Metehan Canbas, Paul-Linus Hotz, Erion Morina, Julian Pisot (1), Nino Cuffaro.