Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Bambinis

 

Saison 2018/ 19  (Jahrgang 2012 und jünger)

 

Alter mindestens 4 ½ Jahre 

 

 


 

 Trainer:

 

                                          

 

 Waldemar Koslik

 Email: waldemar.koslik@fcgermania03.de

 

 

 

 

Alexander Sann   

 

 

 

 


 

 

Training:

 

Dienstag 17.00 bis 18.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

20.05.19

MELDUNG

DFBmobil zu Gast auf der Freien Platte

(AS) Der Deutsche-Fußball-Bund (DFB) ist mit seinem DFB-Mobil und drei Trainern nach Friedrichsfeld gekommen. Mit seinen 30 DFB-Mobilen besucht der DFB seit Mai 2009 bundesweit seine Fußballvereine. Seit dem Start 2009 wurden bereits über 19.000 Veranstaltungen durchgeführt, in denen mehr als 900.000 Menschen – davon knapp 135.000 Trainerinnen und Trainer sowie 12.000 Lehrerinnen und Lehrer, erreicht wurden. Die DFB-Mobile sind jeden Tag im Einsatz und kommen direkt zu den Fußballvereinen und Grundschulen. Jährlich finden rund 3.600 Veranstaltungen statt. Ziel ist es, den Jugendtrainern, direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben. Alle Jugendtrainer der Germanen und Jugendleiter wurden über aktuelle Themen des Fußballs – Qualifizierung, Amateurfußballkampagne, Landesverbandsthemen – informiert. Bei dem DFB-Mobil-Besuch auf  der Freien Platte führten lizenzierte Trainer des DFB ein Demonstrationstraining mit der Bambini-Mannschaft der FC Germania durch und informierten den Verein über weitere Bildungsangebote sowie über Zukunftsthemen des Fußballs. Höhepunkt des Besuches war das Demotraining für die 2 Mädchen und 16 Jungen aus Friedrichsfeld. Unter dem Themenschwerpunkt „4 gegen 4 im Training – Spielend erfolgreich im Kinderfußball“ nahmen die Kinder sehr engagiert an der 60-minütigen Trainingseinheit teil. Im Mittelpunkt der praktischen Demonstration stand die einfache Organisation und Durchführung eines entwicklungsgerechten Trainings für Jungen und Mädchen.  Nachdem die Praxiseinheit mit den Kindern vorbei war, konnten in der anschließenden Nachbesprechung die Trainer der Germanen nochmals konkrete Fragen stellen und Anmerkungen geben. Dank dieser gelungenen Auftaktveranstaltung sind die Jugendtrainer und die teilnehmenden Kinder des FC Germania weiter motiviert, sich in ihrem Verein zu engagieren. 

 


30.04.19

TESTSPIEL

Bambinis mit viel Spielfreude und vielen Toren

FC Germania Friedrichsfeld - TSG Seckenheim  18:5

(AS) Zu einem Freundschaftsspiel traten die jüngsten Germanen gegen die befreundete TSG Seckenheim an und luden damit zum Gegenbesuch zum Vergleich, der eine Woche zuvor ausgetragen wurde. Wie im Hinspiel traten beide Klubs wieder mit je zwei Mannschaften auf zwei Spielfeldern an und trotz der Osterpause sprühten die Jung-Germanen vor Spielfreude. Nach anfänglichem Abtasten nahmen immer mehr die Friedrichsfelder Jugendspieler das Heft in die Hand. Mit mancher Einzelaktion, aber auch mit schönen Passstaffeten  schossen sie Tor um Tor heraus. Unterm Strich stand eine geschlossen tolle Mannschaftsleistung und mit 8:2 und 10:3 gingen die Vergleiche beider Spiele an die Jung-Germanen. In die Torschützenliste reihten sich Ben Reiss, Fynn Blumhardt, Julian Radtke, Bleon Morina, Elias Berthold, Caner Erdamadar und Eyyubhan Karabutut ein. Am 14.Mai wird das DFB-Mobil zu einer Trainingsstunde auf der Freien Platte zu Gast sein.

Die Bambini spielten in folgender Aufstellung:

Elias Berthold, Adrian Sann, Ben Reiss, Fynn Blumhardt, Luca Streiner, Mark Ganglbauer, Caner Erdamadar, Noah Pappe, Eyyubhan Karabutut, Julian Radtke, Leon Morina, Bleon Morina , Jan Kuzmanovic, Vincent Harfmann  

 


23.04.19

TESTSPIEL

Bambinis bestreiten erfolgreichen Test

TSG Seckenheim - FC Germania Friedrichsfeld  1:4

(AS) Zu einem Freundschaftsspiel traten die jüngsten Germanen bei der befreundeten TSG Seckenheim an. Gespielt wurde mit zwei Mannschaften auf zwei Feldern. Hier zeigten beide Germania-Mannschaften eine ordentliche und reife Leistung und schnürten den Gegner teilweise in seiner eigenen Hälfte ein. Leider haperte es an mancher Stelle noch am Schussglück, um die guten Torchancen in Zählbares umzumünzen. Trotzdem standen am Ende für die Jung-Germanen drei Siege und ein Unentschieden. Schon in Kürze trifft man sich auf der Freien Platte zum Rückspiel.

Die Bambini spielten in folgender Aufstellung:

Ben Reiss, Fynn Blumhardt, Caner Erdamader, Adrian Sann, Mark Ganglbauer, Noah Pappe, Julian Radtke, Leon Morina, Bleon Morina, Vincent Harfmann, Jan Kuzmanovic.

 


07.03.19

Bambini in erster Halbzeit überrannt

TESTSPIEL

TG 1862 Westhofen - FC Germania Friedrichsfeld  8:2

(AS) An einem stürmischen Mittag  reisten die jüngsten Germanen zu einem Freundschaftsspiel nach Rheinhessen. Der Gastgeber, der mit seiner Mannschaft an einem regulären Spielbetrieb teilnimmt, begann wie das Wetter. In den Anfangsminuten entwickelte Westhofen einen wahren Sturmlauf auf das Tor der Jung-Germanen, die sich aus der Umklammerung  nicht befreien konnten und einen Gegentreffer nach dem anderen schlucken mussten. Mit 5:0 für die Gastgeber ging man in die Halbzeitpause, in der Trainer Waldemar Koslik wohl die richtigen Worte fand. Nun konnten die Jung-Germanen ihrerseits das Spiel offener gestalten, trauten sich nun auch nach vorne und hatten ihrerseits Chance um Chance. Torhüter Adrian Maximilian Sann hielt das, was man halten konnte, war aber bei drei weiteren Gegentreffern chancenlos. Vom Spielstand nicht entmutigt, spielten die Friedrichsfelder weiter locker nach vorne und zwangen nun ihrerseits die Rheinhessen immer mehr in die Defensive.  Belohnt wurde diese Mühe mit zwei Treffern, denen jeweils eine schöne Einzelleistung von Fynn Blumhardt voran ging. Beim ersten Treffer machte er sich in der Mitte des Spielfeld mit dem Ball auf und zeigte sich sehr treffsicher. Nach schöner Kombination verwandelte Julian Radtke gekonnt zum zweiten Treffer.  Auf der Leistung aus der zweiten Halbzeit gilt es nun im Training und weiteren Freundschaftsspielen aufzubauen. Auch wird das DFB-Mobil am 14. Mai um 17 Uhr zu den Jung-Germanen auf der Freien Platte für eine Trainingsstunde vorbeikommen .

Die Bambini traten mit folgenden Spielern an:

Adrian Sann, Caner Erdamadar, Fynn Blumhardt, Bleon Morina, Jan Kuzmanovic, Ben Reiss, Eyyubhan Karabultat, Julian Radtke.

 


03.03.19

Bambini-Kicker tun sich schwer

HALLENSPIELFEST in Neulußheim

(AS) Ohne Sieg blieben die Friedrichsfelder Bambini-Kicker beim Spielfest in Neulußheim.

FC Germania – SV Laudenbach          0:6

Zum Auftakt des Spielfestes in Neulußheim wurden die Jung-Germanen auf dem falschen Fuß erwischt. Der SV Laudenbach I entpuppte sich als sehr starker Gegner, gegen den die Friedrichsfeld kaum Land sahen. Wäre Torhüter Elias Berthold nicht in so glänzender Spiellaune gewesen, hätte die Partie auch deutlich höher enden können. Am Ende hieß dennoch 6:0 für das Team von der Bergstraße.

FC Germania – Polizei SV Mannheim   0:2

In dieser Partie ging es um die F-Juniorinnen-Mannschaft des Polizei SV Mannheim mit Spielerinnen, die teilweise zwei bis drei Jahre älter waren. Es war ein munteres Spiel, in dem sich die Friedrichsfelder Jungs gegen die älteren Mädchen wacker schlugen und sogar nach dem 0:1-Rückstand die eine oder andere Torchance kreierten. Leider kassierte man mitten in diese Drangphase hinein das 0:2 und musste eine Niederlage quittieren.

FC Germania – SV Laudenbach II       0:0

In dieser Partie wollten die Jung-Germanen etwas gutmachen und starteten furios und kamen schnell zu ersten Torgelegenheiten, die allerdings ungenutzt blieben. Dadurch musste man sich am Ende mit einem torlosen Remis zufrieden geben.

FC Germania – FV Leutershausen       0:1

Mit dem vierten Spiel innerhalb von eineinhalb Stunden war die Luft und Kraft der Jüngsten der Germanen aufgebraucht. Nur dank des Germania-Torstehers, der sein Team lange im Spiel hielt, war die Hoffnung auf einen Sieg oder Remis noch gegeben. Am Ende allerdings waren die Friedrichsfelder mit dem 0:1 noch gut bedient.

Die Bambini-Mannschaft  trat mit folgenden Spielern an:

Elias Berthold, Fynn Blumhardt, Eyyubhan Karabutut, Luca Streiner, Mark Ganglbauer, Vincent Harfmann, Bleon Morina.   

 


07.02.19

Bambinis zeigen sich siegessicher

HALLENSPIELFEST in Weiher

(AS) Nur eine Woche nach dem Auftritt in Friedrichsfeld vor eigenem Publikum reisten die Bambini-Kicker des FC Germania zum Hallenspielfest des FC Weiher.

FC Germania – FC Weiher I                 0:1

Die Jung-Germanen taten sich schwer, in das erste Spiel zu finden. Erst zu Mitte der Begegnung hatten sich die Friedrichsfelder Jung-Fußballer nach der weiten Anreise ins Spiel gekämpft. In einer munteren Partie und Chancen auf beiden Seiten konnten die Gastgeber in der letzten Spielminute die Partie doch noch für sich entscheiden.

FC Germania – FC Germania Untergrombach II        6:1

Gegen den Namensvetter FC Germania Untergrombach II ließen die Bambinis von Anfang an nichts anbrennen und beherrschten das Spiel nach Belieben. Mit schönen Kombinationen spielten sie Tor um Tor heraus. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 6:1-Sieg, herausgeschossen durch Tore von Ben Reiss (4 Tore), Julian Radtke und Elias Berthold.

FC Weiher II – FC Germania                0:2

Nach dem Erfolg aus der vorangegangenen Partie und aus einer sicheren Abwehr heraus um den Abwehrchef Caner Erdamadar erspielten sich die Jung-Germanen zahlreiche gute Torgelegenheiten, die am Ende auch in Tore umgemünzt wurden. Die Torschützen waren Ben Reiss und Julian Radtke.

FC Germania – FV Viktoria Ubstadt          4:2

In der letzten Partie wurde es noch einmal ruppiger. Gegen die zum Teil körperlich überlegenen Gegenspieler, konzentrierten sich die FC-Mannschaft  auf ihre spielerischen Qualitäten und gewann letztlich verdient. Dieses Mal durften sich Adrian Sann, Eyyubhan Karabultut, Caner Erdamadar und Jilian Radtke in die Torschützenliste eintragen.

 


01.02.19

Bambini-Kicker trotzen der Aufregung

HALLENSPIELFEST in Friedrichsfeld

(AS) Zum ersten Hallentunier spielten die Bambini-Fußballer des FC Germania Friedrichsfeld im Rahmen der Kurt-Schärpf-Gedächtnisturniere in der heimischen Lilli-Gräber-Halle. Mit zwei Mannschaften traten dabei die Jung-Germanen an. Gegner waren für beide Teams die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen, die SpVgg Wallstadt und die TSG Seckenheim, die ebenfalls jeweils zwei Mannschaften stellen konnten. Der VfB Gartenstadt und die TSG Rheinau ergänzten das Feld. Voller Begeisterung zeigten die Jung-Fußballer ihr Erlerntes in jeweils vier Spielen mit großer Spielfreude, Laufbereitschaft und teilweise schönen Kombinationen. Dass zum Teil die Resultate nicht zum Aufwand der Friedrichsfelder passten, war zweitranig. Unterm Strich standen für den FC Germania I ein Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen zu Buche. Das Team FC Germania II holte ebenfalls einen Sieg und musste dazu drei sehr knappe Niederlagen einstreichen. Für einige der Jung-Fußballer war es der erste Auftritt überhaupt vor Publikum, so dass die meisten nervös, aber doch auch ganz stolz auftraten. Um zwischen den Matches die Muskeln warm zu halten lief jeder Spieler mindestens zweimal durch den Fußball-Biathlon-Parcours, um am Ende neben der stolz verdienten Medaille eine Urkunde in den Händen halten zu dürfen.

Die Bambinis traten mit folgenden Spielern an:

Adrian Sann, Julian Radtke, Noah Pappe, Elias Berthold, Caner Erdamadar, Luca Streiner, Vincent Harfmann, Leon Morina, Eyyubhan Karabultut, Ben Reiss, Bleon