Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

A-JUGEND

 

Saison 2017/ 18  (Jahrgang 1999/ 2000)

 


 

 

Trainer:

  

 

Kebba Sillah

 

 

 

 

 

 

 


Training:

 

Montag 18.30 Uhr bis 20 Uhr


Spielplan A-Jugend-Kreisklasse

SV Altlußheim (H)                    ausgef. (0:3)

10.03.   Spielfrei

17.03., 16:30 Uhr   MFC 08 Lindenhof (A)

24.03., 16:30 Uhr   TSG Eintracht Plankstadt (H)

14.04., 17:30 Uhr   VfB Gartenstadt II (A)

21.04., 16:30 Uhr   SpVgg Wallstadt (H)

28.04., 16:30 Uhr   SV Rohrhof (A)

05.05., 16:30 Uhr   FC Türkspor Mannheim (H)

12.05., 16:30 Uhr   SV 98 Schwetzingen II (A)

02.06., 16:30 Uhr   DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen (H)

09.06., 16:30 Uhr   TSG 62/ 09 Weinheim II (A)  

 


 

22.03.18

SAISONENDE

A-Jugend muss abgemeldet werden

(wy) Die Verantwortlichen hatten es sich durchaus nicht leicht gemacht. Alle Versuche wurden noch einmal gestartet, doch letztlich musste man sich in der Leitung der Jugendabteilung den personellen Problemen geschlagen geben. "Schweren Herzens müssen wir die A-Jugend vom Spielbetrieb abmelden. Wir haben noch einmal alles probiert, aber letztlich war der Spielbetrieb mit den verbliebenen Spielern nicht mehr aufrecht zu erhalten", kommentierte Jugendleiter Markus Bobner. Die Spieler, die verbleiben, werden in den Trainings- und Spielbetrieb der 2.Mannschaft übernommen.

 


03.03.18

1.SPIELTAG

A-Jugend kann nicht antreten

FC Germania Friedrichsfeld - SV Altlußheim ausgef. (0:3)

(wy) Aufgrund der derzeit grasierenden Grippe- und Erkältungswelle war es der A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld nicht möglich, eine Mannschaft zu stellen. Damit gehen die drei Punkte kampflos an den SV Altlußheim. 

 


20.01.18

HALLE

A-Jugend sieglos, aber dennoch zufrieden

Hallenturnier in Pfingstberg

(wy) Mit mäßigem Erfolg hat die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld das Hallenturnier in Pfingstberg bestritten. In der ersten Partie gegen die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen lieferten sich beide Teams ein Abtasten. Keine der beiden Mannschaften konnte sich einen Vorteil erspielen, so dass die beiden Torsteher ihren Kasten jeweils sauber hielten. Auch in der zweiten Begegnung gegen den SC Pfingstberg/ Hochstätt II konnten die Friedrichsfelder die Angriffsbemühungen der Gastgeber eindämmen. Doch auch nach vorne sollte der große Durchbruch nicht gelingen, so dass unter dem Strich das zweite 0:0 des Tages stand. Unmittelbar danach ging es gegen den SC Pfingstberg/ Hochstätt I, der den stärksten Eindruck aller fünf angetretenen Mannschaften hinterließ. Nicht zu Unrecht siegten die Mallauer am Ende mit 1:0. Im Abschlussspiel ging es für die Jung-Germanen darum, noch einen Platz gut zu machen. Gegen die TSG Eintracht Plankstadt gingen die Friedrichsfelder somit auch durch Konstantinos Tserepis mit 1:0 in Front, doch nur kurze Zeit später fiel der Ausgleich zu dem am Ende gerechten 1:1-Endstand.

Die A-Jugend spielte in folgender Formation:

Tugay Altinöz, Damion Wieland, Fabien de Brito, Konstantinos Tserepis, Etienne Ari, Rosario Gambino, Vincenzo Buttiglieri, Yilmaz Kirisikoglu  

 


06.01.18

HALLE

A-Jugend hat gegen starke Gegner keine Chance

Hallenkreismeisterschaft, 2.Spieltag

(wy) Der zweite Spieltag der Hallenkreismeisterschaft in Laudenbach wurde für die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld zum Debakel. Drei deutliche Niederlagen und kein eigener Treffer lauteten die traurige Bilanz in den Spielen gegen ausnahmslos höherklassige Gegner.

FC Germania – Amic.Viernheim          0:3

Dass die Trauben gegen den Verbandsligisten TSV Amicitia Viernheim sehr hoch hängen, war von Anfang an klar. Dennoch zeigten die Jung-Germanen gegen die Südhessen ihren stärksten Auftritt. Zwar war das Team von Beginn an in die eigene Spielhälfte zurückgedrängt, konnte die Partie aber dennoch lange offen halten. Zum Schluss der zwölfminütigen Spielzeit machten die Viernheimer aber kurzen Prozess und trafen zum 3:0-Endstand.

FC Germania – DJK Feudenheim        0:6

In der zweiten Begegnung ging es gegen den Kreisligisten DJK Feudenheim. Dieser erwischte die Friedrichsfelder gleich auf dem falschen Fuß und lag schnell in Führung. Dieser Vorsprung wurde dann sukzessive ausgebaut, so dass die lange Spielzeit letztlich zu einer Bewährungsprobe des Germania-Teams wurde, das unter dem Strich mit einem 0:6 hervorging.

FC Germania – SG Brühl/ Hocken.      0:5

In der letzten Begegnung gegen die SG Brühl/ Hockenheim sollte aber ein versöhnlicher Abschluss herbeigeführt werden. Die Spielgemeinschaft lag mit einem Zähler vor den Jung-Germanen, so dass bei einem Sieg der Gegner noch hätte verdrängt werden können. Doch der Schuss ging nach hinten los, die Friedrichsfelder agierten verunsichert und demoralisiert und wurden am Ende mit 0:5 abgewatscht.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Tugay Altinöz – Rosario Gambino, Konstantinos Tserepis, Damion Wieland, Mehmet Uysal, Yilmaz Kirisikoglu, Fabien de Brito, Vincenzo Buttiglieri, Kevin Hattwiger

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SG Brühl/ Hock. – DJK Fort.E.-N.          1:2

Amic.Viernheim – FC Germania           3:0

DJK Fort.Ed.-N. – SG Hedd./Lad.           5:0

VfL K.Neckarau – DJK Feudenh.           1:4

DJK Fort.Ed.-N. – Am.Viernheim           2:1

DJK Feudenheim – FC Germania          6:0

SG Brühl/ Hock. – VfL K.Neckarau        3:3

DJK Feudenheim – Am.Viernheim         0:2

FC Germania – SG Brühl/ Hock.            0:5

VfL K.Neckarau – SG Hedd./Lad.          4:2

Die Abschlusstabelle nach dem 2.Spieltag:

1. TSV Amicitia Viernheim         6          +16      15

2. DJK Feudenheim                    6          +16      15

3. DJK Fort.Ed.-Neckarh.            6          +11      15

4. VfL Kurpfalz Neckarau          6          -  4         7

5. SG Heddesh./ Ladenb.          6          -  9         6

6. SG Brühl/ Hockenheim         6          -  7         4

7. FC GERMANIA                         6          -23         0           

 


Spielplan Kreisliga-Qualifikation, Gruppe 1

 

DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen (H)        1:1

SV Rohrhof (A)                                                    7:1

SV Altlußheim (H)                                               5:2

TSV Neckarau (A)                                                0:9

TSG Eintracht Plankstadt (H)                            0:4

SC Pfingstberg/ Hochstätt (A)                           1:8

SG Oftersheim (H)                                              3:4

Spvgg 06 Ketsch (A)                                          0:12

SV 98 Schwetzingen II (H)                   ausgef. (0:3)

VfL Kurpfalz Neckarau (H)                  ausgef. (0:3)

spielfrei           

 


21.11.17

10.SPIELTAG

A-Jugend muss abermals absagen

FC Germania Friedrichsfeld - VfL Kurpfalz Neckarau  ausgef.

(wy) Aufgrund einer Krankheitswelle konnte die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld gegen den vfL Kurpfalz Neckarau nicht genügend Spieler stellen und musste die Partie absagen.

 


12.11.17

9.SPIELTAG

A-Jugend kann nicht antreten

FC Germania Friedrichsfeld - SV 98 Schwetzingen II  ausgef.

(wy) Aufgrund einer Krankheitsphase konnte die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld gegen den SV 98 Schwetzingen II nicht genügend Spieler stellen und musste die Partie absagen.

 


11.11.17

MELDUNG

Auslosung der A-Jugend-Hallenkreismeisterschaft

(wy) In dieser Woche wurde die Auslosung für die Hallenrunde der A-Jugend bekannt gegeben. Die Jung-Germanen wurden dabei der Gruppe 1 mit folgenden Teams zugelost:

DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen

FC GERMANIA

SG Heddesheim/ Ladenburg

VfL Kurpfalz Neckarau

SG Brühl/ Hockenheim

SC Käfertal

DJK Feudenheim

TSV Amicitia Viernheim

 

Der erste Spieltag ist am 2.Dezember in der Großsporthalle Edingen. Nur die Teams auf den Plätzen eins bis drei qualifizieren sich für das Finalturnier am 3.Februar in Vogelstang.

 

In der Gruppe 2 spielen folgende Teams:

SpVgg Wallstadt

SSV Vogelstang

SC Pfingstberg/ Hochstätt

FC Türkspor Mannheim

TSV Neckarau

TSG Eintracht Plankstadt

SG Oftersheim

TSG 62/ 09 Weinheim

VfR Mannheim       

 


06.11.17

8.SPIELTAG

Debakel für die A-Jugend

Spvgg 06 Ketsch - FC Germania Friedrichsfeld  12:0

(wy) Mit klarem Vorsprung dominiert die Spvgg 06 Ketsch die Konkurrenz in der Kreisliga-Qualifikationsrunde. Das bekamen jüngst auch die A-Jugendlichen des FC Germania Friedrichsfeld, die in der Enderle-Gemeinde mit 0:12 baden gingen. Chancenlos und unterlegen auf allen Ebenen waren die Germanen in Durchgang eins, wo es nach Toren von Leonard Schell (14., 21., 35.) und Florian Orians (45.) bereits 0:4 stand. Zu dem deutlichen Rückstand und dem Knick in der Moral gesellte sich im zweiten Durchgang dann auch der physische Einbruch. Felix Rey (49., 76.), Marvin Kettler (59.), Robin Reinhard (61., 73.), Marc Schmitt (78., 81.) und Dennis Schmidt (88.) legten nach dem Seitenwechsel noch ganze acht Treffer nach, so dass die Friedrichsfelder am Ende deklassiert wurden.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Ari – Uysal, K.Tserepis, Gambino, P.Tserepis, Demiral, Wieland (38.Altinöz), Meh.Eken, Rusinovci, Mer.Eken, Kirisikoglu

 


03.11.17

7.SPIELTAG

A-Jugend vergoldet starke erste Halbzeit nicht

FC Germania Friedrichsfeld - SG Oftersheim  3:4

Gegen den Tabellennachbarn SG Oftersheim wollte die A-Jugend nach zuletzt drei Niederlagen in Folge endlich die Wende schaffen. Dementsprechend viel hatte sich das Team von  Trainer Kebba Sillah vorgenommen. Doch zunächst einmal ging es in die falsche Richtung: Keine drei Minuten waren gespielt, da zappelte das Leder erstmals im Friedrichsfelder Tor, als Gorr Faye zum 0:1 einschoss (3.). Danach aber setzten die Jung-Germanen die Vorgaben von Trainer Sillah um und leistete auf dem Feld genau das, was zuvor besprochen war. Druckvoll und zielstrebig präsentierten sich die Friedrichsfelder, woraus auch schnell der Ausgleich resultierte. Per Foulelfmeter erzielte Konstantinos Tserepis den Ausgleich (12.). Danach hatten die Jung-Germanen den Gegner fest umschlungen und spielten sehenswerten Fußball. Damion Wieland bekam den Ball durchgesteckt und erzielte in traumtänzerischer Sicherheit das 2:1 (14.). Und wiederum nur fünf Minuten später war es erneut Wieland, der das 3:1 nachlegte (19.). Einziger Wermutstropfen in dieser beeindruckenden ersten Hälfte des Germania-Teams war der Anschlusstreffer durch Jonas Patzschke zum 3:2 (33.). Im zweiten Durchgang verfiel die Friedrichsfelder Mannschaft wieder in ihren alten Trott und verbaute sich den Lohn für die ersten 45 Minuten. Ein Doppelschlag von Noah Knupfer (72.) und Vincent Kugelmann (75.) besiegelte die 3:4-Niederlage des FC-Teams.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Ari - Yenigün, de Brito, K.Tserepis, P.Tserepis, Demiral, Wieland, Kirisikoglu, Rusinovci, Mer.Eken, Meh.Eken

 


24.10.17

6.SPIELTAG

A-Jugend wird erneut kalt erwischt

SC Pfingstberg/ Hochstätt - FC Germania Friedrichsfeld  8:1

(wy) Erneut eine Abreibung gab es für die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld beim SC Pfingstberg/ Hochstätt. Damit ist das schöne Punktepolster aus den ersten drei Partien, in denen man mit tollen Leistungen ungeschlagen blieb, aufgebraucht und die Kreisliga-Qualifikation rückt in weite Ferne. Auch gegen Pfingstberg waren die Jung-Germanen vom Anpfiff weg unterlegen und es machte sich erneut bemerkbar, dass die Grundlagenarbeit der Sommervorbereitung fehlte. Ivan Vlaho (8.), Antonino Amato (19., 39.) und Sinan Dede (23.) schossen bis zur Pause eine 4:0-Führung für Pfingstberg heraus. Direkt nach dem Seitenwechsel ein kurzes Aufbäumen, als Vincenzo Buttiglieri mit einem Freistoßtreffer erfolgreich war und auf 4:1 verkürzen konnte (52.). Doch das Spiel machten weiterhin die Gastgeber, die durch Dede (71., 82.), Alessandro Genga (75.) und Amato (85.) zu einem insgesamt ungefährdeten Sieg kamen.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Altinöz – Uysal, K.Tserepis, Gambino, P.Tserepis (24.Meh.Eken), Demiral, Buttiglieri, Kirisikoglu, Rusinovci, de Brito, Dimitrakopoulos (24.Mer.Eken)

 


14.10.17

5.SPIELTAG

A-Jugend verliert stark ersatzgeschwächt

FC Germania Friedrichsfeld - TSG Eintracht Plankstadt  0:4

(wy) Bis zum letzten Augenblick musste die A-Jugend bangen, um überhaupt elf Spieler aufs Feld schicken zu können. Keine ideale Vorbereitung also für das Spiel, das gegen die TSG Eintracht Plankstadt unbedingt erfolgreich bestritten werden sollte, um im Klassement nicht nach unten durchgereicht zu werden. Doch irgendwie passte sich die Spielweise der Jung-Germanen der ungenügenden Spielvorbereitung an. Patrick Triebskorn erzielte in der 20.Minute als zwangsläufige Reaktion der ersten Minuten die Führung für die Gäste, die bis zum Pausenpfiff Bestand haben sollte. Auch in den zweiten 45 Minuten waren die Lichtblicke auf Seiten der Schwarz-Weißen rar gesät, die Personallage erforderte es gar, dass Ersatztorwart Tugay Altinöz als Feldspieler eingewechselt werden musste. Doch auch dieser letzte Schachzug brachte keine Wende. Siar Cakmak (56., 87.) und Adama Fatty (83.) erzielten noch drei weitere Treffer zu einem deutlich zu hoch ausgefallenen 4:0 für die Gäste aus Plankstadt.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Ari – Uysal, K.Tserepis, Gambino, P.Tserepis, Demiral, Kirisikoglu, Rusinovci, Walter (57.Altinöz), De Brito, Kiefer

 


08.10.17

4.SPIELTAG

A-Jugend bekommt deutlich die Grenzen aufgezeigt

TSV Neckarau - FC Germania Friedrichsfeld  9:0

Einen ersten richtigen Dämpfer musste die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld in ihrem vierten Spiel beim TSV Neckarau einstecken. Dabei machten die Hausherren deutlich, was eine ausgewogene Vorbereitungsphase bewirken kann, denn die Neckarauer waren in punkto Laufbereitschaft und Kampf in einem Top-Zustand. So hieß es bereits zur Halbzeitpause nach Toren von Simon Combe (1.) und Cemal Kahraman (22.) 2:0. Nach dem Seitenwechsel war die Partie nach drei Toren von Jesus Yacob (53.), Artin Sabet Ray (56.) und Muhammad Juffari (60.) innerhalb von sieben Minuten entschieden. Danach ließ Neckarau mit der 5:0-Führung in Rücken den Ball und Gegner laufen, bestritten die Zweikämpfe erfolgreich und deklassierten die Jung-Germanen. Diese mussten dann noch vier weitere Gegentore durch Kamil Özbaba (69.), Badir Ali (84., 87.) und Yacob (90.) einstecken.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Ari – Uysal, de Brito (78.Walter), K.Tserepis, Buttiglieri, Gambino, P.Tserepis (46.Dimitrakopoulos), Demiral, Kirisikoglu, Rusinovci (46.Hadwiger), Kiefer (56.Wieland)

 


30.09.17

3.SPIELTAG

A-Jugend bleibt auch im dritten Spiel ungeschlagen

FC Germania Friedrichsfeld - SV Altlußheim  5:2

(wy) Nach dem tollen Saisonstart mit vier Punkten aus zwei Spielen wollten die Jung-Germanen gegen das Schlusslicht SV Altlußheim unbedingt ihre Position in der Kreisliga-Qualifikation stärken. Ein Sieg sollte her gegen die Altlußheimer und mit diesen Bestrebungen starteten die Friedrichsfelder das „Unternehmen Heimsieg“. Aus einer kompakten Defensive heraus setzten die Jung-Germanen durch das starke Mittelfeld um Konstantinos Tserepis, Vincenzo Buttiglieri und Samir Kiefer entscheidende Nadelstiche. Tserepis war es dann auch, der sich als Dosenöffner betätigte und mit dem 1:0 die Weichen auf Sieg stellte (37.). Buttiglieri setzte dann kurz vor dem Pausenpfiff noch einen drauf – 2:0 (44.). Als Tserepis (47.) und Yakub Demiral (51.) nach dem Seitenwechsel schnell das 3:0 und 4:0 nachlegten, wurde nur noch über die Höhe des Ergebnisses debattiert und die Grundaufgaben vergessen. Die Jung-Germanen machten es den Gästen dadurch einfach, das Resultat durch zwei Tore von Serkan Degermenci (64.) und Hassan Al Jabali (72.) auf 4:2 freundlicher zu gestalten. Im richtigen Moment zogen die Friedrichsfelder die Zügel wieder an und Kevin Hadwiger setzte den Schlusspunkt zum 5:2 (79.)

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Altinöz – Uysal, de Brito, Yenigün, K.Tserepis, Gambino (61.Kirisikoglu), P.Tserepis (61.Wieland), Demiral (64.Walter), Rusinovci, Hadwiger (31.Buttiglieri), Dimitrakopoulos (31.Kiefer)

 


23.09.17

2.SPIELTAG

A-Jugend holt glanzvollen Auswärtssieg

SV Rohrhof - FC Germania Friedrichsfeld  1:7

(wy) Mit einer tollen Teamleistung über alle Mannschaftsteile hinweg hat die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld ihren ersten Saisonsieg eingefahren und beim SV Rohrhof mit 7:1 gewonnen. Von Anfang an powerten die Jung-Germanen und bestimmten das Spiel. Zwanzig Minuten lang hielten sich die Gastgeber allerdings schadlos, dann trat Vincenzo Buttiglieri auf den Plan und jagte einen 25-Meter-Schuss mit dem Außenrist zum 0:1 ins Netz (21.). Es war der Dosenöffner für die Partie, denn bis zum Pausenpfiff legte Konstantinos Tserepis per Kopf nach auf 0:2 (32.) und markierte wenig später das 0:3 (36.). Nach dem Seitenwechsel setzten die Hausherren durch Melvin Weindorfs 1:3-Anschlusstreffer eine kurze Duftmarke, doch die Friedrichsfelder blieben unbeeindruckt und legten weiter nach. Buttiglieri (68.) und Rosario Gambino (70.) erhöhten auf 1:5. Stefanos Dimitrakopoulos platzierte einen Freistoß im Rohrhöher Tor zum 1:6 (75.) und Damion Wieland markierte den Schlusspunkt zum 1:7 (78.).

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Altinöz – Uysal, Luchmann (19.Rusinovci), K.Tserepis, Gambino, Demiral, Wieland (49.Walter), Hadwiger, de Brito, Buttiglieri, Dimitrakopoulos (32.P.Tserepis)

 


16.09.17

1.SPIELTAG

A-Jugend belohnt sich nur teilweise für tolles Spiel

FC Germania Friedrichsfeld - DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen 1:1

(wy) Mit einem Teilerfolg ist die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld in die neue Saison gestartet. Gegen die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen landete die Mannschaft von Trainer Kebba Sillah ein 1:1-Remis. Nachdem die Partie lange Zeit überhaupt auf der Kippe stand, da sich die Jung-Germanen mit großen Personalsorgen herumschlugen, konnte zum Spieltag doch noch eine schlagkräftige Truppe auf den Rasen geschickt werden. Und diese Mannschaft schlug sich ausgesprochen gut und beschäftigte den Gegner ausgezeichnet. Das erste Ausrufezeichen setzte Vincenzo Buttiglieri, der einen Freistoß allerdings nicht verwerten konnte (2.). In der Folgezeit gestaltete sich das Geschehen weitgehend ausgeglichen und lebte von der Spannung. Kurz vor dem Pausenpfiff versuchte sich auch noch Stefanos Dimitrakopoulos aus der Distanz, blieb aber ebenfalls glücklos (43.). Nach dem Seitenwechsel blieb die Begegnung ausgeglichen und es zeichnete sich immer mehr ab, dass die Partie mit nur wenigen Toren ausgehen sollte. In der 78.Minute dann eine schöne Kombination im Friedrichsfelder Mittelfeld über Konstantinos Tserepis, Rosario Gambino und Yakub Demiral, so dass Letzterer abschloss, den Abpraller vom Edinger Torhüter musste Kevin Hadwiger nur noch einschieben zum 1:0. Doch die Freude währte nur drei Minuten, dann erzielte Oguzhan Salman den Ausgleich (81.). Auch danach war das Spiel noch offen und beide Seiten hätte der Siegtreffer noch glücken können.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Ari – Uysal, de Brito, Yenigün, Luchmann (64.Rusinovci), K.Tserepis, Buttiglieri, Gambino, P.Tserepis (36.Wieland), Demiral (56.Hadwiger), Dimitrakopoulos

 


02.09.17

KREISPOKAL, 1.Runde

A-Jugend lässt im Pokalspiel alles vermissen

SSV Vogelstang - FC Germania Friedrichsfeld  14:0

(wy) Gerade einmal zwei Trainingseinheiten hatten die Jung-Germanen in den Knochen, ehe sie zum ersten Pflichtauftritt in der neuen Saison beim SSV Vogelstang anzutreten hatten. Die erste Pokalrunde wurde für die Spieler von Trainer Kebba Sillah zum Austesten verschiedener Spielformen genutzt, zu der bislang dürftigen Vorbereitungsphase kommen noch einige Urlauber, so dass die Jung-Germanen nicht in ihrer besten Formation antraten. Vom Beginn weg waren die Friedrichsfelder somit auch in allen Belangen unterlegen. Alleine läuferisch war der Gastgeber und künftige Ligakonkurrent bereits enteilt und klar überlegen. Patrick Chrubasik (6., 35.), Igor Ivanovic (12., 25.), Fabio Moschopoulos (15.) und Joel Schimmer (30., 38.) deklassierten den FC Germania mit dem 7:0 bereits zur Pause. Nach dem Seitenwechsel folgten sieben weitere Einschüsse bei den chancenlosen Jung-Germanen. Hisham Awanallah (52.), Nathaniel Nartey (62.), Ivanovic (63.), Can Teymur (64., 80.), Chrubasik (70.) und Schimmer (75.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Während der SSV Vogelstang in der zweiten Pokalrunde gegen die TSG Lützelsachsen antritt, kann sich die A-Jugend des FC Germania ganz auf die Saison konzentrieren.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Ari – Uysal, Rusinovci, Luchmann, K.Tserepis, Canbas (20.Wieland), Y.Demiral, P.Tserepis, de Brito, Kiefer, Dimitrakopoulos

 


12.08.17

MELDUNG

A-Jugend-Kreispokal ausgelost

(wy) In der vergangenen Woche wurden die Erstrundenspiele im Mannheimer Kreispokal ausgelost. Dabei müssen die Jung-Germanen auswärts ran und spielen beim SSV Vogelstang (Kreisliga). Im Falle eines Weiterkommens würde der Gegner in der 2.Runde dann in einem Heimspiel TSG Lützelsachsen (Landesliga) heißen. Die 1.Runde wird am 2.September gespielt, die 2.Runde folgt dann am 3.Oktober.