Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

F-Jugend

 

 Saison 2021/ 22  (Jahrgang 2013/ 2014)

  


 

 

 Trainer:

 

                                         

Christian Streiner  

Christian Stöckl        Kevin Serr

 

Email: F-Jugend@fcgermania03.de

Training:

 

Montag 17 bis 18.15 Uhr

 


 

 

Pool A

 

 

(in Klammern Datum des Heimspieltages)

 



Das Team:

 

 

 

 

 

 Elias Berthold     Leon Morina          Mark Ganglbauer 

 

 

 

 

 

Calogero Amato     Luca Streiner       

 

 

 

 

 

 

Bleon Morina      Noah Pappe     Lina Sebald      Julian Radtke

 


25.08.22

F2-Jugend steigert sich von Spiel zu Spiel

5.SPIELTAG in Ladenburg

(SG) Gemeinsam mit den Mannschaften des FV 1918 Brühl, FV 03 Ladenburg und des FC Germania Friedrichsfeld wurde der Spieltag in Ladenburg parallel auf zwei Spielfeldern absolviert. Gespielt wurde im System 4+1 mit festem Torwart. Das Trainergespann konnte bis auf drei Absagen auf einen fast kompletten Kader aus hochmotivierten Kindern zurückgreifen. Die jungen Germanen der F2-Jugend starteten jedoch mit einer Niederlage in den Spieltag. Die F1 aus Ladenburg war für die Jungs an diesem Samstag eine Nummer zu groß. Dennoch ließen die wackeren kleinen Helden ihre Köpfe nicht hängen und versuchten, spielerisch von hinten heraus zu agieren. Nach einer kurzen Pause, die einige der Kinder für eine Stärkung nutzten, ging es ins zweite Spiel des Tages. Lange sah die Mannschaft aus Friedrichsfeld wie der sichere Sieger aus. Das Passspiel funktionierte, es wurden Torchancen erarbeitet und schnell führten die Jung-Germanen mit 2:0. Nach acht Minuten hätte hier Schluss sein können, war es aber leider nicht und so kam der Gegner Spielzug um Spielzug heran. Ein Tor in der letzten Sekunde des Spiels bescherte den F2-Jungs die zweite Niederlage an diesem Morgen. Das dritte Spiel ging ebenfalls an die stark aufspielenden Gegner, sodass die Friedrichsfelder auf ihren Sieg bis zum vierten Spiel warten mussten. Aber dann spielten sich die jungen Kicker in einen wahren Rausch. Den mitgereisten Eltern und Fans wurde ein für F2-Verhältnisse wahres Torspektakel geliefert. Die Jungs kämpften, dribbelten, passten und halfen sich gegenseitig aus. Die Abwehr stand wie eine Wand und verhinderte die erneute Niederlage. Am Ende hieß es 5:1 für das Team von der Freien Platte. Im letzten Spiel ging es gegen die eigene F1-Jugend. Das Spiel ließe sich mit einer abgewandelten Version des Zitats von Gary Lineker so beschreiben: „Zehn Kinder jagen zwölf Minuten lang einem Ball nach und am Ende gewinnt immer die F1“. Obwohl es die Ergebnisse nicht immer wiederspiegeln, ist die Mannschaft auf einem guten Weg, und versucht sich von Spiel zu Spiel zu steigern. Viele der Jungs zeigten eine ausgesprochen gute Leistung und konnten damit den mitgereisten Müttern ein vorzeitiges Muttertagsgeschenk überreichen: Nämlich stolz auf ihre Jungs zu sein und das zu recht. Die Torschützen des Tages waren Mika Dürr (3 Tore), Enes Bayrakli (2) sowie Jan Kuzmanovic und Elyas Stöckl, die jeweils einmal trafen.

 


24.08.22

F1-Jugend mit Siegeszug

5.SPIELTAG in Ladenburg

(CS) Die Sonne strahlte mit den Jung-Fußballern um die Wette. Die F1-Jugend zeigte sich beim Spieltag in Ladenburg ebenfalls von ihrer glänzendsten Seite und konnte tolle Leistungen abrufen und erfolgreiche Resultate erzielen. In der Auftaktbegegnung gegen den FV 1918 Brühl lief der Motor aber noch nicht rund, so dass die Jung-Germanen zweimal einem Rückstand nachlaufen mussten. Erst mit der letzten Aktion in der letzten Minute konnte der 3:2-Sieg eingefahren werden. Auch die zweite Begegnung gestaltete sich am Ende knapp, doch wurde durch den ausgeprägten Ehrgeiz ein 2:1-Sieg gegen den FV 03 Ladenburg eingefahren. Trainer Christian Streiner experimentierte an diesem Spieltag mehrfach und ließ alle Spieler auf allen Position durchrotieren. Die Jung-Fußballer zeigten sich dem gegenüber sehr aufgeschlossen und präsentierten dabei ihre Flexibilität und ihr Entwicklungspotential. In der dritten Partie wurde der FV 03 Ladenburg II mit 10:0 besiegt, anschließend der FV 1918 Brühl II mit 15:1. Bis hierhin hatten sich dann auch alle Spieler der Friedrichsfelder in die Torschützenliste eingetragen. Auch in der Abschlusspartie gegen die eigene F2-Jugend behielt die F1-Jugend die Oberhand.

Die F1-Jugend trat in folgender Aufstellung an:

Elias Berthold – Bleon Morina, Julian Radtke, Lina Sebald, Luca Streiner, Noah Pappe, Calogero Amato.

 


08.08.22

F1-Jugend beweist Stehauf-Qualitäten

4.SPIELTAG in Brühl

(CS) Die vergangenen Tage waren turbulent und bis zur letzten Minute waren durch die Abmeldungen mancher Vereine die Spielorte noch nicht sicher. Letztlich ist es gelungen, die F1-Jugend gemeinsam mit der F2-Jugend in die Gruppe 1 des Pool C einzuteilen. Sowohl der FV 1918 Brühl als auch der FV 03 Ladenburg durften nun eine zweite Mannschaft melden. Der Austragungsort des 4.Spieltags war Brühl und die Spielform wurde auf 3 gegen 3 festgelegt. Nach zwei Wochen Osterpause trübte lediglich das unbeständige und ungemütliche Wetter auf das Gemüt. Dennoch traten die Jung-Fußballer mit großem Ehrgeiz und Vorfreude die Aufgabe an. Zwar mussten Noah Pappe und Calogero Amato kurzfristig ihren Einsatz absagen, doch der Rest dieses starken Kollektivs präsentierte sich ausgesprochen torhungrig. Tolle Spielzüge, gepaart mit zuverlässigem und konsequenten Defensivverhalten führten zu sehenswerten Auftritten, die mit tollen Kombinationen und Torabschlüssen gekrönt wurden. Angetrieben vom unermüdlichen Super-Techniker Bleon Morina, der sich zudem als Top-Vorlagengeber präsentierte, mussten die Jung-Germanen im Eröffnungsspiel allerdings eine 3:5-Niederlage gegen den FV 1918 Brühl einstecken. Besser machen wollten es die Schützlinge von Trainer Christian Streiner in der nächsten Partie gegen den FV 03 Ladenburg. Hier demonstrierten die Friedrichsfelder ihre Steh-auf-Qualitäten, als sie einen zweimaligen Rückstand eliminierten und am Ende einen 6:5-Sieg davon trugen. Insbesondere Lina Sebald zeigte hier ihre tolle Ballfertigkeit. In den letzten beiden Spielen wurden die Jung-Germanen nur noch wenig gefordert und schossen gegen den FV 03 Ladenburg II und den FV 1918 Brühl II jeweils einen 10:0-Sieg heraus. Julian Radtke trat hier als Top-Joker in Erscheinung.

Die F1-Jugend trat in folgender Aufstellung an:

Mark Ganglbauer, Elias Berthold, Bleon Morina, Leon Morina, Julian Radtke, Lina Sebald, Luca Streiner. 

 


02.08.22

F2-Jugend trotzt dem Wetter

4.SPIELTAG in Brühl

(SG) Nachdem der 3. Spieltag aufgrund abgesagt wurde, konnten die Kinder der F2-Junioren nach der zweiwöchigen in Brühl endlich wieder gegen den Ball treten. Bei bestem Fritz-Walter-Wetter fanden sich die Teams des FV 1918 Brühl, des FV 03 Ladenburg und des FC Germania auf dem Fußballplatz in Brühl ein. Trotz des starken und andauernd Regens konnten die beiden Trainer fast auf den kompletten Kader zurückgreifen. Zwei Spieler mussten krankheitsbedingt absagen. Die Kinder waren motiviert und freuten sich auf den Spieltag. „Wir sind ja nicht aus Zucker“ war von dem ein oder anderen vor Spielbeginn zuhören. Nach einer kurzen Aufwärmeinheit, die zum größten Teil darin bestand, unter einem Vordach zunächst Schutz vor dem Regen zu suchen, startete das Team pünktlich mit dem ersten Spiel. Lange lagen die Jung-Germanen mit 2:0 in Führung und der eine oder andere freute sich bereits über einen Sieg am frühen Morgen, doch der Gegner kämpfte sich zurück und rang den Friedrichsfeldern noch ein Unentschieden in letzter Sekunde ab. Das zweite Spiel gab das in der Zwischenzeit komplett durchnässte Team jedoch nicht mehr aus der Hand und gewann mit 3:2. In den letzten beiden Partien des Tages unterlagen die Jung-Germanen jedoch den an dieser Stelle etwas besseren Gegnern. Die Lernkurve zeigt steil nach oben und motiviert die Kinder sehr. An dieser Stelle gebührt ein großes Kompliment an die Kinder, und auch an die Eltern, die dem Wetter getrotzt und das Team vor Ort unterstützt haben. In die Torschützenliste konnten sich an diesem Tag Enes Bayrakli (4 Tore), Paul Gerber (2) sowie Clemens Schöner und Jan Kuzmanovic eintragen.

 


23.07.22

F1-Jugend hilft mit, Geld einzuspielen

TURNIER

Benefiz-Cup in Neckarau

(FZ) Zu einem Benefiz-Cup zugunsten der Ukraine trat die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld beim TSV Neckarau an. Ein Teilnehmerfeld von 20 Mannschaften hatte sich kurzfristig gefunden, um zu diesem guten Zweck anzutreten. Die Teilnahme verbunden war mit einem Startgeld von 50 Euro, das gleichzeitig zu einer Spende umfunktioniert wurde. Der FC Germania Friedrichsfeld konnte letztlich 170 Euro an reinen Spenden an den Gastgeber TSV Neckarau übergeben. Das Turnier war groß aufgesetzt und hatte mit dem SV Sandhausen auch eine hochrangige Mannschaft am Start. Gespielt wurde in der Version „Drei gegen Drei“, eine Variante, die bei den Jung-Germanen nicht gerade auf Vorliebe stößt. Dennoch schlug sich die F1-Jugend wacker und musste sich nur dem SV Sandhausen II, einem Team bestehend aus Spielern aus dem Nachwuchsleistungszentrum, geschlagen geben. Dennoch stand im Vordergrund, dass gegen diesen schier übermächtigen Gegner immerhin sogar drei Tore erzielt werden konnten. Generell stand das Prinzip Spaß, Spiel und Spende im Vordergrund und am Ende konnte der TSV Neckarau einen Spendeneingang in Höhe von rund 3.000 Euro verbuchen.  In Gruppe 2 gelangen den Jung-Germanen Siege gegen die DJK Feudenheim (13:7), die Spvgg 06 Ketsch (13:10) und den ASC Neuenheim (10:9), was für die Friedrichsfelder am Ende Gruppenplatz zwei bedeutete.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania – DJK Feudenheim             13:7

FC Germania – SV Sandhausen II             3:17

FC Germania – Spvgg Ketsch                   13:10

FC Germania – ASC Neuenheim              10:9

Die Abschlusstabelle:

1. SV Sandhausen II                       4             +53        12

2. FC GERMANIA                        4             +  4           9

3. ASC Neuenheim                         4             -10           4

4. Spvgg 06 Ketsch                         4             -14           4

5. DJK Feudenheim                        4             -25           0

 


02.07.22

F1-Jugend muss aussetzen

3.SPIELTAG in Hockenheim

(wy) Witterungsbedingt fiel der 3.Spieltag in Hockenheim aus.

 


26.05.22

F2-Jugend mit Zwangspause

3.SPIELTAG in Feudenheim

(wy) Witterungsbedingt fiel der 3.Spieltag in Feudenheim aus.

 


24.05.22

MELDUNG

Jung-Germanen weichen ins Soccer Center aus

 

(FZ) Aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse war der 2.Spieltag der Frühjahrsrunde ausgefallen. Die F-Jugendlichen des FC Germania Friedrichsfeld wichen daher ins Trockene aus und bestritten im Soccer Center eine intensive, aber mit sehr viel Spaß verbundene Trainingseinheit. Ganze zwei Stunden wurde trainiert und gekickt, die Schweißperlen der jungen Nachwuchskicker standen bei einigen auf der Stirn. Anfangs wurde eine normale Trainingseinheit abgehalten, im zweiten Teil des Abends ging es in den Spielmodus über. Insbesondere das Spiel der Kinder gegen die Eltern bereitete viel Unterhaltung.

 

 

 


16.05.22

F2-Jugend muss pausieren

2.SPIELTAG in Friedrichsfeld

(wy) Witterungsbedingt fiel der 2.Spieltag in Friedrichsfeld aus.

 


12.05.22

Spieltag der F1-Jugend ausgefallen

2.SPIELTAG in Neckarhausen

(wy) Aufgrund der schlechten Witterung ist der 2.Spieltag in Neckarhausen ausgefallen.

 


03.05.22

F2-Jugend zeigt sich hochmotiviert

1.SPIELTAG  in Friedrichsfeld

(SG) Mit einem neuen Trainergespann und sehr vielen motivierten Kindern startete die F2-Jugend in die Frühjahrssaison. Durch eine kurzfriste Änderung im Spielplan fand der Spieltag nicht in Neckarhausen, sondern in Friedrichsfeld statt. Die F1-Junioren, die ebenfalls zuhause spielten, übernahmen die Verpflegung der Kinder, Trainer sowie der mitgereisten und heimischen Fans. Bei bestem Fußballwetter rollte der Ball zeitgleich auf zwei Feldern. Die F2-Jugend startete erfolgshungrig in den Tag und war hochmotiviert, den Zuschauern auf dem eigenen Platz tolle Spiele und gute Resultate zu präsentieren. Mit der ersten Partie des Tages gelang das auch, denn die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen V wurde mit 5:3 in die Schranken gewiesen. Entsprechend euphorisch gingen die Jung-Germanen  dann in die zweite Begegnung gegen das körperlich und spielerisch deutlich stärkere und robustere Team von DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen I. Die Friedrichsfelder Junioren-Spieler mussten hier eine deutliche Niederlage einstecken und auch in den folgenden Partien gegen den FV 03 Ladenburg, den FV 1918 Brühl und die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen III mussten die Jung-Germanen leider oft den Ball aus dem eigenen Netz holen. Dennoch verloren die Friedrichsfelder Spieler auch trotz der Niederlagen nicht den Spaß am Spiel, trugen ihr Fußballtrikot mit Stolz und kämpften bis zum Schlusspfiff. Zum Ende dieses Spieltages blieb für die Friedrichsfelder F2-Jugend der 5.Platz. Doch keiner der Spieler ließ am Ende den Kopf hängen – den Ansporn, es beim nächsten Spielfest besser zu machen, war umgehend geweckt. Die Friedrichsfelder Tore des Tages erzielten Jan Kuzmanovic (3 Tore), Paul Gerber, Anthony Heinrich, Emil Stoppel und Mika Dürr (jeweils 1 Tor).

 


28.04.22

F1-Jugend eilt von Sieg zu Sieg

1.SPIELTAG in Friedrichsfeld

(FZ/ wy) Da die F2-Jugend ihren Spieltag aufgrund einer doppelten Platzbelegung von Edingen-Neckarhausen nach Friedrichsfeld verlegte, war auf der Freien Platte viel Betrieb. Kurzerhand wurde der Spielmodus von „3 gegen 3“ auf 4+1 umgestellt. Dabei präsentierten die Jung-Germanen ihre Eingespieltheit und demonstrierte teilweise gar ihr spielerisches Können. Zweifelsohne ist in dieser jungen Mannschaft die Handschrift der beiden Trainer Florian Zielke und Christian Streiner deutlich zu erkennen. Neben der sportlichen Leichtigkeit ist das Team auch gespickt mit der nötigen Portion Ernsthaftigkeit, so dass die Auftritte jedes Mal mit tollen spielerischen Einlagen gespickt sind. Zum Auftakt wurde die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II mit 3:1 besiegt. Gegen die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen IV wurde dies mit einem 7:1-Sieg noch getoppt, ehe es gegen den FV 08 Hockenheim einen kleinen Dämpfer gab (1:2). Doch hier zeigten die Jung-Germanen Nehmerqualitäten und kehrten schnell auf die Erfolgsspur zurück. Gegen den SC Blumenau gab es zum Abschluss einen 4:1-Sieg. Der SC Blumenau II hatte seine Teilnahme noch abgesagt. Die Tore der F1-Jugend gingen auf das Konto von Fynn Blumhardt (7 Tore), Bleon Morina (3), Julian Radtke (2), Calogero Amato, Mica Braun und Elias Berthold, der das Kunststück fertig brachte, einen Abstoß direkt im gegnerischen Tor zu versenken. Außerhalb vom Spielfeld präsentierten sich die Eltern der Jung-Fußballer ebenfalls wie eine Einheit und erfüllten bei den Verkaufsständen nahezu jeden Wunsch. Insbesondere die Hot Dogs fanden reißenden Absatz.

 


09.04.22

FREUNDSCHAFTSSPIEL

F1-Jugend mit gelungener Generalprobe

SpVgg Wallstadt - FC Germania Friedrichsfeld  4:15

(FZ/ wy) Zum letzten Vorbereitungsspiel vor der Frühjahrsrunde reiste die F1-Jugend zu einem Freundschaftsspiel zur SpVgg Wallstadt. Auch dieses Mal zeigten die Friedrichsfelder Jung-Fußballer, welche spielerische Wucht und welch kombinationsfreudigen Fußball sie ausstrahlen können. Nur in der Anfangsphase wusste die SpVgg Wallstadt mitzuhalten, dann nahm der Germania-Express Fahrt auf und kam zu zahlreichen Torerfolgen. Mit Ausnahme von Julian Radtke, der derzeit noch pausieren muss, stand dem Trainerteam und Florian Zielke und Christian Streiner die komplette Mannschaft zur Verfügung. Starke Kombinationen wechselten sich mit unbändiger Willenskraft und einem einzigartigen Siegeswillen und Selbstbewusstsein ab, so dass das Endergebnis von 15:4 nur noch die logische Konsequenz war. Für die F1-Jugend trafen Fynn Blumhardt, Bleon Morina, Mica Braun (je 3 Tore), Lina Sebald, Noah Pappe und Leon Morina (je 2 Tore).

 

 


31.03.22

FREUNDSCHAFTSSPIEL

F1-Jugend eilt von Sieg zu Sieg

SSV Vogelstang - FC Germania Friedrichsfeld 5:14

(FZ/ wy) Die F1-Jugend des FC Germania eilt derzeit von Sieg zu Sieg. Auch im Freundschaftsspiel beim SSV Vogelstang verließen die Jung-Germanen mit einem deutlichen 14:5-Sieg den Platz. Imposant ist, mit welcher Spielfreude sich die Mannschaft regelmäßig in einen Rausch spielt und Tore wie am Fließband produziert. Es ist zudem augenscheinlich, dass der Erfolg nicht an wenigen Spielern festzumachen ist, sondern jedes Mal auch andere Akteure in den Vordergrund treten. In Vogelstang absolvierte Mica Braun ein starkes Spiel und krönte seine tolle Leistung am Ende mit einem Sechser-Pack. Herrliche Kombinationen, ein sehenswertes Zusammenspiel aller Mannschaftsteile und toll herausgespielte Tore boten die Jung-Germanen den mitgereisten Eltern und Anhängern. Zudem zeigten die beiden Torhüter Elias Berthold und Mark Ganglbauer ein starkes Torwartspiel und verhinderten mehr Gegentore. Fynn Blumhardt, der vier Tore beisteuerte, durfte als Lohn für die tollen Leistungen der letzten Wochen im Anschluss sogar bei der E-Jugend aushelfen und zeigte auch dort ein gutes Spiel. Die restlichen Tore für die F-Jugend erzielten Lina Sebald und Leon Morina, die jeweils zweimal erfolgreich waren.

 


30.03.22

FREUNDSCHAFTSSPIEL

F2-Jugend präsentiert sich unter neuen Trainern

SpVgg Wallstadt - FC Germania Friedrichsfeld 9:3

(wy) Unter dem neuen Trainer Stefan Gerber, der fortan Christian Stöckl bei der F2-Jugend unterstützen wird, reiste die F2-Jugend zu einem Freundschaftsspiel zur SpVgg Wallstadt II. Für die Jung-Germanen stand dieses Aufeinandertreffen mit ihren Altersgenossen hauptsächlich unter dem Aspekt, sich zusammenzufinden und Spielzüge zu testen und kleinere erste Erfolgserlebnisse zu landen. Zwischendurch gelang dies ganz gut, auch wenn das Ergebnis, das von den beiden Trainern nach der Partie als zweitrangig erachtet wurde, mit 3:9 gegen die schwarz-weißen Farben ausfiel. Dennoch durften sich Mika Dürr, der zweimal einnetzen konnte, und Anthony Heinrich, der einmal traf, über ihre Tore freuen. Ab Ende März tritt die F2-Jugend in die Frühjahrsrunde und wird da ihre Leistungen weiter verfeinern.

 


24.03.22

MELDUNG

F-Jugend präsentiert sich in neuen Trikots

(wy) Die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld wird man in der Rückrunde in neuen Trikots bewundern können.

Durch eine private Spenden-Finanzierung konnte das Outfit für die Jung-Germanen auf den Weg gebracht werden.

Die Fokussierung auf die Vereinsfarben schwarz und weiß spiegeln die Identifikation schon der jüngsten Vereinsfußballer zum Klub wider.

Zu bewundern waren die Friedrichsfelder Spieler mit den neuen Trikots sogleich in einem Freundschaftsspiel beim SSV Vogelstang.

Realisiert wurde die neue Spielkleidung durch Spenden von Christian Streiner, Florian Zielke, Mario Braun, Jörg Radtke und der Continentale-Geschäftsstelle Vincenzo Amato, die gleichzeitig als Trikotsponsor auftritt.

 


04.03.22

FREUNDSCHAFTSSPIEL

F-Jugend begeistert mit vielen Toren

FC Germania Friedrichsfeld - MFC Phönix Mannheim

(wy) Zu einem weiteren Freundschaftsvergleich luden die F1- und F2-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld ihre Alterskollegen des MFC Phönix Mannheim ein. Vorgesehen war, dass auch der Gastverein mit zwei Mannschaften antreten sollte. Kurzfristig hatte sich aber ergeben, dass nur acht Spieler und somit der Kader nur eines Teams in Friedrichsfeld am Start war. Und so wurden die Spiele dann den Gegebenheiten entsprechend angepasst. Im ersten Spiel trat die F2-Jugend gegen den Gast aus Herzogenried an. In dieser Partie verkauften sich die Jung-Germanen tapfer und hielten lange Zeit mit großem Kampf und Leidenschaft dagegen. Am Ende war der ältere Jahrgang der Phönix-Fußballer dann doch eine Nummer zu groß und siegte mit 5:1. Besser machen wollte es nach einer kurzen Pause die F1-Jugend, die sich von Anfang an in einen wahren Spielrausch verfing. Tolle Kombinationen, flüssiges Zusammenspiel und eine tolle Quote in Sachen Chancenverwertung führten am Ende zu einem 9:0-Sieg. Im Anschluss durften sich die Gäste vom MFC Phönix Mannheim ausruhen und Friedrichsfeld F1 und F2 spielten gegeneinander. Auch hier wurde die Dominanz des älteren Jahrgangs deutlich. Die F1 siegte erneut mit 9:0. Die F2-Jugend wollte sich aber so aus diesem Spieltag nicht zurückziehen und trat ein weiteres Mal gegen den MFC Phönix Mannheim an. In dieser Partie verdiente sich das junge Team mit engagierten Leistung ein 1:1-Remis. Zum Abschluss spielte die F1-Jugend noch gegen eine Misch-Mannschaft aus F2 und Phönix Mannheim. Diesem Team war aber deutlich anzumerken, dass es so noch nicht zusammengespielt hat. Diese Misch-Mannschaft ging am Ende mit 0:18 baden. Unterm Strich war festzuhalten, dass jeder F1-Spieler wieder mindestens einen Torerfolg bejubeln durfte. Um eine Chancengleichheit zu gewährleisten, war die F1-Jugend an diesem Tag jeweils in Unterzahl angetreten, doch war das Team noch immer stark genug, um den jeweiligen Gegner in die Schranken zu weisen. Für die F1-Jugend trafen folgende Spieler:

Julian Radtke                    10 Tore  (Foto oben)

Fynn Blumhardt                 9  Tore

Bleon Morina                      8 Tore

Leon Morina                       5 Tore

Lina Sebald                          3 Tore

Luca Streiner                       1 Tor           

 


24.02.22

FREUNDSCHAFTSSPIEL

Furioser Auftritt der F-Jugend

VfB Gartenstadt - FC Germania Friedrichsfeld  2:25

(wy) Nachdem die F-Jugend in der vergangenen Woche noch einen vereinsinternen Vergleich gegen die eigene E-Jugend bestritten hatte und sich dabei mit einer 4:8-Niederlage noch beachtlich aus der Affäre gezogen hat, stand nun der erste echte Härtetest an. Nach der langen Spielpause und dem Ausfall sämtlicher Hallenturniere reisten die Friedrichsfelder Nachwuchsfußballer mit großer Vorfreude, aber auch einer Portion Nervosität zum Freundschaftsspiel nach Gartenstadt. Gegen den dortigen VfB hatten bereits in der Vergangenheit direkte Vergleiche stattgefunden, in denen sich die Jung-Germanen stets gut präsentierten. Und auch dieses Mal legten die Schwarz-Weißen los wie die Feuerwehr und zeigten spielfreudige Kombinationen und direkten Zug zum gegnerischen Tor. Bereits zur Halbzeit hatten die Friedrichsfelder ihr Auftreten, das bis zu den mitgereisten Eltern überschwappte, mit zahlreichen Toren gekrönt. Am Ende der Spielzeit stand ein rekordverdächtiger 25:2-Sieg. In die Torschützenliste durften sich Fynn Blumhardt, Julian Radtke, Bleon Morina, Mica Braun und nicht zuletzt auch das einzige Mädchen im Team Lina Sebald eintragen. Mit einem tollen Gefühl hinsichtlich des ersten Spiels nach der langen Pause, aber insbesondere mit einem Glücksgefühl aufgrund des torreichen Sieges traten die Jung-Germanen die Heimreise an.

 


27.11.21

F1-Jugend begeistert heimisches Publikum

5.SPIELTAG in Friedrichsfeld

(FZ) Einmal mehr durften sich die F1-Jugend-Spieler ihren Eltern und den Zuschauern auf eigenem Geläuf präsentieren.  Und obwohl mit Elias Berthold und Mark Ganglbauer beide Torhüter krankheitsbedingt ausfielen, traten die Friedrichsfelder Jung-Kicker mit breiter Brust und großem Selbstvertrauen an. Noah Pappe, der kurzfristig ebenfalls passen musste, feuerte seine Team-Kollegen vorbildlich von der Seitenlinie aus an. Feldspieler Leon Morina stülpte sich die Torwart-Handschuhe über und vertrat die beiden etatmäßigen Torhüter mit Bravour. Mit großer Freude und ausgeprägtem Torhunger gingen die Jung-Germanen zu Werke und ließen die zahlreichen Besucher mit tollen Spielzügen und vielen Toren auf ihre Kosten kommen. In den Vordergrund schossen sich einmal mehr Fynn Blumhardt, der alleine elf Tore erzielte, und Bleon Morina, der siebenmal erfolgreich war. Aber auch das weitere Kollektiv um die agilen Abwehr- und Mittelfeldspieler erfüllte die ihm zugewiesenen Aufgaben zumeist vorbildlich. Erfreulich war einmal mehr, dass alle eingesetzten Feldspieler Tore erzielen konnten, ein Treffer wurde durch ein Eigentor des FV 03 Ladenburg beigesteuert. Am Ende eines spielreichen Tages mit insgesamt fünf Partien für die F1-Jugend zeigte sich das Trainerteam um Florian Zielke und Christian Streiner zufrieden und erkannte weitere Fortschritte im Vergleich zu den Vorwochen. Damit verabschiedet sich die F1-Jugend in die Winterpause.

Die F1-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Leon Morina - Julian Radtke (4 Tore),  Fynn Blumhardt (11), Luca Streiner (2), Lina Sebald (2), Mica Braun (4), Bleon Morina (7), Calogero Amato (3).  

 


21.11.21

F2-Jugend mit Problemen bei Funino

5.SPIELTAG in Feudenheim

(TG) Die F2-Jugend des FC Germania bestritt in Feudenheim einen Kleinfeld-Spieltag. Das Besondere an dieser Variante war, dass mit nur je drei Feldspielern auf vier Mini-Tore gespielt wurde. Somit hatte jede Mannschaft zwei Tore zu verteidigen und zwei Angriffstore. Diese Art des Fußballs soll den Straßenfußball simulieren, der von den heutigen Kindern selten oder gar nicht mehr betrieben wird. Hierbei wird eine hohe Laufbereitschaft und Spielintelligenz gefördert. Leider waren die Jung-Germanen an diesem Spieltag nicht in der Lage, diese freie Spielform anzunehmen, um sie dann auch erfolgreich umzusetzen. Dem Trainerteam gelang es nicht, die Kinder für dieses Spiel zu begeistern, und somit hielt sich auch die Freude am Fußball an diesem Tag in Grenzen. Es blieb letztendlich an einzelnen Versuchen, bei denen zu erkennen war, dass sie diese neue Spielformen adaptieren. 
Die F2-Jugend trat mit folgenden Spielern an:
Jan Kuzmanovic, Enes Bayrakli, Gero Miliziano, Anthony Heinrich, Nikolas Koypatsis, Elyesa Oguz, Mika Dürr.

 


15.11.21

F2-Jugend siegt für verletzten Spieler

4.SPIELTAG in Friedrichsfeld

(TG) Obwohl die F2-Jugend mit ihrer komplett neu zusammengestellten Mannschaft in der Vorwoche noch alle Spiele verloren hatte, glaubten Trainer Thomas Gleich und Betreuer Daniele Miliziano fest daran, dass an diesem Heimspieltag zumindest ein Sieg auf die Habenseite wandern würde. Im ersten Spiel trafen die Jung-Germanen auf die SG Hemsbach III. Schnell lagen die Friedrichsfelder wieder mit 0:2 zurück, ließen aber die Köpfe nicht hängen und setzten konsequent die in der Trainingswoche zuvor geübten Spielzüge auf dem Feld um. Insbesondere Jan Kuzmanovic und Gero Miliziano glänzten mit tollen Pässen und belohnten sich mit fünf gemeinsam geschossenen Toren zum zwischenzeitlichen 5:2. Nach einer weiteren tollen Kombination erzielte Vincent Hartmann das 6:2. Zum Ende des Spiels ließen die Germanen es ruhiger angehen und mussten auch noch drei Gegentreffer zum 6:5-Endstand einstecken. Im zweiten Spiel trafen die Friedrichsfelder auf die SG Oftersheim IV. Mit dem Sieg im Rücken hatten alle Spieler ein Lächeln im Gesicht, als die Partie angepfiffen wurde. Nahtlos knüpften die FC-Spieler an die Leistung vom ersten Spiel an und gewann auch diese Begegnung souverän und mit viel Spielfreude mit 5:0. Im dritten Spiel traf der FC Germania Friedrichsfeld II auf die SpVgg Ilvesheim III. Der Gegner war dieses Mal allerdings gut organisiert, jeder Spieler technisch begabt. So wurden die Jung-Germanen mit 0:11 vom Platz gefegt. Im vierten Spiel wartete die SpVgg Ilvesheim IV. Bis zum verletzungsbedingten Ausscheiden von Jan Kuzmanovic verlief diese Partie auf Augenhöhe. Nach der fünfminütigen Unterbrechung ging aber auch dieses Spiel verloren. Im letzten Spiel gegen den VfR Mannheim IV wollten alle für den am Spielfeldrand mit schmerzverzerrtem Gesicht sitzenden Jan Kuzmanovic siegreich sein. Und so knüpften die Jung-Germanen an die ersten beiden Tages-Spiele an. Mit viel Kampfgeist gewannen die Friedrichsfeld mit 6:0 und so konnten die FC-Spieler auf dem abschließenden Gruppenfoto ein leichtes Lächeln in das Gesicht von Jan Kuzmanovic zaubern. 
Die F2-Jugend trat mit folgenden Spielern an:
Jan Kuzmanovic, Enes Bayrakli, Gero Miliziano, Anthony Heinrich, Nikolas Koypatsis, Elyas Stöckl, Elyesa Oguz, Vincent Hartmann.

 


05.11.21

F1-Jugend tut sich mit Funino schwer

4.SPIELTAG in Feudenheim

(wy) In aller Munde ist derzeit die Spielform Funino im Jugendbereich. Dabei spielen die Mannschaften im Verbund von Drei gegen Drei auf vier Mini-Tore. Diese Spielvariante ermöglicht schon durch die Organisation viele Ballkontakte für jeden Spieler und so auch eine hohe Partizipation aller Teammitglieder. Dementsprechend gespannt gingen die Friedrichsfelder Jugend-Fußballer, die diese Spielform auch aus dem eigenen Training kennen, in diesen Spieltag. Ziel war es zudem, den Schwung aus der Vorwoche mitzunehmen und das eine oder andere gute Resultat mitzunehmen. Doch die Jung-Germanen taten sich mit Funino in der Umsetzung an einem Spieltag noch ein wenig schwer, das sonst so flüssige und spielfreudige Auftreten blitzte nicht ganz so häufig auf. Dazu kam, dass die Trainer Florian Zielke und Christian Streiner krankheitsbedingt auf Lina Sebald, Calogero Amato und Elias Berthold verzichten mussten. Von diesen Einflüssen geprägt, zeugte dann letztlich auch die 3:8-Niederlage in der Auftaktbegegnung gegen die DJK Feudenheim III. Auch gegen die DJK Feudenheim IV mussten sich die Schützlinge aus Friedrichsfeld im Anschluss mit 4:5 geschlagen geben. Dann aber schienen sich die Jung-Germanen gefangen und zeigten immer mehr ihr tolles Kombinationsspiel. Die eigene F2-Jugend wurde mit 13:0 geschlagen. Und auch gegen den FV 03 Ladenburg (7:4) und den FV Leutershausen II (5:3) glückten den Friedrichsfeldern Nachwuchsfußballern Siege. Unterm Strich  stand für das Trainerduo ein zufriedenstellendes Endresultat und die Erkenntnis, dass sich ihre Schützlinge in der gewöhnlichen Spielform wohler und sicherer fühlen.

Die F1-Jugend trat mit folgender Aufstellung an:

Fynn Blumhardt (5 Tore), Bleon Morina (7), Mica Braun (5), Luca Streiner (5), Leon Morina (2), Julian Radtke (9)

 


30.10.21

F1-Jugend mit großem Eifer am Start

4.SPIELTAG in Ladenburg

(wy) Mit großem Eifer und entsprechendem Engagement reiste die F1-Jugend mit ihren neuen Trainern Christian Streiner und Florian Zielke zum Spieltag nach Ladenburg. Fast mit dem kompletten Aufgebot – lediglich Mica Braun und Lina Sebald fehlten krankheitsbedingt – traten die Jung-Germanen in der Römerstadt an und wollten allen mitgereisten Eltern und Fans zeigen, dass sie es im Vergleich zur Vorwoche noch besser können. Und so demonstrierten die Friedrichsfelder Nachwuchsspieler im Auftaktspiel gegen die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen III große Spielfreude, präsentierten tolle Spielzüge und Kombinationen. Verdienter Lohn dieses Auftritts war ein klarer 2:0-Sieg. In der zweiten Begegnung wartet die DJK Feudenheim III, die den Jung-Germanen in der Vorwoche noch eine 1:8-Schlappe eingeschenkt hatte. Dieses Mal zeigte sich das Team des neuen Trainer–Duos Streiner/ Zielke klar verbessert und trotzten den Feudenheimern ein 4:4 ab. Danach folgte ein unnachahmlicher Siegeszug, der zu Kantersiegen gegen die SG 1983 Viernheim (11:0), die DJK Feudenheim IV (7:1) und den FV 03 Ladenburg (10:0) führte. Die lediglich fünf kassierten Gegentore sprachen für starke Leistungen der beiden Torhüter Mark Ganglbauer und Elias Berthold, die nicht nur dreimal ihren Kasten sauber hielten, sondern zudem ein starker Rückhalt für das eigene Team waren. Vorne erledigten die Feldspieler ihre kompromisslose Arbeit und schenkten den Gegnern insgesamt 34 Tore in fünf Partien ein. Erwähnenswert ist hierbei, dass jeder eingesetzte Feldspieler zu seinem Erfolgserlebnis gekommen ist, Fynn Blumhardt und Bleon Morina gingen in dieser Statistik mit zehn Treffern gar vorneweg.

Die F1-Jugend trat mit folgender Aufstellung an:

Mark Ganglbauer, Elias Berthold – Fynn Blumhardt (10 Tore), Luca Streiner (1), Julian Radtke (6), Noah Pappe (2), Bleon Morina (10), Leon Morina (1), Calogero Amato (4).

 


22.10.21

F-Jugend-Teams treten unter neuen Trainern engagiert auf

3.SPIELTAG  in Friedrichsfeld

(TG) Der 3.Spieltag der F-Jugend-Saison wurde auf der Freien Platte ausgetragen. Der FC Germania Friedrichsfeld konnte zwei Tage zuvor drei neue Trainer für die F-Jugend gewinnen. So betreuten die neuen Trainer Florian Zielke und Christian Streiner am Spieltag bereits die F1 von Friedrichsfeld. Beide Trainer hatten gemeinsam mit den Jungkickern viel Spaß an ihrem ersten „Arbeitstag“. So konnten sich die vielen anwesenden Eltern über einen erfolgreichen Vormittag freuen. Die F1 gewann die ersten vier Spiele souverän, nur das letzte Spiel gegen DJK Feudenheim ging mit 1:8 verloren. Die F2 wurde von Thomas Gleich und Daniele Miliziano betreut. Beide Trainer stellten an diesem Tag den Spaß in den Vordergrund und so waren die Kinder auch nicht traurig, dass sie an diesem Samstag kein Spiel gewinnen konnten.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Mica Braun, Calogero Amato, Fynn Blumhardt, Bleon Morina, Jan Kuzmanovic, Lina Sebald, Enes Bayrakli, Gero Miliziano, Leon Morina, Anthony Heinrich, Mark Gangelbauer, Elias Garbis, Niklas Bruckner, Nikolas Koypatsis, Luca Steiner, Julian Radtke, Adrian Zuschke, Elyas Stöckl, Emil Stoppel und Vincent Hartmann.

 


10.10.21

F-Jugend-Teams zeigen sich treffsicher

1.SPIELTAG in Friedrichsfeld

(TG) Zum ersten Spieltag der F-Jugend-Saison lud der FC Germania Friedrichsfeld auf die Freie Platte ein. Weiterhin am Start waren die DJK Feudenheim III und IV und der FV 03 Ladenburg. Die Germanen schickten drei Teams ins Rennen. Friedrichsfeld zeigte sich an diesem Tag mit allen drei Teams in bester Spiellaune. Die zahlreichen Zuschauer sahen motivierte Kinder, die einen begeisternden Fußball spielten. So erzielten an diesem Samstag alle drei Teams beeindruckende 99 Tore. Die F1- und die F2-Jugend gewannen alle ihre Spiele sehr souverän. Nur im direkten Aufeinandertreffen musste die F2-Jugend ihre einzige, sehr knappe Niederlage einstecken. Die F3-Jugend war mit Kindern aus dem jüngeren Jahrgang bestückt, die Mannschaft spielte so zum ersten Mal zusammen. Dennoch hätte sie mit etwas mehr Spielglück den 3.Platz im Turnier erreichen können. Den erfolgreichen Spieltag beendeten die Kinder, indem sie ihren Mitspieler Julian Radtke mit einem Geburtstagsständchen hochleben ließen.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Mica Braun, Calogero Amato, Elyessa Oguz, Mika Dürr, Fynn Blumhardt, Bleon Morina, Jan Kuzmanovic, Lina Sebald, Enes Bayrakli, Gero Miliziano, Leon Morina, Anthony Heinrich, Mark Gangelbauer, Elias Garbis, Niklas Bruckner, Nikolas Koypatsis, Luca Steiner und Julian Radtke.

Die Abschlusstabelle des 1.Spieltags:

1. FC GERMANIA               5          54 Tore          15

2. FC GERMANIA II            5          30 Tore          12

3. DJK Feudenheim IV      5          15 Tore            6

4. DJK Feudenheim III       5          20 Tore            4

5. FV 03 Ladenburg          5          14 Tore            4

6. FC GERMANIA III           5          15 Tore            3

 


11.08.21

Saisonabschluss der F-Jugend

FC Germania Friedrichsfeld - F-Jugend-Eltern  5:6 n.V.

(TG) Kurz vor Ferienbeginn trafen sich die F-Jugendspieler mit ihren Eltern auf der Freien Platte zu Friedrichsfeld. Gemeinsam ließ man dort die Saison 2020/21 ausklingen. Bedingt durch die lange Corona-Pause waren kaum Punkt- und Freundschaftsspiele ausgetragen worden. So organisierte Alex Sann kurzerhand ein Spiel "Eltern gegen Kinder". Weder Kinder noch Eltern mussten sich hierfür lange bitten lassen. Selbst Jugendleiter Jörg Hennhöfer wollte sich dieses Spiel nicht entgehen lassen und besorgte kurzerhand noch Trikots für die Eltern. Pünktlich um 17 Uhr wurde die Partie angepfiffen. Von Beginn an waren die Eltern an diesem Tag zu stark für ihre kleinen Schützlinge. Bereits nach fünf Minuten fiel das 1:0 für die Erwachsenen nach einem sehenswerten, über fünf Stationen vorgetragenen Angriff. Auch im weiteren Verlauf der Partie zeigten die Eltern, dass sie das Spiel sehr ernst nahmen und unbedingt gewinnen wollten. So gingen sie verdient mit 3:0 in die Halbzeitpause. Diese nutze Trainer Thomas Gleich, um die Seiten zu wechseln. Vorher noch für die Eltern erfolgreich, unterstützte er nun die Kinder aus der Abwehr heraus. Mit einigen taktischen Anweisungen und einer klaren Zuordnung der Spielpositionen der F- Jugendspieler wurde die zweite Halbzeit angepfiffen. Nun war das Spiel ausgeglichen. Erstmals konnten die Kinder im Strafraum der Eltern für Verwirrung sorgen und scheiterten nur knapp am Anschlusstreffer. Mit weiteren sehenswerten Kombinationen spielten sich die Jugendkicker abermals vor das gegnerische Tor. In diese Drangphase hinein erzielten die Eltern wie aus dem Nichts mit einem Fernschuss das 4:0. Doch unbeirrt des hohen Rückstandes liefen die Kinder immer wieder an. Und endlich war es soweit: Nach einer Ecke erzielten die Kleinen den Anschlusstreffer zum 4:1. Ab da waren sie nicht mehr aufzuhalten. Im Drei-Minuten-Takt schossen sie nun die Tore bis zum mittlerweile verdienten 4:4, ehe die Eltern wiederum durch eine Einzelleistung mit 5:4 in Führung gehen konnten. Bei mittlerweile strömenden Regen ließen die Kinder keineswegs nach, sondern erzielten fünf Minuten vor dem Abpfiff doch noch den verdienten Ausgleich zum 5:5-Endstand. Doch wer dachte, dass jetzt alle bei weiterhin starken Regen einen Unterstand aufsuchten, hatte sich getäuscht. Beide Teams wollten eine Verlängerung, um den Sieger zu ermitteln. Nach dem Wiederanpfiff konnten die Kinder selbst drei hundertprozentige Torchancen nicht im gegnerischen Netz unterbringen und so kam es, wie es kommen musste, die Eltern entschieden kurz vor Schluss die Partie für sich. Mit einem langen Ball aus der eigenen Abwehr heraus wurde der in abseitsverdächtiger Position stehende Vater von Luca angespielt, der eiskalt vollstreckte. Frohgelaunt wechselten nun beide Teams in den Biergarten der „FC Germania Vereinsgaststätte“, um dort mit kühlen Getränken den Wasserhaushalt wieder auszugleichen. Mittlerweile, wieder bei strahlendem Sonnenschein, wurden die leckeren Speisen genossen, die Anastasia auf die Teller zauberte. Zufrieden über den gelungen Nachmittag ließ die FC-Familie das Fest bei angeregter Unterhaltung ausklingen. Die Trainer Alex Sann und Thomas Gleich verabschiedete die Kinder in die Sommerpause.

 


09.08.21

F-Jugend mit viel Spaß im Einsatz

Mini-Turnier in Friedrichsfeld

(AS) Nachdem die Spieler der F-Jugend des jungen Jahrgangs beim Turnier des MFC Phönix Mannheim vor den Sommerferien ihr Können bereits noch einmal zeigen konnten,  war nun der alte Jahrgang gefordert.  Bei einem Mini-Turnier auf der Freien Platte waren der VfB Gartenstadt sowie zwei Mannschaften der SpVgg 03 Ilvesheim, die jeweils auch die Gelegenheit nutzen wollten, ihren Spielern auf neues Spielfeld, Spielzeit und Spielstärke zu gewöhnen,  zu Gast. Verstärkt durch drei Spieler, die in der E-Jugend verbleiben, waren die FC-Kicker gleich im ersten Spiel gegen Ilvesheim I richtig gefordert.

FC Germania - SpVgg Ilvesheim I    0:6

Nach anfänglichem Abtasten zogen die Gäste ihre spielerischen Fähigkeiten auf und schnürten die Germanen in ihre eigene Hälfte ein. Die Folge war eine Torflut. Nur dank der starken Paraden des Torstehers Johann Stoppel, der Schlimmeres verhindern konnte, blieb das Resultat in erträglichem Rahmen. Trotzdem waren die Jung-Germanen und das Trainergespann nach diesem ersten Spiel und der 0:6-Niederlage bedient. Schlussendlich musste man attestieren, dass dieser Gegner eine Klasse besser war.

FC Germania - SpVgg Ilvesheim II   6:3

Ein ganz anderes Gesicht zeigten die Jung-Germanen im zweiten Spiel. Nach ein paar kleinen Umstellungen zeigten die Friedrichsfelder gleich zu Beginn der Partie, wer als Sieger den Platz verlassen soll. So dauerte es auch nicht lange, bis der Torreigen eröffnet wurde und Lenno Sauer über die rechte Seite zielstrebig Richtung Tor zog, einen Gegenspieler stehen ließ. Dieser passte uneigennützig zu Mert Yildiz, der technische beschlagen zwei Gegenspieler austanzte und zu  Lukas Jeske spielte, der unhaltbar einschießen konnte. Torgarant Miko Jakob setzte kurze Zeit später einen drauf und verwandelte mit links ein  sehenswertes Zuspiel von Philipp Lill. Die Gäste verkürzten nochmal, aber postwendend stand es 3:1 für die Friedrichsfelder, als Adrian Maximilian Sann gekonnt im Zweikampf dem Ilvesheimer Gegenspieler den Ball abnahm, schnell zu Lovro Martinovic, der wiederum vor das Tor flankte. Hier stand Miko Jakob goldrichtig und traf in bewährter Torjäger-Mentalität.  Sein Torhunger war aber noch nicht gestillt, vom Anspiel weg erkämpfte sich Miko Jakob den Ball und kam nach einem Doppelpass wieder ins Spiel, dribbelte einen Gegenspieler aus und versenkte das Leder im Torwinkel. Nun wollte es die Gäste noch einmal wissen und stemmten sich gegen die Niederlage,  aber die Jung-Germanen standen sicher in der Abwehr und konnten sich ferner auf ihren Torwart verlassen. Trotzdem musste man den Anschlusstreffer zum 2:4 hinnehmen. Aber die FC-Spieler spielten munter weiter und wollten weiter Tore schießen. Lenno Sauer, der auf rechts ein steter Unruheherd war, setzte sich im Lauf  gegen zwei Gegenspieler durch und schoss halblinks ein. Nun plätscherte das Geschehen so dahin, erst in den Schlussminuten war nochmal schöner Jugendfußball geboten. Abermals verkürzten die Insulaner, aber den Schlusspunkt setzte die Germania in Form des talentierten Philipp Lill,  der mit einem sehenswerten Weitschuss zum Endstand traf.

Torschützen: Miko Jakob (3), Lukas Jeske, Lenno Sauer, Philipp Lill

FC Germania - VfB Gartenstadt                4:0

Im letzten Spiel durften sich die erst vor kurzem zur Germania-Familie hinzugestoßen Spieler Erris Thaqi, Yusuf Özdemir und Jonas Hohler von Anfang an zeigen. Verstärkt wurden die drei Akteure durch Giuseppe Manzelli, Shan Safan und Lovro Martinovic. Alle sechs harmonierten anfangs hervorragend und verteidigten ihr Tor und gaben ihrem Gegenüber keine Zeit zur Entfaltung. Aber auch offensiv spielten sie munter mit und hatten durch Lovro Martinovic und Giuseppe Manzelli gute Torchancen. Leider musste Shan Safan kurze Zeit später verletzt raus, mit dem eingewechselten Adrian Maximilian Sann wurde nochmal ein zweikampfstarker Spieler gebracht, der auch prompt den Ball eroberte, und Lovro Martinovic bediente, der sich hernach in die Torschützenliste eintragen konnte. Zur Mitte der Partie  wurde noch einmal gewechselt und gleich auf Angriff geschalten. So entwickelte sich ein Einbahnstraßenfußball auf das Tor des VfB, der aber trotzdem gelegentlich gefährlich blieb. Aber mit Philipp Lill und Johann Stoppel im Tor war die Sicherheit in den FC-Reihen gegeben. Mit fortschreitender Spieldauer konnte der FC Germania seine Überlegenheit in Tore ummünzen und  den zweiten Sieg des Tages unter Dach und Fach bringen.

Die F-Jugend trat in folgender Aufstellung an:

Johann Stoppel- Mert Yildiz, Yusuf Özdemir, Jonas Hohler, Miko Jakob,  Lukas Jeske,  Lenno Sauer, Philipp Lill, Lovro Martinovic, Adrian Maximilian Sann,  Erris Thaqi, Giuseppe Manzelli, Shan Safan

 


03.08.21

F-Jugend präsentiert sich in toller Form

FC Germania Friedrichsfeld - ASV Feudenheim

(TG) Ihr erstes Heimspiel bestritt die F-Jugend gegen den ASV Feudenheim. Beide Vereine waren mit je zwei Teams angetreten, somit konnten insgesamt sechs Spiele ausgetragen werden, die alle von den Friedrichsfeldern gewonnen wurden. Freuen konnte sich Trainer Thomas Gleich über die Art und Weise, wie die jungen Germanen die Spiele gewannen. Die Bälle wurden schon aus der eigenen Abwehr kontrolliert und immer mit Blick für den nächsten freistehenden Mitspieler nach vorne gespielt. Auch den vielen interessierten Zuschauer war aufgefallen, dass die Germanen eine sehr gute Raumaufteilung und Spielintelligenz an diesem Tag zeigten.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Team 1:Elias Garbis, Jan Kuzmanovic, Fynn Blumhardt, Luca Steiner, Julian Radtke, Lina Sebald

Team 2: Adrian Sann, Johann Stoppel, Bleon Morina, Calogero Amato, Leon Morina, Mika Braun

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania I - ASV Feudenheim I        5:0

Torschütze : Fynn Blumhardt (3), Julian Radtke (2)

FC Germania  I - ASV Feudenheim II      4:1

Torschützen: Fynn Blumhardt (2), Julian Radtke (2)

FC Germania  I - ASV Feudenheim I       9:0

Torschütze: Fynn Blumhardt (4), Jan Kuzmanovic (1), Julian Radtke (4)

FC Germania  II -ASV Feudenheim II     7:3

Torschütze: Bleon Morina (4), Mika Braun (1), Calogero Amato (1), Leon Morina (1)

FC Germania  II - ASV Feudenheim I      6:3

Torschütze: Bleon Morina (2), Mika Braun (2),Calogero Amato (1), Leon Morina (1)

FC Germania  II - ASV Feudenheim II    3:2

Torschütze: Bleon Morina (1), Mika Braun (1), Leon Morina (1)

 


21.07.21

F-Jugend verkauft sich teuer

Turnier beim MFC Phönix Mannheim

(AS) Etwas kurzfristig bot sich der F-Jugend die Möglichkeit, beim Turnier des MFC Phönix Mannheim teilzunehmen, da die SG Oftersheim nur zwei anstatt drei Mannschaften stellen konnte. Den freien Platz nahmen die Jung-Germanen dankend an. In der Gruppe A warteten die Mannschaften vom Ausrichter MFC Phönix Mannheim, die SG Oftersheim, der VfR Friesenheim, die DJK Feudenheim, die TuS Mingolsheim und der TSV Amicitia Viernheim, die mit zwei Teams im Rennen war. Ein großer Dank erging an die Spieler Julian Radtke und Miko Jakob sowie deren Eltern, die trotz privater Verpflichtungen einen Teil der Spiele mitmachten und zeigten, welch große Kameradschaft im Team herrscht.  In den ersten vier Partien war der junge Jahrgang der Germania - bis auf Adrian Maximilian Sann und Miko Jakob, die nach den Sommerferien in die E-Jugend hochkommen - dem älteren Jahrgang gegenüber spielerisch weitgehend ebenbürtig und zeigte eine klasse Leistung .  Lediglich in den Partien gegen Viernheim und Friesenheim wurden den Jung-Germanen spielerisch die Grenzen aufgezeigt. Der Gegner nutzte durch schnelle Pässe die freien Räume und kam zu Torerfolgen. Im letzten Spiel wollten sich die Friedrichsfeld dann noch würdig verabschieden, kämpften leidenschaftlich mit den letzten Kräften und  hielten die Partie lange offen.  Leider verloren die jungen FC-Akteure am Ende aber auch diese Partie.

Die F-Jugend trat in folgender Formation an:

Adrian Maximilian Sann - Miko Jakob, Fynn Blumhardt, Leon Morina, Bleon Morina, Mika Braun , Jan Kuzmanovic, Julian Radtke.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania  - TuS Mingolsheim            1:1

(Torschütze: Miko Jakob)

DJK Feudenheim - FC Germania              3:1

(Torschütze: Miko Jakob)

FC Germania - SG Oftersheim                  2:1

(Torschützen: Miko Jakob, Jan Kuzmanovic)

FC Germania - Phönix Mannheim           0:1

FC Germania - Amicitia Viernheim          1:5

(Torschütze: Julian Ratke)

FC Germania - VfR Friesenheim               0:5

FC Germania – Amic.Viernheim II           0:2

 


12.05.21

F-Jugend startet ins Training

(wy) Als man am vergangenen Montag an der Freien Platte vorbeikam, da herrschte Leben. Zwar nicht vergleichbar zu normalen Trainingstagen vor Corona-Zeiten, doch inzwischen haben Kinderstimmen wieder die Herrschaft übernommen an der Stätte, an der sich im letzten halben Jahr Fuchs und Hase gute Nacht gesagt haben. In dieser Woche hat der FC Germania Friedrichsfeld mit seiner F-Jugend das Training wieder aufgenommen. Gemäß der behördlichen Vorgaben wurden die Trainer Alexander Sann und Thomas Gleich vor dem Training von einer medizinischen Fachkraft negativ auf Corona getestet. Dann konnte es losgehen. In Sektoren eingeteilt waren pro Spielfeld vier Kinder (erlaubt wären sogar fünf gewesen) aktiv und rannten und eiferten dem runden Leder hinterher. Kontaktarmer Sport war die Vorgabe und dementsprechend war das Training auch in Richtung Balleinheiten und spielerischen Laufübungen gesteuert. Die Freude der F-Jugend-Spieler, endlich wieder die eingestaubten Fußballschuhe über den Kunstrasenplatz an der Freien Platte zu tragen, war greifbar – da störte auch der leichte Nieselregen nicht. In der kommenden Woche sollen auch weitere Jugendmannschaften – Kinder bis zu einem Alter von 13 Jahren – in den Trainingsbetrieb unter Corona-Bedingungen zurückkehren. Um ein zu großes Aufkommen zu vermeiden, wird an jedem Tag nur eine Jugendmannschaft auf den Platz gehen, zudem werden die Hygienebestimmungen, Testungen und die Dokumentationspflicht strikt eingehalten.  

 


02.12.20

Bilanz Herbstrunde 2020 der F-Jugend

(wy) Vier Spieltage haben die F-Jugendlichen in der Herbstrunde absolviert.

Spielereinsätze:

Adrian Sann                 4 Spieltage

Jan Kuzmanovic           4 Spieltage

Bleon Morina                4 Spieltage

Fynn Blumhardt           4 Spieltage

Luca Steiner                 4 Spieltage

Julian Radtke                4 Spieltage

Miko Jacob                    4 Spieltage

Mark Ganglbauer         4 Spieltage

Francesco Pancamo    3 Spieltage

Caner Erdamadar         2 Spieltage

Noah Pappe                  2 Spieltage

Calogero Amato           2 Spieltage

Elias Berthold               1 Spieltag

Mert Yildiz                    1 Spieltag

Torschützen:

Miko Jacob                     54 Tore

Fynn Blumhardt            25 Tore

Julian Radtke                 15 Tore

Bleon Morina                  6 Tore

Mert Yildiz                        6 Tore

Calogero Amato             3 Tore

Bleon Morina                 2 Tore

Jan Kuzmanovic             2 Tore

Caner Erdamadar          2 Tore

Adrian Sann                    2 Tore

Francesco Pancamo      1 Tor     

 


30.10.20

F-Jugend mit geschlossener Teamleistung

4.Spieltag in Friedrichsfeld

(TG) Unter strengsten Corona-Auflagen fand der 4. Spieltag der F-Jugend-Herbstrunde auf der Freien Platte in Friedrichsfeld statt. Besonders zu erwähnen sind dabei die Familien Jacob, Radtke und Blumhardt, die sich sofort dazu bereit erklärt hatten, zum Gelingen des Spieltages beizutragen. „Wir hoffen alle, dass diese Tatkraft in Zukunft viele Nachahmer findet“, so F-Jugend-Trainer Thomas Gleich. Beide Teams zeigten sich an diesem Spieltag von ihrer allerbesten Seite. Jeder Spieler war hochmotiviert und somit belohnten sie sich mit überragendenfünfzig geschossenen Toren. Über eine geschlossene Mannschaftsleistung hatten sich dennoch drei Spieler mit ihrer außergewöhnlichen Klasse in den Vordergrund gespielt. Das ist zum einen Fynn Blumhardt mit 13 geschossenen Toren, Miko Jacob mit gar 17 erzielten Treffern und insbesondere Torwart Mark Ganglbauer, der mit modernstem Torwartstil seine Strafraumbeherrschung demonstrierte.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Adrian Sann, Jan Kuzmanoic, Francessco Pancamo, Bleon Morina, Fynn Blumhardt, Luca Steiner, Noah Pappe, Julian Radtke, Miko Jacob, Mert Yildiz, Calogero Amato und Mark Ganglbauer.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania I - ASV Feudenheim I    1:2

Torschütze : Miko Jacob (1)

FC Germania I - SC Pfingstberg II       7:1

Torschützen: Miko Jakob (5), Fynn Blumhardt (2)

FC Germania I - ASV Feudenh.II         8:0

Torschützen: Miko Jakob (4), Fynn Blumhardt (3), Calogero Amato (1)

FC Germania I - TSG Seckenheim       7:2

Torschützen: Miko Jakob (3), Fynn Blumhardt (4)

FC Germania I - SC Pfingstberg II       5:1

Torschützen: Miko Jacob (3), Fynn Blumhardt (2)

FC Germania I - FC Germania II          3:2

Torschützen: Miko Jacob (1), Fynn Blumhardt (2), Julian Radke (1), Bleon Morina (1)

FC Germania II - ASV Feudenheim I   0:1

Torschützen: Fehlanzeige

FC Germania II - SC Pfingstberg I       3:0

Torschützen: Julian Radtke (1), Bleon Morina (1), Francesco Pancamo (1)

FC Germania II - TSG Seckenheim      4:1

Torschütze: Mert Yildiz (2), Bleon Morina (1), Julian Radtke (1)

FC Germania II - SC Pfingstberg II      4:0

Torschützen: Mert Yildiz (2), Julian Radtke (1), Bleon Morina (1)

FC Germania II - ASV Feudenh.II        6:0

Torschützen: Mert Yildiz (2), Bleon Morina (2), Julian Radtke (2)

 


24.10.20

F-Jugend zeigt auf der Freien Platte schönen Fußball

3.Spieltag in Friedrichsfeld

(AS) Leider konnten die Jung-Germanen beim Heimspieltag krankheitsbedingt nur mit einer Minimalbesetzung antreten. Beide Mannschaften starten mit knappen Niederlagen in das Turnier, präsentierten sich aber spielerisch ebenbürtig. Während die F1-Jugend in den nachfolgenden Spielen mehr Glück hatte und die Ergebnisse positiv für sich gestalten konnte, war die F2-Jugend an diesem Tag nicht mit Fortuna im Bunde und mussten sich trotz ansprechender Auftritte als Zweiter den Platz verlassen. Für die F1-Jugend konnten sich Julian Radtke (4 Tore), Fynn Blumhardt (4), Adrian-Maximilian Sann und Jan Kuzmanovic in die Torschützenliste eintragen. Für die F2-Jugend waren Mico Jacob (8) und Caner Erdamadar erfolgreich.

Die F-Jugend trat mit folgendem Aufgebot an:

F1: Mark Ganglbauer - Jan Kuzmanovic, Julian Radtke, Adrian Maximilian Sann, Fynn Blumhardt;

F2:: Leon Morina - Miko Jacob, Caner Erdamadar, Elias Berthold, Luca Streiner;

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania I – ASV Feudenheim I    0:1

Torschütze: Fehlanzeige

FC Germania I – TSG Seckenheim      0:0

Torschütze: Fehlanzeige

FC Germania I – SC Pfingstberg II      4:2

Torschützen: Adrian-Maximilian Sann, Julian Radtke (2), Fynn Blumhardt;

FC Germania I – SC Pfingstberg III    2:2

Torschütze: Jan Kuzmanovic,  Fynn Blumhardt,

FC Germania I – FC Germania II          4:0

Torschütze: Julian Radtke (2); Fynn Blumhardt (2)

FC Germania II – SC Pfingstberg II     0:2

Torschütze: Fehlanzeige

FC Germania II – TSG Seckenheim     1:3

Torschütze: Miko Jacob

FC Germania II – SC Pfingstberg III    3:4

Torschütze: Miko Jacob (4)

FC Germania II – ASV Feudenheim I   5:3

Torschützen: Caner Erdamadar, Miko Jacob (3)

 


12.10.20

Miko Jacob bleibt Torgarant für die F-Jugend

2.Spieltag in Pfingstberg

(AS) Krankheitsbedingt reiste die F-Jugend mit dem letzten Aufgebot zum 2.Spieltag der Herbstsaison nach Pfingstberg. Einen starken Tag hatte erneut Miko Jacob, der nach dem 16-Tore-Rekord der Vorwoche dieses Mal auch wieder 13 Mal einnetzte. Schon am zweiten Spieltag hat er damit seine Torquote der letztjährigen Herbstsaison übertroffen. Zudem konnten Adrian Maximilian Sann, Jan Kuzmanovic und Calogero Amato ihre ersten Treffer in der F-Jugend bejubeln. Die beide F-Jugend-Mannschaften zeigten trotz der wenigen Wechselmöglichkeiten herzerfrischenden Kinderfußball. Alle Spiele waren Partien auf Augenhöhe, in denen die Jung-Germanen zwar stets gefordert wurden, aber auch immer Wege fanden, mit spielerischen Mitteln dagegenzuhalten. Besonders das vereinsinterne Duell hatte besondere Brisanz, so dass sich alle ins Zeug warfen und präsentierten. Am Ende stand eine positive Bilanz mit 6 Siegen, 1 Unentschieden und nur 2 Niederlagen.

Die F-Jugend trat mit folgendem Aufgebot an:

F1: Leon Morina - Miko Jacob,  Bleon Morina, Calogero Amato,  Luca Streiner,  Francesco Pecaro.

F2: Mark Ganglbauer - Jan Kuzmanovic,  Fynn Blumhardt, Julian Radtke, Adrian Maximilian Sann.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC Germania II - SC Pfingstberg III        3:1

Tore: Adrian-Maximilian Sann,  Fynn Blumhardt (2)

FC Germania I – SC Pfingstberg II         0:6

Tore: Fehlanzeige

FC Germania II – ASV Feudenheim        4:0

Tore: Julian Radtke, Jan Kuzmanovic,  Fynn Blumhardt (2)

FC Germania I -  TSG Seckenheim        5:2

Tore: Miko Jacob (4), Calogero Amato

FC Germania II – SC Pfingstberg II        1:1

Tore: Julian Radtke

FC Germania I – ASV Feudenheim        3:1

Tore: Miko Jacob (2), Calogero Amato

FC Germania II – FC Germania I            0:4

Tore: Miko Jacob (4)

FC Germania II – TSG Seckenheim        1:2

Tore: Julian Radtke,  Fynn Blumhardt

FC Germania I – SC Pfingstberg III        3:2

Tore: Miko Jacob (3)

 


02.10.20

F-Jugend startet torreich in die Herbstsaison

1.Spieltag in Pfingstberg

(AS) Bei nasskaltem Wetter hatte die F-Jugend des FC Germania ihren ersten Spieltag der Herbstsaison. Angetreten waren beide Mannschaften der Friedrichsfelder. Die F2 eröffnete das Turnier mit einer Niederlage gegen die F2 des SC Pfingstberg/ Hochstätt. Im weiteren Turnier konnten sich die F2-Germanen steigern, mussten aber leider den Platz als Verlierer verlassen. Insgesamt boten die Germanen eine gute Mannschaftsleistung, vergaben aber Gelegenheiten, sich für ihren Einsatz mit mehr Toren zu belohnen. Den einzigen Treffer beim 1:4 bei der TSG Seckenheim I erzielte Caner Erdamadar.

Die F1-Jugend begann das Turnier sehr konzentriert und spielstark. So konnten sie den ersten Gruppengegner TSG Seckenheim I klar mit 5:2 besiegen. Im weiteren Turnierverlauf trat die Mannschaft immer dominanter auf. Teilweise kamen die Gegner nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Somit verlebte Germania-Torhüter Mark Ganglbauer einen ruhigen Vormittag. Die Tore für die Friedrichsfelder erzielten Miko Jacob mit sage und schreibe 16 Toren. Weiterhin erfolgreich waren Fynn Blumhardt (3), Julian Radtke (2) und Bleon Morina (2).

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Adrian Sann, Caner Erdamadar, Jan Kuzmanoic, Francessco Pancamo, Bleon Morina, Fynn Blumhardt, Luca Steiner, Noah Pappe, Julian Radtke, Miko Jacob, Mark Ganglbauer.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SC Pfingstberg II - FC Germania II         6:0

SC Pfingstberg III - FC Germania II        4:0

FC Germania II - FC Germania I             0:5

FC Germania ÍI - ASV Feudenh.I            0:3

TSG Seckenh.I - FC Germania II             4:1

 

FC Germania I - TSG Seckenh.I              5:2

SC Pfingstberg II - FC Germania I         1:6

SC Pfingstberg III - FC Germania I         0:5

FC Germania I - ASV Feudenh.I             3:0

 


23.09.20

Toller Heimauftritt der F-Jugend

Turnier in Friedrichsfeld

(AS) Zu einem Turnier lud die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld auf die Freie Platte ein. Das Heimteam startete dabei mit zwei Teams. Beide Mannschaften mussten sich in ihren ersten Partien geschlagen geben. Dabei fanden sich die Jung-Germanen noch in der Findungsphase, da sie teilweise zum ersten Mal in diesem Verbund zusammenspielten, zudem wurde das Trainingsteam in zwei Mannschaften unterteilt. Dennoch hielten die Friedrichsfelder in den ersten Partien sehr gut mit und so feierte die F1-Jugend gegen die SG Oftersheim II mit 2:1 auch ihren ersten Turniersieg. Besonders dominant trat die Auswahl der TSG 62/ 09 Weinheim auf, die gegen die Heimmannschaft einen klaren Sieg einfuhr. Zum Abschluss konnte die F1-Jugend mit einem Sieg gegen die SG Oftersheim I auch noch ein weiteres Erfolgserlebnis feiern.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

F1: Adrian-Maximilian Sann- Bleon Morina, Francesco Pecaro, Miko Jacob, Mert Yildiz, Calogero Amato, Shan Safari, Caner Erdamadar.

F2: Mark Ganglbauer- Fynn Blumhardt, Julian Radtke, Leon Morina,  Elias Berthold, Noah Pappe, Jan Kuzmanovic,  Luca Streiner.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

TSG Weinheim – FC Germania I             5:2

FC Germania II – SG Oftersheim II         3:5

SG Oftersheim I – TSG Weinheim          1:3

SG Oftersheim II – FC Germania I          1:2

TSG Weinheim – FC Germania II          11:0

FC Germania I – SG Oftersheim I           4:2

SG Oftersheim II – TSG Weinheim         5:4

FC Germania II – SG Oftersheim I          0:9

 


12.09.20

F-Jugend geht nach starkem Start die Kraft aus

Turnier in Gartenstadt

(wy) Zu einer weiteren Standortbestimmung reiste die F-Jugend zum VfB Gartenstadt, wo neben zwei Teams des Gastgebers auch der FC 07 Bensheim am Start war.

FC Germania – VfB Gartenstadt I         7:3

Nach anfänglichem Abtasten übernahm der FC-Nachwuchs mit fortlaufender Spieldauer das Geschehen. Nach schönem Sololauf brachte Fynn Blumhardt seine Farben in Führung. Schön herausgespielt wurde das 2:0, als Julian Radtke mit einem zielgenauen Pass Fynn Blumhardt in Szene setzte und dieser sicher verwandelte. So einfach wollten die Gartenstädter die Jung-Germanen dann doch nicht ziehen lassen und spielten sich nun häufiger vor das FC-Tor. Aber gekonnt verteidigten die Friedrichsfelder ihr Tor oder konnten sich auf Torwart Adrian Maximilian Sann, der einmal mehr ein sicherer Rückhalt seines Teams war, verlassen. Mit einem sehenswerten Schuss verkürzte der VfB, bevor man in die Halbzeit ging. Spielerisch verbessert als noch in Oftersheim, zeigten sich die Jung-Germanen und hielten ihre Position. So konnte man sicher von hinten raus nach vorne spielen und spielte sich in einen wahren Rausch. Francesco Pecaro erzielte nach schöner Vorlage von Jan Kuzmanovic das 3:1. Das vierte Tor erzielte Fynn Blumhardt, der drei Gegenspieler gekonnt umdribbelte und eiskalt abschloss. Richtig spannend wurde es nochmal, als der VfB Gartenstadt I auf 4:2 verkürzen konnte. Aber die Jung-Germanen behielten die Ruhe und überstanden diese nochmals kritische Situation. Mit dem 5:2 machten die Friedrichsfelder den Sack endgültig zu. Torschütze war wieder Fynn Blumhardt  der anschließend auch das 6:2 und 7:2 erzielte. Eine leichte Ergebnis-Korrektur gelang Gartenstadt mit dem 7:3 kurz vor Spielende.

FC Germania – VfB Gartenstadt II        2:4

Nach kurzer Pause wartete mit der 2 Mannschaft des Gastgebers die nächste Herausforderung auf die Jung-Germanen. Auch hier suchte das junge Team sein Heil in der Offensive, ohne aber seine Abwehr-Aufgaben zu vernachlässigen. Zwar hatte man anfangs noch etwas Schusspech, konnte aber durch Julian Radtke das 1:0 erzielen. Leider hielt die Führung nicht lange und die Gartenstädter schlugen zurück und gingen ihrerseits mit 2:1 in Front. Aber Friedrichsfeld konterte durch Noah Pappe, der sich an der Seitenlinie den Ball erkämpfte, vor das Tor zog und Glück hatte, dass sein Schuss vom Innenpfosten den Weg ins Tor fand. So ging man mit einem Remis in die Halbzeit. Gefordert wurden die Jung-Germanen gleich zu Wiederanpfiff. Aber das Team kämpfte leidenschaftlich, grätschte jederzeit beherzt und fair und präsentierte sich geschlossen, zudem konnte  Torwart Adrian Maximilian Sann das eine oder andere Problem sicher lösen.  Leider belohnte man sich in der Folge trotz guter Möglichkeiten nicht und musste ein Eigentor schlucken.  Nun wollten die Jung-Germanen doch noch das Spiel drehen, aber leider war Fortuna nicht mit den Schwarz-Weißen. Am Ende, als die Friedrichsfelder die Brechstange auspackten und alles auf Sieg setzten, wurden sie ausgekontert. Mit etwas mehr Geschick und Glück wäre mehr drin gewesen.

FC Germania – FC 07 Bensheim          3:9

Am Anfang hielten die Jung-Germanen noch gut mit und konnten das Spiel lange offen halten. Julian Radtke schoss unhaltbar zum 1:0 ein. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich wurde locker weggesteckt und Fynn Blumhardt legte das 2:1 nach. Aber mit fortschreitender Spieldauer ließen langsam die Kräfte nach, so dass die die Hessen mit einer 3:2-Führung in die Halbzeit gingen. Mit Beginn der zweiten Hälfte stemmten sich die Friedrichsfelder mit letzten Kräften und konnten noch einmal durch Julian Radtke ausgleichen. Aber nach 50 Spielminuten war der Akku endgültig leer und die Bensheimer schossen nun Tor um Tor heraus. Trotzdem waren die Trainer Thomas Gleich und Alexander Sann sehr zufrieden mit dem Auftritt ihrer Spieler.

Die F-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Adrian-Maximilian Sann - Fynn Blumhardt,  Julian Radtke, Jan Kuzmanovic,  Noah Pappe, Luca Streiner, Francesco Pecaro

 


05.09.20

F-Jugend testet mit mehreren Spielvarianten

SG Oftersheim - FC Germania Friedrichsfeld  27:20

(AS) Nach nur einem Training stand für die F-Jugend des FC Germania der erste Härtetest gegen die befreundete SG Oftersheim an. Gespielt wurde Fünf gegen Fünf und parallel dazu wurde Mini- Fußball, eine Variante mit vier Toren, gespielt. Im ersten Spiel verloren unsere Nachwuchskicker die Partie mit 4:6. Zeitgleich konnte die 2.Mannschaft einen kleinen Achtungserfolg im Spiel Drei gegen Drei erzielen und erreichten ein torloses Remis,  wobei man über weitere Strecke das feldüberlegende Team war. Nun wurden die Felder gewechselt.  Auch hier verschlief das „Team weiß“ (2.Mannschaft) die Anfangsphase der Partie und es fehlte auch noch ein wenig das räumliche Vorstellungsvermögen.  Am Ende zahlte man reichlich Lehrgeld und verlor die Partie mit 3:9. „Team Schwarz“ (1.Mannschaft)  hingegen machte es leider auch nicht besser und verlor ihre Partie ebenfalls mit 0:6. Besser wurde es aus FC-Sicht im anschließendem Vergleich.  Die F1-Jugend lernte aus der Partie und spielte und passte sich nun die Bälle besser zu und kreierte so gute Torchancen und hielt so lange das Spiel ausgeglichen.  Zum Ende war man glücklich und erzwang sich mit 4:3 den ersten Sieg des Tages. Auch die F2-Jugend hatte mit einem Unentschieden ein erfolgreiches Erlebnis gegen einen starken Gegner und hatte am Ende etwas Schusspech, so dass diese Partie 3:3 endete. Anschließend einigten sich die Trainer auf eine Spielfeldgröße und Spielerstärke nach E-Jugend-Regeln.  Auf diesem neuen Gebiet für alle starteten die Friedrichsfelder frech und spielten  sich am Anfang gekonnt nach vorne und führte lange mit 3:1. Leider vergaß man die Abwehrarbeit zum Ende der Partie hin und musste sich am Ende doch noch mit 3:5 geschlagen geben.  Auch im anschließenden Neunmeterschießen hatte die SG das bessere Schussglück auf ihrer Seite.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Adrian-Maximilian Sann- Mert Yildiz, Miko Jacob, Noah Pappe, Calogero Amato, Julian Radtke, Jan Kuzmanovic, Leon Morina, Bleon Morina, Francesco Pecaro, Fynn Blumhardt