Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

F-Jugend

 

 Saison 2018/ 19  (Jahrgang 2010/ 2011)

  


 

 

 Trainer:

 

                                         

Maurice Schneider        Raven Luchmann

Training:

 

Montag 17 bis 18.15 Uhr

 


 

 

Gruppe 8

SC 08 Reilingen I

SV 98 Schwetzingen I

TSG 62/ 09 Weinheim I

FV 08 Hockenheim I

VfL Kurpfalz Neckarau I

VfR Mannheim I

SC 08 Reilingen II

FV 08 Hockenheim II

VfL Kurpfalz Neckarau II

TSG 62/ 09 Weinheim III

TSG 62/ 09 Weinheim V

(in Klammern Datum des Heimspieltages)

 



20.07.19

F-Jugend mit guter Vorstellung

Turnier in Wallstadt

(wy) Da einige Mannschaften abgesagt hatten, wurde der Spielplan entgegen der Ankündigung neu gestaltet.

FC Germania – SV Laudenbach          2:1

Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel mit dem besseren Ende für die Jung-Germanen. Auf beiden Seiten gab es viele Chancen, doch zunächst waren es die Laudenbacher, die in Führung gingen. Doch die junge Friedrichsfelder Mannschaft ließ sich nicht hängen und kämpfte ständig weiter und erarbeitete sich viele Chancen. Mike Riesland schoss die schwarz-weißen Farben dann mit zwei starken Toren noch jeweils toller Vorarbeit zum Sieg.

FC Germania – MFC Phönix Mannheim           0:2

Der MFC Phönix Mannheim war in dieser Partie die bessere Mannschaft und war dem jungen Germania-Team in punkto Zweikampfstärke überlegen. Leider verloren die Friedrichsfelder Jung-Fußballer auch viele einfache Bälle. Die wenigen Chancen des FC-Teams konnten dieses Mal leider nicht genutzt werden.

FC Germania – SpVgg Wallstadt II           0:1

Das Team des Gastgebers ging früh durch Unaufmerksamkeit in den Friedrichsfelder Reihen in Führung. Nach dem Rückstand kreierten dann auch die Jung-Germanen gute Torchancen, um den Ausgleich zu erreichen, und dominierten das Geschehen. Dabei wurde den Friedrichsfeldern die eigene Chancenverwertung zum Verhängnis.

FC Germania – SpVgg Wallstadt III          4:0

Größtenteils erspielten sich die Jung-Germanen eine Dominanz gegen das dritte Team des Veranstalters. Zudem zeigten die Friedrichsfelder schöne Kombinationen und Mats Zacharias erzielte den Führungstreffer. Wenig später übte sich der Torschütze als Vorbereiter und legte schön quer auf Jonas Zefrin, der den Ball nur noch über die Linie transportieren musste. Anschließend folgten noch schön herausgespielte Treffer durch Ben Sebald und Arda Demiral.

FC Germania – DJK Feudenheim        1:1

Dem Endresultat entsprechend war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die DJK präsentierte sich defensiv stark, doch Mats Zacharias gelang dennoch der frühe Führungstreffer. Doch die Feudenheimer kamen schnell zurück und markierten umgehend den Ausgleich. Danach wog die Partie hin und her und keiner der beiden Teams war der siegbringende Treffer vergönnt. Am Ende hatte die Partie auch keinen Verlierer verdient.

Die F-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Kaya-Luca Mönch, Arda Demiral, Gabriel Genova, Mike Riesland, Mats Zacharias, Rosalie Peltzer, Stefan Latinovic, Jonas Sefrin, Ben Sebald.   

 


07.07.19

F-Jugend kommt erst am Ende in Fahrt

Turnier in Feudenheim

(wy) Bei angenehmen Temperaturen wurde das Turnier auf dem neuen Kunstrasenplatz ausgetragen.

FC Germania – VfB Gartenstadt           0:2

Das erste Turnierspiel war für die Jung-Germanen wie verhext. Die Friedrichsfelder dominierten das komplette Spiel und agierten mit schönem Kombinationsspiel nach vorne. Aber der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Entweder schlugen die Jung-Fußballer aus Friedrichsfeld im entscheidenden Moment ein Luftloch oder der Ball rutschte unverständlicherweise durch die eigenen Hosenträger. Auch der gegnerische Schlussmann präsentierte sich auf der Höhe, so dass den Jung-Germanen kein Torerfolg vergönnt war. Gartenstadt hingegen verwertete zwei Angriffe mit großer Effektivität.

FC Germania – ASV Feudenheim        0:1

Den Fluch aus dem ersten Spiel nahmen die Jung-Germanen auch mit in die zweite Begegnung. Auch wenn der ASV nun deutlich mehr mitspielte und mehr Torchancen kreierte als zuvor der VfB Gartenstadt, spielten die Friedrichsfelder schön nach vorne, nur der Ball wollte erneut nicht über die Linie. Der ASV hingegen besiegelte mit einem Weitschuss den knappen Sieg, der bei den Friedrichsfeldern eingesprungene Torwart Jonas Sefrin war chancenlos.

FC Germania – DJK Fort.Ed.-Neck.      0:4

Das Derby gegen den Nachbarort verloren die Friedrichsfelder. Leider steckte die Demoralisierung aus den beiden vorhergegangenen Spielen in den Knochen, zudem stand man einem starken Gegner gegenüber. Viele Bälle wurden im Spielaufbau verloren, was Edingen-Neckarhausen ausnutzte und letztlich durch Konter zum Erfolg kam.

FC Germania – TSG Rheinau              5:0

Nach einer kleinen Burgerpause ging es gestärkt ins letzte Spiel. Der TSG Rheinau gestatten die Jung-Germanen keinen Zugriff aufs Spiel. Mit starken Kombinationen spielten sich die Friedrichsfelder vor das gegnerische Tor und dieses Mal war auch das Abschlussglück wieder da. Mike Riesland erlöste die schwarz-weißen Farben mit den ersten beiden Toren. Danach folgte eine starke Sololeistung von Arda Demiral und Mats Zacharias legte ebenfalls noch einen Treffer nach. Ein Rheinauer Eigentor bedeutete dann den Endstand von 5:0.

Die F-Jugend trat mit folgender Formation an:

Robin Dehn, Arda Demiral, Hannes Schulze, Mike Riesland, Mats Zacharias, Jonas Sefrin, Mert Yildiz, Gabriel Genova, Ben Sebald

 


18.06.19

F-Jugend erwehrt sich gegen starke Konkurrenz

Turnier in Ludwigshafen

(wy) Beim Turnier des Ludwigshafener SC hatten die Jung-Germanen mit ungewohnten äußeren Bedingungen zu kämpfen. Das Turnier begann bei großer Hitze erst um 14:30 Uhr, zudem wurde mit einem kleineren Ball gespielt und die Ferien sorgten dann doch für Ausfälle in Reihen der Germanen. Unterm Strich stand am Ende doch ein 4.Platz unter den sechs gestarteten Mannschaften.

FC Germania – ASV Maxdorf               0:3

Obwohl Maxdorf spielerisch nicht besser war als Friedrichsfeld, sorgten sie für Druck nach vorne und machten so auch ihre Tore. Dazu kam noch deren Spielfreude, die auf der schnellen Führung fußte. Unterm Strich stand zum Auftakt eine 0:3-Niederlage.

FC Germania – SV Südwest Ludwigshafen I           0:4

Der Sieg für den Ludwigshafener Traditionsverein war hochverdient, da sich hier eine spielerisch starke Mannschaft präsentierte, die den Jung-Germanen keine Chance einräumte.

FC Germania – Ludwigshafener SC II           0:3

Ebenso wie gegen Maxdorf stand hier am Ende erneut eine Niederlage, die vermeidbar war. Dennoch waren es die Pfälzer, die im Gegensatz zu den Jung-Germanen ihre Chancen konsequent nutzten.

FC Germania – SV Schluchten            2:0

Erst spät kam die Spielfreude bei den Jung-Germanen zurück und endlich fand das Team wieder durch geschickte und stark gespielte Kombinationen den Weg zum Tor. Als Mert Yildiz den ersten Treffer nach einem Abpraller erzielte, fiel allen ein Stein vom Herzen und nun fingen die Friedrichsfelder auch wieder an, richtig stark zu spielen. Stefan Latinovic erzielte das 2:0 geschickt durch einen Lupfer über den gegnerischen Torwart.

FC Germania – SV Waldhof Mannheim II              2:1

Mit großem Respekt, aber auch mit der Spielfreude vom letzten Spiel gingen die Jung-Germanen in das Spiel gegen den SV Waldhof Mannheim II. Daraus resultierend gingen die Friedrichsfelder durch Stefan Latinovic und Mats Zacharias mit 2:0 in Führung. Dennoch ließen sich die Waldhöfer nicht unterkriegen und machten auch Druck nach vorne. Somit hatte Torwart Alexander Seichter alle Hände voll zu tun. Doch nach einer starken Eckenkombi war auch er beim Waldhöfer Anschlusstreffer machtlos. Die Jung-Germanen hielten sich jedoch stark und gewannen das Spiel.        

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Alexander Seichter, Finn Unger, Stefan Latinovic, Gabriel Genova, Kaya-Luca Mönch, Mike Riesland, Mats Zacharias, Robin Dehn, Rosalie Peltzer, Mert Yildiz.

 


29.05.19

Jung-Germanen in neuem Outfit

F-Jugend präsentiert neue Trainingsanzüge

(wy) Unter Trainer Maurice Schneider schien sich im nun ablaufenden Fußballjahr bei der F-Jugend ein Goldener Jahrgang heranzureifen. Mit tollen Ergebnissen und teilweise dominanten Spielpartien wurde die Herbstrunde im Spätjahr 2018 bewältigt. Daher bewarb man sich im Winter für eine neue Staffel mit stärkeren Gegnern. Zwar bekamen die Jung-Germanen hier gelegentlich die Grenzen aufgezeigt, wurden dennoch im Kreise der stärksten F-Jugend-Mannschaften im Kreis ausgewählt. Auch die Spielerdecke wuchs beständig, so dass zum Schluss die F-Jugend-Spieltage mit zwei Teams bestritten werden konnte. Der Lohn für das kontinuierliche Arbeiten folgte kürzlich in Form eines neuen Trainingsanzugs für jeden Spieler. Nuri Tanis von der Firma Tanis Professional unterstützte das Team bei der Anschaffung dieser Trainingsanzüge. „Wir können bei den kommenden Turnieren als geschlossene Einheit auftreten“, lobte auch Trainer Schneider die Anschaffung. Bewusst wurden die traditionellen Vereinsfarben schwarz-weiß gewählt, zudem hat jeder Spieler individuell seine eigenen Initialen aufgedruckt. Ihre erste Bestimmung haben die Trainingsanzüge bei der kommenden Turnierteilnahme beim Ludwigshafener SC am 15.Juni.

 


24.05.19

F-Jugend im Kreis der Elite

6.Spieltag in Mannheim

(wy) Auch an diesem letzten Spieltag der Frühjahrsrunde konnte eine erste und zweite Mannschaft gestellt werden. Dennoch gab es eine kleine Änderung bezüglich des Spielplans, denn die besten drei Mannschaften der stärksten Staffeln aus ganz Mannheim sollten gegeneinander spielen. Dazu gehörten der SC 08 Reilingen I und II, die TSG 62/ 09 Weinheim I und II und der FC Germania I. Die zweite Mannschaft wurde von Ronny Wambsganß, Vater von Spielerin Romy Wambsganß betreut.

FC Germania II – VfR Mannheim         1:1

Es war ein starkes Spiel beider Mannschaft mit einem Plus an Torchancen für die Jung-Germanen. Dennoch gingen die Rasenspieler mit 1:0 in Führung. Durch einen starken Antritt von Stefan Latinovic an der Außenlinie und einem strammen Schuss ins kurze Eck gelang noch der verdiente Ausgleich.

FC Germania I – SC 08 Reilingen II          1:3

Noch nicht so wach präsentierte sich die F1-Jugend und gestattete dem Gegner aus Reilingen, seine Torchancen konsequent zu nutzen. Erst gegen Spielende wurden auch die Friedrichsfelder mutiger und verbuchten selbst Torgelegenheiten. Aber mehr als der Treffer von Mats Zacharias zum 1:3-Endstand sprang nicht mehr heraus.

FC Germania I – SC 08 Reilingen I           5:0

Ab dieser Partie setzte die F1-Jugend alles um, was im Training erlernt wurde. Arda Demiral schoss die Jung-Germanen mit drei starken Weitschüssen in Führung und bestritt eine tolle Leistung. Reilingen I kam kaum vor das Friedrichsfelder Tor, Ben Sebald und Mats Zacharias vollendeten mit schön herausgespielten Toren den klaren Sieg.

FC Germania II – VfL Kurpfalz Neckarau I         0:4

Der VfL Kurpfalz Neckarau I wusste klar zu überzeugen und bestimmte das Geschehen spielerisch stark. Dennoch gaben die Jung-Germanen nie auf und kämpften bis zum Schlusspfiff.

FC Germania I – TSG 62/ 09 Weinheim II       1:1

Gegen die sonst so starken Weinheimer boten die Friedrichsfelder eine hervorragende Teamleistung. Die TSG II ging mit 1:0 in Führung, doch ab da hatten die Jung-Germanen viele Torchancen und präsentierten sich auch mit einem hervorragenden Stellungsspiel sehr modern. Weinheim II kam nicht mehr zum Zuge und Ben Sebald glich zum hochverdienten 1:1 aus.

FC Germania II – FV 08 Hockenheim I        0:4

Auch in dieser Partie war trotz des hohen Endresultates dem jungen Germania-Team kein Vorwurf zu machen. Die kämpferische Einstellung war vorbildlich.

FC Germania I – TSG 62/ 09 Weinheim I        3:2

Es war ein sehr aufregendes und spannendes Spiel. Die Jung-Germanen gingen durch ein Kopfballtor von Mats Zacharias und durch schön herausgespielte Tore von Romy Wambsganß und Ben Sebald in Führung. Ebenso wie die F2-Jugend bestach auch die F1-Jugend mit einem starken Defensivverhalten, was einer der erlernten Trainingsinhalte ist. Die Weinheimer ließen sich aber nicht hängen und kamen weiter nach vorne und durch zwei starke Kombinationen auf 3:2 heran. In der letzten Minute bekam Weinheim I noch einen Elfmeter zugesprochen. Doch Torwart Alexander Seichter parierte diesen stark und sicherte den Sieg.

FC Germania II – VfL Kurpfalz Neckarau II           0:2

Es war ein offener Schlagabtausch, doch einmal mehr präsentierten sich die Jung-Germanen nicht ganz so treffsicher. Besser machten es die Neckarauer, die zweimal jubeln durften.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Alexander Seichter, Arda Demiral, Gabriel Genova, Ben Sebald, Mats Zacharias, Romy Wambsganß, Kaya-Luca Mönch, Robin Dehn, Stefan Latinovic, Tufan Iskender, Mert Yildiz     

 


17.05.19

F-Jugend mit zwei Teams weitgehend glücklos

5.Spieltag in Neckarau

(wy) Auch beim Spieltag in Neckarau trat die F-Jugend mit zwei Mannschaften an.

FC Germania II – VfR Mannheim         0:2

Diese Partie verlief äußerst unglücklich, denn die Jung-Germanen dominierten das Spiel, konnten das optische Übergewicht und die Vielzahl an Torchancen leider nicht in Tore ummünzen. Auf der anderen Seite gestattet man dem VfR Mannheim zweimal Freiheiten, die diese dann auch nutzten.

FC Germania I – SV 98 Schwetzingen      4:0

Die F1-Jugend musste sich zwar am Anfang noch finden, zeigte dann aber ein ganz starkes Spiel und traf in schöner Regelmäßigkeit zum 4:0-Erfolg. Arda Demiral und Mike Riesland steuerte jeweils zwei Tore bei.

FC Germania II – VfL Kurpfalz Neckarau II        4:3

Die F2-Jugend legte los wie die Feuerwehr und schien das Gastgeber-Team des VfL Kurpfalz Neckarau II zu überrollen. Durch Tufan Iskender, Stefan Latinovic und zweimal Mats Zacharias führten die Jung-Germanen bereits mit 4:0, doch Neckarau II gab sich nicht auf und schaffte es noch einmal auf 4:3 heran. Die Friedrichsfelder Jung-Kicker retteten den Sieg aber ins Ziel.

FC Germania I – TSG 62/ 09 Weinheim I        0:7

In diesem Spiel ließen sich die Jung-Germanen hängen und verloren sehr schnell ihren Siegeswillen. Die Mannschaft aus Weinheim beeindruckt durch spielerischen Glanz, was auch das hohe Schlussresultat rechtfertigte.

FC Germania II – SC 08 Reilingen I          1:7

Der Tiefpunkt der F1-Jugend ging auch auf die F2-Jugend über. Sehr schnell gingen auch in der Partie gegen den SC 08 Reilingen I die Köpfe nach unten, wobei der Gegner durchaus spielerisch zu überzeugen wusste. Trotz des hohen Resultates hatten auch die Friedrichsfelder eigene Torchancen, doch mehr als der Ehrentreffer von Mats Zacharias sprang nicht heraus.

FC Germania I – FV 08 Hockenheim I            0:1

In diesem schweren Spiel gaben die Germanen alles. So kam man zu reichlich Gelegenheiten, die man allerdings nicht zu nutzen wusste. Auch Hockenheim agierte mit offenem Visier und hatte seine Chancen. Am Ende war es ein Spiel, das eigentlich keinen Sieg verdient gehabt hätte.

FC Germania II – SV 98 Schwetzingen II         4:2

Das letzte Spiel der zweiten Mannschaft ging gegen den SV 98 Schwetzingen II. Es war ein sehr spannendes Spiel mit positivem Ausgang für die Jung-Germanen. Kaya-Luca Mönch, Mats Zacharias und Stefan Latinovic schossen die Tore, die das FC-Team in dieser abwechslungsreichen Partie immer in Führung gehen ließ.

FC Germania I – VfL Kurpfalz Neckarau I        0:1

Im letzten Spiel des Tages für die F1-Jugend wartete ein starker Gegner. Auch diese Partie war spannungsreich und barg zahlreiche Torraumszenen, so dass beide Teams die Begegnung hätten für sich entscheiden können. Dennoch gab es ein glückliches Ende für die Heimmannschaft.

Die F-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Kaya-Luca Mönch, Arda Demiral, Gabriel Genova, Romy Wambsganß, Mike Riesland, Jonas Sefrin, Tufan Iskender, Stefan Latinovic, Mats Zacharias, Robin Dehn.

 


09.05.19

F-Jugend kämpft mit äußeren Bedingungen

4.Spieltag in Hockenheim

(wy) Am DTM-Wochenende und bei strömenden Regen fand der F-Spieltag in Hockenheim statt. Die Jung-Germanen stellten sich dennoch diesen Bedingungen. Bedingt durch Trainingsausfälle aufgrund der Feiertage, Ferien und C-Lizenz-Prüfungen des Trainers fiel der Erfolg dieses Mal auch gar nicht so groß aus. Positiv ist der Zuwachs an Spielern, der den Trainer dazu befähigte, gleich zwei Mannschaften zu bilden und in den Spieltag zu schicken. Die ersten beiden Spiele gingen gegen die erste und zweite Mannschaft des VfL Kurpfalz Neckarau. Leider war der Gegner spielerisch zu stark, so dass beide Partien hoch verloren gingen. Doch ganz geschlagen gaben sich die Jung-Germanen noch nicht und konnten durch Tore von Mike Riesland zwischendurch verkürzen. Die zweite Spielrunde ging gegen die beiden Teams des FV 08 Hockenheim. Während der ältere Jahrgang der Friedrichsfelder schon mehrmals das Duell mit den Rennstädtern ausgefochten hatte und nun entsprechend druckvoll dagegen hielt, musste die zweite Friedrichsfelder Mannschaft dem Kontrahenten das Feld überlassen. Am Ende mussten beide Teams eine Niederlage quittieren. Die dritte Spielrunde ging gegen die beiden Mannschaften der TSG 62/ 09 Weinheim, gegen die die Jung-Germanen nicht viel Land sahen. In der zweiten Mannschaft feierte der junge Robin Dehn sein Debüttor, was über die Niederlage hinwegtröstete. Die erste Mannschaft spielte gegen die erste Mannschaft der Bergsträßer einen ausgeglichenen Vergleich und hätte nach den Toren von Hannes Schulze und Mike Riesland sogar gewinnen können, hatte aber an diesem Tag nicht das Glück auf seiner Seite. Das letzte Spiel des Tages brachte die F2-Mannschaft mit dem VfR Mannheim zusammen, was am Ende eine klare Niederlage einbrachte. Die F1-Jugend hingegen spielte gegen den SV 98 Schwetzingen und erneut stand am Ende ein 4:1-Sieg. Dabei waren die Jung-Germanen hochmotiviert und hellwach. Durch grandiose Tore des Sturmduos Mike Riesland und Ben Sebald konnte das Spiel siegreich gestaltet werden.

Die F-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Alexander Seichter, Hannes Schulze, Mike Riesland, Ben Sebald, Jonas Sefrin, Kaya-Luca Mönch, Stefan Latinovic, Robin Dehn, Rosalie Peltzer   

 


06.04.19

F-Jugend noch unausgeschlafen

3.Spieltag in Weinheim

(wy) Einen Sieg, ein Remis und zwei deftige Niederlagen gab es für die F-Jugend beim Spieltag in Weinheim.

FC Germania – TSG 62/ 09 Weinheim I          0:5

Die Jung-Germanen wirkten in der Partie gegen den Gastgeber noch sehr unausgeschlafen, zudem musste Trainer Maurice Schneider noch auf einige wichtige Spieler verzichten. Obwohl das letzte Aufeinandertreffen mit 4:4 deutlich ausgeglichener vonstatten ging, ließen die Weinheimer den Friedrichsfeldern dieses Mal nicht den Hauch einer Chance.

FC Germania – SV 98 Schwetzingen I      4:3

Die Schwetzinger waren im Vergleich zu den Vorwochen, als sie von den Jung-Germanen noch klar besiegt wurden, kaum wiederzuerkennen. Der Gegner unerwartet stark, und dennoch dominierten die Friedrichsfelder und erzielten den Führungstreffer und weitere Tore. Schwetzingen I verbuchte eine optimale Chancenverwertung und glich aus. In letzter Sekunde markierten die Jung-Germanen jedoch den Siegtreffer.

FC Germania – VfL Kurpfalz Neckarau I         1:10

Deutlich auf verlorenem Posten standen die Jung-Germanen gegen den VfL Kurpfalz Neckarau I. Das ansonsten so gewohnte und sportlich attraktive Zusammenspiel der Friedrichsfelder lahmte in dieser Partie deutlich, zudem ging auch ein Stück weit die Motivation flöten. Obwohl in den bisherigen Spielen gegen Neckarau I mit einem Sieg und einer Niederlage eine ausgeglichene Bilanz stand, war dieses Mal nichts zu holen.

FC Germania – TSG 62/ 09 Weinheim II         3:3

In diesem Spiel zeigten die Germanen wieder, was sie auszeichnet: Willensstärke und spielerisches Können. Nach einem 0:3-Rückstand kehrten die Jung-Germanen stark zurück. Das Team ließ den Kopf nicht hängen wie zuvor gegen Neckarau I, sondern kämpfte weiter. Mike Riesland schnappte sich den Ball und marschierte an der Außenbahn entlang, passte schön auf Mats Zacharias und dieser erzielte das 1:3. Danach traf der form- und willensstarke Ben Sebald zweimal, was den Ausgleich bedeutete. Danach vermisste man auf Friedrichsfelder Seite noch den Zuspruch eines Eckballs und eines Elfmeters, was eventuell den Sieg hätte bedeuten können.

Die F-Jugend spielte mit folgender Aufstellung:

Alexander Seichter, Gabriel Genova, Jonas Sefrin, Kaya-Luca Mönch, Romy Wambsganß, Mats Zacharias, Hannes Schulze, Mike Riesland, Ben Sebald.

 


04.04.19

Erfolgreicher Auftritt der F-Jugend

2.Spieltag in Schwetzingen

(wy) Mit drei Siegen und nur einer unglücklichen Niederlage kehrte die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld vom Spieltag des SV 98 Schwetzingen I nach Hause.

FC Germania – VfL K.Neckarau I         4:2

Von Beginn an waren die Jung-Germanen motiviert, um sich für die unglückliche Niederlage der Vorwoche zu revanchieren. Und so starteten die Friedrichsfelder in die Partie und gingen schnell durch Arda Demiral und Mats Zacharias mit 2:0 in Führung. Danach schalteten die Jung-Germanen einen Gang zurück und ließen Neckarau gewähren. Diese bedankten sich innerhalb kürzester Zeit mit dem 2:2-Ausgleich. Doch es schien der Weckruf für Friedrichsfeld gewesen zu sein, denn nun spielten die Jung-Germanen wieder stark nach vorne. Dabei kam es zu einem schönen Treffer durch den Abwehrspieler Finn Unger: Er schoss und der Ball ging in die Luft und fiel kurz vor dem Tor auf und ging über die Linie. Den vierten Treffer zum 4:2-Sieg erzielte Arda Demiral.

FC Germania – VfR Mannheim I          4:1

Mit großem Respekt gingen die Jung-Germanen in die Partie gegen den VfR Mannheim I. Doch schon bald merkten die Friedrichsfelder, dass dem Gegner mindestens auf Augenhöhe zu begegnen war. Doch diese Erkenntnis kam zu spät, denn schnell lagen die Schwarz-Weißen mit 0:1 zurück. Doch die Jung-Germanen schüttelten diesen Rückstand aus dem Ärmel und zwangen dem Gegner das eigene Spiel auf. So kamen Mats Zacharias (2) und Arda Demiral zu schönen Toren, letztlich tunnelte Romy Wambsganß den gegnerischen Torhüter in überragender Manier zum 4:1-Endstand.

FC Germania – SV 98 Schwetzingen I      7:0

Wie bereits in der Vorwoche wurde auch dieses Mal der SV 98 Schwetzingen I dominiert und deutlich in die Schranken verwiesen. Und so probierten die Friedrichsfelder auch viel aus, wie der Gemeinschaftsschuss von Gabriel Genova und Ben Sebald, die beide gleichzeitig gegen den Ball traten und dem Spielgerät somit eine unglaubliche Geschwindigkeit und einen Effet vermittelten, so dass das Leder unter der Latte einschlug. Auch der Dreierpack von Mike Riesland, der sehr stark spielte, war hervorzuheben. Arda Demiral (2) und Romy Wambsganß verfeinerten mit ihren Toren den starken Auftritt.

FC Germania – FV 08 Hockenheim I        4:5

Gemeinsam mit dem SC 08 Reilingen I ist der FV 08 Hockenheim I der stärkste Gegner dieser Staffel. Noch beim Hallenturnier in Rheinau waren die Jung-Germanen den Rennstädtern mit 0:4 unterlegen. Dementsprechend motiviert gingen die Spieler von Trainer Maurice Schneider aufs Feld. So machten die Jung-Germanen von Anfang an Druck und gingen durch Arda Demiral und Ben Sebald mit 2:0 in Führung. Danach gab es einige hochkarätige Chancen, um den Deckel auf die Partie zu setzen, doch Hockenheim I begann, Druck auszuüben, während die Friedrichsfelder allmählich nervöser wurden. Der FV 08 I schänkte den Jung-Germanen dann fünf Tore ein, die teilweise vermeidbar waren. Dennoch gaben die Friedrichsfelder nicht auf und spielten weiterhin schönen Offensivfußball  und ließen Hockenheim I nicht mehr zum Zuge kommen. Doch hundertprozentige Torchancen wurden nicht verwertet, so dass der wunderschöne Distanztreffer von Arda Demiral und das Tor von Ben Sebald zu wenig waren, um die 4:5-Niederlage zu vermeiden. Es war ein Spiel, das keinen Sieger verdient hatte.

Die F-Jugend spielte mit folgender Aufstellung:

Kaya-Luca Mönch, Gabriel Genova, Finn Unger, Mike Riesland, Ben Sebald, Arda Demiral, Mats Zacharias, Romy Wambsganß.

 


27.03.19

F-Jugend startet zögerlich in die Frühjahrsrunde

1.Spieltag in Reilingen

(wy) Einen Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen gab es beim ersten Spieltag der F-Jugend-Frühjahrsrunde.

FC Germania – TSG 62/ 09 Weinheim I     4:4

Mit einer gut besetzten Friedrichsfelder Mannschaft konnte gegen die starke TSG 62/ 09 Weinheim I ein ausgeglichenes Spiel gestaltet werden. Mit schnellem und sehenswerten Spiel nach vorne beeindruckten die Jung-Germanen, offenbarten aber leider in der Hintermannschaft Schwächen und Probleme. So ergab sich ein offener Schlagabtausch, wobei die Friedrichsfelder Nachwuchskicker erst in der Schlussminute den verdienten Ausgleichstreffer erzielte. Die Tore in dieser Partie erzielten Mike Riesland (2), Arda Demiral und Gabriel Genova.

FC Germania – SV 98 Schwetzingen I        4:0

Gegen den Nachbarn aus der Spargelstadt erreichten die Jung-Germanen einen souveränen Sieg, an dessen Ende es für Trainer Maurice Schneider nichts zu bemängeln gab. Die Schwetzinger hatten kaum Torchancen, die Friedrichsfelder hingegen erzielten in schöner Regelmäßigkeit ein toll herausgespieltes Tor nach dem anderen. Für die Treffer zeichneten Mike Riesland, Arda Demiral, Gabriel Genova und Ben Sebald verantwortlich.

FC Germania – VfL Kurpfalz Neckarau I     1:3

Auch in dieser Partie machte das junge Friedrichsfelder Team alles richtig, vergaß dabei aber, Tore zu erzielen. Zahlreiche Torchancen wurden nicht genutzt, was sich letztlich rächte, da die Neckarauer eine nahezu hundertprozentige Chancenverwertung aufwiesen. Dennoch konnte Friedrichsfeld nach dem 0:1-Rückstand durch einen wunderschönen Freistoßtreffer von Gabriel Genova ausgleichen, doch aus zwei weiteren Chancen erzielte Neckarau effektiv zwei Tore.

FC Germania – SC 08 Reilingen I                  4:6

Die Jung-Germanen verschliefen den Auftakt dieser Partie völlig und rannten schnell einem Drei-Tore-Rückstand hinterher. Erst danach wachten die Friedrichsfelder auf und machten das Spiel noch spannend. Dennoch blieb Reilingen I weiterhin stark und brachte den Sieg letztlich über die Ziellinie. Die Tore erzielten Ben Sebald (2), Arda Demiral und Mike Riesland.

Die F-Jugend spielte mit folgender Aufstellung:

Kaya-Luca Mönch, Gabriel Genova, Finn Unger, Mike Riesland, Ben Sebald, Alexander Seichter, Arda Demiral

 


16.03.19

F-Jugend traf auf harte Konkurrenz

Hallenturnier in Heppenheim

(wy) Die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld reiste aufgrund von Ausfällen mit einem geschwächten Aufgebot zum letzten Hallenturnier an, zudem unterstützten zwei Bambini-Spieler die Mannschaft.

FC Germania - SV Sandhausen        0:6

Gleich im ersten Spiel wartete mit dem SV Sandhausen eine starke Mannschaft, die die Jung-Germanen von Anfang an in die eigene Spielhälfte drängte. Die Folge waren sechs schöne Tore der Hardtwälder in den elf Minuten Spielzeit.

FC Germania - TSV Auerbach         0:4

Auch gegen den späteren Turniersieger TSV Auerbach standen die Jung-Germanen auf verlorenem Posten. Dennoch präsentierten sich die Friedrichsfelder wacher und konnten sich auch eigene Torchancen herausspielen. Auch nach dem Auerbacher Führungstreffer machte das junge Germania-Team dem Gegner das Leben schwer. Am Ende waren die Beine zu schwer und die Kräfte zu schwach, so dass noch drei Tore für die Auerbacher fielen.

FC Germania - FSG Bensheim        2:1

Die FSG Bensheim im anschließenden Germania-Spiel spielte schwach und wurde von den Jung-Germanen mit Torschüssen nahezu bombardiert. Doch wie es im Fußball oftmals so ist – trifft man vorne die Hütte nicht, geht der Schuss nach hinten los. Nach einem Konter ging die FSG Bensheim in Führung. Doch die Jung-Germanen gaben nicht auf und kämpften geschlossen gegen den Rückstand. Einen starken und strammen Schuss von Gabriel Genova konnte der Bensheimer Torhüter nicht festhalten und der Ball rollte ins Tor zum 1:1-Ausgleich. In der letzten Minute erzielte Ben Sebald das Siegtor nach starker Vorarbeit von Arda Demiral, der sehr viel versuchte und aufopferungsvoll kämpfte. Auch Aushilfstorwart Kaya-Luca Mönch machte ein starkes Spiel.

FC Germania - VfR Frankenthal    0:6

In den Platzierungsspielen um Platz fünf trafen die Friedrichsfelder auf den VfR Frankenthal. Doch die Kräfte der fünf Jungs, die ohne Wechelspieler alle Partien durchziehen mussten, waren aufgebraucht. Dennoch kämpfte die junge Mannschaft bis zur letzten Schlusssirene, konnte aber gegen die Pfälzer nichts mehr ausrichten und unterlag mit 0:6.

Die F-Jugend spielte mit folgender Aufstellung:

Kaya-Luca Mönch, Mert Yildiz, Gabriel Genova, Arda Demiral, Ben Sebald, Romy Wambsganß

 


12.02.19

F-Jugend mit großem Programm

Hallenturnier in Rheinau

(wy) Beim Hallenturnier des SC Rot-Weiß Rheinau musste der Spielplan aufgrund der Absage zweier Teams kurzfristig angepasst werden. Den Jung-Germanen tat dies jedoch keinen Abbruch, sie zogen ihr Programm dennoch unbeirrt durch.

FC Germania – ASV Feudenheim        0:0

Der Gegner aus Feudenheim war hoch gehandelt und präsentierte sich auch spielstark. Dennoch hielten die Friedrichsfelder gut mit und hätten mit ein wenig Schussglück gar einen knappen Sieg heimfahren können. Am Ende hieß es jedoch schiedlich friedlich 0:0.

FC Germania – DJK Feudenheim        1:0

Gegen die zweite Feudenheimer Mannschaft im Wettbewerb waren die Jung-Germanen klar überlegen, doch einmal war es die Chancenverwertung, die eine Vorentscheidung verhinderte. Arda Demiral gelang das Führungstor, dem jedoch kein weiterer Treffer mehr folgen sollte.

FC Germania – FV Hockenheim          0:4

Die starken Rennstädter waren von Beginn an klar überlegen. Dennoch machten es sich die Jung-Germanen durch viele eigene Fehler selbst schwer, so dass in dieser Partie nichts zu holen war.

FC Germania – RW Rheinau I              1:1

Wie schon gegen den ASV Feudenheim, standen sich mit dem FC Germania und dem SC Rot-Weiß Rheinau I zwei gleichstarke Mannschaften gegenüber. Sehr früh ging die Mannschaft des Gastgebers in Führung. Danach kamen die Jung-Germanen ins Spiel zurück und hatten einige Torchancen, die nur dank der starken Leistung des Rheinauer Torhüters zunichte gemacht wurden. Mit der letzten Aktion des Spiels verwandelte Mike Riesland einen Eckball direkt zum 1:1-Endstand.

FC Germania – VfL K.Neckarau I         0:1

Auch hier hatten die Jung-Germanen einen dicken Brocken vor der Brust. Für den jungen Torhüter Alexander Seichter war es eine gute Gelegenheit, sich zu beweisen, denn mit einer starken Leistung hielt er sein Team im Spiel. Die wenigen Friedrichsfelder Entlastungschancen parierte gleichwohl der Neckarauer Schlussmann. Es war ein Spiel der Torhüter mit dem am Ende glücklicheren Ende für den VfL Kurpfalz.

FC Germania – RW Rheinau II             0:0

Beide Mannschaften waren durch die vielen Spiele erschöpft und so boten die Abwehrreihen den Gegnern viele Torchancen. Dennoch waren die Jung-Germanen das agilere Team, das mehr in das Spiel investierte. Einen Sieg verhinderte abermals die schwache Chancenverwertung des Friedrichsfelder Teams.

Die F-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hannes Schulze, Arda Demiral, Gabriel Genova, Mike Riesland, Jonas Sefrin, Romy Wambsganß, Alexander Seichter, Ben Sebald, Phil Donde, Mert Yildiz, Kaya-Luca Mönch. 

 


06.02.19

F-Jugend mit gutem Auftritt

Hallenturnier in Neulußheim

(wy) Am vergangenen Wochenende war die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld beim Hallenturnier des SC Olympia Neulußheim gefordert und fuhr einen Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen ein.

FC Germania – SV Laudenbach          0:3

Beide Mannschaften starteten ebenbürtig und hatten viele Chancen zu verbuchen. Erst Mitte der Spielzeit musste die Friedrichsfelder Jung-Mannschaft dem hohen Tempo Tribut zollen und kassierte drei Gegentore. Im Tor stand dieses Mal Arda Demiral, der seine Sache sehr ordentlich machte, die Gegentreffer im Nachschuss aber nicht verhindern konnte.

FC Germania – TSV Neckarau             2:2

Durch einen unnötigen Ballverlust in der eigenen Hälfte gerieten die Jung-Germanen durch einen Konter mit 0:1 ins Hintertreffen. Dennoch konnte der TSV Neckarau dominiert werden und Jonas Sefrin belohnte die Bemühungen mit dem 1:1-Ausgleich. Durch einen starken Sololauf von Ben Sebald gelang sogar die 2:1-Führung für Friedrichsfeld. Anschließend sorgte jedoch ein weiteres Missverständnis zwischen Torwart und Abwehr für den Ausgleichstreffer des TSV Neckarau.

FC Germania – SV Rohrhof                 3:0

Arda Demiral besorgte schon früh mit seinem ersten Turniertor das 1:0. Nach vielen weiteren vergebenen Chancen erhöhten Gabriel Genova und Mike Riesland auf 3:0. Unterm Strich stand ein auch in der Höhe verdienter Sieg.

FC Germania – DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen           0:3

Die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen war die stärkste Mannschaft des Turniers. Am Anfang konnten die Jung-Germanen das Geschehen noch ausgeglichen gestalten. Als dann das 0:1 fiel und sich anschließend auch noch Mike Riesland und Ben Sebald verletzten und ausfielen, hatte der Gegner leichtes Spiel und führte sich zu einem 3:0-Erfolg.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Hannes Schulze, Arda Demiral, Gabriel Genova, Mike Riesland, Jonas Sefrin, Alexander Seichter, Ben Sebald, Kaya-Luca Mönch.

 


30.01.19

F-Jugend zu Hause mit ausgeglichener Bilanz

Kurt-Schärpf-Gedächtnisturnier in Friedrichsfeld

(wy) Am vergangenen Wochenende war die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld vor eigenem Publikum in der Lilli-Gräber-Halle am Start und erzielte dabei die ausgeglichene Bilanz von einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage

FC Germania – SC Pfingstberg/ Hochstätt           1:0

Gegen den SC Pfingstberg/ Hochstätt zeigten die Jung-Germanen gleich zum Auftakt ein flüssiges Zusammenspiel und sorgten für tolle Spielzüge. Der Lohn erfolgte durch Mats Zacharias, der das Goldene Tor erzielte. Am Ende hätten die Friedrichsfelder diese Partie aufgrund der Vielzahl an Torchancen noch klarer für sich entscheiden können. Dennoch war damit ein positiver Auftakt gemacht.

FC Germania – DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen         0:0

Gegen das Team aus der Nachbargemeinde zeigten die Jung-Germanen erneut ein starkes Spiel. Doch auch die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen stand dem in nichts nach, so dass sich die beiden Mannschaften ein sehenswertes, spannendes und hochklassiges Jugendspiel lieferten. Unterm Strich hatte die Partie keinen Sieger verdient, so dass das torlose 0:0 ein gerechtes Endresultat war.

FC Germania – SpVgg Wallstadt         0:1

Die Wallstädter waren zweifelsohne die stärkste Mannschaft der Gruppe. Auch dieses Mal boten die Jung-Germanen eine tolle Leistung, stießen aber auf kräftige Gegenwehr. Leider wurde der Siegtreffer der Wallstädter durch ein Eigentor aufgrund eines Abstimmungsproblems bei den Friedrichsfeldern begünstigt. Die Jung-Germanen brachten ihrerseits keine ihrer vielen Torchancen im gegnerischen Netz unter, so dass das eigentlich gerechte Remis nicht erzielt werden konnte.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Mats Zacharias, Hannes Schulze, Finn Unger, Arda Demiral, Mike Riesland, Jonas Sefrin, Romy Wambsganß, Alexander Seichter, Phil Donde, Kaya-Luca Mönch.

 


24.01.19

F-Jugend holt einen Sieg in drei Spielen

Hallenturnier in Pfingstberg

(wy) Die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld war am vergangenen Wochenende beim Hallenturnier des SC Pfingstberg/ Hochstätt am Start. Mit Phil Donde, Mert Yildiz und Kaya-Luca Mönch waren gleich drei Debüttanten für die Jung-Germanen am Start.

FC Germania – SC Pfingstberg           1:2

Nach einem 0:1-Rückstand kamen die Jung-Germanen durch ein Traumtor von Romy Wambsganß zum verdienten Ausgleich. Danach vergaben die Friedrichsfelder viele gute Torchancen. Quasi mit der Schlusssirene in letzter Sekunde markierte der SC Pfingstberg/ Hochstätt dann doch noch den 2:1-Siegtreffer.

FC Germania – TSG Lützelsachs.        2:3

Auch hier gerieten die Jung-Germanen in Rückstand, allerdings musste man zwei Gegentore schlucken. Auch dieses Mal zeigten die jungen Friedrichsfelder Fußballer eine tolle Moral und Aufholjagd und kamen durch Mike Riesland und Arda Demiral zum verdienten 2:2-Ausgleich. Ein Spiegelbild zum ersten Auftritt war dann auch hier der Gegentreffer zur 2:3-Niederlage im allerletzten Augenblick der Partie.

FC Germania – SG Oftersheim            1:0

Ein schneller Rückstand sollte dieses Mal unter allen Umständen vermieden werden. Beide Teams boten in einem spannenden und tollen Spiel einen offenen Schlagabtausch. Durch ein starkes Tor von Mats Zacharias gewannen die Friedrichsfelder am Ende mit 1:0 gegen die Oftersheimer.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Mats Zacharias, Hannes Schulze, Finn Unger, Arda Demiral, Mike Riesland, Jonas Sefrin, Romy Wambsganß, Ben Sebald, Phil Donde, Mert Yildiz, Kaya-Luca Mönch.

 


07.01.19

F-Jugend fährt einen Sieg ein

Hallenturnier in Kirchheim

(wy) Beim Hallenturnier in Heidelberg-Kirchheim hatte die F-Jugend des FC Germania ein starkes Teilnehmerfeld vor der Brust.

FC Germania – SG Baiertal/ Schatthausen        1:4

Dennoch startete man das Turnier und die Auftaktbegegnung positiv, denn begünstigt durch ein Eigentor lagen die Jung-Germanen gegen die SG Baiertal/ Schatthausen mit 1:0 in Führung. Doch dann schlichen sich Nervosität und Nachlässigkeiten ein, so dass am Ende eine 1:4-Niederlage quittiert werden musste.

FC Germania – Ludwigshafener SC           0:4

Die Pfälzer waren körperlich und spielerisch die wohl am weitesten ausgebildete Mannschaft des Turniers. Dennoch hakte Trainer Maurice Schneider die Begegnung als besseren Auftritt als die Auftaktbegegnung ab. Die Jung-Germanen zeigten sich durch Kampfkraft aus und hatten lediglich Abschlusspech bei ihren Torchancen.

FC Germania – SG Kirchheim III         4:2

Eine starke und in allen Belangen überzeugende Leistung lieferten die Friedrichsfelder Jung-Kicker gegen das Team des Gastgebers ab. Druckvoll und spielfreudig ließen die Jung-Germanen die Heidelberger Fußballer nicht zur Entfaltung kommen. Hinzu kamen wie zuvor bereits eine starke kämpferische Einstellung sowie ein gutes Positions- und Stellungsspiel. Die Tore für den FC Germania erzielten Mats Zacharias, Mike Riesland und Arda Demiral.

FC Germania – SG Kirchheim IV         1:4

Nach zwei unnötigen Gegentoren kamen die Jung-Germanen zurück ins Spiel und erzielten durch Mike Riesland den Anschlusstreffer. Doch danach wurde das junge Friedrichsfelder Team müde und nachlässig und musste zwei weitere Gegentore einstecken.

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Mats Zacharias, Hannes Schulze, Arda Demiral, Gabriel Genova, Mike Riesland, Jonas Sefrin, Romy Wamsganß, Alexander Seichter, Ben Sebald.    

 


04.01.19

F-Jugend mit guten Leistungen bei Mammut-Programm

Wintercup in Birkenau

(wy) Ein wahrlich üppiges Programm hatte die F-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld beim Wintercup in Birkenau zu absolvieren. Sieben Spiele standen auf dem Programm für das Team von Trainer Maurice Schneider. Zum Auftakt erwischten die Jung-Germanen dabei mit dem SC Viktoria Griesheim die stärkste Mannschaft des Spielfestes, die all ihre Spiele haushoch gewann. Auch die Friedrichsfelder hatten mit 0:5 klar das Nachsehen. Im zweiten Spiel gegen den TSV Amicitia Viernheim sollte alles besser werden. Und in der Tat schickten sich die Friedrichsfelder Nachwuchskicker an, einen deutlichen und verdienten Sieg einzufahren. Mats Zacharias und zweimal Mike Riesland schossen bereits eine 3:0-Führung heraus, doch dann ließen die jungen Germanen im Gefühl des sicheren Sieges zu sehr nach und kassierten am Ende gar noch eine 3:4-Niederlage. Im dritten Spiel gegen den Gastgeber VfL Birkenau II war es dann endlich soweit. Der erneute Doppelpack von Mike Riesland sowie Ben Sebalds Treffer zum 3:0-Endstand bescherten endlich den ersten Sieg. Ein enges Spiel boten sich die Jung-Germanen danach gegen die TSG Lützelsachsen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und bis zum Schlusspfiff blieb die Siegerfrage offen und ungeklärt. Glücklicherweise hatte bis dahin Mats Zacharias bereits zweimal eingenetzt, so dass es am Ende 2:1 für die Friedrichsfelder hieß. Die nächste Begegnung führte die Germania-F-Jugend mit dem SV/ BSC Mörlenbach zusammen. Die Odenwälder präsentierten sich jedoch als eine Nummer zu groß und waren neben Griesheim die zweite starke Mannschaft des Turniers. Zwar eröffnete Mats Zacharias die Begegnung mit der 1:0-Führung für Friedrichsfeld, doch schlussendlich hieß es 1:3 für Mörlenbach. Ein kurioses Match lieferten sich die Jung-Germanen mit der SG Hemsbach, denn die Jung-Spieler von Coach Maurice Schneider dominierten die Begegnung und beherrschten den Gegner, um letztlich mit einer 0:3-Niederlage vom Platz zu schleichen. Irgendwie wusste hier noch keiner, warum man eigentlich verloren hatte. Nun war die Luft raus, was auch das 0:4 gegen den VfL Birkenau I im letzten Turnierspiel bescheinigte. Trotzdem war es an diesem Tag eine starke Mannschaftsleistung der Jung-Germanen. Zudem war es eine tolle Gelegenheit, sich an starken Gegnern zu messen.   

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Mats Zacharias, Hannes Schulze, Finn Unger, Gabriel Genova, Mike Riesland, Jonas Sefrin, Romy Wamsganß, Alexander Seichter, Ben Sebald 

 


27.10.18

F-Jugend zeigt sich erneut treffsicher

5.Spieltag in Rheinau

(wy) Am vergangenen Wochenende war die F-Jugend zu Gast beim Spieltag des SC Rot-Weiß Rheinau. Auch dieses Mal konnten die Jung-Germanen einen erfolgreichen Turniertag bescheinigen. Am Ende sprangen mit 2:0, 4:0 und 10:0 drei klare Siege heraus, dazwischen lag mit 0:2 lediglich eine Niederlage. Ganz besonders treffsicher zeigte sich Mike Riesland, der sieben Treffer erzielte. Weiterhin erfolgreich waren Mats Zacharias und Ben Sebald (je 3) sowie Arda Demiral, Gabriel Genova, Finn Unger und Hannes Schulze (je 1).

 


15.10.18

F-Jugend muss absagen

4.Spieltag in Rheinau

(wy) Die erste Erkältungswelle hat die F-Jugend im Griff gehalten, so dass die Germanen ihre Teilnahme bei der TSG Rheinau absagen mussten.

 


11.10.18

F-Jugend beeindruckt mit weiteren Siegen

3.Spieltag in Lindenhof

(wy) Nach dem zweiten fand nun auch der dritte Spieltag der Herbstrunde beim MFC 08 Lindenhof III statt. Bei herrlichem Herbstwetter merkte man allen teilnehmenden Mannschaften die Spielfreude und Lust auf gepflegten Jugendfußball an. Und die Friedrichsfelder Jung-Kicker legten auch dieses Mal wieder los und fertigten in der ersten Partie die TSG Rheinau II gleich mit 4:0 ab. Wie schon in der Woche zuvor, trug sich auch dieses Mal der Torsteher Mats Zacharias wieder mit einem Torwarttreffer in die Torschützenliste ein. Weiterhin erfolgreich waren Arda Demiral mit einem Doppelpack sowie Ben Sebald. Auch in der zweiten Partie gegen die Gastgebermannschaft des MFC 08 Lindenhof III waren die Jung-Germanen überlegen und hatten auch das entsprechende Schussglück. Teilweise schön  herausgespielte Treffer führten am Ende zu einem 3:0-Erfolg, die Tore erzielten Gabriel Genova (2) und Arda Demiral. Im Anschluss gegen den VfR Mannheim V waren die Friedrichsfelder Nachwuchsfußballer hochmotiviert und zeigten eine großartige kameradschaftliche Mannschaftsleistung. Die Jung-Germanen legten wunderschöne Tore und ein großartiges Zusammenspiel aufs Parkett und schenkten dem VfR Mannheim V ein halbes Dutzend Tore ein. Alleine vier Tore gingen in diesem Spiel auf das Konto von Arda Demiral, zweimal traf zudem Gabriel Genova zum 6:0-Sieg. Im letzten Spiel gegen den SV Rohrhof II befand man sich auf Augenhöhe. Alle Spieler warfen sich noch einmal ins Zeug und kämpften und warfen alles in die Waagschale. Gabriel Genova eröffnete mit seinem Tor nach toller Vorarbeit von Ben Sebald die Partie. Kurz vor Spielende kassierten die Jung-Germanen zwar noch den Ausgleich, doch mit dem Wiederanpfiff packte Arda Demiral die Keule aus und zog aus 20 Metern direkt ab und das Tor landete im linken Toreck. Der 2:1-Sieg bedeutete den vierten Sieg im vierten Spiel mit nur einem Gegentreffer.

Die F-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias – Arda Demiral, Gabriel Genova, Ben Sebald, Romy Wambsganß, Hannes Schulze, Alexander Seichter

 


03.10.18

F-Jugend bestätigt gute Leistungen

2.Spieltag in Lindenhof

(wy) Der 2.Spieltag der Herbstsaison führte die Teilnehmer der Gruppe 8 nach Lindenhof. Dort durften die Friedrichsfelder Jung-Fußballer nach dem großen Erfolg des Heim-Spieltags ihr Können auch auf fremden Terrain unter Beweis stellen. In der ersten Begegnung ging es gegen den SC Rot-Weiß Rheinau, der als eine der stärksten Mannschaften dieser Staffel eingeschätzt wird. Trotz einer starken Teamleistung musste die Mannschaft der Nachwuchs-Trainer Maurice Schneider und Raven Luchmann eine 0:1-Niederlage einstecken. Und so war die junge Germanen-Mannschaft gewillt, dieses Negativerlebnis gleich in der zweiten Partie wieder wettzumachen. Und das gelang. Die Friedrichsfelder  Jung-Kicker zeigten gegen den SV Rohrhof II phasenweise die vom ersten Spieltag gewohnte Spielfreude und offenbarten tolle Spielzüge. Dennoch blieben die vielen Torchancen ungenutzt und erst Mats Zacharias war es vorbehalten, mit einem wunderbaren Torwarttor den 1:0-Siegtreffer zu erzielen. Die dritte Begegnung wurde einmal mehr zu einer Demonstration der Friedrichsfelder Spielstärke. Die SG Oftersheim V war beim 5:0-Sieg der Jung-Germanen chancenlos. Die Tore für das FC-Team erzielten Mike Riesland (3), Arda Demiral und Ben Sebald. In der letzten Spielpaarung wartete abermals der SC Rot-Weiß Rheinau. Dieses Mal wollte man es unbedingt besser machen, als noch in der Auftaktbegegnung. Doch auch jetzt zeigten sich die Rot-Weißen als eine Nummer zu groß, so dass Arda Demirals Treffer bei der 1:3-Niederlage leider nicht genügte. Trotz der zwei Niederlagen zeigte sich Trainer Maurice Schneider hochzufrieden und bescheinigte seiner Mannschaft eine tolle Teamleistung.

 


26.09.18

F-Jugend startet fulminant in die Herbstrunde

1.Spieltag in Friedrichsfeld

(wy) Der 1.Spieltag der Herbstsaison führte die Teilnehmer der Gruppe 8 auf die Freie Platte nach Friedrichsfeld. Ein herbstlicher Morgen wartete auf die Mannschaft, die bis auf eine Ausnahme alle angereist waren. Kurzfristig wurde der Spielplan so gestaltet, dass alle Teams auf eine größtmögliche Anzahl an Spiele kamen. Einen Sahnetag erwischte die Friedrichsfelder Mannschaft, die all ihre fünf Spiele deutlich gewann und sehr diszipliniert und spielfreudig auftrat. Traditionell geht bei den Jung-Germanen die erste Partie eines Spieltages dafür drauf, sich zu finden. Das war dieses Mal nicht so: Gegen den SV Rohrhof II traten die Friedrichsfelder sehr engagiert auf und Arda Demiral sorgte mit einem Doppelpack für einen 2:0-Sieg. Auch in der zweiten Begegnung konnte mit guter Teamarbeit und vorbildlicher Positionstreue ein 6:0-Erfolg gegen den MFC 08 Lindenhof IV erzielt werden. Dieses Mal zeichneten Arda Demiral (3 Tore), Romy, Gabriel Genova und Mike Riesland für die Tore verantwortlich. Und die Jung-Germanen setzten ihren Lauf fort: Das eigene Tor vernageln und vorne mit Zielwasser gesegnet Treffer erzielen. Mike Riesland und Arda Demiral mit je einem Dreierpack, Romy und Gabriel Genova besorgten gegen den SV Rohrhof III einen 8:0-Sieg. Auch der MFC 08 Lindenhof II hatte beim 6:0-Erfolg der Friedrichsfelder (jetzt waren Arda Demiral (2), Gabriel Genova, Romy und Mike Riesland die Torschützen) nicht den Hauch einer Chance. Zum Ende des Spieltages auf der Freien Platte, wo man den Jung-Germanen sichtlich anmerkte, dass es noch einmal einen Motivationsschub gibt, sich vor den eigenen Zuschauern zu präsentieren, gab es gegen die SG Oftersheim noch einen 6:0-Kantersieg. Arda Demiral mit weiteren drei Toren, die sein Tageskonto auf 13 Einschüsse anwachsen ließ, sowie Mats Zacharias, Gabriel Genova und Mike Riesland erzielten die Treffer. Der Einstand der Neu-Trainer Maurice Schneider und Raven Luchmann war damit geglückt. Die Null stand hinten und vorne klingelte es ganze 30 Mal im gegnerischen Torviereck. Ein gelungener Spieltag in Friedrichsfeld.

Die F-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Mats Zacharias, Hannes Schulze, Finn Unger, Arda Demiral, Gabriel Genova, Mike Riesland, Jonas Sefrin, Romy