Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

B-JUGEND  

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld

Saison 2021/ 22  (Jahrgang 2005/ 2006)

 


 

 

Trainer:

                              

 

 

 

                        

Alexander Ries               

 

 

 

 

 

 

Hans-Jürgen Betzwieser

 

 


Training:

 

Montag 17 bis 18.30 Uhr

 


 

 

Spielplan B-Jugend-Kreisklasse

19.03., 14:00 Uhr   FV 1918 Brühl II (A)

26.03., 18:00 Uhr   SpVgg 03 Ilvesheim II (H)

02.04., 16:30 Uhr   FV Fortuna Heddesheim (A)

09.04., 18:00 Uhr   SV Schriesheim (H)

23.04., 11:00 Uhr   TSV Neckarau (A)

30.04., 18:00 Uhr   FV 08 Hockenheim II (H)

07.05., 18:00 Uhr   MFC Phönix Mannheim (H)

21.05., 18:00 Uhr   SC Olympia Neulußheim (A)

28.05., 17:30 Uhr   SSV Vogelstang (H)

 

 

 

 

 

 

 



26.04.22

2.SPIELTAG

Umkämpftes Derby geht für B-Jugend verloren

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld - SpVgg Ilvesheim II  1:3

(AR) Derbytime am 2. Spieltag. Die B-Jugend der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld empfing die SpVgg Ilvesheim II. Und das Spiel hatte direkt Derbycharakter. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und spielten aktiv nach vorne. Einzig die Tore wollten noch nicht fallen, was daran lag, dass beide Torhüter einen starken Tag erwischten. Schließlich waren es dann die Gäste, die eine der zahlreichen Chancen zuerst nutzten. Nach einem Freistoß rutschte der Ball durch den Sechzehner und der Ilvesheimer Stürmer ließ sich nicht zweimal bitten – 0:1 (32.). Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand in einem Spiel, in dem es zu diesem Zeitpunkt auch schon 3:3 hätte stehen können.  Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber schwungvoll aus der Kabine und belohnten sich in der 51. Minute mit dem 1:1-Ausgleich durch Vincent Köbel. Doch nach dem Ausgleich verpasste es die JSG, den Schwung mitzunehmen und das Spiel flachte etwas ab. Viel spielte sich jetzt im Mittelfeld ab. In der 62. Minute konterten die Gäste über drei Stationen und gingen wieder in Führung. Nur drei Minuten später hatten die Ilvesheimer dann zum Doppelschag nachgelegt und es hieß 1:3 (65.). Von diesem Rückschlag erholten sich die Gastgeber nicht mehr und waren am Ende mit dem Resultat noch gut bedient. Nach drei gewonnenen Derbys musste nun wieder eine Niederlage hingenommen werden.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Emmanuel Minutoli (19.Yavuz Genc), Mick Heller, Ylli Berisha, Albijon Berisha, Leon Lehr (26.Lukas Fink), Maurice Geis (26.Ugur Banatoglu), Paul-Linus Hotz (48.Mete Seyhan), Dario Stegarescu, Carlo Schreiber, Vincent Köbel  (51.Lennard Kosumi)

 


06.04.22

1.SPIELTAG

Starker Saisonauftakt der B-Jugend

FV 1918 Brühl II - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld  3:5

(AR) Leider wurde vom Verband zu diesem Spiel kein Schiedsrichter eingeteilt, so dass sich ein aggressives Duell mit Elfmetern, Zeitstrafen und reichlich Diskussionen entwickelte. Schon in den ersten Minuten war viel Feuer in dieser Partie, jeder Pfiff des neutralen Schiedsrichter wurde angezweifelt, so das ein richtiger Spielfluss gar nicht zustande kam, immer wieder war die Begegnung unterbrochen. Daraus ergaben sich auch keine nennenswerten Torchancen. Zaghafte Versuche von beiden Teams wurden vergeben oder von den Schlussleuten pariert. Nach gespielten 20 Minuten begann die JSG, sich mehr auf das Spiel zu konzentrieren als auf die Begleitumstände. Nach einer weiteren Unterbrechung wegen eines Freistoßpfiffes schaltete die JSG schnell um, und nach einem Pass von der linken Seite nahm sich Yavuz Genc ein Herz, schoss von der Strafraumgrenze und es stand 0:1. Der Ball passte genau ins untere rechte Eck. Nun kamen auch die Brühler zu ihren Chancen, die meisten wurden von der gut stehenden Abwehr geklärt oder aber die Heimelf zielte zu ungenau. So musste leider eine kurz Unaufmerksamkeit in der Abwehr Pate stehen, um die Brühler zu belohnen. Ein Foulspiel innerhalb des Strafraumes wurde mit einem Elfmeter bestraft. Aber dieser wurde von Julius Wehinger gehalten, so dass es weiter 1:0 für die JSG stand. Einige Minuten später war es doch passiert: Eine Flanke von der rechten Seite stand der Brühler Spieler goldrichtig und verwertete die Hereingabe zum 1:1. Wer gedacht hatte, dass die JSG geschockt war, der täuschte sich. Fast im direkten Gegenstoß stand es nach einem Konter 1:2 für die JSG, Torschütze war Leon Lehr (38.). Danach war nach einer weiteren Diskussionsrunde Halbzeit. In der zweiten Hälfte ändert sich das Ganze nicht, im Gegenteil die Partie wurde noch heftiger, nun auch mit vielen unschönen Foulspielen. Jetzt hieß es, Nerven zu bewahren, und das gelang in den meisten Fällen super und wurde auch gleich vergoldet. Einen Abschlag von Torwart Julius Wehinger, ein schneller antritt von Leon Lehr aus der eigenen Hälfte, ein schöner Flachschuss und es stand 1:3 (45.). Diesmal gelang dem Heimteam die schnelle Antwort. Nach einem unnötigen Foulspiel im Strafraum, hieß es zum zweiten Mal Elfmeter. Julius Wehinger war zwar wieder mit dem Fuß am Ball, aber das Tor konnte er nicht verhindern (47.). Nun verlor die JSG kurzzeitig den Faden und leistete sich viele Ballverluste oder Fehlpässe. Dieses wurde auch in der 53. Minute bestraft. Ein Schuss von der Strafraumgrenze passte ins lange Eck und es stand plötzlich 3-3. Das passte Yilli Berisha gar nicht, nach dem Anspiel sah er, dass der Brühler Schlussmann zu weit vor seinem Tor stand und nahm sich den ganzen Mut zusammen und schoss kurz vor Mittellinie zum 3:4 (54.) ein. Das zeigte Wirkung und die Brühler meckerten, diskutierten und bestraften sich innerhalb von zehn Minuten selbst. Zwei Brühler Spieler erhielten Zeitstrafen, so dass die Hausherren in Unterzahl agierten. Diese Überzahl spielte die JSG klug und kontrolliert aus, so dass Brühl keine Chance hatte, ins Spiel zurückzukommen. Kurz vor Schluss gelang der Befreiungsschlag: Einen schnellen vorgetragenen Konter verwertete Leon Lehr zum 3:5 (79.) und damit war der Sieg perfekt. Die JSG startete somit nach einem emotionalen Spiel gut in die Frühjahrsrunde.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger – Emmanuel Minutoli, Ylli Berisha, Yllnor Berisha, Leon Lehr, Mattis Glocker, Paul-Linus Hotz, Thomas Berger, Yavuz Genc, Dario Stegarescu, Carlo  Schreiber // Eingewechselt: Lennard Kosumi, Lukas Fink, Mete Seyhan

 


23.03.22

TESTSPIEL

B-Jugend mit erfolgreichem Test-Abschluss

TSV 47 Schönau - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld  1:8

(AR) Die Mannschaft aus dem Norden Mannheims war ein gemischtes Team aus C- und B-Junioren und bestritt in dieser Zusammenstellung ihr erstes Spiel. Die Anfangsminuten gestalten sich sehr zäh und waren geprägt von vielen Fehlpässen im Spielaufbau und unkontrollierten Bällen. Torchancen waren nicht vorhanden, es spielte sich alles in der Mitte des Feldes ab. Nach etwa 15 Minuten kamen die JSG-Jungs besser ins Spiel und erspielten sich einige Chancen, die Ausbeute war jedoch ausbaufähig. Nach 22 Minuten war es dann aber soweit: eine Flanke von der linken Seite verwerte Dario Stegarescu freistehend ohne Probleme zur Führung. Nun lief das Spiel der JSG flüssiger und das Team aus Seckenheim/ Friedrichsfeld war spielbestimmend. Die Torchancen ergaben sich nun zwangsläufig, aber es wurde ein Handelfmeter benötigt, um einen weiteren Treffer nachzulegen. Zwar scheiterte Mattis Glocker mit dem Strafstoß zunächst, sein Nachschuss saß dann aber zum 0:2 (28.). In der 35. Minute legte Maurice Geis mit einem platzierten Weitschuss zum 0:3 nach. Danach kam auch die Heimelf zu ihren ersten Chancen, aber entweder zielten die Spieler zu ungenau oder scheiterten an Vincent Köbel im Tor der JSG. Kurz vor der Pause machte Dario Stegarescu seinen Doppelpack nach einem schnellen Gegenangriff perfekt (38.). Wer dachte, dass damit die erste Hälfte gelaufen wäre, der täuschte sich. Nach einem Augenblick der Unkonzentriertheit in der Abwehr landete der Ball im Netz zum 1:4-Anschlusstreffer (40.). Zu Beginn der zweiten Hälfte mussten die Gäste aus gesundheitlichen Gründen einen Torwartwechsel vornehmen. Neu im Gehäuse stand jetzt Julius Wehinger. Eine detaillierte Ansprach der Trainer in Kabine schien angekommen zu sein, denn die JSG war nun hellwach und spielte sich weitgehend in der Hälfte der Schönauer fest. Viele Chancen wurden aber leichtsinnig vergeben, dazu zählte auch ein Fehlschuss aus fünf Metern vor dem leeren Tor. Der Schütze machte aber seinen Schnitzer in der 55. Minute vergessen und erzielte das fünfte Tor der Gäste. Nun kam es zu einer Premiere: Mit einem Doppelpack traf Emmanuel Minutoli zu seinen ersten beiden Treffer im Trikot der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld. Die Freude bei ihm und seinen Mitspieler war augenscheinlich. Von der Heimmannschaft kam in der zweiten Hälfte nicht mehr viel. Die wenigen Durchbrüche entschärfte der Gästekeeper sehr wachsam und verhinderte einen weiteren Gegentreffer. In den letzten zehn Minuten passierte nicht mehr viel, die einen konnten und die anderen mussten nicht mehr. Einen letzten Treffer erzielten die Gäste aber dann doch noch. Paul Linus Hotz schoss mit dem Schlusspfiff zum 8:1 für die JSG ein. Am Ende ein verdienter Sieg im letzten Testspiel, bevor die Runde am 19.03.2022 mit einem Auswärtsspiel in Brühl startet.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Vincent Köbel, Julius Wehinger, Maurice Geis, Mick Heller, Albion Berisha, Lennart Kosumi, Paul Linus Hotz, Yavuz Genz, Thomas Berger, Mattis Glocker, Dario Stegarescu, Mete Seyhan, Emmanuel Minutoli, Leon Lehr

 


02.03.22

TESTSPIEL

B-Jugend noch mit Luft nach oben

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld - TSV Rheinhausen  2:3

(AR) Gegen den TSV Rheinhausen trat die JSG mit einer gemischten Mannschaft aus B- und C-Jugend an. Die erste Halbzeit ging ganz klar an die Gäste. Diese spielten sehr befreiend auf und kamen zu zahlreichen Chancen, versursacht durch große Anfälligkeiten oder Schlafmützigkeiten in der JSG-Abwehr. Allein Torhüter Julius Wehinger verhinderte einen frühen Rückstand. Wer auf einen Weckruf gehofft hat, wartete vergebens. Außer einem Freistoß von Arlind Berisha, der knapp übers Gästetor strich, kam nichts zustande. Die Fehler in der Hintermannschaft wurden nicht weniger und nach einem Fehlpass ging es ganz schnell: Flanke von links außen in den Strafraum und dann stand der Gästespieler mutterseelen allein und schoss das 1:0 für Rheinhausen. Das war die Quittung für diesen bis zu diesem Zeitpunkt emotionslosen Auftritt der JSG. Wer dachte, es kann nicht schlimmer kommen, der irrte. Wieder ein schlechtes Aufbauspiel, wieder ein Fehlpass und die Konterchance ließen sich die Gäste nicht nehmen und erhöhten im Nachschuss auf 0:2. Natürlich war die Pausenansprache sehr deutlich und es wurden die viele Fehler und die mangelnde Bereitschaft angesprochen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde das Spiel auch aufgrund einiger Umstellungen besser. Jetzt war die Angelegenheit ausgeglichen und es gab Torchancen auf beiden Seiten. In der 45. Minute war es dann soweit: Nach einem schönen und direkt vorgetragenen Angriff vollendete Dario Stegarescu diesen und verkürzte auf 1:2 aus JSG-Sicht. Jetzt blieb Seckenheim/ Friedrichsfeld am Drücker und kam zu guten Gelegenheiten, diese wurden aber leider nicht genutzt. Das rächte sich. Eine kurze Unaufmerksamkeit in der JSG-Verteidigung und der Stürmer von Rheinhausen konnte nur mit einem Foul gestellt werden. Da dieses im Strafraum war, gab es zurecht Elfmeter. Dieser wurde verwandelt und mit dem 1:3 hatte der Zwei-Tore-Rückstand wieder Bestand. Es blieb nichts anderes übrig, als die Viererabwehrkette aufzulösen und mit einem weiteren Stürmer zu agieren, um noch etwas erreichen zu wollen. Dieser Schachzug wurde schneller belohnt als gedacht. Ein Freistoß aus der eigenen Hälfte segelte in den Strafraum der Gäste und Paul Linus Hotz schaltete am schnellsten und setzte zum Heber über den Torhüter an – 2:3 (65.). Auf der Uhr standen noch 15 Minuten plus Nachspielzeit, Seckenheim/ Friedrichsfeld probierte alles, sogar mit fliegendem Torhüter, aber es langte nicht mehr für den Ausgleich. Daher war die nicht unverdiente Niederlage gegeben.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger - Ylli Berisha, Yllnor Berisha, Arlind Berisha, Albion Berisha, Mick Heller, Maurice Geis, Vincent Köbel, Mattis Glocker, Dario Stegarescu, Mette Sehyan, Leon Lehr, Carlo Schreiber, Paul Linus Hotz, Emmanuel Minutoli, Lukas Fink

 


14.02.22

TESTSPIEL

B-Jugend feiert Schützenfest

FV 08 Hockenheim - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld 0:11

(AR) Von Anfang an war die JSG hellwach und spielbestimmend. Die ersten Versuche zur frühen Führung wurden noch vergeben oder vom FV-Torhüter vereitelt. Aber der Druck wurde immer größer und die Fehler der Heimmannschaft wurden häufiger und so war in der 9.Minute der Bann gebrochen. Paul Linus Hotz erzielte das 1:0 für die Gäste. Danach ging alles ganz schnell und Ylli Berisha (12.), Maurice Geis (15.) und Paul Linus Hotz (19.) schraubten das Ergebnis auf 4:0. Danach wechselte das Trainerteam zum ersten Mal auf einigen Positionen, es änderte sich aber nichts an den Spielanteilen und der Dominanz der JSG. Nach einer schönen Freistoßvariante von Arlind Berisha vollstreckte Lukas Fink in Höhe des Elfmeterpunktes eiskalt per Direktabnahme zum 5:0 (35.). Von der Heimelf kam wenig auf das gut gehütete Tor von Julius Wehinger. In den wenigen brenzligen Situationen war er jedoch zur Stelle. Gefährlich wurde es aber in der ersten Halbzeit nicht. Ganz anders die JSG, die unbeirrt weiterspielte und sich zahlreiche Chancen erarbeitete. Manche wurden leichtsinnig vergeben oder man wollte für die Galerie treffen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff markierte Dario Stegarescu per Doppelpack das 6:0 und 7:0 (41., 44.). Zu Beginn der zweiten Hälfte verflachte das Spiel der JSG ein wenig, geschuldet auch den vielen Wechsel und der Testmöglichkeit des Trainerteams, das Spieler auf verschiedenen Positionen einsetzte. Von Seiten der Hockenheimer kam nach wie vor sehr wenig und eine Gefahr für das Tor der JSG war nicht gegeben. So dauerte es bis zur 70. Spielminute, bis Paul Linus Hotz seinen Hattrick schnürte und das 8:0 erzielte. Kurze Zeit später stand er erneut goldrichtig und veredelte einen langen Pass von Mick Heller in bester Torjägermanier zum 9:0 mit seinem vierten Treffer im Spiel. Neben dem Vierfach-Schützen Paul Linus Hotz war auch für Julius Wehinger das Spiel beendet und es kam zum Torwartwechsel. Neu im Tor stand jetzt Vincent Köbel, aber auch er hielt bis zum Schluss seinen Kasten sauber. In der 80. und 85. Minute fielen die Treffer zum 10:0  und 11:0 durch Mete Seyhan und Yavuz Genc. In der Schlussminute gab es dann doch noch einmal einen gefährlicher Torschuss des Heimteams , aber diesen parierte der Gästetorwart souverän  und so blieb es am Schluss beim hochverdienten 11:0 Erfolg der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Julius Wehinger, Vincent Köbel, Carlo Schreiber, Arlind Berisha, Mick Heller, Maurice Geis, Dario Stegarescu, Paul Linus Hotz, Lukas Fink, Mattis Glocker, Ylli Berisha, Yllnor Berisha, Mete Seyhan, Lennard Kosumi ,Yavuz Genz, Thomas Berger, Ugur Banatoglu.

 


07.02.22

TURNIER

Falsche Ergebnismeldung kostet B-Jugend die Finalchance

Wintercup in Neulußheim

(JK) Die B-Jugend der JSG Seckenheim/Friedrichsfeld ging beim Wintercup in Neulußheim mit zwei Team an den Start. In den ersten beiden Spielen gegen den FV 08 Hockenheim II und I waren gleich beide Teams erfolgreich und fuhren jeweils ihre ersten drei Punkte ein. Für die zweiten Gruppenspiele trafen beide Mannschaften auf den Gastgeber SC Olympia Neulußheim. Während auch hier die JSG I souverän mit einem Sieg vom Feld ging, musste sich JSG II mit einer knappen 0:1-Niederlage geschlagen geben. Im dritten und letzten Vorrundenspiel kam es in der Gruppe A zum Spitzenspiel zwischen der JSG Seckenheim/Friedrichsfeld I und der SG Hohensachsen. In einem packenden Spiel lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, in dem sich die JSG am Ende kaltschnäuziger zeigte und nach einem großen Kampf verdient mit 2:1 gewann. Drei Siege aus drei Spielen bedeuteten den Gruppensieg.  Die JSG II traf auf den ASV Durlach. Gegen eine spielerisch starke Mannschaft hielten die JSG-Schützlinge lange Zeit gut mit und konnten zwischenzeitlich den 0:1-Rückstand egalisieren. Am Ende musste man sich allerdings mit 1:3 geschlagen geben. Während die JSG I als Gruppensieger ins Halbfinale um die Plätze 1 bis 4 einzog, ging es für die JSG II als Gruppendritter um die Plätze 5 bis 8. Im Spiel um die Plätze 5 und 6 traf die JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld II auf den FV 08 Hockenheim II. In einem packenden Spiel stand es nach 15 Minuten 1:1, wodurch ein Neunmeterschießen erforderlich wurde. Die ersten vier Schützen verwandelten sicher. Der dritte Neunmeter des FV 08 Hockenheim II ging daneben, der Vorteil war nun auf Seiten der JSG II. Doch der Vorteil konnte nicht genutzt werden. Im K.o.-Modus ging es nun weiter. Und Hockenheim II legte vor. Der Druck lag jetzt auf Seiten der JSG. Doch der Neunmeter war zu unplatziert. Was nun folgen sollte, traf auf Seckenheimer/ Friedrichsfelder Seite auf großes Unverständnis: Nach einem falsch weitergegebenen Ergebnis stand die JSG Seckenheim/Friedrichsfeld I nur noch auf Tabellenplatz zwei und bekam es nun mit dem späteren Turnierzweiten ASV Durlach zu tun, obwohl man eigentlich als Gruppensieger gegen den vermeintlich leichteren Gegner SC Olympia Neulußheim II hätte spielen müssen. Dieses Missverständnis teilte man vor Beginn des Halbfinals der Turnierleitung mit, die diesen Fehler jedoch nicht behob. Somit wurde die JSG I um ein Halbfinale betrogen, das sie nie hätten spielen dürfen. Das Halbfinale ging am Ende mit 1:3 verloren. Nach dem Spiel beriet man mit den Spielern darüber, das Turnier vorzeitig zu verlassen. Währenddessen wurden bereits die letzten Platzierungsspiele angepfiffen. Als man sich dazu entschied, die Spiele um Platz 7 und Platz 3 zu spielen, war die JSG II bereits als Achter festgeschrieben. Nach diesen Ereignissen ging das Spiel um Platz 3 an Neulußheim. Nach guter Vorrunde beider Mannschaften, wurde sowohl die JSG I als auch JSG II um eine bessere Platzierung gebracht.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Gruppe A:

FV 08 Hockenheim II – JSG Seck./ Friedrichsfeld I  0:1

JSG Seck./ Friedrichsfeld I – Olymp.Neulußheim I  2:1

SG Hohensachsen – JSG Seck./ Friedrichsfeld I      1:2  (2:1 gemeldet)

Gruppe B:

FV 08 Hockenheim I – JSG Seck./ Friedrichsfeld II   4:1

JSG Seck./ Friedrichsfeld II – Oly.Neulußheim II      0:1

ASV Durlach – JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld II    0:2   

Untere Platzierungsrunde:

FV 08 Hockenheim II – JSG Seck./ Friedrichsfeld II  4:3

Spiel um Platz 7:

JSG Seck./ Friedrichsfeld II – FV 08 Hockenheim I   0:3

Halbfinale:

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld I – ASV Durlach     0:1

SG Hohensachsen – Olympia Neulußheim II          1:0

Spiel um Platz 3:

JSG Seck./ Friedrichsfeld I – Olym.Neulußheim II   3:4

Endspiel:

ASV Durlach – SG Hohensachsen                               4:5

 


27.01.22

TESTSPIEL

B-Jugend wiederholt Sieg

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld - SpVgg 03 Ilvesheim II  4:3

(AR) Nach der Niederlage in der Meisterschaft wollte die SpVgg 03 Ilvesheim II Revanche nehmen, ging aber erneut leer aus. Nach einem heißen Kampf stand es am Ende 4:3 für die Gastgeber-Mannschaft, dasselbe Resultat wie im Verbandsspiel. In den ersten Minuten passierte nicht allzu viel, es war ein reines Abtasten beider Mannschaften, Torchancen sprangen dabei nicht heraus. Nach einer Viertelstunde nahm die JSG das Heft in die Hand und steigerte das Tempo im Spiel an. Die ersten Torschüsse waren aber noch kein Problem für den Gästekeeper. Auch von Seiten der Ilvesheimer ergaben sich nun Möglichkeiten, allesamt wurden aber von Vincent Köbel im Tor der JSG entschärft. Mitte der ersten Halbzeit schalte die Heimelf schnell um und lief einen 2-gegen-1-Konter , der mit einem schönen platzierten Schuss ins lange untere rechte Eck erfolgreich abgeschlossen wurde. Torschütze war ausgerechnet das Geburtskind Matthis Glocker (24. ). Nun wurden die Gäste stärker und zwangen Seckenheim/ Friedrichsfeld immer mehr in die eigene Hälfte zurück. Jetzt war Kampf angesagt und das machte die JSG bis auf kleinere Unsicherheiten eindrucksvoll. Da konnte auch der Elfmeterpfiff nach einem Handspiel von Mick Heller nichts ändern. Diesen entschärfte Keeper Vincent Köbel souverän. In den letzten Minuten wurde es etwas hitziger auf dem Feld und so kam der Pausenpfiff gerade richtig. Zu Beginn der zweiten Hälfte erwischten die Gäste den besseren Start, von der Heimmannschaft war nichts mehr zu sehen. Viele Fehler im Spielaufbau  ermöglichten eine Vielzahl an Torchancen für die Spieler von der Insel. Nach einer Viertelstunde im zweiten Durchgang war der Bann gebrochen. Nach einem Querschläger in der eigenen Hälfte hatte der Spieler aus Ilvesheim zu viel Platz und schloss zum mittlerweile verdienten Ausgleich ab (59.). Jetzt begann eine Phase, in der der JSG der Zugriff auf das Spiel nicht mehr gelingen sollte. Nach weiteren unnötigen Fehlern und Abstimmungsprobleme schlug es innerhalb von drei Spielminuten zweimal im JSG-Tor ein (65., 68.). So stand es plötzlich 1:3. Kaum einer rechnete auf der Freien Platte noch mit einer Wende. Doch nun ging ein Ruck durch die Mannschaft und nach einem schnellen Gegenangriff verkürzte Yllnor Berisha nur eine Minute später auf 2:3 (69.) aus Sicht der JSG. Dieser Treffer machte Mut und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen der JSG. Der Druck wurde immer größer und nun stimmten auch Kampf und Bereitschaft wieder. So kam es auch zum Ausgleich in der 75.Spielminute durch Albijon Berisha. Die Gäste schafften es nicht, den Ball aus ihrem eigenen Strafraum zu befreien und so traf der JSG-Akteur mit einem Distanzschuss zum 3:3. Wer sich nun mit einem Remis arrangierte, sah sich ebenfalls getäuscht. Das Heimteam blieb am Drücker und nach einem Freistoß in den Strafraum verwertete Dario Stegarescu die Flanke aus kurzer Distanz zum umjubelten 4:3 (81). In den letzten Minuten besannen sich die JSG-Spieler auf die Defensive und lauerten auf Konter. Aber es passierte nicht mehr viel, den Ilvesheimern fiel nichts mehr ein und die JSG musste nicht mehr. So blieb es nach großer Moral beim 4:3-Sieg der JSG Seckenheim / Friedrichsfeld.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Vincent Köbel, Ylli Berisha, Yllnor Berisha, Albijon Berisha, Mick Heller, Maurice Geis, Paul Hotz, Dario Stegarescu, Julius Wehinger, Yavuz Genc, Arlind Berisha, Erik Köster, Emmanuel Minutoli, Lennard Kosumi, Matthis Glocker, Lukas Fink

 


25.01.22

Saisonbericht der B- und C-Jugend

(JK) Die B-, C- und D-Jugend, die sich in den letzten Jahren aus einer Jugend-Spielgemeinschaft der Vereine FC Germania Friedrichsfeld, TSG Seckenheim und SV 98/ 07 Seckenheim zusammensetzte, nutzt die fußballfreie Zeit, um sich bei den Sponsoren der letzten drei Jahre zu bedanken. „Wir wissen es besonders zu schätzen, dass sie selbst in Zeiten von Corona immer ein offenes Ohr für die Jugend hatten. Durch ihre Unterstützung konnten Bälle, Trikotsätze, Regenjacken, Trainingsanzüge und Aufwärmshirts besorgt werden - dies nur ein Teil der Materialien, die wir mit ihrer Unterstützung den Jungs zur Verfügung stellen konnten“, sagt Jakob Kappler, aktueller Trainer der C-Jugend. Weiterhin wurden die C- und B-Jugend mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk beschert - Trainingshandschuhe und -mützen für den Winter. Folgende Sponsoren haben diese Jugendklassen in den abgelaufenen Jahren hervorragend unterstützt:

Harry Steck Transporte, IMZ Viernheim, Sport Sichler, EDEKA Pirron, Aral Tankstelle Scheid, Tanis Professional, Vereinsgaststätte FC Germania Friedrichsfeld, Hausverwaltung Jürges, Peter Metz Holzbau, GHN Schrott und Metalle, GE+DE Heizungsbau, Fa. Hänssler, Trezza KFZ Werkstatt, Brücken Apotheke Seckenheim, Häfner Stuckateur, Porsche Niederlassung Mannheim, Bücherkiste Seckenheim, Lichterloh Elektro, Yildiz Estriche aller Art, Dieter Eckert Hausmeisterservice, Ihm LKW Werkstatt, D+D Bauer Container Dienst, Architekturbüro bd (Beyond Borders Design).

 


Spielplan Kreisklasse Herbstrunde

SSV Vogelstang (A)                        3:5

Spielfrei

SV Schriesheim (A)                        1:6

SC Blumenau (H)                           2:2

SpVgg Ilvesheim II (A)                   4:3

Spielfrei

TSG Eintracht Plankstadt II (H)    1:5

FV Leutershausen (A)                    1:6

SC Olympia Neulußheim (H)        3:5

 


20.01.22

STATISTIK der Herbstrunde der B-Jugend-Kreisklasse

(wy) In den sieben Spielen der Herbstrunde wurden folgende Spieler eingesetzt:

Vincent Köbel                  7 Spiele

Mick Heller                       7 Spiele

Dario Stegarescu             7 Spiele

Maurice Geis                    7 Spiele

Paul-Linus Hotz               7 Spiele

Emmanuel Minutoli        7 Spiele

Albijon Berisha                 6 Spiele

Lennard Kosumi              5 Spiele

Mattis Glocker                  5 Spiele

Carlo Schreiber                4 Spiele

Mete Seyhan                    3 Spiele

Arlind Berisha                  2 Spiele

Ylli Berisha                        2 Spiele

Leon Lehr                          2 Spiele

Ugur Benatoglu                2 Spiele

Cassian Boos                    1 Spiele

Daniel Trofimov               1 Spiele

Thomas Berger                1 Spiele               

 

Die 15 Saisontore wurden von folgenden Spielern erzielt:

Dario Stegarescu             5 Tore

Paul-Linus Hotz                3 Tore

Mattis Glocker                  2 Tore

Vincent Köbel                   1 Tor

Maurice Geis                    1 Tor

Albijon Berisha                 1 Tor

Mete Seyhan                    1 Tor

Arlind Berisha                   1 Tor                    

 

19.01.22

ABSCHLUSSTABELLE der Herbstrunde der B-Jugend-Kreisklasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


24.11.21

9.SPIELTAG

B-Jugend verliert Kellerduell

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld - SC Olympia Neulußheim 3:5

(AR) Im Vorfeld war die Anspannung groß, da sich die JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld durchaus Siegchancen ausgerechnet hatte. Immerhin belegten die Gäste den letzten Platz und konnten nur durch einen Nichtantritt des SV Schriesheim drei Punkte verbuchen. Eines vorweg - es wurde leider nichts daraus und die Punkte gingen an Olympia Neulußheim. In den ersten Minuten waren beide Mannschaften darauf eingestellt, erstmal keine Fehler zu machen und kompakt von hinten heraus zu spielen. Bis auf einige Distanzschüssen war die Torgefahr sehr gering. Nach einer Viertelstunde wurde die JSG mutiger und druckvoller. Das wurde auch in der 18. Spielminute belohnt. Eine Flanke von links außen setzte Dario Stegarescu im Nachschuss in die Maschen und so hieß es 1:0 für die JSG. Die Freude darüber hielt allerdings nicht lange. In der 22. Minute glich Neulußheim mit einem platzierten Distanzschuss ins linke Eck aus, Torhüter Maurice Geis war absolut machtlos. Es wurde noch bitterer, eine Minute später stand es auf einmal 1:2 aus Sicht der Heimelf. Von der linken Seite drang ein Spieler der Gäste in den Strafraum ein, wurde nicht konsequent gestört und so schlug der Ball im kurzen Eck ein, dabei sah der JSG-Torhüter nicht gut aus. Jetzt hatten die Gäste Oberwasser und es dauerte eine Weile, bis sich die JSG wieder fing und selbst versuchte, zum Ausgleich zu kommen. Das klappte kurz vor der Halbzeit: Nach einer guten Hereingabe von rechts außen musste Mete Seyhan vor dem Tor nur noch den Fuß hinhalten und es hieß 2:2. Wer nun dachte, das sei es gewesen, wurde enttäuscht. Einige Unkonzentriertheiten und Fehler im Aufbau förderten ein weitere Gegentor, dazu kam sogar noch ein Eigentor von Emmanuel Minutoli. In der Halbzeitpause wurden diese Fehler angesprochen und auf die Mannschaft eingeredet. Die Gäste beschränkten sich auf die Defensive und auf Konter. So ergab sich ein deutlich höherer Spielanteil für die JSG. Auch einige gute Chancen sprangen heraus. Aber entweder verfehlten die Schüsse das Tor knapp oder der gut aufgelegte Gästekeeper verhinderte einen weiteren Treffer. So kam es, wie es meistens kommt: ein schneller Konter der Gäste landete zum fünftem Treffer im Netz des JSG-Tores. Allerdings reklamierten die JSG-Spieler vergeblich ein klares Foulspiel am JSG-Torhüter. In den letzten Minuten versuchte die JSG noch einmal alles und so spielte sich das Geschehen nur noch vor dem Tor der Gäste ab. Leider belohnten sich die aufopferungsvoll anrennenden Seckenheimer/ Friedrichsfelder nur noch mit dem Treffer zum 3:5 von Arlind Berisha, der einen satten Schuss aus 25 Metern an die Unterlatte jagte, von wo der Ball hinter die Linie sprang. Ein sehenswertes Tor zum Abschluss, das aber die Niederlage und den Verlust des vorletzten Tabellenplatzes nicht verhindern konnte.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Maurice Geis – Lennard Kosumi (16.Albijon Berisha), Arlind Berisha, Paul-Linus Hotz, Carlo Schreiber, Dario Stegarescu, Emmanuel Minutoli, Mick Heller, Vincent Köbel (16.Mete Seyhan)

 


18.11.21

8.SPIELTAG

B-Jugend unterliegt dem Tabellenführer

FV Leutershausen - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld  6:1

(AR) Die Kicker von der Bergstraße waren als noch ungeschlagener Tabellenführer angetreten. Das sollte auch nach den 80 Spielminuten so bestehen bleiben. Aufgrund von Verletzungen und zwei Spielern in Quarantäne stellte sich das ersatzgeschwächte JSG-Team quasi von alleine auf. Von Anfang an spielte nur die Heimelf und hatte einigen sehr gute Torchancen. Diese wurden zum Glück nicht verwertet oder vom Keeper Julius Wehinger entschärft. Die Gäste standen sehr tief und versuchten mit einer Abwehrkette, dem Druck stand zu halten. Entlastungsangriffe kamen allerdings kaum zustande. Mit sehr viel Glück und dank des Chancenwuchsers der Heimmannschaft stand es zur Pause noch 0:0. In der zweiten Halbzeit änderte sich am Ablauf nicht viel, wobei die Trainer in der Pause deutlich angesprochen hatten, was sich ändern sollte, um auch gelegentlich mutig nach vorne zu spielen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Leutershausener nervöser.  Dann passierte das, was man einen Dosenöffner nennt. In der 58. Spielminute wurde ein Zweikampf im JSG-Strafraum ungeschickt  geführt und der Schiedsrichter entschied sehr zum Ärger der Seckenheimer/ Friedrichsfelder auf Strafstoß. Diese Chance nutzte das Heimteam und erzielte den bis dahin überfälligen Führungstreffer. Der Bann war aus Sicht der Bergsträßer gebrochen und auch die Gegenwehr der JSG-Spieler ließ immer mehr nach. So erzielten die Spieler des FV Leutershausen innerhalb von wenigen Minuten weitere vier Treffer und sorgten somit für die Vorentscheidung. Kurz vor Spielende wurde den Emotionen der Gastgeber noch einmal kurzzeitig freien Lauf gelassen, aber nach einer kurzen Unterbrechung konnte das Spiel zu Ende geführt werden. Danach passierte nicht mehr viel. In der 75. Spielminute erzielte der FV Leutershausen seinen sechsten Treffer und in der Schlussminute gelang Vincent Köbel mit einem schönen Freistoßtror noch der verdiente Ehrentreffer für die JSG.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Thomas Berger – Maurice Geis, Carlo Schreiber, Paul-Linus Hotz, Albijon Berisha, Mick Heller, Dario Stegarescu, Emmanuel Minutoli (20.Ugur Benatoglu), Vincent Köbel (79.Lennard Kosumi)

 


10.11.21

7.SPIELTAG

B-Jugend wehrt sich lange gegen den Spitzenreiter

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld - TSG Eintracht Plankstadt II  1:5

(JK) 35 Minuten lang lieferte die JSG Seckenheim/Friedrichsfeld ein starkes Spiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Plankstadt ab, bis ein JSG-Innenverteidiger vor dem eigenen Tor einen haarsträubenden Fehlpass spielte, den die Gäste zur Führung nutzten. Ohne Erklärung standen die Gastgeber total neben sich und kassierten zwei weitere Tore. Somit ging es mit einem 0:3-Rückstand in die Pause. Nach dem Seitenwechsel schien man sich gefangen zu haben und war zeitweise die spielbestimmende Mannschaft. In der 57. Minute blieb der Heimmannschaft ein klarer Elfmeter verwehrt, wenig später scheiterte ein JSG-Stürmer am Querbalken (62.). Wieder gegen Ende der Halbzeit schwand die Konzentration bei den Gastgebern und Plankstadt II erzielte das 0:4 und 0:5 (70., 71.). Wiederum eine Minute später kam die JSG immerhin zu ihrem Ehrentreffer. Maurice Geis trat einen Freistoß aus dem Halbfeld, der vor dem Tor an Freund und Feind vorbei ins Tor ging.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Vincent Köbel – Carlo Schreiber, Mick Heller, Paul-Linus Hotz, Albijon Berisha, Mattis Glocker (37.Lennard Kosumi), Dario Stegarescu, Maurice Geis, Leon Lehr (23.Emmanuel Minutoli)

 


18.10.21

4.SPIELTAG

Erster Saisonsieg für die B-Jugend

SpVgg Ilvesheim II - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld  3:4

(JK) In einem furiosen Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten, gingen die Gastgeber in der 28. Minute nach guter Einzelarbeit mit 1:0 in Führung. Doch die Führung hielt nicht lange an. Nach Abschluss von Mattis Glocker war es Dario Stegarescu, der den Abpraller zum 1:1 verwertete (33.). Und beide Mannschaften spielten weiter nach vorne. Wieder nur vier Minuten später erzielte die Spielvereinigung mit kräftiger Unterstützung des JSG-Schlussmanns die 2:1-Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Die Pause nutzten beide Seiten, um einmal kräftig durchzuschnaufen. Doch das Tempo blieb auch im zweiten Abschnitt sehr hoch, die Gäste starteten etwas besser und ließen zwei Hochkaräter ungenutzt. Doch in der 57. Minute belohnte man sich für den hohen Aufwand und kam in Person von Mattis Glocker nach sehenswerter Vorarbeit von Lennard Kosumi zum 2:2-Ausgleich. Iim dierkten Gegenzug zeigten sich die JSG-Spieler unsortiert und Ilvesheim ging per Traumtor aus der Distanz wieder in Führung (3:2, 58.). Wer glaubte, dass die Jungs der JSG aufsteckten, wurde eines Besseren belehrt. Einen Distanzschuss von Paul-Linus Hotz aus gut und gerne 30 Metern ließ der JSG-Angreifer Vincent Köbel frech durch die Beine passieren und überraschte so den SpVgg-Schlussmann (3:3, 63.). Wie bereits eine Woche zuvor bewies das JSG-Team große Moral egalisierte zum dritten Mal an diesem Tag einen Rückstand. Und vier Minuten vor dem Ende schrieb der Fußball seine eigene Geschichte. Vincent Köbel steckte links durch auf Mattis Glocker, der auf den am zweiten Pfosten eingelaufenen Dario Stegarescu querlegte und mit dem 4:3 für Extase auf JSG-Seite sorgte. Die letzten acht Minuten – inklusive Nachspielzeit – hielten die Gäste die SpVgg vom eigenen Tor weg. Nach packenden 84 gespielten Minuten ertönte der Schlusspfiff und die JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld bejubelte einen furiosen Auftritt.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Maurice Geis – Leon Lehr, Ylli Berisha, Mattis Glocker, Dario Stegarescu, Paul-Linus Hotz, Emmanuel Minutoli, Mick Heller, Vincent Köbel (36.Ugur Benatoglu)

 


11.10.21

3.SPIELTAG

B-Jugend zeigt ihr starkes Gesicht

JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld - SC Blumenau  2:2

(AR) Nach dem zuletzt schwachen Auftritt gegen den SV Schriesheim wollte die B-Jugend der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld zu Hause gegen den Tabellenführer aus Blumenau ein anderes Gesicht zeigen. Gegen druckvoll spielende Gäste zeigte man sich defensiv meist stabil und setzte nach vorne gelegentlich gefährliche Nadelstiche. In der 24. Minute patzte der bis dahin überragend haltende JSG-Keeper und der Tabellenführer ging mit 1:0 in Führung. Eine Viertelstunde später setzten die Gäste einen Freistoß ins Torwarteck zum 0:2 (39.). Mit dem 0:2 ging es auch in die Pause. Mit neuem Elan kamen die Gastgeber aus der Kabine und überrannten die Blumenauer geradezu. Folglich kam Seckenheim/ Friedrichsfeld nach sechs gespielten Minuten im zweiten Abschnitt durch Dario Stegarescu zum 1:2-Anschlusstreffer (46.). In der Folge standen die Gastgeber defensiv wieder stabil und alles, was dennoch durchkam, entschärfte der ansonsten überragende Vincent Köbel im JSG-Tor. In der 74. Minute kamen die Gastgeber durch Paul-Linus Hotz zum verdienten 2:2-Ausgleich, den sie bis zum Ende mit Kampfgeist und Leidenschaft ins Ziel brachten.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Vincent Köbel – Maurice Geis, Albijon Berisha, Mattis Glocker, Mick Heller, Paul-Linus Hotz, Dario Stegarescu, Carlo Schreiber, Emmanuel Minutoli // Eingewechselt: Mete Seyhan, Lennard Kosumi

 


05.10.21

2.SPIELTAG

Kein Ruck bei der B-Jugend

SV Schriesheim - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld  6:1

(AR) Die Kampfansage war, an die Leistung vom letzten Spiel in Vogelstang anzuknüpfen und die Chancen besser zu verwerten. Dieser Plan, das zeigte sich im Anschluss, ging voll und ganz daneben. Schon in den ersten Minuten war zu erkennen, dass die JSG-Jungs alles in der Kabine gelassen hatte. Es fehlte an Einstellung, Zweikampf, Laufbereitschaft und vor allem an den spielerischen Mitteln. Schriesheim übernahm sofort das Kommando und drückte Seckenheim/ Friedrichsfeld weit in die eigene Hälfte, nur mit eigenem Glück und Unvermögen der Heimelf gelang es, 15 Minuten lang die Null zu halten. Mehr als Befreiungsschläge brachten die Gäste nicht zustande, einen ersten Torschuss gab es in der 25. Minute. Was dem SV Schriesheim nicht gelang, erledigten die JSG-Spieler. Nach einem Eckball sprang Vincent Kobel an einer Flanke vorbei und so hatte der Schriesheimer Angreifer leichtes Spiel, den Ball anzunehmen und einzunetzen. Jetzt war der Bann gebrochen und es lief Angriff auf Angriff auf das Seckenheimer/ Friedrichsfelder Tor. Die Heimmannschaft übertraf sich jedoch im Auslassen von Torchancen. Kurz vor der Halbzeit passierte es doch noch: ein verlorener Ball im Aufbau, kein Nachsetzen und es stand nach einem Konter 2:0 für Schriesheim. In der Pause wurde von Seiten der JSG-Trainer Klartext gesprochen, aber auch diese Maßnahme fruchtete nicht. Im Gegenteil, es wurde von  Minute zu Minute schlechter. Es ging kein Ruck durch die Mannschaft, die Trainer standen sprachlos am Spielfeldrand und notierten in kurzer Zeit das 3:0 und 4:0 für die Bergsträßer. Aus dem Nichts heraus markierte Albijon Berisha den Ehrentreffer. Einen Weitschuss schätzte der SV-Keeper falsch ein und der Ball zappelte im Netz. Die Freude darüber hielt sich allerdings in Grenzen. Noch einmal probierten es die JSG-Trainer, durch Positions-und Spielerwechsel etwas zu bewirken. Aber es half an diesem Nachmittag alles nichts und so sehnte sich jeder dem Abpfiff entgegen. Bis es soweit war, kassierte die JSG noch zwei weitere Gegentreffer und so endete die Partie mit einem klaren und verdienten 6:1-Heimerfolg für den SV Schriesheim.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Vincent Köbel – Maurice Geis, Cassian Boos, Albijon Berisha, Mick Heller, Paul-Linus Hotz, Mattis Glocker, Emmanuel Minutoli, Dario Stegarescu // Eingewechselt: Mete Seyhan, Daniel Trofimov

 


23.09.21

1.SPIELTAG

B-Jugend hält Spiel lange offen

SSV Vogelstang - JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld  5:3

(JK) Gegen den letztjährigen Kreisligisten startete die JSG druckvoll und kam früh zu zwei Hochkarätern. Nach einem Querpass setzte der JSG-Stürmer den Ball neben das leere Tor, das hätte die Führung sein müssen (6.). Nur wenige Minuten später scheiterten die Gäste am gegnerischen Schlussmann. So kam es, wie es kommen musste. Gegen weit aufgerückte Seckenheimer/Friedrichsfelder konterten die Gastgeber. In abseitsverdächtiger Position kam der SSV-Stürmer an den Ball und erzielte die – zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte – 1:0 Führung (17.). In der Folge zeigte sich die JSG aber keineswegs beeindruckt, sondern spielte weiterhin nach vorne. Einzig in der Chancenverwertung zeigten sie bis dahin Schwächen. So kam Vogelstang wieder mehr ins Spiel und erhöhte auf 2:0 (26.). Die Gäste brauchten kurze Zeit um sich vom erneuten Rückstand zu erholen, übernahmen kurz darauf aber wieder das Heft des Handelns. Auch vor dem Tor zeigte man sich nun abgezockter und kam per Doppelschlag durch Dario Stegarescu (36.) und Paul-Linus Hotz (38.) kurz vor der Pause zum hochverdienten 2:2-Ausgleich. Nach der Pause war es ein offenes Spiel. Beide Teams spielten gut nach vorne und zeigten hinten einige Anfälligkeiten. In dieser Phase konnten sich beide Keeper durch starke Paraden auszeichnen. Nach etwa 50 gespielten Minuten zeigten sich die Gastgeber dann wieder effektiver und zogen mit zwei Treffern in kurzer Zeit auf 4:2 davon (52., 59.). Aber auch davon zeigten sich die JSG-Jungs nicht beeindruckt und konnten durch Mattis Glocker auf 4:3 verkürzten (67.). Doch der Aufwind hielt nicht lange an. In der 72.Minute setzte der bis dahin tadellose JSG-Keeper einen Abwurf genau in die Füße eines SSV-Stürmers, der schnell umschaltete und auf seinen Teamkollegen durchsteckte. Dieser schob frei vor dem Tor zum 5:3 ein. In den letzten Minuten passierte nichts mehr. Nach starker Leistung und großer Moral, musste sich die JSG Seckenheim/Friedrichsfeld dem SSV Vogelstang geschlagen geben.

Die B-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Vincent Köbel – Albijon Berisha, Mick Heller (33.Lennard Kosumi), Dario Stegarescu, Maurice Geis, Paul-Linus Hotz, Mattis Glocker, Emmanuel Minutoli (22.Arlind Berisha), Ylli Berisha